Skip to main content

Kühlschrank No Frost

Diese Modelle warten mit einer No-Frost-Funktion auf

Kühlschränke sind eine tolle Erleichterung im Alltag. Man muss nur die Tür öffnen und schon stehen einem vielerlei Lebensmittel zur Verfügung. Arbeitet der Kühlschrank mit einer No-Frost-Funktion, ist dies besonders komfortabel. Hierbei wird präventiv die Bildung von Eis im Innenraum verhindert. Damit entfällt nicht nur der nervige Aufwand des manuellen Abtauens, sondern man spart auch noch Geld. Vorhandenes Eis treibt nämlich den Stromverbrauch in die Höhe und mindert die Kühlleistung.

Kühlschrank No Frost

Welcher Kühlschrank mit einer No-Frost-Funktion arbeitet, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Kühlschrank No Frost – Diese Modelle kommen in Frage

Samsung RB29HER2CSA

Kühlschrank Gefrierkombination No Frost

Die Firma Samsung stammt aus dem innovativen Seoul in Südkorea. Das Unternehmen stellt zahlreiche Elektronik-Produkte her, zu denen u.a. auch die bekannten Galaxy-Smartphones und Smart-TVs zählen. Der Samsung RB29HER2CSA ist ein beliebter Kühlschrank mit No Frost. Es handelt sich dabei um eine Kühl- und Gefrierkombination, deren Bereiche übereinander angeordnet sind.

Das Modell beansprucht in der Breite 60 cm, in der Tiefe 67 cm, sowie in der Höhe 178 cm. Da es freistehend ist, lässt es sich zügig und unkompliziert in Betrieb nehmen. Die Kapazitäten belaufen sich auf insgesamt 286 Liter, wovon 188 Liter auf den Kühlbereich, sowie 98 Liter auf den Gefrierbereich entfallen. Dementsprechend empfiehlt sich dieses Modell für Haushalte mit bis zu 3 Personen. Die Ablagen im oberen Bereich sind höhenverstellbar, sodass Du die Aufteilung jederzeit an die vorhandenen Lebensmittel anpassen kannst.

Zudem steht Dir ein Fach für Obst & Gemüse zur Verfügung, in dem eine besonders hohe Luftfeuchtigkeit vorherrscht. Lobenswerter ist aber zweifelsfrei, dass darunter ein individuell verstellbares Fach (Smart Fresh) sitzt, dessen Temperatur Du zwischen 0 und 3 °C variieren kannst. Hier lässt sich z.B. Fleisch frisch halten, ohne Gefrierbrand zu bekommen. Natürlich kann man auch zusätzliches Gemüse in der 2. Schublade platzieren.

Dass sich kein Eis bildet, gewährleistet die Total-No-Frost-Funktion (Umluftkühlung). Dies gilt auch für den Frostbereich. Darüber hinaus ist die Rückwand verkleidet, sodass man jene nahe an der Wand platzieren kann, ohne Feuchtigkeit befürchten zu müssen. Weiterhin ist der Stromverbrauch sehr gering, wofür mitunter das LED-Bedienfeld sowie die LED-Innenbeleuchtung und natürlich auch die No-Frost-Funktion sorgen. Laut Hersteller liegt der Verbrauch bei 252 kWh pro Jahr (Effizienzklasse A++).

Alles in allem ist der Samsung RB29HER2CSA ein zurecht beliebter Kühlschrank mit No-Frost-Funktion. Er lässt sich platzsparend aufstellen und muss anschließend lediglich an den Strom angeschlossen werden. Der Inverter-Kompressor sorgt im Anschluss dafür, dass man das Gerät kaum noch wahrnimmt, da der Schallpegel lediglich bei 39 dB liegt. Dank der Kühl- und Gefriermöglichkeiten kommen im Prinzip alle Lebensmittel und Getränke zum Verstauen in Frage. Die Aufteilung des Innenraums gestaltet sich flexibel. Man kann sogar im Kühlbereich 2 separate Temperaturen zur Anwendung bringen. In allen Bereichen wird dabei die Bildung von Eis, dank der Total-No-Frost-Funktion, konsequent verhindert. Zudem ist die Rückwand verkleidet. Du musst Dich nie wieder über Gefrierbrand oder Wasserablagerungen ärgern.

