Skip to main content

Backofen 90 cm breit

Diese Backöfen sind 90 cm breit

Moderne Backöfen sind aus einem aktiven Haushalt nicht wegzudenken. Sie sind flexibel einsetzbar und eignen sich daher für zahlreiche Gerichte. Ist der Backofen 90 cm breit, eignet er sich optimal für große Speisen sowie Anlässe. Solche Modelle verfügen über ein umfassendes Volumen, beanspruchen dementsprechend jedoch auch einiges an Platz. Oftmals handelt es sich um Einbau-Geräte, es gibt aber auch freistehende Modelle. Bekannte Hersteller sind u.a. die Firmen Bosch, Neff und Siemens.

Backofen 90 cm breit

Welcher Backofen 90 cm breit ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei dessen Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Backofen 90 cm breit – 3 Empfehlungen

Beko GM 15020 DX

Backofen 90 cm Beko

Die Firma Beko gehört zur türkischen Koc Holding, welche zahlreiche Haushaltswaren produziert. Zu dem Konglomerat gehört u.a. auch die renommierte Marke Grundig. Der Beko GM 15020 DX ist ein beliebter Backofen, der 90 cm breit ist. Er wird mit Gas betrieben und agiert als Kombi-Gerät. Oberseitig befindet sich ein Kochfeld.

Weil dieses Modell freistehend ist, gestaltet sich die Inbetriebnahme unkompliziert und zügig. Natürlich muss ein Gasanschluss vorhanden sein. Zudem gilt es, ausreichend Platz vorzuhalten. In der Tiefe beansprucht dieses Modell 60 cm. Du kannst als Betriebsmittel sowohl Erdgas, als auch Propan (Aufsatz liegt bei) verwenden. Der Innenraum fasst 104 Liter, sodass Du umfassende Möglichkeiten wahrnehmen kannst. Dank der 7 vorhandenen Heizarten kann man jedes Gericht adäquat behandeln. Eine vorhandene Zeitschaltuhr gewährleistet, dass es kein verbranntes Essen gibt.

Generell kann man die Ausstattung als weitreichend bezeichnen. Für einen hohen Komfort sorgen beispielsweise die Funktion Auftauen, die Grill-Funktion und die Beleuchtung des Innenraums. Außerdem sind die Seitenwände katalytisch beschichtet. Aus diesem Grund hält sich der Reinigungsaufwand praktischerweie in Grenzen. Das Kochfeld zündet elektrisch und bietet insgesamt 5 Stellflächen, von denen eine für einen großen Wok geeignet ist. Darüber hinaus befindet sich unten ein Fach, in welchem man Zubehör verstauen kann.

Alles in allem ist der Beko GM 15020 DX ein probater Backofen, der 90 cm breit ist. Er wird mit Gas betrieben und lässt sich flexibel im Raum platzieren. Da zusätzlich ein großes Kochfeld vorhanden ist, kann man ausgefallene Mahlzeiten zubereiten. Im Backofen findet ein Inhalt von über 100 Litern Platz. Jenen kannst Du z.B. auf dem mitgelieferten Drehspieß oder auf dem Backblech zubereiten. Dank der Zeitschaltuhr braucht man sich keine Sorgen zu machen, den richtigen Zeitpunkt zu vergessen. Aufgrund der beschichteten Teile kann sich der Innenraum zu weiten Teilen selbst reinigen, was natürlich komfortabel ist. Diverse Automatikprogramme, wie die Auftauen-Funktion, stellen auch hohe Ansprüche zufrieden. Die Kunden mögen diese Backofen-Herd-Kombi. Erwähnen muss man allerdings, dass die laufenden Kosten etwas höher ausfallen werden, als bei einem Elektro-Backofen.

Bosch VBC5580S0

Bosch Backofen 90 cm

Die Robert Bosch GmbH stellt zahlreiche Produkte rund um den Haushalt und Garten her. Das Unternehmen ist breit aufgestellt und genießt eine umfassende Expertise. Beim Modell Bosch VBC5580S0 handelt es sich um einen empfehlenswerten Backofen, welcher 90 cm breit ist. Dieser wird eingebaut und elektrisch betrieben.

Das Design wirkt sehr edel. Die Bedienung erfolgt über die vorderseitigen Edelstahl-Regler. Zudem befindet sich mittig ein modernes Touch-Display, über welches Du die Temperatur verstellen sowie ablesen kannst. Das Spektrum reicht von 50 bis 280 °C. Obwohl das Gerät über ein großes Volumen von 85 Litern verfügt, fallen die Maße moderat aus. Während in der Tiefe 55,4 cm beansprucht werden, sind es in der Höhe 47,5 cm. Weiterhin ist es möglich, die Backbleche auf allen Ebenen auf Teleskop-Schienen gleiten zu lassen. Dadurch gestaltet sich das Befüllen und Entnehmen überaus komfortabel.

