Skip to main content

Kühlschrank klein mit und ohne Gefrierfach

Diese Kühlschränke sind klein und günstig

Einen Kühlschrank braucht jeder Haushalt. Er erleichtert die haltbare Lagerung von Lebensmitteln enorm. Ist der Kühlschrank klein, hat er Dir einige Vorteile zu bieten. Er beansprucht beispielsweise kaum Platz, sodass er auch auf engstem Raum platziert werden kann. Zudem gestaltet sich die Inbetriebnahme unkompliziert und kräfteschonend. Ein kleiner Kühlschrank ist die perfekte Wahl für Singles und Paare sowie für eingeschränkte Räumlichkeiten. Die Auswahl ist groß und unterteilt sich vordergründig in Modelle mit Gefrierfach und Modelle ohne Gefrierfach.

Kühlschrank klein

Welcher Kühlschrank klein ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei dessen Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Kühlschrank klein – 3 Modelle in der Vorstellung

Bomann KB 389 Mini-Kühlschrank

Kühlschrank klein ohne Gefrierfach

Bomann ist ein Familienunternehmen, das vor mehr als 130 Jahren in Hamburg gegründet wurde. Die Firma stellt Haushaltsgeräte mit einem fairen Preis-/Leistungsverhältnis her. Der Bomann KB 389 ist ein beliebter Mini-Kühlschrank. Er eignet sich optimal für Singles, Studenten oder das Büro.

Erhältlich ist das Modell sowohl in einer weißen, als auch in einer silbernen Edelstahl-Optik. Da es freistehend ist und lediglich 14 kg wiegt, gestaltet sich die Inbetriebnahme maximal unkompliziert. In der Breite und der Tiefe werden gleichermaßen weniger als 50 cm beansprucht, sodass sich die Platzwahl flexibel gestaltet. Auch beengte Bereiche kommen in Frage. Weil das Gerät zudem nur 51 cm hoch ist, kann man es problemlos unter einer Arbeitsfläche oder einem Tisch abstellen. Im Inneren findet ein Inhalt von 43 Litern Platz. Das zentrale Gitter kann man bei Bedarf entnehmen, um den Raum noch besser nutzen zu können.

Die Temperatur lässt sich stufenlos, zwischen 0 und 8 °C, regulieren. Damit sollte man für jedwede Gegebenheit eine gute Lösung finden. Bei Bedarf kann man zudem ein kleines Frostfach nutzen, welches jedoch wirklich, mit insgesamt 6 Litern, überaus kompakt ausfällt. Darüber hinaus liefert der Hersteller eine Schale für Eiswürfel mit, die man dann z.B. im Frostfach platzieren kann. Dank der Energieeffizienzklasse A++ liegt der Stromverbrauch bei durchschnittlich 84 kWh. Damit einhergehend werden sich die laufenden Kosten/Jahr auf unter 30 Euro belaufen.

Alles in allem ist der Bomann KB 389 nicht grundlos ein beliebter Mini-Kühlschrank. Er lässt sich sehr schnell in Betrieb nehmen und findet quasi überall im Haushalt einen Platz. Das Volumen von 43 Litern deckt einen kleinen Vorrat aus Lebensmitteln sowie einigen Getränken gut ab. Der Temperaturbereich lässt Spielraum für diverse Gegebenheiten. Zudem kannst Du im separaten Gefrierfach beispielsweise Eiswürfel produzieren oder einige Steaks lagern. Die Kunden sind zufrieden und nutzen dieses Modell auch mobil beim Camping. Lediglich die Geräuschkulisse fällt manchen Käufern etwas zu hoch aus.

AEG SFA7882AAS

Kühlschrank klein mit Gefrierfach

Die Firma AEG wird weltweit für ihre zuverlässigen Haushaltswaren geschätzt. Der Vertrieb erfolgt über den schwedischen Electrolux-Konzern. Mit dem Modell AEG SFA7882AAS bietet das Unternehmen einen hochwertigen und kleinen Kühlschrank an. Es handelt sich dabei um eine Kombination mit Gefrierfach.

Weil man das Gerät einbauen kann, lässt sich ein besonders harmonisches Design gewährleisten. Während in der Breite und Tiefe jeweils 54 cm beansprucht werden, sind es in der Höhe 87 cm. Das Füllvolumen beläuft sich im Gesamten auf 123 Liter. Davon entfallen 109 Liter auf den Kühl-Bereich, sowie 14 Liter auf den Gefrier-Bereich. Somit ist dieses Modell ideal für die Nutzung von 1-2 Personen geeignet. Die Ablagen bestehen aus robustem Sicherheitsglas, sodass die Handhabung auch mal unsanft ausfallen kann. Zwei der Ablagen kann man in der Höhe verstellen und daher bei Bedarf an größere Gefäße und Flaschen anpassen. Frust beim Einsortieren muss daher nicht befürchtet werden.

