Skip to main content

Kühlschrank ohne Gefrierfach

Die besten Kühlschränke ohne Gefrierfach

Einen Kühlschrank braucht jeder Haushalt. Kaum auszudenken, wie wenig Komfort man ohne ihn hätte. Ein Kühlschrank ohne Gefrierfach ist dabei in vielen Situationen die beste Lösung. Er bietet den maximalen Stauraum für zu kühlende Lebensmittel und ist selbst dabei recht kompakt. Weil die Geräte den Platz optimal nutzen, eignen sie sich optimal für kleine und große Haushalte. Während in kleinen Haushalten geringe Ausmaße gefragt sind, bedarf es in großen Haushalten eines hohen Volumens im Inneren. Beides kann Dir ein „Mono-Schrank“ bieten.

Kühlschrank ohne Gefrierfach

Welcher Kühlschrank ohne Gefrierfach arbeitet, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man in diesem Zusammenhang beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Kühlschrank ohne Gefrierfach – 3 Modelle in der Vorstellung

Bomann VS 3171

Kühlschrank freistehend Standkühlschrank

Bomann ist ein deutsches Familienunternehmen, das vor mehr als 130 Jahren in Hamburg gegründet wurde. Die Firma zeichnet sich u.a. durch ein faires Preis-/Leistungsverhältnis aus. Der Bomann VS 3171 ist ein günstiger Kühlschrank ohne Gefrierfach. Er fasst 245 Liter und eignet sich damit für kleine sowie mittlere Haushalte.

Mit einer Breite und einer Tiefe von jeweils 55 cm, kann man dieses Modell als platzsparend bezeichnen. Da es freistehend ist und nur 40 kg wiegt, gelingt die Inbetriebnahme schnell sowie kräfteschonend. Das Manövrieren wird zusätzlich durch die vorhandenen Transportrollen erleichtert. Dank der Effizienzklasse A++, liegt der Stromverbrauch lediglich bei 103 kWh. Somit darf man davon ausgehen, dass sich die jährlichen Stromkosten auf jeden Fall auf deutlich unter 50 Euro belaufen. Im Inneren befinden sich 5 Glasablagen, von denen 4 höhenverstellbar sind. Du kannst die Aufteilung also stets an die vorhandenen Lebensmittel anpassen. In der Tür befinden sich 4 weitere Ablagen, wovon eine speziell für Eier ausgelegt ist.

Weiterhin lässt sich die Temperatur stufenlos, zwischen 0 und 8 °C, regeln. Damit einhergehend ist jeder Anforderungsbereich abgedeckt. Für einen hohen Komfort sorgt die Abtauautomatik. Ein kleiner Ventilator verhindert die Bildung von Eis, sodass Dir der unliebsame Aufwand des manuellen Abtauens erspart bleibt. Zudem ist eine Schublade für Obst und Gemüse vorhanden, in welcher jene besonders lange frisch gehalten werden. Dass Du jederzeit eine gute Übersicht genießt, gewährleisten nicht nur die durchsichtigen Glasablagen, sondern auch die angenehme Innenbeleuchtung. Lediglich der Schallpegel könnte, mit 40 dB, die Größe betrachtend etwas leiser sein.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Bomann VS 3171 ein zurecht beliebter Kühlschrank ohne Gefrierfach ist. Er ist kompakt und lässt sich zügig in Betrieb nehmen. Trotz der platzsparenden Maße genügt das Volumen vollkommen für bis zu 4 Personen. Dieses Modell zeichnet sich insbesondere durch seinen günstigen Preis und seine hohe Effizienz aus. Aber auch die Handhabung gelingt mehr als komfortabel. Die robusten Glasablagen sind flexibel verstellbar, sodass man bei Bedarf auch mal XXL-Gerichte problemlos einlagern kann. Zudem verhindert eine durchdachte Luftzirkulation die Bildung von Eis, weshalb sich der Wartungsaufwand auf ein Minimum reduziert. Die Kunden sind von diesem Modell und dem soliden Preis-/Leistunsgverhältnis überzeugt.

