Skip to main content

Kaffeevollautomat mit Kannenfunktion

Die besten Kaffeevollautomaten mit Kannenfunktion

Der Kaffeevollautomat gilt als Königslösung bei der Zubereitung von Kaffee. Leider kann er zumeist nur eine oder zwei Tassen gleichzeitig füllen. Bei großen Anlässen ist das natürlich problematisch. Um große Portionen in einem Durchgang zubereiten zu können, gibt es nur eine Lösung: den Kaffeevollautomat mit Kannenfunktion. Dieser kann den Inhalt von 4-8 Tassen in eine Kanne oder zügig in diverse Tassen brühen, was beim Besuch von Freunden oder der Familie natürlich ideal ist.

Kaffeevollautomat mit Kannenfunktion

Nachfolgend stellen wir Dir vor, welcher Kaffeevollautomat mit einer Kannenfunktion arbeitet. Außerdem erfährst Du, was man bei dessen Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Kaffeevollautomat mit Kannenfunktion – Aktuell nur 1 Modell verfügbar

In der Vergangenheit wurden Modelle mit Kannenfunktion durch WMF, Panasonic und Siemens angeboten. Heute gibt es jedoch nur noch ein Modell von Siemens, das für Privathaushalte Sinn macht. WMF bietet zwar weiterhin eine derartige Funktion an, diese ist allerdings nur noch in Gewerbe-Geräten ab 1500 Euro aufwärts verbaut.

Siemens EQ.6 Plus s700

Siemens EQ.6 Kannenfunktion

Die Firma Siemens stellt zahlreiche Haushaltswaren her. Das Unternehmen ist vielschichtig und gehört zu den Aushängeschildern der deutschen Wirtschaft. Der Siemens EQ.6 Plus s700 ist ein hochwertiger Kaffeevollautomat mit Kannenfunktion. Er ist umfassend ausgestattet und besticht durch ein edles Design.

Das Gehäuse besteht aus haltbarem Edelstahl. Mit einer Breite von 28 cm, kann man das Gerät auf jeden Fall noch als kompakt bezeichnen. Dementsprechend muss nicht allzu viel Platz zur Verfügung stehen. Die Bedienung gestaltet sich über das moderne Touch-Feld komfortabel. Du kannst 7 voreingestellte Getränke, darunter sind Espresso, Cappuccino und Latte Macchiato, auf Knopfdruck abrufen. Auch heißes Wasser, für Tee, kann über einen Fingerdruck abgerufen werden. Natürlich kann man die Intensität, die Füllmenge und die Temperatur bei Bedarf an die eigenen Vorlieben anpassen. Bis zu 4 eigene Kreationen lassen sich abspeichern und anschließend über die Direktwahltasten abrufen.

Du kannst sowohl eine Tasse, zwei Tassen oder über die Kannenfunktion gleich 6-8 Tassen in einem Guss zubereiten. Somit eignet sich dieser Autoamt gleichermaßen für den schnellen Kaffee am Morgen, wie für Besuch von der Familie oder Freunden. Ein Pumpendruck von staatlichen 19 bar gewährleistet stets ein vollumfängliches Aroma. Dieser Umstand wird auch durch das verschleißarme Keramik-Mahlwerk gewährleistet. Für Koffein-Junkies ist sicherlich auch die AromaDouble-Shot-Funktion nützlich. Hierbei wird die maximale Menge Koffein abgerufen, ohne dabei Bitterstoffe zu erzeugen.

