Skip to main content

Backofen mit Pyrolyse

Maximaler Komfort dank Pyrolyse-Funktion

Backöfen sind eine tolle Anschaffung. Mit ihnen kannst Du zahlreiche Haupt-, Neben- und Süßspeisen zubereiten. Leider geht das Backen allerdings immer mit dem Anhäufen von Unrat einher. Es sammeln sich beispielsweise Fettspritzer, Öl und Teile der Lebensmittel im Innenraum an. Ein Backofen mit Pyrolyse schafft dann Abhilfe. Unter hohen Temperaturen verwandelt sich der schmierige Unrat in trockene Asche. Letztere kann im Anschluss schnell ausgewischt werden. Für eine Pyrolyse brauchst Du keine zusätzlichen Hilfsmittel und keine chemischen Reiniger.

Backofen mit Pyrolyse

Welcher Backofen mit einer Pyrolyse-Funktion arbeitet, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei dessen Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Backofen mit Pyrolyse – 3 Modelle in der Vorstellung

Neff BCR5522N

Backofen Neff Pyrolyse Test

Die Firma Neff ist eine deutsche Traditionsfirma, die 1877 in Bretten gegründet wurde. Das Unternehmen stellt hochwertige Einbau-Geräte für die Küche her. Der Neff BCR5522N ist ein beliebter Backofen mit Pyrolyse.

Das Gerät wird eingebaut und bietet daher eine sehr harmonische Optik. Es beansprucht in der Breite 60 cm und in der Tiefe 55 cm. Angeschlossen wird das Gerät, über ein 120 cm langes Netzkabel, an die Steckdose. Die Kapazitäten belaufen sich auf 71 Liter, weshalb man auch größere Familien probat versorgen kann. Zudem gestaltet sich die Bedienung intuitiv per Touch-Display. Hier lässt sich u.a. die Temperatur, zwischen 40 und über 200 °C, verstellen. Außerdem stehen Dir gleich 12 verschiedene Beheizungsarten zur Verfügung. Dazu zählen u.a. Ober- und Unterhitze, diverse Grill-Funktionen, Pizza, Brot und Eco. Einem flexiblen Einsatz steht dementsprechend nichts im Wege.

Weiterhin gestaltet sich das Garen 4-stufig. Laut Hersteller ist der Prozess effizient und besonders gesund. Das kann man auch nachvollziehen, denn es bedarf nicht allzu hoher Temperaturen. Nach dem Backen kannst Du die Pyrolyse bequem per Knopfdruck aktivieren. Praktischerweise sind sowohl die Bleche, als auch das Träger-System, der Hitze gewachsen. Somit wird sämtliches Zubehör im Innenraum sauber. Dank der EasyClean-Funktion gestaltet sich der Reinigungsaufwand wirklich minimal. Darüber hinaus kann man bei Bedarf die Tür nicht nur um 90 Grad aufklappen, sondern auch hinten in der Wand versenken. So gelingt der Zugriff auf den Inhalt noch komfortabler.

Alles in allem ist der Neff BCR5522N ein toller Einbau-Backofen mit Pyrolyse. Das Gerät nimmt einen Inhalt von 71 Litern auf und eignet sich für eine Vielzahl von Haushalten. Dank der Schnellaufheizung muss man kaum Geduld an den Tag legen. Generell gestaltet sich die Bedienung intuitiv und simpel. Diverse Automatik-Programme nehmen Dir weite Teile des Aufwands ab. Gleiches gilt für die Reinigung. Dank Pyrolyse-Funktion hat man es nie wieder mit schmierigem Unrat zu tun. Die Kunden sind von diesem Backofen überzeugt und bezeichnen ihn u.a. als hochwertig sowie einfach zu bedienen.

Siemens iQ700 HB674GBS1

Siemens Einbau Backofen Pyrolyse

Die Firma Siemens gehört zweifelsfrei zu den Aushängeschildern der deutschen Wirtschaft. Das Unternehmen stellt u.a. wichtige Geräte für die Medizin her. Haushaltswaren werden ebenfalls angeboten. Dazu zählt auch das Modell Siemens iQ700 HB674GBS1 , bei dem es sich um einen empfehlenswerten Backofen mit Pyrolyse handelt.

Auch dieses Modell wird eingebaut. Das dunkle Design, in Kombination mit der Edelstahl-Amatur, wirkt sehr hochwertig. Nach der unkomplizierten Inbetriebnahme steht Dir ein Volumen von 71 Litern zur Verfügung, womit dieses Gerät optimal für mittlere bis große Haushalte geeignet ist. Die Temperatur lässt sich überaus variabel, zwischen 30 und 300 °C, variieren. Zudem stehen Dir gleich 13 verschiedene Beheizungsarten zur Verfügung, dank denen im Prinzip jedes Gericht optimal zubereiten kann. Vorhandene Funktionen sind u.a. Vorwärmen, Sanftgaren, Grillen, Ober- und Unterhitze, Grillen, Umluft und Heißluft.