Das Gefrierfach ist mit 4 Sternen versehen und gewährleistet deshalb eine lange Haltbarkeit der Tiefkühl-Waren. Im unteren Bereich steht Dir übrigens außerdem ein Fach für Obst & Gemüse zur Verfügung. In diesem herrscht eine besonders hohe Luftfeuchtigkeit vor, weshalb das empfindliche Grün unbelastet bleibt. Des Weiteren stehen Dir in den Türen 2 Ablagen für insgesamt 12 Eier zur Verfügung. Dieses Modell kann man zweifelsfrei als effizient bezeichnen, denn der Stromverbrauch soll sich auf ca. 153 kWh pro Jahr belaufen, womit man weniger als 50 Euro laufende Kosten zu erwarten hat.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der AEG SFA7882AAS ein hochwertiger und kleiner Kühlschrank mit Gefrierfach ist. Er wird zum Betrieb eingebaut und begünstigt daher ein besonders harmonisches Design. Im Inneren finden Lebensmittel, Getränke und TK-Waren ausreichend Platz. Die Ablagen bestehen aus Sicherheitsglas, weshalb auch schwere Objekte keine Schäden anrichten können. Zudem sind die Kanten des Innenraums abgerundet, sodass man ihn leicht auswischen kann. Die Kunden sind von diesem effizienten Kühlschrank begeistert.

Husky HUS-CC 165

Mini Kühlschrank Retro günstig

Die Marke Husky stellt Kühlschränke mit besonderen Motiven her. Bekannte Brandings sind z.B. Coca-Cola, Fritz Cola, AC/DC und Becks. Der Husky HUS-CC 165 ist ein kleiner Getränkekühlschrank mit Coca-Cola-Branding.

In seiner Kastenform beansprucht das Gerät zu allen Seiten in etwa 50 cm und kann daher als platzsparend bezeichnet werden. In erster Linie eignet es sich natürlich zum Einlagern von Softdrinks sowie Alkohol. Das auffällige Design ist ein Hingucker bei jeder Veranstaltung. Laut Kundenerfahrungen passt der komplette Inhalt von 2 Kästen Bier (0,33 L) hinein. Die Temperatur lässt sich 5-fach verstellen. Je höher die Umgebungstemperatur ist, desto eher sollte man sich in Richtung Stufe 5 (Maximum) bewegen.

Die Kühlleistung kann man eher als durchschnittlich bezeichnen, weshalb es in Umgebungen mit mehr als 25 Grad zu zweistelligen Temperaturen im Inneren kommen kann. Des Weiteren liegt der Stromverbrauch bei 84 kWh (Effizienzklasse A+). Somit werden sich die laufenden Kosten auf einen kleinen, einstelligen Betrag im Jahr belaufen. Die Lautstärke weist der Hersteller mit 39 dB aus, was man als moderat bezeichnen kann. Im Übrigen arbeitet dieses Modell ohne Gefrierfach. Lebensmittel lassen sich bei Bedarf aber natürlich dennoch ablegen.

Insgesamt ist der Husky HUS-CC 165 ein kleiner und günstiger Flaschenkühlschrank. Er eignet sich optimal für kalte Getränke an heißen Sommertagen. Selbstverständlich kann man aber auch bei Bedarf Snacks und Co. im Inneren platzieren. Das Coca-Cola-Motiv eignet sich ideal für Feierlichkeiten und generell Fans dieser Marke. Die Kunden mögen das Design sehr gerne, bezeichnen die Kühlleistung jedoch mitunter als grenzwertig. In der prallen Sonne sollte man dieses Modell jedenfalls nicht betreiben.

Kühlschrank klein – Das gilt es bei der Auswahl zu beachten

Inbetriebnahme

Grundsätzlich kann man Kühlschränke, vom Aufbau her, in 2 Klassen einteilen: Freistehende Modelle und Einbau-Geräte. Freistehende Modelle bieten den Vorteil, dass man zur Inbetriebnahme überhaupt keine handwerklichen Fähigkeiten benötigt. Man kann das Gerät überall abstellen, wo es auch hinpasst. Einbau-Geräte bedürfen bei der Inbetriebnahme eines weitreichenderen Aufwandes. Dies kann jedoch mit einem besonders harmonischen Design belohnt werden.

