Skip to main content

Bügelsohle

Die Bügelsohle ist das Herzstück eines Bügeleisens. Sie sollte kratzfest sein und gut gleiten können. Leider benennen die Hersteller ihre Bügelsohlen mit sonderbaren Bezeichnungen, welche die Kaufentscheidung nicht unbedingt erleichtern. Da fallen dann Begriffe, wie Glissium, Durilium, Alumite, Autoclean (Palladium), CeraniumGlissée, SteamGlide+,T-IonicGlide und, und, und….

Das ist verwirrend und überhaupt nicht hilfreich. Hinter diesen Beschichtungen versteckt sich das wahre Material einer Bügelsohle.

Merke: Bügelsohlen bestehen entweder aus Aluminium, aus Edelstahl oder aus Keramik.
Tefal GV8461 Pro Express Turbo Autoclean Dampfbügelstation, 6 bar, Variabler Dampf 0-120 g/min, Dampfstoß: 260 g/min, automatische Abschaltung -

Bügelsohle

Bügeleisen mit einer Bügelsohle aus Aluminium sind sehr kratzest. Sie gehören zu den günstigsten Bügeleisen. Das ist aber auch nicht ohne Grund so, denn Aluminiumsohlen sind zwar günstig, dafür aber auch ziemlich rau und dementsprechend gleitet eine Bügelsohle aus Aluminium eher schlecht.

Bügelsohlen aus Edelstahl werden meist in Bügeleisen aus dem mittleren Preissegment verbaut. Diese Bügelsohlen sind ebenfalls kratztest. Zudem gleiten sie auch besser.

Bügelsohlen aus Keramik gehören zur Oberklasse der Bügelsohlen. Sie gleiten noch besser, als Edelstahlsohlen und sind des Weiteren nochmals zusätzlich mit weiteren Schichten bearbeitet, die das Material noch härter und gleitfähiger machen sollen. Zu diesen Spezialschichten gehören dann Bezeichnungen, wie Durilium, Glissium oder auch die Autoclean-Übersetzung, welche Mikrofasern verbrennen soll und damit verhindert, dass unerwünschte Rückstände an der Bügelsohle haften.

Tipp: Wer eine langlebige Bügelsohle haben möchte, sollte es vermeiden über harte Oberflächen, wie Nieten oder Knöpfe, zu bügeln.

Bügeleisen ist stumpf und gleitet nicht mehr. Was tun?

Jede Bügelsohle wird mit der Zeit stumpf und gleitet daraufhin nicht mehr optimal. Um die Sohle wieder in den Altzustand zu versetzen, kann man sie z.B. mit Zahnpasta oder Silikonspray behandeln. Der beste Tipp, um eine stumpfe Bügelsohle zum gleiten zu bringen, ist aber wahrscheinlich folgender:

Fahren Sie mit der Bügelsohle einige Male über ein zerknülltes Stück Alufolie. Alsbald sollte sie wieder vernünftig gleiten. Außerdem werden mit dieser Methode auch einige unerwünschte Rückstände entfernt.

Im Video: Bügelsohle reinigen