Gleich 10 verschiedene Heizarten sorgen dafür, dass man quasi alle in Frage kommenden Gerichte optimal zubereiten kann. Beispiele sind Ober- und Unterhitze, Heißluft, Umluft, Auftauen, Grillen sowie Pizza. Außerdem sind sowohl die Seitenwände, als auch die Rückwand katalytisch beschichtet. Das bedeutet, dass das Fett von den Oberflächen aufgenommen wird. Der nachträgliche Reinigungsaufwand fällt deshalb überschaubar aus. Auch an eine Kindersicherung hat der Hersteller gedacht.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Bosch VBC5580S0 ein empfehlenswerter Backofen ist, der 90 cm breit ist. Das Modell lässt sich unkompliziert einbauen und beansprucht dabei nicht übermäßig viel Platz. Sowohl äußerlich als auch innen kommen neuste Technologien zum Einsatz. Du kannst aus zahlreichen Modi schöpfen und diese bei Bedarf individuell anpassen. Weil alle Innenwände beschichtet sind, hat man kaum Reinigungsaufwand. Die Herstellung dieses Backofens erfolgt übrigens in Italien. Laut Kundenmeinung gestalten sich die Inbetriebnahme und Bedienung intuitiv. Zudem bleibt die Glastür auch bei hohen Temperaturen von außen kalt. Der Öffnungswinkel liegt allerdings nicht ganz genau bei 90 Grad, sondern etwas darunter.

Siemens VB558C0S0

Backofen 90 cm breit Siemens

Siemens gehört zweifelsfrei zu den Aushängeschildern der deutschen Wirtschaft. Das Unternehmen stellt u.a. wichtige Geräte im Bereich der Medizin her. Im Bereich der Haushaltswaren gibt es jedoch auch ein großes Angebot. Der Siemens VB558C0S0 ist ein hochwertiger Backofen, der 90 cm breit ist. In seiner Konstruktion ähnelt er dem Modell von Bosch mitunter.

Im schwarzen Design eignet sich dieses Gerät optimal für modern eingerichtete Küchen. Es bemisst in der Tiefe 57,2 cm, sowie in der Höhe 47,5 cm. Das Volumen des Innenraums beläuft sich auf solide 85 Liter. Sowohl der Einbau als auch die Inbetriebnahme (einfach an 220-240 V anschließen) gestalten sich komplikationsfrei. Das zugehörige Anschlusskabel ist 115 cm lang. Zudem erfolgt die Lieferung zusammen mit einem emaillierten Backblech, einem Kombi-Rost und einer Universalpfanne. Wenn Du die Schnellaufheizung nutzt, ist der Innenraum bereits nach 5 Minuten auf 175 °C. Ungeduld muss also definitiv nicht aufkommen.

Zur weiteren Ausstattung gehört der „Vario-Clip“. Dieser ermöglicht das Herausziehen der Backbleche auf jeder Ebene. Im Übrigen ist nicht nur die Backröhre beleuchtet, sondern auch jedes einzelne Bedienelement. Dadurch wird die Optik noch einmal merklich aufgewertet. Zudem kann die Steuerung deswegen auch in dunklen Räumlichkeiten optimal gewährleistet werden. Die Funktionen sind auch hier umfassend. Dazu zählen u.a. Auftauen, Großflächengrill, Kleinflächengrill und Pizza. Des Weiteren arbeitet der Backofen effizient. Dass Kinder keinen Schaden erleiden, gewährleistet eine Kindersicherung.

Insgesamt ist der Siemens VB558C0S0 ein hochwertiger Backofen, der 90 cm breit ist. Er lässt sich schnell in Betrieb nehmen und bietet umfassende Möglichkeiten. Obwohl er schnell aufheizt, hält sich der Stromverbrauch arg in Grenzen. Die Ausstattung ähnelt dem vorgestellten Modell von Bosch stark. Weil die Oberflächen katalytisch sind, musst Du nachträglich wenig Aufwand beim Reinigen aufwenden. Zudem ist eine hohe Sicherheit gegeben, welche vordergründig durch die maximale Türtemperatur von 40 Grad und die Kindersicherung zustande kommt.

Backofen 90 cm breit – Darauf kommt es bei der Auswahl an

Bautyp

Grundsätzlich muss man natürlich gewährleisten, dass der Platzbedarf gedeckt ist. Ein 90 cm breiter Backofen benötigt viel Platz, weshalb sicherlich nicht jede Küche für die Inbetriebnahme in Frage kommt.

