Skip to main content

Kühlschrank 60 cm breit

Diese Kühlschränke verfügen über eine Breite von 60 cm

Jeder Haushalt braucht einen Kühlschrank. Er gehört zu den wichtigsten Anschaffungen überhaupt. Wichtig ist vor allem, dass jener in seiner Größe zu den Gegebenheiten vor Ort passt. Ist der Kühlschrank 60 cm breit, handelt es sich oftmals um ein mittleres Modell, welches für 2-4 Personen geeignet ist. Pauschal kann man dies jedoch nicht so genau sagen, da dies maßgeblich davon abhängt, welche Objekte Du alles im Inneren verwahren möchtest.

Kühlschrank 60 cm breit

Welcher Kühlschrank 60 cm breit ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man in diesem Zusammenhang beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Kühlschrank 60 cm breit – 3 empfehlenswerte Modelle

Bauknecht KG 335

Bauknecht KG 335 Test Erfahrungen

Die Firma Bauknecht begann 1919 in der Nähe von Stuttgart als Werkstatt für elektrotechnische Geräte. Heute gehört das Unternehmen in der EU zu den größten Herstellern von Haushaltsgeräten. Der Bauknecht KG 335 ist ein beliebter Kühlschrank, der 60 cm breit ist. Er beansprucht zudem in der Tiefe 65,5 cm, sowie in der Höhe 189 cm.

Weil das Modell freistehend ist, lässt es sich zügig in Betrieb nehmen. Dank der probaten Höhe kann es mit einem Füllvolumen von insgesamt 339 Litern glänzen. Damit einhergehend ist dieser Kühlschrank im besonderen Maße für Haushalte mit 2-4 Bewohnern geeignet. Es handelt sich bei näherer Betrachtung um eine Kühl- und Gefrierkombi, weshalb Dir zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung stehen. Im Kühlbereich sind 4 robuste Ablagen aus Sicherheitsglas zu finden, wovon 3 höhenverstellbar sind. Darüber hinaus stehen Dir ein separates Fach für Obst & Gemüse, sowie 3 Türablagen, zur Verfügung. Dass neue Lebensmittel schnell in einen haltbaren Zustand versetzt werden, kann die Funktion Super-Kühlen gewährleisten.

Neben dem 228 Liter fassenden Kühlbereich, können 111 Liter Inhalt eingefroren werden. Hier befinden sich 3 Schubladen, die allesamt recht hoch sind, sodass auch größere Objekte gut verwahrt werden können. Der außenliegende Verdampfer und die Less-Frost-Funktion sorgen im Übrigen dafür, dass sich Eis nur sehr langsam ansetzen kann. Der Wartungsaufwand hält sich dementsprechend in Grenzen. Lobenswert hervorheben muss man außerdem die beschauliche Edelstahl-Optik, welche resistent gegenüber Fingerabdrücken ist. Zudem hält sich der jährliche Stromverbrauch, mit durchschnittlich 243 kWh, arg in Grenzen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Bauknecht KG 335 ein beliebter und bewährter Kühlschrank ist, der 60 cm breit ist. Er lässt sich zügig und unkompliziert in Betrieb nehmen. Die Temperatur und weitere Einstellungen lassen über das intuitive Touch-Display regeln. Die Kombination aus Kühlen und Gefrieren ermöglicht einen flexiblen Umgang. Erwähnenswert sind zudem der geringe Stromverbrauch und die niedrige Lautstärke, welche sich maximal auf 38 dB beläuft. Die Kunden sind mit diesem Kühlschrank überaus zufrieden. Sie bezeichnen ihn als schön sowie technisch zuverlässig.

Samsung RB29HER2CSA

Samsung RB29HER2CSA

Samsung stammt aus dem fortschrittlichen Seoul in Südkorea. Das Unternehmen gehört zu den führenden Herstellern von Elektro-Geräten, wie Smartphones, Fernsehern oder eben Kühlschränken. Beim Modell Samsung RB29HER2CSA handelt es sich um einen innovativen Kühlschrank, welcher 60 cm breit ist. Darüber hinaus bemisst er in der Tiefe 67 cm sowie in der Höhe 178 cm.