Alles in allem kann man sagen, dass der Siemens EQ.6 Plus s700 ein empfehlenswerter Kaffeevollautomat mit Kannenfunktion ist. Man muss leider sagen, dass er ohnehin als einziges Gerät unter 1000 Euro überhaupt in Frage kommt. Glücklicherweise arbeitet dieses Modell zuverlässig und ist umfassend ausgestattet. Du kannst die Höhe des Auslaufs verstellen, um sowohl kleine, als auch große Gefäße perfekt bis zum Rand zu füllen. Über die One-Touch-Bedienung kann man unkompliziert ein oder zwei Portionen gleichzeitig zubereiten. Zudem ist es möglich, über die Kannenfunktion 6-8 Tassen hintereinander abzufertigen (Anzahl hängt von gewünschter Füllmenge ab). Dadurch kann man mehrere Besucher versorgen, ohne Ungeduld auszulösen. Da man die Intensität, Füllmenge und Temperatur variieren kann, steht dem bestmöglichen Geschmackserlebnis nichts im Wege. Die Kapazitäten sind des Weiteren gut, sodass man die Behälter nicht all zu oft befüllen muss. Darüber hinaus erfolgt die Reinigung sowie Entkalkung automatisch. Die Kunden sind von dieser Maschine absolut überzeugt. Sie bezeichnen sie als leise, funktionell und die Getränke als schmackhaft. Laut Siemens stellt sich, nach einer Zeit von ca. 2 Wochen, das beste Aroma ein.

Kaffeevollautomat mit Kannenfunktion – Darauf sollte man achten

Kannenfunktion und mögliche Alternativen

Normalerweise kann ein Kaffeevollautomat nur ein oder zwei Portionen gleichzeitig zubereiten. Bei großen Anlässen oder im Büro ist dies natürlich ungünstig. Abhilfe schafft ein Kaffeevollautomat mit Kannenfunktion. Dieser brüht eine größere Menge Kaffee in eine kompakte Kanne ab.

In der kleinen Variante können ca. 4-5 Tassen in einem Durchgang produziert werden. Große Vollautomaten, wie der WMF 900 S, schaffen mitunter auch 8 Tassen.

Damit mehrere Besucher zügig versorgt werden können, muss nicht zwangsweise eine Kanne vorhanden sein. Manchmal kann man auch einen Zyklus mehrerer Tassen festlegen. Anschließend wird eine festgelegte Abfolge produziert. Wenn Du genug Tassen vorhälst, kannst Du auch so viele Besucher versorgen. Meistens ist es sogar problemlos möglich, bunt gemischte Getränke in einer zuvor festgelegten Reihenfolge zu produzieren.

Eine weitere Alternative stellt die zusätzliche Anschaffung einer klassischen Filterkaffeemaschine dar. Gute Geräte kosten kaum über 50 Euro, weshalb auch dies eine Überlegung Wert sein kann. Man kann die Maschine dann einfach hervorholen, wenn Besuch ansteht.

Kapazitäten

Man sollte sich bei der Auswahl unbedingt an den Gegebenheiten vor Ort orientieren. Eine wichtige Frage ist in diesem Zusammenhang, wie groß der Haushalt ist und wie viele Personen den Automaten nutzen möchten. Er ist Lager, Mahlwerk und Bereiter in einem. All diese Kapazitäten sollten mit einer steigenden Personenzahl ebenfalls zunehmen.

Der Wassertank kann meist zwischen 1,2 und 2,5 Liter fassen. Je größer er ist, desto seltener musst Du ihn natürlich füllen. Dieser Umstand kann Zeit sowie frustrierende Situationen einsparen. Dennoch muss man natürlich sagen, dass ein großer Tank die Ausmaße im Gesamten erhöht.

Die Bohnen finden an der Oberseite, im sog. Bohnen-Behälter, Platz. Dieser nimmt üblicherweise 200 bis 450 g Inhalt auf. Mitunter können auch 2 voneinander getrennte Behälter vorhanden sein. Wenn Du keine einzelne Sorte favorisiert, kann das natürlich nützlich sein. Hier lassen sich meistens auch beide Sorten miteinander kombinieren, um eine eigene Kreation zu erzeugen.