Äußerlich unterscheidet man die Geräte nach den Typen Freistehend oder Einbau. Freistehende Modelle ermöglichen eine flexible Platzwahl und lassen sich schnell in Betrieb nehmen, ohne handwerkliche Fähigkeiten zur Anwendung bringen zu müssen. Einbau-Geräte erfordern etwas mehr Aufwand, bieten dafür aber mitunter eine besonders harmonische Optik.

Im Bereich des Antriebs kann man 3 Kategorien ausmachen:

  • Gas-Backofen
  • Elektro-Backofen
  • Induktionsbackofen

Gasbacköfen sind relativ preiswert und stellen trotzdem schnell Hitze zur Verfügung. Präzise Ergebnisse lassen sich jedoch eher nicht erzielen, weshalb die Geräte nicht für anspruchsvolle Köche geeignet sind. Zudem wird ein Gasanschluss vorausgesetzt.

Elektro-Backöfen sind etwas komfortabler, da sie, je nach Leistung, einfach aus der Steckdose gespeist werden können. Die Bedienung sowie der Funktionsumfang unterscheiden sich kaum von den Gas-Modellen.

Induktionsbacköfen, die ebenfalls elektrisch betrieben werden, sind besonders effizient und verteilen die Hitze optimal. Hier handelt es sich um Kombi-Geräte, die zusätzlich über ein Kochfeld verfügen. Von Nachteil sind ein hoher Anschaffungspreis sowie die eingeschränkte Auswahl unter den Herstellern.

Kapazitäten

Das Innenvolumen muss zu den Ansprüchen des Besitzers sowie zur Anzahl der Personen im Haushalt passen. Je größer der Haushalt ist, desto mehr sollte der Backofen aufnehmen können. Im Privaten reicht eine Breite von 55-60 cm eigentlich aus. Dieser Standard geht mit einem Füllvolumen von ca. 70 Litern einher.

Wenn Du große Mengen Backkartoffeln und Co. zubereiten möchtest, ist ein Backofen mit der Breite von 90 cm die bessere Wahl. Mit einem solchen Gerät lassen sich auch große Menschenansammlungen probat versorgen. Zudem gibt es hier keine Probleme mit XXL-Objekten, wie einer Weihnachtsgans.

Energieverbrauch

Wichtig ist auf jeden Fall der Energieverbrauch. Dieser bestimmt die laufenden Kosten maßgeblich. Man sollte aber generell auf möglichst effiziente Geräte zurückgreifen, damit die Umwelt verhältnismäßig wenig belastet wird.

Wie effizient Dein Wunschmodell arbeitet, erkennst Du anhand der Energieeffizienzklasse. Diese wird in den Buchstaben A bis G laufend schlechter. Zudem unterteilt sich der Buchstabe A noch einmal in A+, A++ und A+++. A+++ gilt als die beste Wahl.

In der EU ist die Angabe der Effizienzklasse seitens Hersteller Pflicht. Ist der Backofen 90 cm breit, wird er leider tendenziell eher viel Strom/Gas im Betrieb verbrauchen. Dies ist jedoch einfach seinen Ausmaßen geschuldet.

Standardfunktionen

Lobenswert ist sicherlich auch ein Blick auf den Funktionsumfang eines Backofens. Als moderner Standard hat es sich etabliert, dass mindestens 2 Beheizungsarten zur Verfügung stehen: Die Ober- und Unterhitze sowie die Umluft.

Bei der Funktion Ober- und Unterhitze stammt die Hitze aus Heizstäben, welche sich an der Decke und im Boden befinden. Der Name rührt daher aufgrund ihrer Positionierung. Man kann in der Regel beide Bereiche getrennt voneinander oder gleichzeitig betreiben. Zum Überbacken genügt es beispielsweise, nur die Oberhitze zu nutzen. Kombiniert man beides, entsteht tendenziell die meiste Hitze.

Bei der Umluft-Funktion sorgt ein Ventilator für eine gleichmäßige Verteilung der Luft. Dadurch ist es möglich, im Vergleich zu anderen Verfahren 20-30 Grad Celsius weniger zu nutzen. Das spart Energie und somit Geld ein. Kuchen, Pizza und Feingebäck sind in diesem Zusammenhang eine gute Wahl.

Darüber hinaus steht mitunter noch eine Heißluft-Funktion zur Verfügung. Diese arbeitet ähnlich wie eine Umluft-Funktion und kann für die gleichen Verfahren verwendet werden. Die Hitze stammt hier von einem sog. Ringheizkörper.