Bosch KSV36VL4P

Kühlschrank ohne Gefrierfach gross

Die Robert Bosch GmbH ist zweifelsfrei eines der Aushängeschilder der deutschen Wirtschaft. Das Unternehmen stellt zahlreiche Geräte rund um den Haushalt und Garten her. Beim Modell Bosch KSV36VL4P handelt es sich um einen hochwertigen Kühlschrank ohne Gefrierfach. Dieser nimmt einen Inhalt von 346 Litern auf, womit er auch für große Familien ausreichend Platz zu bieten hat.

Trotz des großen Füllvolumens, kann man das Gerät auf engstem Raum platzieren. In der Breite werden nämlich nur 65 cm beansprucht. In der Höhe bedarf es dafür allerdings 186 Zentimetern. Die Höhe hat jedoch auch ihr Gutes, da zentral gleich 7 verschiedene Ablagen zur Verfügung stehen. Diese bestehen allesamt aus robustem und durchsichtigem Sicherheitsglas. 5 Ablagen kann man in der Höhe variabel anpassen, weshalb niemals Frust beim Einräumen oder Entnehmen aufkommen muss. Übrigens ist auch eine ausziehbarer Rost vorhanden, in dem man selbst große Flaschen sicher ablegen kann. Darüber hinaus stehen in der Tür 5 weitere Ablagen für Käse, Eier, Soßen usw. zur Verfügung.

Hervorheben muss man definitiv den sensationell geringen Stromverbrauch (Klasse A+++). Obwohl dieser Schrank recht groß ist, verbraucht der durchschnittlich nur 75 kWh Strom pro Jahr. Im wahrsten Sinne des Wortes ist das gar nichts. Auch der Funktionsumfang wartet mit allem auf, was komfortabel und effektiv ist. Die Temperatur wird durchgehend über intelligente Sensoren überwacht und automatisch angepasst. Zudem werden Obst & Gemüse im VitaFresh-Fach lange frisch gehalten. Auch hier reguliert sich die Feuchtigkeit automatisch.

Alles in allem ist der Bosch KSV36VL4P ein hochwertiger Kühlschrank ohne Gefrierfach. Er glänzt durch einen äußerst geringen Stromverbrauch, bei einem guten Fassungsvermögen von 346 Litern. Dir stehen insgesamt 12 Ablagen zur Verfügung, von denen das Gros höhenverstellbar und heuausziehbar ist. Man kann das Innere dementsprechend stets perfekt an die vorhandenen Lebensmittel und Getränke anpassen. Da sich die Temperatur und die Feuchtigkeit von selbst regulieren, muss man eigentlich nichts beachten. Ein Innenventilator verhindert außerdem die Bildung von lästigem Eis. Die Kunden sind von diesem Kühlschrank begeistert und bezeichnen ihn als geräumig, funktionell und leise.

SEVERIN Minibar 46 Liter

Kühlschrank ohne Gefrierfach klein

Severin ist ein traditionsreicher Hersteller von Haushaltswaren. Das Unternehmen wurde um 1900 im Sauerland gegründet. Der SEVERIN Minibar 8875-000 ist ein kleiner Kühlschrank ohne Gefrierfach. Er nimmt 46 Liter auf und eignet sich somit als klassische Minibar für Softdrinks, Bier und Co.

Dieses Modell ist preiswert und nimmt einen Inhalt von 46 Litern auf. Das entspricht in etwa 2 Kästen Bier mit 0,33er Flaschen. Zu allen Seiten beansprucht das Modell weniger als 50 cm Platz, weshalb es selbst in der kleinsten Ecke ohne Beeinträchtigung platziert werden kann. Da die Füße höhenverstellbar sind, kommt im Prinzip jeder Untergrund als Platzwahl in Frage. Es sind 3 Einschübe aus Sicherheitsglas vorhanden, die man in der Höhe variabel verstellen kann. Zudem steht bei Bedarf eine „Veggiebox“ für Obst und Gemüse zur Verfügung. Darüber hinaus kann man in einem 6 Liter fassenden Kaltlagerfach kurzfristig Fleisch, Milch und Fisch aufbewahren.