Hisense RS670N4BC3 Side-by-Side

A+++ Kühlschrank No Frost

Die Firma Hisense stammt zwar aus China, legt jedoch einen großen Wert auf Qualität. Wegen seines hohen Anspruchs ist dieses Unternehmen weltweit zum Marktführer unter den Elektro-Großgeräten aufgestiegen. Beim Modell Hisense RS670N4BC3 handelt es sich um einen empfehlenswerten Kühlschrank mit No-Frost-Funktion. Im bewährten Side-by-Side-Design ist links der Gefrierbereich, sowie rechts der Kühlbereich zu finden.

Dieses Gerät verfügt über ein Fassungsvermögen von 516 Litern und eignet sich somit optimal für Familien. Der Platzbedarf fällt damit einhergehend natürlich auch etwas höher aus. In der Breite müssen es schon 91 cm sein. In der höchsten Effizienzklasse A+++ benötigt das Gerät dennoch nur 229 kWh Strom, womit die jährlichen Kosten bei überschaubaren 50 Euro liegen werden. Die Bedienung erfolgt über ein modernes und intuitives Display an der Vorderseite. Hier kannst Du bei Bedarf eine Kindersicherung aktivieren. Der komfortable Innenraum ermöglicht die Lagerung großer Objekte, wie z.B. von Töpfen, Torten oder einer Weihnachtsgans. Es ist sogar eine spezielle Flaschenablage vorhanden, damit sich jene nicht in Bewegung versetzen können.

Auch hier kommt eine Total-No-Frost-Funktion zum Einsatz, welche alle Bereiche frei von Eis hält. Sowohl der Wartungsaufwand, als auch die Kosten fallen daher laufend minimal aus. Das sog. „Multi-Air-Flow-System“ verteilt die Luft gleichmäßig im Innenraum, sodass es keine überfeuchten Bereiche geben wird. Für noch mehr Effizienz sorgt der akustische Alarm, welcher ertönt, sobald die Tür zu lange offen steht. Darüber hinaus sorgt der Inverter-Kompressor für eine geringe Geräuschkulisse. Sofern Dir die Temperatur einmal nicht passen sollte, kannst Du sie sofort am Touch-Display elektronisch verstellen.

Im Gesamten betrachtet ist der Hisense RS670N4BC3 ein empfehlenswerter Kühlschrank mit No-Frost-Funktion. Er ist umfassend ausgestattet und überrascht durch ein angenehmes Preis-/Leistungsverhältnis. Während in den Kühlbereich 339 Liter passen, sind es im Gefrierbereich 177 Liter. Familien werden also viel Freude an dem Gerät haben. Dank der Total-Frost-Funktion steht kein nerviger Wartungsaufwand an. Zudem ist dieses Modell, mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 229 kWh Strom, überaus energiesparend. Über das moderne Touch-Display kannst Du bei Bedarf jederzeit Anpassungen vornehmen. Die Kunden sind vom diesem Modell übrigens begeistert. Ein Kunde bemängelt zwar, dass sich der Gefrierbereich zwischendurch eigenständig an -3 Grad annähert, um den Frost besser verhindern zu können, doch in diesem Spektrum tauen keine Lebensmittel an.

LG Electronics GSL 361 ICEZ

LG GSL 361 ICEZ

Auch die Firma LG stammt aus Südkorea. Im fortschrittlichen Seoul arbeitet das Unternehmen stets an einem hohen Innovationsgrad. Der LG Electronics GSL 361 ICEZ ist ein hochwertiger Kühlschrank mit No-Frost-Funktion. Er ist zudem mit einem tollen Spender für Eiswürfel und Crushed Ice ausgestattet.

Auch dieser Kühlschrank verfügt, mit insgesamt 601 Litern, über ein stattliches Füllvolumen. 394 Liter entfallen in diesem Zusammenhang auf den Kühlbereich, sowie 197 Liter auf den Gefrierbereich. Zu beachten gilt es allerdings, dass das Modell in der Breite 91 cm und in der Tiefe 72 cm in Anspruch nimmt. Trotz der umfassenden Maße, fällt die Lautstärke mit 39 dB leise aus. Auch der Stromverbrauch hält sich, mit durchschnittlich 375 kWh, in moderaten Gefilden auf. Im Kühlbereich stehen Dir 4 Ablagen aus Sicherheitsglas, sowie 2 Schubladen für Obst & Gemüse zur Verfügung. Die Aufteilung gleicht dem Gefrierbereich. Hinzu kommen dann noch insgesamt 6 Türablagen.

