Skip to main content

Dampfbügler

Dampfbügler oder Bügeleisen, was ist besser?

Die Temperatur der Sohle eines Dampfbügeleisens lässt sich manuell regeln. Hitze und Dampf arbeiten zusammen.

Veraltete Trockenbügeleisen arbeiten nur mit der Hitze der Bügelsohle und sind zwar deutlich günstiger in der Anschaffung, kosten dafür aber viel mehr Zeitaufwand beim Bügeln. Sie sind daher in der Regel die schlechteste Wahl für das Bügeln zu Hause.

Dampfbügler oder Bügeleisen

Dampfbügler im Einsatz.

Ein Dampfbügler arbeitet hingegen nur mit der Hitze des Wasserdampfes. Da Wasserdampf nur maximal 100 °C erreichen kann, verbrennt ein Dampfbügler die Wäsche nicht. Das Manko eines Dampfbüglers ist sein Anschaffungspreis, der allerdings meistens gerechtfertigt ist. Da stetig Wasserdampf benötigt wird, muss das Wasser durchweg kochen. Normalerweise kann mit einem Dampfbügler nur vertikal/senkrecht gearbeitet werden, da der Dampf nach oben entweicht. Mittlerweile gibt es jedoch auch Dampfglätter, die mit einer 2 in 1 Funktion ausgestattet sind und auch waagerecht arbeiten können. Dampfglätter, die diese Funktion nicht besitzen, schalten sich in der Waagerechten automatisch ab. Das liegt daran, dass die Heizelemente in diesem Zustand frei liegen. Dampfbügler lassen sich sehr gut für das Glätten von Kleidungsstücken einsetzen, die sonst nur schwer zu bügeln sind.

Dampfbügler Test

Dampfbügler gehören zu den Bügeleisensystemen.

Einige Nachteile sollten allerdings auch nicht unerwähnt bleiben. Zum einen muss, auf Grund des kleinen Tanks, sehr oft Wasser nachgefüllt werden. Zum anderen ist die Temperatur oft nicht hoch genug, um Falten wirklich herauszubügeln. Mit Anzugshosen tun sich Dampfbügler z.B. recht schwer. Außerdem ist ein längeres Bügeln oft nicht möglich, da sich der Korpus sehr schnell stark aufheizt und dann automatisch abschaltet. Weiterhin dauert das Glätten mit Dampf länger, als mit einem Dampfbügeleisen. Zudem besitzt Kleidung nach Abschluss immer noch etwas Restfeuchte und muss vor dem Tragen noch trocknen. Auch die Handhabung der Dampfbügler-/glätter kann sich als widerspenstig herausstellen, wenn nur waagerecht gearbeitet werden kann.

Fazit: Trockenbügeleisen sind die in der Regel die günstigste, aber auch die schlechteste Wahl für das Bügeln zu Hause. Zwischen Dampfbüglern und Dampfbügeleisen lässt sich kein klarer Sieger ausmachen. Wir empfehlen, einen Dampfbügler in Kombination mit einem Dampfbügeleisen zu nutzen. Damfbügeleisen sind die Allrounder im Haushalt. Als schnelle Ergänzung für Korrekturen in letzter Minute oder für das Glätten schwieriger Kleidung, wie z.B. Jacken, Anzüge, Winterjacken, eignet sich ein Dampfbügler optimal.