Obwohl das Gerät günstig und klein ist, kann es in Umgebungen bis 38 °C schnell herunterkühlen. Zudem liegt der jährliche Stromverbrauch bei ca. 84 kWh, was man als nebensächlich bezeichnen kann. Geeignet ist dieser Kühlschrank für alle Räumlichkeiten. Man kann ihn mobil für Partys nutzen, aber auch für Gamer, die stets Kaltgetränke griffbereit haben möchten, ist dieses Produkt sicherlich interessant. Darüber hinaus fällt die Geräuschkulisse, mit 40 dB, moderat aus.

Insgesamt ist der SEVERIN 8875-000 ein probater Kühlschrank ohne Gefrierfach. Er ist klein und lässt sich quasi überall in Betrieb nehmen. Trotz der kompakten Maße findet der Inhalt von 2 Bierkästen einen Platz im Inneren. Den Preis betrachtend, sind die Ablagen ziemlich hochwertig und robust. Man kann sie sogar in der Höhe flexibel verstellen. Die Kunden sind von der guten Kühlleistung überrascht. Je geringer die Umgebungstemperatur ist, desto schneller sind die Getränke und Co. natürlich kalt.

Kühlschrank ohne Gefrierfach – Darauf sollte man bei der Auswahl achten

Maße & Gewicht

Vor dem Kauf gilt es in Erfahrung zu bringen, wie viel Platz zur Verfügung steht. Danach müssen sich dann die Ausmaße des Kühlschranks richten. Grundsätzlich kann man Kühlschränke ohne Gefrierfach in 2 Gruppen unterteilen: Einbau-Modelle und freistehende Modelle.

Einbau-Modelle erfordern bei der Inbetriebnahme einiges an Geschick. Hier wird mehr Aufwand erforderlich, welcher allerdings mit einem besonders harmonischen Design belohnt werden kann.

Freistehende Modelle lassen sich hingegen schnell in Betrieb nehmen, da man keine handwerklichen Fertigkeiten benötigt. Diese Standkühlschränke ermöglichen auch eine besonders flexible Platzwahl.

Im Allgemeinen ist die Inbetriebnahme nicht mehr mit allzu viel Aufwand verbunden. Maßgeblich tragen die Versand-Dienstleister dazu bei, weil sie das Gerät bis zum Wunschort in den eigenen 4 Wänden transportieren.

Um große Standgeräte besser manövrieren zu können, sollten diese mit Rollen am Unterboden ausgestattet sein. In diesem Fall kann auch ein 100 kg+ Modell alleine bewegt werden.

Kapazitäten

Die Kapazitäten müssen auf jeden Fall zu den Gegebenheiten vor Ort passen. Je größer der Haushalt ist, desto größer muss auch das Volumen des Kühlschranks sein. Schließlich möchte man es vermeiden, quetschen zu müssen. Alles soll eine gute Ordnung haben.

Übliche Volumina liegen zwischen 80 und 600 Litern. Kühlschränke bis 200 Liter eignen sich optimal für Singles und Paare. Sie sind kompakt und nehmen daher kaum Platz in Anspruch. Darüber hinaus sind sie häufig auch mit einem Preisvorteil verbunden.

Familien mit Kindern sollten auf ein Volumen ab 250 Litern setzen. Ab einer Anzahl von 5 Personen lohnt es sich auf jeden Fall, auf ein besonders großes und umfassendes Gerät zurückzugreifen.