Auch dieses Modell ist freistehend und lässt sich ohne handwerkliche Fähigkeiten in Betrieb nehmen. Es unterteilt sich in einen oberen Kühlbereich, der einen Inhalt von 188 Litern aufnimmt, sowie einen Gefrierbereich, der 98 Liter aufnimmt. Mit einem Gesamtvolumen von 286 Litern empfiehlt sich dieses Gerät für Haushalte mit bis zu 3 Personen. Es ist umfasend ausgestattet und wartet mit tollen Funktionen auf. Im Kühlbereich ist beispielsweise eine Schublade zu finden, in welcher Du eine separate Temperatur, zwischen 0 und 3 °C, einstellen kannst. Damit ist sie prädestiniert, um Fleisch und Fisch vor Gefrierbrand zu bewahren oder Gemüse sowie Obst lange frisch zu halten.

Diverse Ablagen lassen sich in der Höhe verstellen sowie bei Bedarf herausziehen. Man kommt also komfortabel in jeden Bereich. Besonders lobenswert ist zudem die Total-No-Frost-Funktion. Du musst keinerlei Eis im Innenraum befürchten, womit Dir lästiger Aufwand erspart bleibt. Zudem fallen die Stromkosten dadurch überaus gering aus, was anhand der Angabe von 252 kWh ersichtlich wird. Weiterhin ist die Rückwand doppelt verkleidet, weshalb Du das Gerät dicht an der Wand platzieren kannst. Es wird dennoch nicht zu Wasserablagerungen kommen.

Alles in allem ist der Samsung RB29HER2CSA ein empfehlenswerter Kühlschrank, welcher 60 cm breit ist. Er verfügt über höhenverstellbare sowie herausziehbare Ablagen, weshalb der Umgang maximal komfortabel ist. Du kannst die Aufteilung stets perfekt an die vorhandenen Lebensmittel anpassen. Dank der Umluftkühlung bleiben sowohl der Kühlbereich, als auch der Gefrierbereich vor Vereisungen verschont. Darüber hinaus ist hier wirklich alles auf Effizienz getrimmt. Die Innen-Beleuchtung und die Bedienelemente werden mit modernen LEDs versehen. Zudem erkennt der Digital-Inverter-Kompressor Temperaturschwankungen und passt die Einstellungen automatisch an. Jener Kompressor sorgt zudem dafür, dass dieses Modell mit einem Schallpegel von 39 dB ziemlich ruhig ist.

Bosch KSV36VL30 Serie 4

Kühlschrank 60 cm breit ohne Gefrierfach

Die Robert Bosch GmbH stellt zahlreiche Geräte rund um den Haushalt her. Das Unternehmen wird weltweit geschätzt und gilt als zuverlässig. Der Bosch KSV36VL30 Serie 4 ist ein hochwertiger Kühlschrank, der 60 cm breit ist. Er arbeitet ohne Gefrierfach, sodass sich besonders viele Lebensmittel kühlen lassen.

Während dieses Modell in der Tiefe 65 cm beansprucht, sind es in der Höhe 186 cm. Weil es zudem freistehend ist und sich der Türanschlag wechseln lässt, gestaltet sich die Platzwahl überaus flexibel. Der Edelstahl-Look ist ein echter Hingucker. Öffnest Du die Tür, offenbart sich ein Fassungsvermögen von 346 Litern, was für die meisten Familien ausreichen sollte. Im Inneren befinden sich im Gesamten 10 Ablagen (5 sind davon höhenverstellbar), sowie eine Schublade für Obst & Gemüse. Die Feuchtigkeit der Schublade kannst Du selber, über einen Drehregler, an Deine Vorstellungen anpassen. Darüber hinaus dient eine Stahl-Halterung der sicheren Verwahrung von Flaschen. In ihr können sich jene nicht in Bewegung versetzen.

Zur weiteren Ausstattung gehört ein Innenventilator, welcher dafür sorgt, dass keine übermäßig feuchten Bereiche entstehen sowie überall die gleiche Temperatur vorherrscht. Ein smarter „FreshSense“ Sensor überwacht im Übrigen die Temperatur und passt jene im Ernstfall an. Erwähnenswert ist zudem die Funktion Super-Kühlen, welche die Temperatur auf bis zu 2 °C senkt, sodass neue Lebensmittel rasch auskühlen. Damit kein unnötiger Strom gefressen wird, deaktiviert sich diese Funktion nach spätestens 6 Stunden eigenständig. Sehr gut ist des Weiteren die vorhandene Abtauautomatik, welche den nervigen Aufwand des manuellen Abtauens entfallen lässt.

