Skip to main content

Dampfbügeleisen entkalken

Russell Hobbs 20551-56 Steamglide Ultra Dampfbügeleisen, Selbstreinigungsfunktion, 2600 W -

Dampfbügeleisen entkalken.

Wer sein Bügeleisen mit Leitungswasser befüllt, muss dieses irgendwann entkalken. Kalk kommt eben, neben vielen anderen Mineralien, immer in Wasser vor. Daher wird jedes elektrische Gerät, das mit Wasser betrieben wird, irgendwann Kalkablagerungen verzeichnen.

Nur destilliertes Wasser befreit davor, ein Bügeleisen zu entkalken. Dafür fallen aber zusätzlich Kosten und ein gewisser Mehraufwand an. Auch wenn viele Bügeleisen Hersteller mittlerweile Geräte mit einem eingebauten Antikalksystem anbieten, ist jenes dennoch immer noch eine große Gefahr für unsere modernen Elektrogeräte.

Dabei spielt auch der Wohnort eine Rolle, denn in München ist der Kalkanteil im Wasser sicherlich ein anderer, als in Hamburg. Ist, neben Calcium und Magnesium, viel Kalk im Wasser enthalten, spricht man von hartem Wasser. Umso härter das Wasser, umso schneller kann ein Dampfbügeleisen verkalken.

Kalk schädigt ein Dampfbügeleisen auf 2 Arten: zum einen verstopft es die Öffnungen der Bügelsohle, und zum anderen greift es die Heizstäbe eines Dampfbügeleisens an. Umso stärker die Öffnungen verstopft werden, umso schwächer fällt die Leistung des Dampfbügeleisens aus, da der Dampfausstoß gemindert wird. Neben der verminderten Leistung, ist die Anhäufung der Kalkrückstände ein zusätzliches Problem. Diese werden nämlich nach einer gewissen Zeit aus dem Bügeleisen ausgestoßen und sorgen dann für weiße oder braune Flecken auf der Bügelwäsche.

Bevor man nun allerdings mit dem Entkalken beginnt, sollte man sich vor Augen führen, dass jedes Dampfbügeleisen anders entkalkt wird. Die Hersteller bauen unterschiedliche Modelle, sodass auch die Entkalkung immer wieder variiert.

Dampfbügeleisen mit integrierter Kalkfunktion entkalken

Das Entkalken von Dampfbügeleisen mit Kalkfunktion ist in der Regel unproblematisch und geht schnell von der Hand. Die Hersteller verbauen bei diesen Modellen entweder einen Kollektor oder eine Kartusche. D

er Kalk-Kollektor sammelt die Kalkbestände bis zu einem gewissen Grad ein. Ist dieser Grad erreicht, wird der Kollektor einfach entfernt ein neuer Kollektor wieder eingesetzt.

Die Kartusche filtert den Kalk ebenfalls aus dem Wasser und muss nur entfernt, ausgespült und schließlich wieder eingesetzt werden.

Vor dieser Prozedur muss das jeweilige Dampfbügeleisen allerdings ausgeschaltet und vom Strom getrennt werden. Zudem muss das Wasser auskühlen.

Schauen Sie zur Sicherheit vor dem Entkalken einmal in die Anweisungen der Bedienungsanleitung!

Dampfbügeleisen ohne Kalkfunktion entkalken

Braun TS 775 TP TexStyle 7 Dampfbügeleisen (2400 Watt) grau -

Dampfbügeleisen entkalken.

Dampfbügeleisen ohne Kalkfunktion lassen sich mit den im Handel erhältlichen Entkalkern behandeln oder mit Zitronen- oder Essigsäure.

Von der Nutzung von Bürsten oder Schwämmen ist abzuraten, da mit diesen die Gefahr wächst, wichtige Teile durch Kratzer oder dergleichen zu schädigen.