Generell kann man Lebensmittel und Getränke sowohl in den zentralen Fächern, als auch in der Tür positionieren. Je höher der Kühlschrank ist, desto mehr Ablagen stehen einem zumeist zur Verfügung.

Die besten Ablagen bestehen aus Sicherheitsglas. Dieses Material ist robust und ermöglicht jederzeit eine gute Orientierung. Wenn die Ablagen dann noch höhenverstellbar sind, kann man selbst XXL-Flaschen problemlos im Inneren verwahren und die Aufteilung jederzeit anpassen.

Gemeinhin sind hochwertige Modelle unten mit einer separaten Schublade ausgestattet. Diese eignet sich zur Einlagerung von Obst & Gemüse, da hier eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit vorherrscht. Letzteres verbessert die Haltbarkeit des anfälligen Grüns deutlich.

Lautstärke

Weil ein Kühlschrank permanent im Betrieb ist, kann sich auch ein Blick auf die Geräuschkulisse lohnen. Bollert und rumort der Schrank ständig, kann dies den Aufenthalt in der Küche stressiger machen. Zudem ist es dann eventuell nicht mehr möglich, in einem offenen Wohnbereich ein Nickerchen zu halten.

Die Lautstärke wird in der Einheit dB (Dezibel) ausgewiesen. Üblicherweise liegt sie zwischen 33 und 45 dB. Dementsprechend kann man Modelle mit weniger als 40 dB schon als recht leise bezeichnen. Besonders geräuscharm sind sie aber erst bei 35 dB oder weniger.

Kein Kühlschrank der Welt kann im Übrigen komplett geräuschlos sein. Der Motor muss immer eingeschaltet sein, damit eine konstante Kühlung erfolgt. Als modern, verschleißarm und leise gelten Motoren mit einem sogenannten Inverter-Kompressor.

Funktionsumfang

Des Weiteren ist es angebracht, bei der Suche nach einem Kühlschrank ohne Gefrierfach auf den Funktionsumfang zu achten. Moderne Geräte können mit vielerlei Funktionen aufwarten. Manche sind dabei weniger nützlich, andere überaus hilfreich.

Damit kein Eis im Inneren entsteht, verbauen manche Hersteller eine Total-No-Frost-Funktion. Ein kleiner Ventilator gewährleistet in diesem Zusammenhang eine gute Luftzirkulation. Es ist wichtig, dass eine Abtauautomatik Eis verhindert, da Eis die Leistung mindert und den Stromverbrauch erhöht. Ein manuelles Abtauen ist aufwendig und daher unbeliebt.

Weiterhin nützlich kann die Funktion Super-Kühlen sein. Diese sorgt dafür, dass neu eingelegte Lebensmittel besonders schnell gekühlt werden. Dadurch wird verhindert, dass sich der gesamte Innenraum kurzzeitig aufheizt. Letztlich steigert dieser Umstand also die Haltbarkeit aller Lebensmittel.

Hochwertige Modelle können des Weiteren mit einem Wasserspender ausgestattet sein. Hier kannst Du jederzeit kühles Wasser und teils sogar Eiswürfel sowie Crushed Ice abrufen. Die Möglichkeiten werden dadurch probat erweitert (Essen abschrecken, Cocktails machen usw.). Ist zusätzlich noch ein Barfach vorhanden, bist Du perfekt auf die nächste Feierlichkeit vorbereitet. Das Barfach ermöglicht die Entnahme von Flaschen, ohne dabei die Tür öffnen zu müssen.

Sofern sich Kinder im Haushalt aufhalten, kann zudem eine Kindersicherung Sinn machen. Diese sorgt dafür, dass der Kühlschrank nicht so einfach abgeschaltet werden kann. Zusätzlich kann ein akustisches Warnsignal Sinn machen, welches ertönt, sobald die Tür zu lange offen steht.