Insgesamt ist der Bosch KSV36VL30 Serie 4 ein hochwertiger Kühlschrank ohne Gefrierfach, welcher 60 cm breit ist. Sämtlicher Stauraum steht daher der Kühlung zur Verfügung. Zentral finden sich gleich 7 Ablagen, von denen 5 variabel verstellbar sind. In der Tür sind 5 Ablagen, inklusive Eier-Halterung, vorhanden. Selbstverständlich lassen sich zudem empfindliche Gewächse lange im Crispser-Fach einlagern. Des Weiteren kann man den Energieverbrauch, mit 112 kWh, als sensationell gering bezeichnen. Die jährlichen Stromkosten werden definitiv bei unter 50 Euro liegen. Die Kunden mögen diesen Kühlschrank und seine flexiblen Möglichkeiten.

Kühlschrank 60 cm breit – Darauf gilt es zu achten

Inbetriebnahme

Zu Beginn solltest Du Dir sämtliche Maße anschauen. Ein 60 cm breiter Kühlschrank kann im Allgemeinen als platzsparend bezeichnet werden, weshalb Du bei der Wahl des Wunschortes recht flexibel bist. Die Tiefe beläuft sich zumeist auf einen ähnlichen Wert – 60 bis 70 cm sind gängig. In der Höhe kann es allerdings weitreichende Unterschiede geben. Hie liegen die Werte zwischen 80 und über 200 cm.

Auch das Gewicht variiert mitunter. Gängig ist hier ein Spektrum zwischen 25 und 70 kg. Ein geringes Gewicht erleichtert das Manövrieren ungemein, ist jedoch eine Verheißung darauf, dass die Ausstattung eher rudimentär gehalten ist.

Im Allgemeinen gestaltet sich die Inbetriebnahme häufig angenehm. Während verhältnismäßig schwere Modelle mit Rädern am Unterboden aufwarten, lassen sich kompakte Modelle alleine tragen. Moderne Versand-Dienstleister transportieren das Gerät ohnehin bis zum Wunschort. Du musst im Prinzip nur noch das Feintuning übernehmen und den Strom anschließen. Oftmals sind im Übrigen höhenverstellbare Füße vorhanden, sodass man den Kühlschrank sogar auf unebenen Untergründen sicher aufstellen kann.

Ein 60 cm breiter Kühlschrank kann entweder freistehend sein oder als Einbau-Gerät agieren. Letzteres verspricht ein besonders harmonisches Bild. Freistehende Modelle bieten hingegen den Vorteil, dass man wirklich keinerlei handwerkliche Fähigkeiten benötigt und die Platzwahl überaus flexibel ist.

Sicherlich ebenfalls von Bedeutung ist die Optik. Wenn jene zum restlichen Kücheninterieur passt, ist das sicherlich schon einmal ein guter Weg. Letztlich ist die Wahl des Designs aber reine Geschmacksache. Es gibt sowohl schlichte Aufmachungen in Weiß und Schwarz, sowie auffällige Optiken in Silber (Edelstahl), Retro-Rot/Beige oder mit Holz-Elementen.

Füllmenge

Die Kapazitäten müssen eine zentrale Rolle einnehmen. Sie sollten zur Größe des Haushaltes und den gewünschten Lebensmitteln passen. Generell ist es ratsam, dass das Füllvolumen mit einer steigenden Personenzahl ebenfalls zunimmt.

Ist der Kühlschrank 60 cm breit, nimmt er vermutlich einen Inhalt zwischen 150 und 350 Litern auf. Da die Breite fix ist, hängt dies maßgeblich von der Höhe ab. Grundsätzlich eignen sich Modelle mit einem Volumen von weniger als 200 Litern ideal für Haushalte mit 1-2 Personen. Sie sind in der Regel mit einem Preisvorteil verbunden und einfach zu handhaben. Damit für Familien genügend Lebensmittel zur Verfügung stehen, sollten es in diesem Zusammenhang eher 300 Liter und mehr sein.

Du darfst in diesem Zusammenhang aber noch nicht erwarten, dass sich XXL-Objekte, wie ganze Bierkästen, in Innenraum verstauen lassen. Diese gelingt eher mit Kühlschränken einer Breite von 70 cm und mehr.