Über die Total-No-Frost-Funktion und eine durchdachte Umluftkühlung wird die Bildung von Eis erfolgreich verhindert. Im Crisper-Fach ist die Luftfeuchtigkeit am höchsten, um eine lange Haltbarkeit grüner Gewächse zu gewährleisten. Dennoch setzt sich auch hier kein Eis an. Das Highlight ist sicherlich der Eiswürfelspender. Dank diesem kannst Du jederzeit schmackhafte Cocktails zubereiten, sodass die nächste Feierlichkeit gewiss kommen kann. Einen Festwasseranschluss benötigst Du im Übrigen nicht, denn es ist ein 4 Liter fassender Wassertank vorhanden. Des Weiteren ist es möglich, den Kühlschrank mit einer App zu verbinden. Diese gibt Auskunft über Probleme und deren Lösungsvorschläge. Jene Mitteilungen kann man auch direkt an einen Techniker weiterleiten.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der LG Electronics GSL 361 ICEZ ein toller und hochwertiger Kühlschrank mit No-Frost-Funktion ist. Mit einem Füllvolumen von 601 Litern ist er auch für große Familien bestens geeignet. Du kannst zahlreiche Lebensmittel sicher kühlen und einfrieren. Die Ablagen sind sehr robust, weshalb sie starken Belastungen problemlos standhalten. Ein intelligent Luftsystem verhindert dabei in jedem Bereich die Bildung von Eis. Der vorhandene Kompressor ist leise und zudem mit einer 10-Jahres-Garantie versehen. Die Kunden sind mit diesem Gerät sehr zufrieden, was jedoch leider nicht für jede Anlieferung der zugehörigen Speditionen gilt.

Kühlschrank No Frost – Darauf sollte man bei der Suche achten

Maße & Gewicht

Die Maße und das Gewicht spielen bei der Platzwahl eine entscheidende Rolle. Grundsätzlich kann es sowohl kompakte, als auch massive Modelle mit No-Frost-Funktion geben. Besonders lohnenswert ist die Funktion aber natürlich bei Geräten für die Familie. Während es kleine Modelle auf eine Breite von ca. 50 cm bringen, können sich XXL-Exemplare schon einmal in Richtung 90 cm bewegen. Letztere beanspruchen dann mitunter über 1,90 m in der Höhe. Dementsprechend muss man eventuell einiges an Platz vorhalten.

Den Bautyp betrachtend, kann man Kühlschränke in Einbau-Geräte und freistehende Modelle unterteilen. Freistehende Modelle lassen sich schnell in Betrieb nehmen, ohne dabei handwerkliche Fähigkeiten an den Tag legen zu müssen. Einbau-Geräte werden häufig, in Unterbau-Manier, unterhalb einer separaten Möbelplatte platziert. Sie können ein besonders harmonisches Abbild darbieten.

Im Allgemeinen gestaltet sich die Inbetriebnahme eher unkompliziert. Moderne Versand-Dienstleister transportieren das Gerät nämlich bis zum Wunschort in den eigenen 4 Wänden. Zudem sind große Modelle mit Rädern und höhenverstellbaren Füßen ausgestattet. Einem sicheren Stand steht also nichts im Wege.

Das Design sollte natürlich gemeinhin zum restlichen Kücheninterieur passen. Gängige Optiken sind Weiß, Silber (Edelstahl) oder Schwarz. Letztlich ist dieser Punkt aber reine Geschmackssache.

Kapazitäten

Weiterhin von Bedeutung ist das Volumen des Kühlschranks. Je mehr Personen im Haushalt leben, desto mehr Platz sollte im Kühlschrank sein. Ist dies nicht gegeben, muss man schnell anstrengende Stapelarbeiten vollziehen oder sehr regelmäßig Nachkäufe tätigen.

Im Privaten liegt das Volumen häufig zwischen 80 und 600 Litern. Singles und Paare kommen zumeist mit einem Volumen bis 200 Liter gut zurecht. Derartige Geräte sind platzsparend und häufig mit einem Preisvorteil verbunden. Für Familien lohnen sich Modelle mit 300 Litern und mehr.

Wer im Übrigen große Objekte, wie XXL-Flaschen, Töpfe, Pfannen oder gar Bierkästen im Inneren verwahren will, braucht unabhängig von der Personenzahl ein großes Modell.

