Skip to main content

Kaffeevollautomat mit Keramikmahlwerk

Das beste Mahlwerk besteht aus Keramik, denn es ist kräftig und verschleißarm

Ein Kaffeevollautomat ermöglicht die vielseitige Zubereitung schmackhafter Kaffeespezialitäten. Mit einem guten Modell kannst Du den Kaffee präzise nach Deinen Vorlieben machen und genießt stets den höchsten Komfort. Da die Geräte jedoch recht teuer sind, erwartest Du natürlich eine lange Haltbarkeit. Hier kommt ein Kaffeevollautomat mit Keramikmahlwerk ins Spiel. Mit ihm kannst Du tausende Portionen Bohnen mahlen, ohne Probleme durch Verschleiß zu bekommen. Nicht umsonst wird Keramik auch gerne als Bremsmaterial bei Supersportwagen eingesetzt. Es hält deutlich länger als Edelstahl.

Kaffeevollautomat mit Keramikmahlwerk

Welcher Kaffeevollautomat mit einem Keramikmahlwerk arbeitet, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei dessen Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Kaffeevollautomat mit Keramikmahlwerk – 3 Empfehlungen

Philips 3000 Serie HD8827/01

Kaffeevollautomat Keramik Test Preisvergleich

Die Firma Philips vertreibt zahlreiche Haushaltsgeräte. Das Unternehmen stammt aus den Niederlanden und gilt als zuverlässig. Der Philips 3000 Serie HD8827/01 ist ein beliebter Kaffeevollautomat mit Keramikmahlwerk. Das Gerät ist umfassend ausgestattet und u.a. mit einem Milchaufschäumer versehen. Zudem können bei Bedarf 2 Portionen gleichzeitig zubereitet werden.

Mit einer Breite von 33 cm und einer Länge von 21 cm, kann man dieses Modell als platzsparend bezeichnen. Beim Mahlwerk handelt es sich um ein Scheibenmahlwerk, welches verhältnismäßig leise ist. Es ist 5-fach verstellbar, sodass Du den Mahlgrad gut an Deine Bedürfnisse anpassen kannst. Darüber hinaus nimmt der Bohnenbehälter 250 g auf, sowie der Wassertank 1,8 Liter. Daher ist es nicht nötig, regelmäßig nachzufüllen. Weiterhin lassen sich die Düsen in der Höhe, zwischen 11,2 und 15,2 cm, verstellen. Dementsprechend können gleichermaßen kleine, wie große Gefäße, ohne Spitzer, gefüllt werden.

Dank des linksseitig vorhandenen Milchaufschäumers kannst Du zahlreiche Spezialitäten, wie beispielsweise Cappuccino, zubereiten. Dies gelingt schnell und umkompliziert. Für eine probate Hitze sorgt stets der Durchlauferhitzer. Außerdem stehen 3 Direktwahltasten zur Verfügung, die auf Knopfdruck wahlweise schwarzen Kaffee, Espresso oder Lungo machen. Benötigst Du mal eine besonders starke Ladung Koffein, kannst Du dies der Maschine mitteilen, indem Du die AromaPlus-Taste drückst. Darüber hinaus gewährleistet der Hersteller eine einfache Reinigung, da man die Brühgruppe herausnehmen kann. Zudem spült sich das System automatisch beim Ein- und Ausschalten durch, sodass der Geschmack niemals beeinträchtigt wird.

Alles in allem ist der Philips 3000 Serie HD8827/01 ein zurecht beliebter Kaffeevollautomat, welcher umfassend ausgestattet ist und trotzdem nicht allzu viel kostet. Es lassen sich sowohl einfache Getränke, als auch ausgefeilte Kaffee-Milch-Spezialitäten zubereiten. Das Keramik-Mahlwerk arbeitet zuverlässig und leise beim Mahlen der Bohnen. Du kannst Deinen Kaffee mit einem Knopfdruck produzieren sowie individuelle Einstellungen abspeichern. Komfortabel ist auch die Tatsache, dass sich das System automatisch reinigt. Auch zum Entkalken bedarf es nur eines Tastendrucks. Die Kunden sind mit dem Preis-/Leistungsverhältnis zufrieden, monieren jedoch den Umstand, dass das Gerät keinen leeren Bohnenbehälter erkennt bzw. anzeigt. Sollte das Gerät einmal nicht die Arbeit aufnehmen, liegt dies also eventuell genau daran.

Siemens EQ.6 Plus s700

Welches Mahlwerk ist das beste

Siemens gehört zweifelsfrei zu den Aushängeschildern der deutschen Wirtschaft. Das Unternehmen stellt u.a. wichtige Geräte für die Medizin her. Beim Modell Siemens EQ.6 Plus s700 handelt es sich um einen hochwertigen Kaffeevollautomaten mit Keramikmahlwerk. Das Gerät ist mit einem sensiblen Touchfeld ausgestattet, welches eine einfache und intuitive Bedienung ermöglicht.