Sehr gut sind zweifelsfrei höhenverstellbare Ablagen. Dank dieser kann man die Aufteilung jederzeit an die vorhandenen Umstände anpassen, sodass Stress und Frust ausgeschlossen werden können. Bestehen die Ablagen aus Sicherheitsglas, halten sie auch unsanften Belastungen stand und ermöglichen, im Gegensatz zu Edelstahl-Einsätzen, stets eine uneingeschränkte Sicht.

Je höher Dein Kühlschrank ist, desto mehr Ablagen wird er Dir zentral und in den Türen bieten können. Die Türen eignen sich bestens zum Lagern von Butter, Käse, Eiern, Soßen und Getränken. Hochwertige Modelle sind zusätzlich mit einem Fach für Obst & Gemüse ausgestattet. Hier herrscht eine besonders hohe Luftfeuchtigkeit vor, sodass das empfindliche Grün lange frisch bleibt.

Handelt es sich bei diesem Wunschmodell um eine Kühl- und Gefrierkombination, solltest Du Dir natürlich nicht nur das Gesamtvolumen anschauen, sondern die separaten Werte. Beide Bereiche machen sich Platz streitig. Als Standard hat sich die Aufteilung 2/3 Kühlen und 1/3 Gefrieren etabliert. Die Bereiche sind entweder übereinander oder nebeneinander angeordnet.

Funktionsumfang

Bereits ein kompakter Kühlschrank mit der Breite von 60 cm kann umfassend ausgestattet sein. Auf besonders nützliche Funktionen möchten wir im Folgenden eingehen.

Um Vereisungen zu verhindern, kann sich eine No-Frost-Funktion lohnen. Diese sorgt im Inneren für eine besonders gute Luftzirkulation, sodass keine übermäßig feuchten Bereiche entstehen können (Umluftkühlung). Dies gelingt über einen kleinen Ventilator. Die Bildung von Eis sollte man verhindern, denn jenes sorgt für erhöhte Stromkosten und eine verminderte Kühlleistung. Eine Total-No-Frost-Funktion verhindert jenes nicht nur präventiv im Kühlbereich, sondern auch im Gefrierbereich (sofern vorhanden).

Sollte es doch einmal zur Bildung von Eis kommen, welches nicht immer sichtbar sein muss, kann eine Abtauautomatik Abhilfe schaffen. Diese entfernt das Eis eigenständig, indem sie die Temperatur reguliert. Ist sie vorhanden, fällt der Wartungsaufwand sehr gering aus.

Dass neu eingelegte Lebensmittel schnell abkühlen, kann die Funktion Super-Kühlen gewährleisten (Pendant im Froster heißt Super-Gefrieren). In diesem Zusammenhang wird die Temperatur kurzzeitig gesenkt, sodass auch der Innenraum nicht wärmer wird. Dadurch profitieren alle Lebensmittel und bleiben geschützt.

Wie bereits erwähnt, kann das Gerät eine Kühl- und Gefrierkombi sein. Diese bietet den Vorteil, dass man in der Küche jederzeit auch auf Tiefkühl-Waren zurückgreifen kann. Bei einem separaten Gerät wäre es dafür vermutlich nötig, den Keller, die Garage oder einen anderen Raum zu betreten.

Wenn Du befürchtest, die offene Tür zu vergessen, kann ein akustisches Warnsignal nützlich sein. Dieses ertönt sobald die Tür zu lange offen steht. Für eine hohe Sicherheit kann des Weiteren eine Kindersicherung sorgen. Dieser verhindert, dass jene das Gerät einfach außer Betrieb nehmen können.

Teure Premium-Modelle lassen sich des Weiteren in das Smart-Home integrieren. Jene sind mit Innenkameras und einem internetfähigen Display an der Außenseite ausgestattet. Dank der Kamera(s) kannst Du mobil über Dein Smartphone einsehen, welche Lebensmittel fehlen und welche noch vorhanden sind. Dadurch gestaltet sich der Einkauf maximal wirtschaftlich. Über das Display kann man Rezepte, Terminkalender, Filme, Serien und Musik abrufen.

Sofern Du regelmäßig auf Reisen bist, wird Dir eventuell ein Urlaubsmodus zusagen. In diesem Modus läuft der Kühlschrank, bei +- 15 Grad Celsius, überaus energiesparend. Du musst ihn somit nicht gänzlich außer Betrieb nehmen und sparst Dir damit eingehend Aufwand und Mühen.