Darüber hinaus sind manche Modelle mit einer Urlaubs-Funktion ausgestattet. Dank dieser muss man das Gerät nicht außer Betrieb nehmen, verbraucht bei einer Temperatur von +- 15 °C aber dennoch kaum Strom, während man abwesend ist.

Energieverbrauch

Aufgrund des Dauerbetriebs kann ein Kühlschrank ohne Gefrierfach zu einer Kostenfalle werden. Um dies zu verhindern, muss man einen Blick auf die Energiebilanz werfen. Effiziente Modelle halten die laufenden Kosten gering und schonen außerdem die Umwelt.

Ob Dein Wunschmodell effizient ist, erkennst Du am Label der Energieeffizienzklasse. Dieses Label ist in der EU Pflicht. In den Buchstaben A bis G wird die Effizienz laufend schlechter. Der Buchstabe A unterteilt sich zudem noch einmal in A+, A++, sowie A+++. A+++ gilt als ideal, wenngleich A++ auch noch recht lobenswert ist.

Pauschal kann man keinen optimalen Stromverbrauch benennen, da dieser maßgeblich von der Größe des Kühlschranks abhängt. Grundsätzlich lässt sich aber sagen, dass selbst große Modelle im Privaten bei unter 400 kWh bleiben sollten. In diesem Fall liegen die jährlichen Stromkosten stets bei unter 100 Euro.

Sofern ein Wasserspender bzw. Eiswürfelbereiter vorhanden ist, wird natürlich auch Wasser verbraucht. Wenn man aber nicht täglich mehrere Kilogramm Eiswürfel produzieren möchte, kann diese Position eher als unwesentlich bezeichnet werden.

Preis

Sicherlich nimmt auch der Preis Einfluss auf Deine Entscheidung. Einen Kühlschrank ohne Gefrierfach kannst Du bereits für weniger als 100 Euro erwerben. Solche Modelle versprechen jedoch nur einfachste Funktionen und sind recht klein. Sie eignen sich daher nur zum Einlagern einiger Getränke sowie Snacks.

Wer eine umfassende Funktionalität und eine zuverlässige Haltbarkeit erwartet, sollte ein Budget ab 300 Euro ansetzen. Im Anschaffungspreis günstige Produkte können langfristig teurer als gedacht werden. Sie verbrauchen nämlich zumeist verhältnismäßig viel Strom.

Hohe Ansprüche an neuste Technologien und eine lange Haltbarkeit, werden erst ab einer Investition von 500 Euro oder mehr befriedigt. Zuverlässige Markenhersteller sind im Übrigen Bauknecht, Bomann, Bosch, Haier, Hisense, LG, Miele, Samsung und Siemens.

Kühlschrank ohne Gefrierfach – Das hat er Dir zu bieten

Kombi-Kühlschränke findet man mittlerweile sehr oft am Markt. Dennoch sind sie mitunter die falsche Wahl. Ein Kühlschrank ohne Gefrierfach ist dem genannten Bautyp in so manchem Anforderungsbereich überlegen.  Damit Du das Für und Wider von einem klassischen Standkühlschrank abwägen kannst, haben wir Dir eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Gesamtes Innenvolumen steht für Kühlung zur Verfügung
  • Ideal für kleine Haushalte, die maximale Möglichkeiten aus geringem Standmaß ausschöpfen möchten
  • Auch große Haushalte treffen eine gute Wahl, da sie in Kombination mit einem Gefrierschrank beide Möglichkeiten voll ausschöpfen (Kombi-Geräte bieten hier in beiden Bereichen zu wenig Aufnahmevolumen)
  • Günstiger Anschaffungspreis
  • Häufig geringer Energieverbrauch
  • Bewährte Funktionalität

Nachteile

  • Gefrieren muss separat geschehen, wozu meistens ein Gang in die Garage oder eine separate Räumlichkeit notwendig wird

Kühlschrank kaufen – Das empfiehlt die Stiftung Warentest

> Kühlschrank mit Wasserspender

> Kühlschrank mit Display


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.