Skip to main content

Dampfbügelstation mit Druckboiler

Dampfbügelstation mit Druckboiler

Eine Dampfbügelstation mit Druckboiler ist eine sinnvolle Anschaffung. Hier wird der Dampf extern erzeugt und anschließend, durch einen Schlauch, zum Bügeleisen befördert. Dank der hohen Leistung kannst Du mit einer Bügelstation auch sehr hartnäckige Falten glätten. Zudem kann man große Wäschemengen innerhalb kürzester Zeit pflegen.

Dampfbügelstation mit Druckboiler

Welche Dampfbügelstation mit Druckboiler für Dich geeignet ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Dampfbügelstation mit Druckboiler – 3 Modelle in der Vorstellung

Tefal Pro Express Turbo Autoclean

Dampfbügelstation mit oder ohne Boiler

Tefal ist ein sehr renommierter Hersteller von Bügeleisen. Aktuell zählen über 35 Bügelstationen zu dessen Repertoire. Das Modell Pro Express Turbo Autoclean  ist eine beliebte Dampfbügelstation mit Druckboiler. Sie verfügt über eine Leistung von 2200 Watt und produziert konstant bis zu 120 g Dampf/Minute. Zudem kann ein zusätzlicher Dampfstoß von 260 g/Minute abgegeben werden, um auch hartnäckige Falten erfolgreich glätten zu können. Der Dampfdruck beläuft sich auf 6 bar.

Der Tank nimmt 1,8 Liter Wasser auf. Dementsprechend musst Du voraussichtlich keine Pause zum Nachfüllen einlegen. Er kann abgenommen werden, was das Befüllen wesentlich erleichtert. Zudem steht bereits nach 2 Minuten Dampf zur Verfügung, sodass Du direkt loslegen kannst. Die Bügelsohle besteht aus hochwertiger Keramik. Die Öffnungen befinden sich auch an der Spitze, weshalb der Dampf gleichmäßig abgegeben wird.

Für mehr Komfort sorgt die Kabelaufwicklung. Da jenes in einer steifen Führung sitzt, berührt es niemals den Bügeltisch. Daher musst Du keine nervigen Nachjustierungen vornehmen und kannst eine Hand stets an der Wäsche haben. Im Übrigen lässt sich das Bügeleisen an der Station fixieren, sodass Du sie problemlos am Bügelgriff transportieren kannst.

Es sind diverse Funktionen verbaut. Beispielsweise fängt ein Anti-Kalk-Kollektor den Unrat auf. Er kann auf einfache Weise herausgezogen und unter einem Wasserhahn ausgespült werden. Somit bilden sich keine Ablagerungen, welche die Leistung mindern und die Stromkosten erhöhen können. Außerdem kann der Dampf vertikal abgegeben werden. Gardinen, Vorhänge und auf Bügeln hängende Stoffe kann man also ebenfalls pflegen. Wird das Gerät für 8 Minuten nicht benutzt, schaltet es sich automatisch ab. Diese Funktion verringert die Unfallgefahr, falls man das Gerät einmal vergessen sollte.

Alles in allem ist die Pro Express Turbo Autoclean eine empfehlenswerte Dampfbügelstation mit Druckboiler. Die Marke Tefal vereint Design und Funktionalität zu einem Höchstmaß an Komfort. Die Leistung ist groß genug, um schnell auf Betriebstemperatur arbeiten zu können. Aufgrund des kräftigen Dampfstoßes kann man zudem tiefliegende Falten zuverlässig glätten. Für eine hohe Sicherheit sorgt die automatische Abschaltung. Außerdem wird der Kalk in einem Kollektor gefangen, sodass man keine aufwendigen Reinigungsaktionen vornehmen muss.

Bosch EasyComfort TDS6040

Dampfbügelstation Boiler Test

Die Firma Bosch bietet aktuell 10 Dampfbügelstationen im gehobenen Segment an. Die EasyComfort TDS6040  ist eine probate Dampfbügelstation mit Druckboiler. Dank der Leistung von 2400 Watt ist sie schnell auf Temperatur und wird auch mit größeren Wäschemengen effektiv fertig. Sie kann konstant bis zu 120 g Dampf/Minute abgeben, sowie besonders tiefsitzende Fasern mit einem extra Dampfstoß von 380 g zuverlässig glätten.