Während das Gehäuse aus edlem und haltbarem Edelstahl besteht, wird das Mahlwerk aus noch verschleißärmerer Keramik gefertigt. Das Gerät sieht nicht nur äußerlich wertig aus, sondern hat auch in Sachen Funktionsumfang viel zu bieten. Der 1,7 Liter fassende Wassertank sowie der Bohnen-Behälter, lassen sich zügig und unkompliziert befüllen. Nachfolgend kannst Du die Höhe des Auslaufs an Deine Tasse oder Deinen Becher (bis 14 cm Höhe) anpassen und schon kann es losgehen. Dank der umfassenden Füllmenge ist es möglich, bis zu 35 Portionen zu produzieren, bis man die Behälter nachfüllen muss. Man kann frei entscheiden, ob eine oder zwei Portionen zeitgleich gemacht werden sollen. Über die Kannenfunktion kann man sogar in einem Durchgang 6-8 Tassen machen, um größere Anlässe zu versorgen.

Du kannst die Kaffeestärke, die Füllmenge (in ml) und die Temperatur stets an Deine Bedürfnisse anpassen. Bis zu 4 individuelle Kompositionen können gespeichert und anschließend auf Knopfdruck produziert werden. Wenn Du das Modell zusammen mit dem Milchbehälter verwendest, sind die Möglichkeiten nahezu unendlich. Es lassen sich dann nicht nur Espresso, sondern auch Latte Macchiato, Cappuccino, Americano oder White Flat kreieren. Das iAroma-System gewährleistet stets ein vollumfängliches Aroma.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Siemens EQ.6 Plus s700 ein empfehlenswerter Kaffeevollautomat mit Keramikmahlwerk ist. Er besitzt eine tolle Optik und wertet jede Küche auf. Modernste Touch-Elemente lassen sich, auch dank der eindeutigen Symbole, einfach bedienen. Über die Direktwahltasten kannst Du voreingestellte Getränke sofort genießen. Natürlich kann man auch eigene Kompositionen vornehmen und im System abspeichern. Selbst die Füllmenge kann auf den Millimeter genau, sowie die Temperatur auf das Grad genau, eingestellt werden. Die Gefäße werden somit immer optimal gefüllt und können direkt genossen werden. Selten ist außerdem die Eigenschaft, gleich ein großes Füllvolumen zu brühen (Kannenfunktion). Daher kann man auch Besuch mit der Maschine rasch versorgen. Die Kunden sind begeistert.

Saeco SM5570/10 PicoBaristo Deluxe

Kaffeevollautomat Keramikmahlwerk Testsieger

Die italienische Firma Seaco ist der Pionier unter den Kaffeevollautomaten. Der Gründer Arthur Schmed entwickelte 1985 den ersten Kaffeevollautomaten der Welt. Auch die herausnehmbare Brühgruppe wurde durch ihn erfunden. Der Saeco SM5570/10 PicoBaristo Deluxe ist ein bewährter Kaffeevollautomat mit Keramikmahlwerk. Er ist mit einem integrierten Milchaufschäumer ausgestattet, weshalb man zahlreiche Getränke herstellen kann.

Es können bis zu 12 Spezialitäten auf Knopfdruck abgerufen werden. Komfortabel voreingestellt sind Espresso, schwarzer Kaffee, Americano, Cappuccino, Latte Macchiato, Milchkaffee und heißes Wasser. Hinzu kommen nach Wunsch 5 individuelle Getränke, in bis zu 4 Benutzer-Profilen. Sämtliche Einstellungen werden über das übersichtliche LED-Display vorgenommen. Obwohl das Gerät im Übrigen recht schmal ist, nimmt der Wassertank solide 1,8 Liter auf. Man kann jedoch immer nur eine Tasse/einen Becher produzieren.

Laut Hersteller muss man die erste Entkalkung erst nach 5.000 Tassen vornehmen, sofern man den Filter nach Angabe ab und zu austauscht. Das Scheibenmahlwerk ist nicht nur leise, sondern auch sehr hitzebeständig. Man kann den Mahlgrad 12-fach verstellen, sodass jeder Anspruch bedient werden kann. Das Mahlwerk verschleißt sehr langsam und kann Bohnen für 20.000 Kaffee zubereiten. Darüber hinaus ermöglicht Saeco eine umfassende Hygiene. Alle Bereiche, die mit der Milch und dem Kaffee in Kontakt kommen, lassen sich mit heißem Dampf zuverlässig säubern. Die Brühgruppe lässt sich herausnehmen und unter dem Wasserhahn abspülen.