Im Allgemeinen lässt sich ein kleiner Kühlschrank recht schnell in Betrieb nehmen. Er wiegt oftmals unter 30 kg und kann daher sogar von kräftigen Personen alleine getragen werden. Nötig ist dies allerdings nicht, weil die Versand-Dienstleister das Gerät zumeist bis zum Wunschort in den eigenen 4 Wänden befördern.

Da sich die Maße in Grenzen halten, kann eine besonders flexible Platzwahl gewährleistet werden. Mini-Kühlschränke beanspruchen sowohl in der Breite, als auch in der Tiefe häufig weniger als 50 cm Platz. Auch in der Höhe können es weit weniger als 100 cm sein, sodass die Geräte z.B. problemlos unter einer Arbeitsfläche stehen können. Mitunter ist es zudem möglich, die Geräte auf unebenen Böden zu platzieren, sofern die Beine höhenverstellbar sind.

Weiterhin kann die Optik von Bedeutung sein. Du möchtest schließlich, dass der Kühlschrank zu den anderen Geräten in der Küche passt. Gängige Designs sind Weiß, Schwarz, Edelstahl oder Holz.

Kapazitäten

Kühlschränke können unterschiedliche Volumina aufnehmen. Ihr Fassungsvermögen sollte grundsätzlich zur Größe des Haushaltes passen. Je mehr Personen das Gerät nutzen, desto mehr Platz sollte es auch bieten können. So können umständliche Stapelarbeiten und tägliche Einkäufe vermieden werden.

Generell liegt das Volumen privater Kühlschränke zwischen 30 und 600 Litern. Als klein kann man daher ein Modell bezeichnen, welches bei unter 200 Litern verbleibt. Hier finden Lebensmittel und Flaschen bis 1 Liter einen probaten Platz. Dass die Modelle nicht für ganze Bierkästen und große Töpfe geeignet sind, versteht sich von selbst.

Man muss darüber hinaus unterscheiden, ob es sich um ein reines Gerät zum Kühlen oder eine sog. Kühl- und Gefrierkombi handelt. Ist letzteres der Fall, darf man natürlich nicht nur auf das Gesamtvolumen achten. In der Regel liegt die Aufteilung hier bei 2/3 Kühlbereich sowie 1/3 Gefrierbereich.

Wichtig ist, dass die Ablagen aus Sicherheitsglas bestehen. Dieses Material ist robust und ermöglicht stets einen unbeeinträchtigten Überblick. Kann man die Ablagen in der Höhe verstellen, lässt sich alles stets optimal anpassen, sodass frustrierende Situationen verhindert werden.

Weil kleine Kühlschränke kompakt bemessen sind, gibt es meistens nur wenige Ablagen im Haupt- und Türbereich. Mitunter ist aber dennoch bereits eine Schublade für Obst & Gemüse vorhanden. In dieser herrscht eine besonders hohe Luftfeuchtigkeit vor, sodass das sensible Grün lange haltbar bleibt.

Funktionsumfang

Auch ein kleiner Kühlschrank kann durchaus schon umfassend ausgestattet sein. Der Funktionsumfang muss also nicht zwangsweise von einem großen Modell abweichen.

Egal ob groß oder klein, bei beiden Typen kann eine No-Frost-Funktion für einen hohen Komfort sorgen. Diese verhindert, meist mit der Hilfe eines kleinen Ventilators, die Bildung von Eis. Eine Abtauautomatik ist komfortabel, da hier das manuelle Abtauen komplett entfällt. Eis gilt es in jedem Fall zu verhindern, denn es mindert die Leistung und erhöht den Stromverbrauch.

Dass neu eingelegte Lebensmittel schnell auskühlen, kann die Funktion Super-Kühlen gewährleisten. Hier wird die Temperatur kurzzeitig stark reduziert, damit sich auch der gesamte Innenraum nicht aufwärmt.

Besonders teure Modelle können des Weiteren mit einem Eiswürfelbereiter ausgestattet sein. Dieser liefert Dir permanent Eiswürfel und Crushed Ice, was natürlich ideal für die Produktion von Cocktails ist. Vor der Anschaffung musst Du allerdings ganz genau hinsehen, denn manchmal eignet sich der Spender lediglich für flüssiges Wasser.

Sicherlich praktisch ist ein kleiner Kühlschrank mit Gefrierfach. Dieser ermöglicht das Lagern von TK-Waren direkt in der Küche, sodass man dazu keine separaten Räumlichkeiten aufsuchen muss. Ein Mini-Kühlschrank ohne Gefrierfach ist wiederum im Vorteil, wenn man die maximalen Kühlmöglichkeiten ausschöpfen möchte.