Wenn Du im Übrigen Kaffee ohne Koffein trinken möchtest, muss fertiges Kaffeepulver zum Einsatz kommen. Für jenes stellen manche Hersteller einen separaten Schacht zur Verfügung. Man kann diesem Umstand auch nutzen, wenn man keinen Lärm machen will oder die Zeit sehr drängt.

Maße & Gewicht

Die Optik muss bei der Auswahl eine gewisse Rolle spielen. Da Kaffeeautomaten massiv sein können, muss man im Voraus in Erfahrung bringen, ob genug Platz vorhanden ist. Schnell kann der Durchmesser bei +-45 cm liegen. Es gibt jedoch auch kompakte Geräte, die in der Breite z.B. nur 20 cm beanspruchen. Neben den seitlichen Maßen, solltest Du zudem die Höhe im Blick haben. Schließlich befinden sich in der Küche oft Hängeschränke.

Auch das Gewicht fällt überdurchschnittlich hoch aus. Nicht selten liegt es bei über 10 kg, weshalb das Tragen etwas mehr Kraft erfordert. Ein guter Vollautomat muss nur bei der ersten Inbetriebnahme bewegt werden. Anschließend kann man, über die Vorder- und Oberseite, auf alle wichtigen Teile zugreifen.

Das Design ist im Übrigen zumeist Schwarz, Weiß oder Silber (Edelstahl) gehalten. Wenngleich das natürlich Geschmackssache ist, bietet es sich an, dass das Gerät in der Optik zu den anderen Küchengeräten passt.

Mahlwerk

Ein Kaffeevollautomat kann, dank des Bohnenfachs, stets frischen Kaffe zubereiten. Die Bohnen werden über das Mahlwerk zerkleinert und anschließend aufgebrüht. Hierbei kann es zwei unterschiedliche Techniken geben: das Kegelmahlwerk und das Scheibenmahlwerk.

Das Kegelmahlwerk wird öfter eingesetzt und ist mit einem Platzvorteil verbunden. Hier wird der Kaffee gemahlen, indem zwei voneinander getrennte Einheiten ineinander greifen. Nachfolgend fällt das fertige Pulver nach unten durch.

Scheibenmahlwerke sind im Betrieb leiser. Zwei aufeinander rotierende Scheiben zermahlen hier den Kaffee zu Mehl. Der Abstand ist oftmals variabel verstellbar. Je näher sie aneinander rotieren, desto feiner wird der Kaffee. Über die Zentrifugalkraft wird das Pulver dann nach außen befördert und kann nun nach unten durchfallen.

Als Material kommen entweder Keramik oder gehärteter Stahl in Frage. Beide können gute Dienste leisten. Keramik erhitzt sich jedoch nicht so stark und kann das Aroma daher im besonderen Maße bewahren. Zudem ist dieses Material sehr verschleißarm. Bei Unrat, wie kleinen Steinen, kann in der Keramik allerdings etwas abgesprengt werden. Gehärteter Stahl ist daher die erste Wahl bei günstigen Bohnen, denn vorhandene Steinchen bewältigt er ohne Probleme.

Handhabung

Weil Kaffeevollautomaten maximal funktionell sind, kann die Frage aufkommen, ob man mit dem Gerät überhaupt umgehen kann. Moderne Geräte bieten in der Regel eine sehr einfache Handhabung. Dank eindeutiger Symbole und Bezeichnungen, gestaltet sich die Bedienung mehr oder weniger intuitiv.

Hochwertige Geräte besitzen ein sensibles Touch-Feld. Individuelle Einstellungen, wie die Füllmenge und Temperatur, lassen sich häufig zusätzlich über einen Drehregler verstellen.

Zweifelsfrei am komfortabelsten sind Direktwahltasten. Über diese kannst Du die Spezialitäten, Cappuccino oder Latte Macchiato, mit nur einem Knopfdruck abrufen. Auch eigene Kreationen kann man häufig auf den Direktwahltasten ablegen.