Weiterhin wird die Bügelsohle aus Keramik hergestellt, weshalb sie sehr gleitfähig und beständig ist. Neben den zahlreichen Öffnungen, besitzt sie Kanäle, welche den Dampf gleichmäßig verteilen. Auf diese Weise entstehen konstant gute Ergebnisse. Weil sich die Temperatur und die Dampfmenge optimal an die Stoffe anpassen, kannst Du mit einer einzigen Einstellung verschiedenste Textilien bügeln. Das ist natürlich sehr komfortabel.

Zum Funktionsumfang zählt u.a. eine Calc’nClean-Funktion. Mit dieser kannst Du Ablagerungen sowohl aus dem Boiler, als auch aus dem Handteil entfernen. Somit können ein hohes Leistungsvermögen und eine energieeffizienter Verbrauch gewährleistet werden.

Des Weiteren erfolgt eine automatische Abschaltung, wenn das Bügeleisen über einen gewissen Zeitraum nicht mehr bewegt wurde. Im Ernstfall lassen sich dadurch kaputte Kleider und Brände verhindern. Zudem kann der Dampf vertikal abgegeben werden. Dies empfiehlt sich z.B. wenn Du ein Hemd auf dem Bügel auffrischen möchtest.

Zusammengefasst ist die Bosch EasyComfort eine zuverlässige Dampfbügelstation mit Druckboiler. Sie eignet sich auch für das Wäscheaufkommen größerer Haushalte und ist sehr einfach zu bedienen. Sie erkennt den Bedarf der Stoffe und passt sich stets perfekt an. Für Dich heißt das, dass Du nur das Eisen führen musst. Dank der leicht gleitenden Keramiksohle ist dies wenig anstrengend.

Siemens TS47400DE

Dampfbügelstation mit Boiler Erfahrungen

Mit einem Angebot aus 24 Dampfbügelstationen, bietet die Firma Siemens eine große Auswahl für jeden Anspruch. Beim Modell TS47400DE  handelt es sich um eine preiswerte Dampfbügelstation mit Druckboiler. Dennoch leistet sie 3100 Watt und erzeugt dabei einen Dampfdruck von 6,5 bar. Mit einem Dampfstoß von bis zu 400 g/Minute kannst Du sämtliche Fasern dicker Kleidung durchdringen.

Der Tank nimmt 1,4 Liter Wasser auf und muss daher erst nach mehr als einer Stunde Arbeit aufgefüllt werden. Die Dampfmenge variiert automatisch. Du musst lediglich die richtige Temperatur einstellen und kannst im Anschluss perfekte Ergebnisse erwarten. Zur Sicherheit ist eine automatische Abschaltung verbaut.

Weiterhin ist ein Anti-Kalk-System vorhanden. Mit der Hilfe von diesem kannst Du präventiv gegen Ablagerungen vorgehen. Sollte dann trotzdem einmal Kalk zum Problem werden, kann es mittels Selbstreinigungs-Funktion auf einfache Weise aus den Öffnungen austreten und abgewischt werden.

Die Meinung der Kunden ist recht zwiegespalten. Negative Befunde kommen vor allem dadurch zustande, dass teilweise beschädigte Rückläufer erneut versendet werden. Das ist natürlich nicht gerade angenehm und kann für Verärgerungen sorgen. Wenn Dir dies passiert, kannst Du jedoch auf Amazon zählen. Das Geld wird Dir in jedem Fall erstattet.

Insgesamt ist die Siemens TS47400DE eine solide Dampfbügelstation mit Druckboiler. Mit 3100 Watt ist sie äußerst leistungsfähig. Der Dampf steht schon nach einer kurzen Zeit zur Verfügung. Du kannst mit diesem Modell sehr flexibel arbeiten und auch große Wäscheberge effizient glätten. Einziger Wermutstropfen: teilweise werden beschädigte Geräte als Neuware versendet. Im Notfall ist Amazon natürlich kulant.