Für eine hohe Sicherheit kann zudem eine Kindersicherung sorgen. Diese verhindert das einfache Abschalten des Kühlschranks. Außerdem erinnert teils ein akustisches Warnsignal daran, dass die Tür zu lange offen steht.

Bei modernen Geräten erfolgt die Bedingung im Übrigen intuitiv über ein Touch-Display. Hier lassen sich die Temperatur und bestimmte Programme jederzeit anpassen.

Energieverbrauch

Da auch kompakte Kühlschränke im Dauerbetrieb arbeiten, spielt auch hier der Energieverbrauch eine wichtige Rolle. Man sollte ein möglichst effizientes Modell nutzen, denn dieses schont nicht nur den eigenen Geldbeutel, sondern darüber hinaus ebenfalls die Umwelt.

Ob Dein Wunschmodell effizient ist, erkennst Du an der Angabe der Energieeffizienzklasse. Diese ist in der EU Pflicht und wird in den Buchstaben A bis G laufend schlechter. Der Buchstabe A unterteilt sich in diesem Zusammenhang noch einmal in A+, A++ sowie A+++. Wenngleich A+++ die beste Wahl darstellt, kann man auch A++ noch als ziemlich effizient bezeichnen.

Im Allgemeinen verbrauchen kleine Kühlschränke natürlich ohnehin weniger Strom, als die großen Modelle. Liegt der Verbrauch bei weniger als 200 kWh/Jahr, belaufen sich die laufenden Kosten in der Regel auf deutlich unter 50 Euro.

Sofern Du ein Modell mit Wasser-/Eiswürfelspender benutzt, verbraucht es natürlich auch zusätzlich Wasser. Hier sind die Kosten jedoch sehr überschaubar, wenn man die diesbezüglichen Funktionen nicht dauerhaft nutzt.

Lautstärke

Jeder Kühlschrank macht Geräusche. Den einen nimmt man erst wahr, wenn man seinen Kopf an die Tür hält, den anderen leider bereits aus einigen Metern Entfernung. Die Geräuschkulisse kann einen maßgeblichen Einfluss auf den Komfort haben. Im besonderen Maße ist dies der Fall, wenn man in der Nähe einer offenen Küchenzeile geistige Aufgaben lösen oder schlafen möchte.

Wie die Lautstärke ausfällt, erkennst Du an der Angabe des Schallpegels. Dieser wird in der Einheit dB (Dezibel) ausgewiesen und liegt üblicherweise zwischen 33 und 45 dB. Modelle mit weniger als 40 dB kann man also gemeinhin als leise bezeichnen.

Dass ein Kühlschrank niemals komplett geräuschlos ist, liegt am Motor, welcher die permanente Kühlkette aufrechterhalten muss. Ist ein sog. Inverter-Kompressor verbaut, arbeitet dieser häufig besonders leise.

Preis

Natürlich beeinflusst auch der Preis die Entscheidung. Hier kann ein kleiner Kühlschrank glänzen, denn die ersten Modelle gibt es bereits ab ca. 80 Euro. Derartige Mini-Kühlschränke fassen 5 bis 50 Liter und sind mit rudimentären Funktionen ausgestattet.

Wer eine hohe Qualität und eine lange Haltbarkeit erwartet, sollte ein Budget von mindestens 200 Euro ansetzen. Mit einem steigenden Preis, nimmt in der Regel auch der Funktionsumfang zu. Bewährte Hersteller von kompakten Kühlschränken sind im Übrigen Bomann, Bauknecht, Dometic (Waeco), Husky und Klarstein.

Kühlschrank klein – Vor- & Nachteile in der Übersicht

Ein kleiner Kühlschrank hat definitiv viele Vorteile zu bieten. Bereits die Inbetriebnahme gestaltet sich mehr als komfortabel. Generell fällt die Handhabung unkompliziert aus. Da es jedoch auch Nachteile gibt, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht über das Für und Wider erstellt:

Vorteile

  • Flexible Platzwahl, da Gerät auch in engen Passagen sicher stehen kann
  • Zügige und kräfteschonende Inbetriebnahme
  • Einfache sowie intuitive Bedienung
  • Oftmals mit Preisvorteil verbunden
  • Es kann sich bereits um eine Kühl- und Gefrierkombi handeln
  • Kein unnötiger Schnick-Schnack
  • Große Auswahl

Nachteile

  • Geringe Füllmenge, weshalb große Flaschen und Töpfe eventuell nicht passen
  • Häufig nicht so funktionell, wie die XXL-Modelle

> Kühlschrank groß XXL

> Kühlschrank für Auto und Wohnwagen


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.