Nützliche Funktionen

Kaffeevollautomaten sind maximal funktionell ausgestattet. Manche Funktionen machen dabei mehr Sinn, andere weniger.

Sinnvoll ist es, die Kaffeestärke, die Füllmenge (in ml) und die Brühtemperatur flexibel an die eigenen Vorlieben anpassen zu können. Das können Dir eigentlich alle heutigen Modelle bieten. Noch besser ist es dann aber, diese eigenen Kreationen auch abspeichern zu können. So kann man nachfolgend stets Zeit sparen und läuft nicht Gefahr, die „perfekte Komposition“ verloren zu haben.

Weiterhin kann ein Milchsystem die Möglichkeiten erweitern. Mit dessen Hilfe kann man zahlreiche Kaffee-Milch-Spezialitäten zubereiten. Gleichermaßen ist es auch möglich, Kakao und heiße Schokolade für Kinder zu produzieren. Ist zusätzlich eine Heißwasser-Funktion vorhanden, kann man mit dem Automaten außerdem Tee machen.

Darüber hinaus kann eine automatische Abschaltung die Sicherheit erhöhen sowie den Stromverbrauch verringern. Sie erfolgt entweder unmittelbar nach dem Brühvorgang oder bis zu 30 Minuten danach. Das macht Sinn, denn das eingeschaltete Gerät verbraucht auch Strom, wenn es nichts produziert. In Kombination mit einer Heizplatte können zudem Bitterstoffe oder gar Brände verhindert werden. Außerdem erkennt das Gerät in diesem Fall einen leeren Wassertank, sodass kein Trockenlauf entsteht, was zu einem starken Verschleiß führen kann.

Besonders hochwertige Modelle sind in das Smart Home integrierbar. Diese können aus der Ferne, mit der Hilfe einer App, kontrolliert und gesteuert werden.

Preis

Selbstverständlich nimmt auch der Preis Einfluss auf die Entscheidung. Ein Kaffeevollautomat mit Kannenfunktion ist leider hochpreisig. Aktuell gibt es lediglich ein Modell von Siemens, welches unter 1000 Euro kostet.

Diese eingeschränkte Auswahl ist natürlich nicht so toll. Dennoch hat es überwiegend positive Auswirkungen, ein hohes Budget anzusetzen. Ab 500 Euro kann man von einer umfassenden Funktionalität sowie einer langen Haltbarkeit ausgehen.

Teure Geräte sind meistens sogar mit 2 Bohnenfächern und 2 Mahlwerken ausgestattet. Dadurch gestaltet sich die Produktion von Kaffee noch flexibler, denn man kann hier sogar eigene Mischungen vornehmen.

Kaffeevollautomat mit Kannenfunktion – Das sind seine Vorteile

Kaffeeautomaten haben generell zahlreiche Vorteile zu bieten, weil sie so umfassend ausgestattet sind. Ihre einzige Schwäche ist die Tatsache, dass man meistens nur eine oder zwei Tassen aufbrühen kann. Ein Kaffeevollautomat mit Kannenfunktion verfügt daher im Prinzip über keine Nachteile mehr. Dafür sprechen umso prägnantere Fakten für ihn:

  • Optimal für größere Anlässe geeignet
  • Besuch von Freunden und Familie kann umfassend versorgt werden
  • Dank großen Behältern, muss man Wasser und Bohnen nur selten nachfüllen
  • Man kann weiterhin auch kleine Portionen zügig zubereiten
  • Im Gegensatz zur Filterkaffeemaschine, werden die Bohnen stets frisch gemahlen
  • Bestmögliches Aroma wird gewährleistet
  • Gerät kann zahlreiche Kaffee-Milch-Spezialitäten, sowie Kakao/heiße Schokolade und Tee (Heißwasser-Funktion) ermöglichen

> Kaffeevollautomat mit Mahlwerk

> Kaffeevollautomat mit Kakao


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.