Dampfbügelstation mit Druckboiler – Darauf solltest Du bei der Auswahl achten

Leistung

Die Leistung spielt bei der Entscheidung eine wichtige Rolle. Sie wird in der Einheit Watt angegeben. Je höher die Wattzahl ausfällt, desto heißer kann die Bügelsohle werden. Insbesondere bei Baumwolle, Leinen und Ramie ist eine hohe Temperatur vorteilhaft.

Weiterhin ist ein leistungsfähiges Gerät schneller auf Betriebstemperatur. Somit sparst Du Zeit und kannst innerhalb kürzester Zeit loslegen. Ab einer Leistung von 2000 Watt, kann man von soliden Ergebnissen ausgehen. Bei einem großen Wäscheaufkommen sollte man sich eher an einer Leistung ab ca. 2500 Watt orientieren.

Neben der Leistung solltest Du auch auf die Angabe der Dampfmenge achten. Damit man überhaupt signifikante Vorteile gegenüber einem Trockenbügeleisen hat, sollten konstant mindestens 40 g/Minute abgegeben werden können. Mit der Hilfe eines zusätzlichen Dampfstoßes kann man zudem auch tiefliegende Fasern in dicker Kleidung glätten. Spitzengeräte können über 400 g Dampf/Minute freigeben.

Dampfbügelstationen sind im Übrigen die einzigen Bügeleisen, die technisch Druck erzeugen können. Das bedeutet, dass Du nicht nur mit dem Druck Deiner Hand arbeiten musst, sondern zusätzlich mit 3-8 bar Dampfdruck auf die Textilien einwirkst. Das Resultat sind bessere Ergebnisse.

Handhabung

Das Bügeln ist sicherlich eine eher unliebsame Aufgabe. Der Komfort kann aber durch einige Faktoren erhöht werden. Wiegt das Handstück recht wenig, musst Du beispielsweise nicht mit einem müden Arm rechnen.

Weil der Tank bei einer Dampfbügelstation mit Druckboiler separat liegt, wiegen die Eisen teilweise unter einem kg. Somit können auch Frauen und Senioren kräfteschonend über längere Zeiträume arbeiten.

Im Allgemeinen sollte das Eigengewicht des Handteils nicht unbedingt die Marke von 1,5 kg überschreiten. Man muss jedoch auch immer die Relation zur Leistung sehen. Bei einer Leistung von 3000 Watt, darf es sich schon in Richtung 2 kg bewegen. Hast Du es hingegen mit einem 500-Watt-Reisebügeleisen zu tun, sollte es nicht einmal 1 kg auf die Waage bringen.

Zu einer komfortablen Handhabung zählt sicherlich auch der Griff. Er sollte ergonomisch geformt sein und sich gut mit den Fingern umschließen lassen. Manche Hersteller setzen an dieser Stelle weiche Gummi-Elemente ein. Diese sorgen dafür, dass kein Druckgefühl in der Innenhand entsteht.

Eine gute Handhabung wird durch eine sinnvolle Anordnung der Tasten und Knöpfe gefördert. Sind jene mit eindeutigen Symbolen versehen, kann man sich stets schnell orientieren. Die Bedienelemente sollten nicht aus dünnem Plastik bestehen und/oder wackeln.

Funktionen

Eine Dampfbügelstation mit Druckboiler kann mit zahlreichen Funktionen ausgestattet sein. Manche sind dabei sehr nützlich, manche eher ein „Nice-to-have“. Grundsätzlich kannst Du alle Stoffe pflegen, wenn sich sowohl die Temperatur, als auch die Dampfmenge variieren lassen. Letzteres geschieht teilweise automatisch. Je empfindlicher die Kleidung ist, desto geringere Temperaturen und desto weniger Dampf sollten zum Einsatz kommen.

Maximal flexibel ist man mit einer zusätzlichen Vertikal-Dampf-Funktion. Diese kannst Du dazu verwenden, Gardinen, Vorhänge und auf Bügeln hängende Kleidung aufzufrischen. Eine Voraussetzung dafür ist jedoch eine angemessene Kabellänge.