Energieverbrauch

Da auch ein 60 cm breiter Kühlschrank im Dauerbetrieb arbeitet, ist ein Blick auf den Energieverbrauch lohnend. Bereits aus Gründen des Umweltschutzes sollte das heute selbstverständlich sein. Effiziente Geräte schonen nämlich nicht nur Deinen Geldbeutel, sondern gleichermaßen ebenso die Umwelt.

Ob Dein Wunschmodell effizient ist, erkennst Du an der Angabe der Energieeffizienzklasse. Deren Angabe ist in der EU Pflicht. In den Buchstaben A bis G wird die Effizienz laufend schlechter. Der Buchstabe A unterteilt sich zudem noch einmal in A+, A++, sowie A+++. Loben kann man nur A++ sowie die beste Wahl A+++.

Pauschale Empfehlungen zum Stromverbrauch lassen sich nur schwer erteilen, da dieser maßgeblich von der Größe des Kühlschranks abhängt. Man kann jedoch sagen, dass die jährlichen Kosten bei unter 100 Euro verweilen werden, wenn der Stromverbrauch bei unter 400 kWh bleibt.

Teure Geräte sind mit einem Wasserspender oder sogar Eiswürfelspender ausgestattet. In diesem Zusammenhang kommen also zusätzlich noch Kosten für das Leitungswasser hinzu, welche aber zumeist eher unwesentlich ausfallen.

Lautstärke

Leider kann auch ein Kühlschrank, der 60 cm breit ist, bereits unangenehm laut sein. Dies gilt es natürlich zu vermeiden, da man sich ansonsten in der Nähe gestört fühlen könnte. Die Lautstärke erkennst Du an der Angabe des Schallpegels, welcher wiederum in der Einheit dB (Dezibel) ausgewiesen.

Generell liegt die Lautstärke häufig zwischen 33 und 45 dB, weshalb man Werte unter 40 dB als lobenswert bezeichnen kann. Besonders leise sind mitunter sog. Inverter-Kompressoren. Diese knacken und bollern eigentlich gar nicht.

Wenn der Kühlschrank abseits steht, ist dessen Lautstärke natürlich eher umbedeutsam. Handelt es sich hingegen um einen offenen Wohnbereich, in dessen Nähe geschlafen, gelernt und gearbeitet wird, sollte man genauer hinsehen.

Preis

Natürlich nimmt auch der Preis Einfluss auf die Suche nach einem Kühlschrank, der 60 cm breit ist. Passende Modelle kann man ins mittlere Preissegment einordnen. Die ersten Modelle gibt es zwar schon für unter 200 Euro, jedoch ist hier Vorsicht geboten. Solche Modelle sind nur rudimentär ausgestattet und versprechen keine hohe Qualität.

Wer Ansprüche an eine lange Haltbarkeit sowie an eine umfassende Funktionalität stellt, sollte ein Budget ab 400 Euro ansetzen. Nach oben sind die Grenzen reichlich ausgedehnt. Bewährter Hersteller mittelgroßer Kühlschränke sind im Übrigen die Firmen Bauknecht, Beko, Bomann, Bosch, Hisense, LG, Miele, Samsung und Siemens.

Kühlschrank 60 cm breit – Vor- & Nachteile in der Übersicht

Grundsätzlich kann ein 60 cm breiter Kühlschrank mit diversen Vorzügen glänzen. Er lässt sich beispielsweise platzsparend aufstellen und nimmt mitunter dennoch deutlich über 300 Liter Inhalt auf. Trotzdem ist er nicht immer die richtige Wahl. Damit Du das Für und Wider abwägen kannst, haben wir Dir eine Übersicht erstellt.

Vorteile

  • Probates Fassungsvermögen für kleine und mittlere Haushalte
  • Flexible Platzwahl, da Maße recht kompakt ausfallen
  • Umfassender Funktionsumfang möglich
  • Oftmals geringer Stromverbrauch, weshalb sich laufende Kosten in Grenzen halten
  • Versand-Dienstleister transportieren Gerät bis zum Wunschort in den eigenen 4 Wänden, sodass sich Inbetriebnahme unkompliziert und schnell gestaltet

Nachteile

  • Volumen liegt stets bei unter 400 Litern, weshalb Geräte nicht für große Familien geeignet sind

> Kühlschrank No Frost

> Kühlschrank 70 cm breit


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.