Absolut empfehlenswert sind Ablagen aus Sicherheitsglas. Dieses Material ist nicht nur durchsichtig, sondern auch sehr robust. Sind die Ablagen zusätzlich höhenverstellbar, kann man die Aufteilung jederzeit an die vorhandenen Lebensmittel und Getränke anpassen.

Neben den zentralen Ablagen stehen Dir vermutlich auch noch einige Türablagen zur Verfügung. Hier lassen sich Butter, Eier und Käse probat verstauen. Auch Soßen und Flaschen kommen in Frage. Darüber hinaus kann eine separate Schublade im unteren Bereich sitzen. In ihr herrscht eine besonders hohe Luftfeuchtigkeit, sodass Obst & Gemüse lange genießbar bleiben.

Wenn es sich um eine Kühlschrank- und Gefrierkombination handelt, solltest Du nicht nur das Gesamtvolumen im Blick haben. Hier spielt die Aufteilung eine Rolle, denn beide Bereiche machen sich Stauraum streitig. In der Regel werden 2/3 vom Kühlbereich und 1/3 vom Gefrierbereich eingenommen, was zu den Anforderungen vieler Haushalte passt.

Funktionsumfang

Ein Kühlschrank mit No-Frost-Funktion kann noch mit zahlreichen, weiteren Funktionen ausgestattet sein. Einige machen dabei weniger Sinn, während andere sehr nützlich sind.

Nützlich ist es, wenn neben der No-Frost-Funktion noch zusätzlich eine Abtauautomatik vorhanden ist. Letztere kommt dann ins Spiel, wenn sich nach 1-2 Saisons doch mal etwas Eis gebildet haben sollte. Zu sehen wird dieses vermutlich nicht sein, weshalb die Automatik umso wichtiger ist. Manchmal verweist auch die Bezeichnung Total-No-Frost-Funktion darauf hin, dass man sich wirklich keine Gedanken in Richtung Vereisungen machen muss.

Dass sich neue Lebensmittel schnell abkühlen, kann die Funktion Super-Kühlen gewährleisten. Diese reduziert die Temperaturen im Innenraum, sodass die Haltbarkeit gewahrt werden kann. Dadurch erhitzt sich zudem auch nicht der Rest, weshalb alle Lebensmittel geschützt werden. Das Pendant im Gefrierbereich gibt es auch. Jenes wird als Super-Gefrieren bezeichnet.

Weiterhin kann es ein Vorteil sein, eine Kühl- und Gefrierkombination zu besitzen. Dank dieser muss man keine separate Räumlichkeit aufsuchen, um auf TK-Waren zurückzugreifen. Gefrierschränke stehen schließlich häufig in der Garage oder dem Keller.

Hochwertige Modelle sind mitunter mit einem Wasserspender oder Eiswürfelspender ausgestattet. Letzterer ermöglicht die permanente Produktion von Eiswürfeln, Crushed Ice und natürlich temperiertem Wasser. Wer Feierlichkeiten plant oder gerne Getränke mit Eis trinkt, wird an dieser Funktion viel Freude haben. Man muss allerdings genau hinsehen, ob der Spender auch tatsächlich Eis oder eben nur flüssiges Wasser produzieren kann.

Des Weiteren kann eine Kindersicherung sinnvoll sein. Diese sorgt dafür, dass Kinder das Gerät nicht einfach abschalten können. Gleichermaßen nützlich kann in diesem Zusammenhang auch ein akustisches Warnsignal sein, welches ertönt, sobald die Tür zu lange offen steht.

Sehr teure und moderne Kühlschränke sind mit großen Displays ausgestattet. Diese sind internetfähig, sodass sich weitreichende Möglichkeiten, wie das Abrufen von Rezepten, das Anlegen eines Kalenders, das Streamen von Bild und Ton, sowie das Ansehen der Wettervorhersage ergeben. Solche Modelle sind dann teils zusätzlich mit einer Innenkamera ausgestattet. Dank dieser kannst Du mobil in einer App sehen, welche Lebensmittel noch vorhanden sind und welche unbedingt nachgekauft werden müssen.

Energieverbrauch

Bei der Suche nach einem Kühlschrank mit No-Frost-Funktion sollte man zudem auch auf die Energiebilanz achten. Die Geräte arbeiten quasi im Dauerbetrieb und brauchen somit auch permanent Energie in Form von Strom.