Für eine hohe Sicherheit kann eine automatische Abschaltung sorgen. Falls der Nutzer das eingeschaltete Gerät vergisst, kann jene kaputte Kleidung und im Ernstfall sogar Brände verhindern. Im unverändert liegenden Zustand schaltet sich das Eisen meistens nach ca. 30 Sekunden ab. Im aufrechten Stand erfolgt die Abschaltung nach 6-8 Minuten. Hier besteht nicht unbedingt eine Brandgefahr, sicherlich wirst Du dadurch aber Stromkosten sparen, wenn Du das eingeschaltete Bügeleisen mal vergessen solltest.

Zudem begegnen die Hersteller dem Problem Kalk mit raffinierten Techniken. Eine Kalk-Kartusche fängt beispielsweise den Unrat ein. Somit kann er die Öffnungen nicht verstopfen. Sie kann nach einiger Zeit einfach entfernt und ausgespült werden. Man sollte Kalkablagerungen immer präventiv verhindern, weil sie die Leistung vermindern und die Energiekosten erhöhen. Daher solltest Du die Öffnungen und die Sohle regelmäßig trockenwischen. Dank einer Selbstreinigungs-Funktion kann man heute sämtlichen Unrat aus den Öffnungen jagen, ohne Hausmittel anrühren zu müssen.

Bügelsohle

Auch die Bügelsohle sollte bei Deiner Auswahl von einer Dampfbügelstation mit Druckboiler Beachtung finden. Sie sollte leichtgängig gleiten und robust sein. Letzteres ist wichtig, damit keine Kratzer entstehen. In diesen könnten sich nämlich einzelne Fasern verfangen und verbrennen.

Als Fertigungsmaterial kommen entweder Aluminium, Edelstahl oder Keramik zum Einsatz. Aluminium stellt eine günstige, jedoch schlechte Wahl dar. Es ist recht weich und zerkratzt daher schnell. Wer regelmäßig komfortabel Bügeln möchte, sollte auf ein Modell aus Edelstahl oder Keramik zurückgreifen. Beide Materialien versprechen eine lange Haltbarkeit und ein gutes Gleitverhalten. Keramik sagt man zudem nach, besonders schonend im Umgang mit empfindlichen Stoffen zu sein.

Um die Sohle noch gleitfähiger zu machen, setzen manche Hersteller Beschichtungen ein, die dann z.B. Durilium, Glissium oder Alumite heißen. Sie können allerdings die Anfälligkeit gegenüber Kratzern erhöhen.

Wichtiger als eine Beschichtung, ist die Verteilung der Dampfaustrittslöcher. Die Öffnungen sollten über die gesamte Fläche der Sohle angeordnet sein. Nur dann kann der Dampf gleichmäßig austreten.

Außerdem solltest Du darauf achten, wie spitz die Sohle zuläuft. Je schmaler sie vorne ist, desto präziser kannst Du arbeiten. In schwierigen Passagen, wie dem Kragen eines Hemds oder zwischen 2 Knöpfen, ist das ein großer Vorteil.

Dampfbügelstation mit Druckboiler – In der Regel ist sie die richtige Wahl

Der wesentliche Unterschied zu einem Gerät ohne Druckboiler, besteht in der Tatsache, dass das Wasser im Boiler erhitzt wird. Ist kein Boiler vorhanden, wird jenes erst in der Bügelsohle heiß und als Dampf abgegeben.

Im Normalfall ist der Boiler eine gute Wahl, denn die Aufheizzeit hält sich in Grenzen. Zudem kann eine große Menge Dampf produziert werden, die man dann z.B. in einem einzelnen Dampfstoß abgeben kann. Der einzige Vorteil eines Systems ohne Boiler liegt darin, dass niedrige Temperaturen ermöglicht werden. Dafür kann in diesem Fall natürlich kein Dampf erzeugt werden.

> Welche Dampfbügelstation ist zu empfehlen

> Dampfbügeleisen mit Leitungswasser


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.