Insgesamt ist der Saeco SM5570/10 PicoBaristo Deluxe ein probater Kaffeevollautomat mit Keramikmahlwerk. Er zeichnet sich durch kompakte Maße und eine intuitive Bedienung aus. Zudem lassen sich überdurchschnittlich viele Eigenkreationen abspeichern. Man merkt im Allgemeinen, dass diese Firma als Erfinder der Vollautomaten gilt, denn alles ist zuverlässig aufeinander abgestimmt. Manche Kunden sind allerdings nicht mit dem Deckel des Milchbehälters einverstanden, welcher sich nur mühselig entfernen lassen soll. Auch einige andere Teile am Gehäuse sollen zu Teilen wackeln, was die Funktionalität aber nicht unterbindet.

Kaffeevollautomat mit Keramikmahlwerk – Darauf sollte man achten

Maße & Gewicht

In der Optik wirken Kaffeevollautomaten recht massiv. Dies liegt am großen Funktionsumfang und den schier uneingeschränkten Möglichkeiten.

In der Breite kann ein Vollautomat durchaus 45 cm Platz in Anspruch nehmen. Dementsprechend muss man definitiv einen gewissen Freiraum vorhalten. Wenn Du Dir unsicher bist, ob genug Platz ist, solltest Du Deinen Wunschort ausmessen und mit den Angaben der Herstellers vergleichen. Soll das Gerät unter einem Hängeschrank stehen, spielt die Höhe natürlich auch eine wichtige Rolle.

Das Gewicht liegt zumeist bei 8-13 kg. Bei der Inbetriebnahme und beim Versetzen ist also etwas mehr Kraftanstrengung gefragt. Zudem sollte klar sein, dass man eine ebene und stabile Abstellfläche benötigt. Andernfalls kann es schnell zu Unfällen kommen.

Darüber hinaus ist das Design häufig Schwarz, Weiß oder Silber gehalten. Wenn jenes zu den anderen Küchengeräten passt, ist das natürlich optimal.

Frischer Kaffee

Ein Kaffeevollautomat ist eigentlich immer mit einem Behälter für Bohnen sowie einem Mahlwerk ausgestattet. Damit ist er Lager, Mahlwerk und Bereiter in einem. Wer hohe Ansprüche an den Geschmack hegt, sollte auf jeden Fall die Mahlfunktion nutzen. Hier ist das Mehl stets besonders frisch und kann sein volles Aroma entfalten. Damit letzteres gewährleistet werden kann, muss der Bohnenbehälter luftdicht abgeschlossen sein.

Wer Kaffee ohne Koffein trinken möchte, hat natürlich ein Problem mit der frischen Zubereitung der Bohnen. Genau zu diesem Zweck stellen manche Hersteller einen zusätzlichen Schacht für gemahlenes Pulver zur Verfügung. Diesen kann man auch nutzen, wenn man z.B. am Morgen schnell mit einer geringen Lautstärke vorgehen möchte oder generell eine favorisierte Sorte in Pulverform hat.

Kapazitäten

Bei der Suche nach einer Kaffeemaschine mit Keramikmahlwerk sollte man des Weiteren darauf achten, wie viele Personen das Gerät in Anspruch nehmen. Die Kapazitäten sollten mit der Größe des Haushalts ebenfalls zunehmen.

Leider kann man mit den Modelle stets nur eine oder zwei Tassen gleichzeitig zubereiten. Paaren, die zur gleichen Zeit in den Tag starten, empfiehlt sich natürlich ein Modell für 2 Tassen.

Der Wassertank sollte auf jeden Fall über einen Liter aufnehmen. Je größer er ist, desto seltener muss er nachgefüllt werden. Das spart natürlich Zeit und verhindert frustrierende Situationen. Große Wassertanks fassen über 2 Liter.

Auch das Bohnenfach sollte eine ausreichende Menge aufnehmen. Während es in kleinen Maschinen nur eine Füllmenge von ca. 200 g aufnimmt, können es in großen Geräten schon fast 500 g sein. Profigeräte für die Gastronomie nehmen teils über 1 kg auf, was im Privaten natürlich nicht notwendig ist.

Bedienkomfort

Kaffeevollautomaten haben Dir zahlreiche Möglichkeiten zu bieten. Dies birgt natürlich Gefahr, schnell verwirrt zu sein. Gute Exemplare sollten sich intuitiv und unkompliziert bedienen lassen. Neben einer prägnanten Bedienungsanleitung, helfen dabei vor allem Symbole auf den Bedienelementen.

Hochwertige Geräte besitzen meistens sowohl einige Knöpfe, als auch ein Touch-Feld. Damit Du den Geschmack an Deine Bedürfnisse anpassen kannst, sollten sich die Intensität (Mahlgrad), die Füllmenge sowie die Temperatur flexibel verstellen lassen.