Moderne Geräte brauchen glücklicherweise bedeutend weniger Strom, als Modelle aus den 1960er und 1970er Jahren. Damit einhergehend schonen sie nicht nur Deinen Geldbeutel, sondern ebenfalls die Umwelt.

Wie effizient Dein Wunschmodell ist, erkennst Du anhand der Energieeffizienzklasse. Diese muss in der EU angegeben werden und wird in den Buchstaben A bis G laufend schlechter. Der Buchstabe A unterteilt sich zudem noch einmal in A+, A++, sowie A+++. A+++ gilt als beste Wahl.

Im Zusammenhang mit dem Stromverbrauch wird besonders gut ersichtlich, wie viel Einfluss Eis darauf haben kann. Ein Kühlschrank der Klasse A++ mit No-Frost wird beispielsweise mehr Strom einsparen, als ein Modell mit Klasse A+++ ohne No-Frost.

Generell hängt der Stromverbrauch natürlich maßgeblich von der Größe des Gerätes ab, weshalb pauschale Empfehlungen schwierig sind. Fakt ist jedoch, liegt der jährliche Verbrauch bei weniger als 400 kWh, liegen die laufenden Kosten bei unter 100 Euro.

Sofern das Gerät noch über einen Wasserspender verfügt, ruft es natürlich auch noch Wasser ab. Diese Kostenposition ist aber eher nebensächlich.

Lautstärke

Nicht unwichtig ist weiterhin die Lautstärke. Kein Kühlschrank der Welt ist geräuschlos, jedoch gibt es Modelle, die leiser sind, und gleichermaßen wahre Krachmacher. Letztere möchte man natürlich eher nicht besitzen.

Die Lautstärke wird meistens von den Herstellern ausgewiesen. Dies erfolgt in der Einheit dB (Dezibel). Der Schallpegel liegt häufig zwischen 33 und 45 dB. Modelle mit weniger als 40 dB gelten als verhältnismäßig leise.

Besonders wichtig wird eine geringe Geräuschkulisse, wenn es sich um offene Räumlichkeiten handelt. Hier kann es z.B. sein, dass man in der Nähe schlafen möchte. Auch bei geistigen Aufgaben kann man sich, durch Knack- und dumpfe Boller-Geräusche, beeinträchtigt fühlen.

Preis

An einem gewissen Punkt ist die Auswahl auch eine Preisfrage. Leider muss man sagen, dass ein Kühlschrank mit No-Frost-Funktion in der Anschaffung eher hochpreisig ist. Die ersten Modelle gibt es ab ca. 400 Euro.

Wer eine hohe Qualität und eine lange Haltbarkeit erwartet, sollte sich an einem Budget ab ca. 500 Euro  orientieren. Neuste Spitzen-Technologien kommen jedoch eher ab 800 Euro und mehr zur Anwendung. Bewährte Hersteller von No-Frost-Kühlschränken sind u.a. die Firmen Bosch, Hisense, LG, Samsung und Siemens.

Kühlschrank No Frost – Das kann die Funktion

Ein No-Frost-Kühlschrank bietet Dir weitreichende Vorteile. Der Wartungsaufwand reduziert sich nahezu auf 0. Zudem verringern sich die Stromkosten. Leider sind die Geräte mitunter mit einem kräftigen Aufpreis verbunden. Führt man sich jedoch vor Augen, wie clever die Funktion ist, rechnet sich das langfristig auf jeden Fall.

  • Die No-Frost-Funktion reduziert die Luftfeuchtigkeit im Innenraum
  • Ein kleiner Ventilator sorgt in diesem Zusammenhang für eine gleichmäßige Luftzirkulation (Umluftkühlung)
  • Dank der trockenen Luft und den Umwälzungen setzt sich kein Eis an
  • Bereits eine kleine Eisschicht an den Wänden, die nicht unbedingt sichtbar sein muss, reduziert die Kühlleistung deutlich
  • Ist Eis vorhanden, dringt die kühlende Luft nicht so gut in den Innenraum
  • Das vorhandene Eis hätte auch keinerlei Isolationsfunktion, da die Energie fast immer nur über das Öffnen der Tür verloren geht
  • Da man Vereisungen nicht immer erkennt, kann eine zusätzliche Abtauautomatik wirklich alle Zweifel beseitigen (setzt sich dann noch nach einigen Monaten mal etwas an, wird das Eis automatisch beseitigt)

> Kühlschrank 70 cm Breite

> Kühlschrank 50 cm breit


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.