Zusatzfunktionen

Ist der Backofen 90 cm breit, handelt es sich häufig um ein Gerät mit einer umfassenden Funktionalität. In der Folge kann sich der Komfort erhöhen. Welche Zusatzfunktionen nützlich sind, erläutern wir im Folgenden kurzweilig.

Sinnvoll ist z.B. ein Gerät mit Auftau-Funktion. Tiefkühl-Waren können über jene schonend aufgetaut werden. Dies gelingt mit der Hilfe einer moderat erwärmten Luft und einem Gebläse, welches die Luft umwälzt.

Wer gerne Fleischgerichte genießt, kann eine Grill-Funktion ausprobieren. Hierbei werden Fleisch sowie Fisch schön braun und knusprig. Am besten gelingt dies mit der Hilfe eines Heizwendels. Generell kann man mit dieser Funktionen vielen Gerichten, wie zarten Hähnchen-Keulen oder einer Ente, ein knuspriges Finish verpassen. Manchmal wird die Funktion daher auch Crisp-Funktion genannt.

Auf einzelne Anforderungen zugeschnittene Programme werden allgemeingültig Automatikprogramm genannt. Sensoren übernehmen hier die Analyse und passen die Temperatur sowie die Beheizungsart bei Bedarf an. Du selbst musst dann nur noch abwarten. In diesem Zusammenhang darf natürlich auch kein Pizza-Programm fehlen. Pommes und Flammenkuchen lassen sich mit dem Pizza-Programm ebenfalls gut zubereiten.

Ist zusätzlich ein Dampfgarer oder eine Mikrowelle integriert, erweitern sich die Möglichkeiten natürlich noch einmal. Zu bedenken gilt es allerdings, dass solche Modelle sehr teuer sind und man den Backofen nicht zeitgleich zum Einsatz bringen kann.

Der Komfort kann des Weiteren über eine Zeitschaltuhr erweitert werden. Hochwertige Modelle ermöglichen es, sowohl den Start, als auch das Ende, im Voraus festlegen zu können. Hier kann das Essen dann auch nicht verbrennen.

Wer um die Sicherheit seiner Kinder fürchtet, kann auf ein Modell mit Kindersicherung zurückgreifen. Jene verhindert das einfache Einschalten des Gerätes. Mitunter kann auch die Tür so gesichert werden, dass sie sich nicht ohne weiteres öffnen lässt.

Preis

Der Preis nimmt an einem gewissen Punkt ebenfalls Einfluss auf die Entscheidung. Ist der Backofen 90 cm breit, ist leider ein hoher Anschaffungspreis fällig. Dafür handelt es sich aber auch um bewährte Marken-Geräte, welche besonders umfassend ausgestattet sowie lange haltbar sind.

Man sollte durchaus ein hohes, dreistelliges Budget einplanen. Hier gibt es Qualitätswaren von Bosch, Neff, Miele, Siemens und Co. Wer hohe Ansprüche stellt und die neusten Technologien erwartet, muss bereit sein, einen vierstelligen Betrag zu investieren.

Backofen 90 cm breit – Komfort ist wichtig

Ist der Backofen 90 cm breit, geht er nicht nur mit Vorteilen einher. Wie groß das Aufnahmevolumen auch sein mag, so groß kann auch der Reinigungsaufwand sein. Um diesen unliebsamen Wartungsaufwand zu verhindern, sollte eine Selbstreinigungsfunktion vorhanden sein. Hierbei muss man zwischen 2 Verfahren unterscheiden – der Katalyse und der Pyrolyse (kann prinzipiell jedes Gerät, wenn man hohe Temperaturen einstellen kann).

Katalyse:

  • Kommt bei Geräten zum Einsatz, deren Oberflächen mit einer speziellen Beschichtung verarbeitet wurden
  • Die Beschichtung ist mit Metalloxiden versehen, welche die Fettpartikel bereits während des Backens aufsaugen
  • Die Oberflächen werden automatisch sauber und müssen nur sanft abgewischt werden
  • Leider löst sich die Beschichtung mit der Zeit ab, woraufhin dieser Prozess nicht mehr so zuverlässig von statten geht

Pyrolyse:

  • Diese Art der Reinigung wird nachträglich durchgeführt
  • Der Innenraum wird hierbei auf mindestens 500 Grad Celsius erhitzt
  • Unter starker Hitze wird schmieriger Unrat zu trockener Asche
  • Asche lässt sich komfortabel entfernen
  • Dieser Prozess erfordert zusätzliche Zeit und kostet natürlich auch einiges an Energie

Wer selbst Hand anlegt, kommt in der Regel mit konventionellen Reinigern, wie Scheuermilch, Essig und Backofenspray sehr weit.

> Kühlschrank 0 Grad Zone

> Kühlschrank 50 cm tief


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.