Besonders komfortabel sind Direktwahltasten. Über die One-Touch-Bedienung kannst Du eine Spezialität, wie Espresso oder Lungo, über einen Knopfdruck direkt zubereiten.

Zusatzfunktionen

Ein guter Kaffeevollautomat mit Keramikmahlwerk zeichnet sich zudem durch nützliche Zusatzfunktionen aus.

Die Möglichkeiten können durch einen integrierten Milchaufschäumer um zahlreiche Getränke erweitert werden. Hier füllst Du Milch in einen separaten Behälter, womit die Maschine dann nachfolgend Getränke, wie Cappuccino und Latte Macchiato, produzieren kann. Einige Modelle können im Übrigen auch problemlos heiße Schokolade sowie heißes Wasser für Tee zubereiten.

Wer sich nicht für eine Bohnensorte entscheiden kann, kann ein Gerät mit 2 Bohnenbehältern kaufen. Mit dieser Aufmachung kannst Du nicht nur stets aus 2 verschiedenen Sorten schöpfen, sondern sogar beide zu einer eigenen Kreation kombinieren.

Darüber hinaus sind Speichermöglichkeiten toll. Wenn Du Dein Wunschgetränk in Sachen Intensität, Füllmenge und Temperatur programmierst, nimmt das natürlich Zeit in Anspruch. Daher können gute Modelle eine Hand voll individuelle Kreationen abspeichern, sodass Du jene nachfolgend auf Knopfdruck abrufen kannst.

Für eine hohe Sicherheit und einen geringen Stromverbrauch sorgt im Übrigen eine automatische Abschaltung, die entweder direkt nach dem Brühvorgang oder spätestens nach 30 Minuten erfolgt. In Kombination mit einer Heizplatte kannst Du die Tasse warm halten, ohne Bitterstoffe oder gar Brände zu verursachen.

Mitunter gibt es sogar die Möglichkeit, das Gerät über eine App zu steuern. Mit deren Hilfe kannst Du Einstellungen und Kontrollen aus der Ferne vornehmen.

Lautstärke

Leider verursacht auch ein Kaffeevollautomat mit Keramikmahlwerk eine gewisse Geräuschkulisse. Diese tritt vordergründig beim Mahlen der Bohnen auf. Aus diesem Grund sollte der Mahlvorgang so schnell wie möglich abgeschlossen werden können.

Man sollte das Mahlwerk nur dann nutzen, wenn es keine Mitmenschen zu Hause oder im Büro stört. Am besten wird im geschlossenen Raum gemahlen. Neben dem Mahlwerk, kann es beim Aufschäumen der Milch übrigens auch zu einer erhöhten Geräuschkulisse kommen.

Preis

Ein Kaffeevollautomat mit Keramikmahlwerk ist nicht gerade günstig. Modelle für Einsteiger gibt es ab ca. 300 Euro. Solche Modelle eignen sich für kleine Haushalte, die in den Genuss einer umfassenden Funktionalität kommen möchten.

Wer hohe Ansprüche an eine lange Haltbarkeit und das bestmögliche Aroma hegt, sollte bereit sein, 500 Euro und mehr zu investieren. Bewährte Hersteller sind u.a. De’Longhi, Krups, Melitta, Miele, Philips, Siemens und Saeco.

Kaffeevollautomat mit Keramikmahlwerk – Das hat er Dir zu bieten

Kaffeevolautomaten arbeiten entweder mit einem Scheibenmahlwerk oder einem Kegelmahlwerk. Beide können aus gehärtetem Stahl oder aus Keramik bestehen.

Das Kegelmahlwerk ist häufiger anzutreffen, denn es spart Platz ein und erhitzt nicht so stark. Hier werden die Bohnen zwischen 2 voneinander getrennten Einheiten, die ineinander greifen, gemahlen. Das frische Kaffeemehl fällt dann nach unten durch.

Das Scheibenmahlwerk trägt seinen Namen, weil der Kaffee durch zwei aufeinander liegende Scheiben gemahlen wird. Je geringer der Abstand zwischen den beiden ist, desto feiner wird das Mehl. Der Vorteil eines Scheibenmahlwerks ist die verhältnismäßig geringe Lautstärke.

Im Folgenden stellen wir das Für und Wider von Keramik gegenüber:

Vorteile

  • Nimmt Hitze nicht so ausgeprägt auf, was Überhitzung verhindert
  • Sehr verschleißarm beim Mahlen
  • Erzeugt intensives und unverfälschtes Aroma
  • Konstruktionsbedingt günstiger als gehärteter Stahl

Nachteile

  • Kommt mit Unrat, wie kleinen Steinen, nicht zurecht
  • Kaffee muss hochwertig und sauber sein, denn ansonsten werden schnell einzelne Teile abgesprengt

> Kaffeemaschine ohne Strom

> Kaffeemaschine für Wohnmobil


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.