Allerdings können auch zu stark dosierte Reinigungsmittel gewisse Oberflächen und Bauteile schädigen. Setzen Sie diese daher behutsam ein. Am besten funktioniert das Entkalken, wenn jedes Einzelteil für sich behandelt wird und die Rückstände des Reinigers anschließend mit klarem Wasser abgewischt werden. Abschließend kann das Wasser mit einem trockenen Tuch entfernt werden.

Bügeleisen entkalken: Das ist der schnellste Weg

  1. Wassertank des Bügeleisens leeren
  2. Entkalker-Flüssigkeit in den Wassertank geben
  3. Höchste Stufe einstellen
  4. Dampfstöße und Frischwassersprühfunktion sorgen dafür, dass der Entkalker in alle wichtigen Öffnungen gelangt
  5. Bügeleisen ausschalten und den Entkalker 10-15 Minuten einwirken lassen
  6. Bügeleisen wieder einschalten und Kalkrückstände mit Dampfstößen entfernen (solange wiederholen, bis alles restlos entfernt wurde)
  7. Wassertank erneut ausleeren und mit frischen Leitungswasser oder destilliertem Wasser durchspülen

Gängige Entkalker für ein Bügeleisen

  • Chemische Entkalker in Pulverform (werden in Leitungswasser verflüssigt)
  • Zitronensäure
  • Essigsäure
  • Parfüm
  • Stärke
Auch hier sollte zuerst die Bedienungsanleitung zu Rate gezogen werden. Einige Bügeleisen lassen sich weder mit Essig, mit Stärke, noch sonstigen Entkalkungsmitteln reinigen. Wer sein Bügeleisen falsch entkalkt, riskiert braune Flecken an der Kleidung, das unbeabsichtigte Austreten von Wasser oder schwerwiegende Schäden am Gerät.

Warum sollte man ein Dampfbügeleisen entkalken?

Kalk setzt sich nach und nach an allen Bauteilen ab, die mit dem Wasser in Berührung kommen. Mit der Zeit härtet jener dann aus. In der Folge verstopfen wichtige Öffnungen, wie z.B. die Düsen der Bügelsohle. Daraufhin dauert das Bügeln dann länger, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Damit einhergehend steigen Stromverbrauch und Zeitaufwand.

Wie oft sollte man ein Dampfbügeleisen entkalken?

Eine Entkalkung findet am besten statt, wenn sich noch kein Kalkproblem eingestellt hat. Je nach Hersteller und Modell, muss auch hier wieder die Bedienungsanleitung zu Rate gezogen werden.

Als grobe Faustregel kann man ein Dampfbügeleisen, welches hartem Wasser ausgesetzt ist, nach der 10. Verwendung entkalken, und eines, mit eher weichem Wasser jede 15. Verwendung.

Manche Dampfbügeleisen bieten auch ein Anti-Calc-Signal. Dann müssen Sie dieses einfach nur abwarten und wissen dann, wann es von Nöten ist.

Kann ich das Entkalken eines Dampfbügeleisens umgehen?

Das Entkalken kann man nicht gänzlich umgehen. Man kann es aber auf jeden Fall sehr weit nach hinten verschieben. Wie bereits eingangs erwähnt wurde, enthält destilliertes Wasser kein Kalk. Sein Dampfbügeleisen nun aber komplett mit destilliertem Wasser zu befüllen, ist nicht sehr ratsam.

Besser ist es, wie es viele Hersteller auch empfehlen, ein Gemisch aus 50 % Leitungswasser und 50 % destilliertem Wasser zu nutzen.

Zudem kann man auch das Wasser eines Kondentrockners, falls man im Besitz eines solchen Gerätes ist, nutzen, solange es frei von Rückständen und Fusseln ist.

Gefiltertes Wasser, abgekochtes Wasser, Wasser aus Flaschen und Regenwasser sind ungeeignet, da allesamt Mineralien und andere Substanzen enthalten.

 

Im Video: So gelingt das Entkalken eines Bügeleisens