Für eine hohe Sicherheit sorgen des Weiteren eine Restwärmeanzeige, eine Sicherheitsabschaltung sowie eine Kindersicherung. Zudem garantiert der Hersteller, dass das Fenster, bei 180 °C im Innenraum, nicht wärmer als 30 °C wird. Die Tür ist vollverglast. Lobenswert erwähnen muss man des Weiteren, dass der Stromverbrauch selbst bei der Nutzung der Schnellaufheizung moderat ausfällt. Im Allgemeinen ist ein hoher Komfort gegeben, da man auf dem Display viele, nützliche Infos ablesen kann. Dank des Timers muss man sich außerdem keine Sorgen um verbrannte Speisen machen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Siemens iQ700 HB674GBS1 ein empfehlenswerter Backofen mit Pyrolyse ist. Auch er wird eingebaut und verfügt über ein umfassendes Innenvolumen. Sowohl der Innenraum, als auch das Display sind optimal beleuchtet. Letzteres ermöglicht Dir überaus flexible Einstellungsmöglichkeiten. Bereits nach 5 Minuten ist der Backofen bei 175 Grad Celsius, sodass lästige Wartezeiten entfallen. Erwähnenswert sind außerdem die Timer-Funktion sowie diverse Sicherheitsfeatures. Die Kunden sind mit diesem Modell zufrieden.

Bosch HBG675BB1 Serie 8

Einbaubackofen Pyrolyse Bosch

Die deutsche Firma Bosch genießt weltweit einen ausgezeichneten Ruf. Das Unternehmen verfügt über eine umfassende Expertise in vielen Branchen. Der Bosch HBG675BB1 Serie 8 ist ein solider Backofen mit Pyrolyse. Es handelt sich im engeren Sinne um einen Einbaubackofen, der elektrisch betrieben wird.

Sowohl in der Tiefe, als auch in der Breite, benötigt dieses Modell einen Platz über 60 cm. Im Innenraum ergibt sich dadurch ein Volumen von 71 Litern. Die Ausstattung ähnelt dem von Siemens vorgestellten Backofen sehr. Man kann beispielsweise die Temperatur, zwischen 30 und 300 °C, verstellen. Lediglich die Bedienelemente (drehbarer Ring) und manche Bezeichnungen weichen voneinander ab, lassen sich allerdings ebenfalls unkompliziert und intuitiv bedienen. Neben 10 komfortablen Automatik-Programmen, stehen 13 unterschiedliche Beheizungsarten zur Auswahl. Jene gleichen sich 1:1 mit den Funktionen des zuvor genannten Modells.

Im besonderen Maße ist der Hersteller auf die 4D-Heißluft stolz. Damit wird sichergestellt, dass alle 4 Ebenen immer gleichmäßig behandelt werden. Ungleichmäßige Ergebnisse gehören somit der Vergangenheit an. Erwähnen muss man zudem, dass nahezu alle Funktionen eindeutig auf dem Display beschriftet sind. Frust muss es bei der Bedienung also nicht geben. Außerdem bleibt das Glas der Außentür stets auf einer Temperatur, die keine Schmerzen oder Verbrennungen befördern kann. Wird die Pyrolyse aktiviert, heizt sich der Innenraum auf 480 °C auf. Fette, Öl und Co. haben keine Chance.

Insgesamt ist der Bosch HBG675BB1 Serie 8 ein probater Backofen mit Pyrolyse. Er ist durchdacht konzipiert und schnell in Betrieb zu nehmen. Im Anschluss kannst Du die Bedingungen an alle erdenklichen Lebensmittel optimal anpassen. Möchtest Du wenig Aufwand haben, kannst Du einfach eines der 10 Automatikprogramme die Arbeit übernehmen lassen. Im Betrieb ist dieser Backofen gleichermaßen effizient wie sicher. Letzteres gewährleisten eine moderat warme Verglasung und eine verriegelbare Tür. Im Übrigen muss man beim Durchführen der Pyrolyse keine Einzelteile aus dem Innenraum entnehmen. Die Kunden mögen diesen Backofen zu weiten Teilen. Mitunter wird sich jedoch über das Drehrad beschwert.

Backofen mit Pyrolyse – Darauf sollte man achten

Inbetriebnahme

Während alle Backöfen nahezu gleich funktionieren, kann man sie äußerlich in 2 verschiedene Typen einteilen: Einbau-Geräte und freistehende Modelle. Ein Einbau-Backofen erfordert bei der Inbetriebnahme etwas mehr Aufwand, belohnt Dich dafür aber eventuell mit einer besonders harmonischen Optik. Freistehende Modelle lassen sich flexibel im Raum in Betrieb nehmen, ohne dafür handwerkliche Fähigkeiten an den Tag legen zu müssen.

Generell solltest Du bereits vor dem Kauf einen Blick auf die Maße werfen. Schließlich muss man gewährleisten, dass überhaupt genug Platz vorhanden ist. Als Standard hat sich eine Breite zwischen 55 und 60 cm etabliert. In der Tiefe sind die Maße ähnlich.

Zur Auswahl stehen auch besonders massive Modelle, die 90 cm breit sind. Auch Mini-Backöfen, die zu allen Seiten deutlich weniger als 50 cm beanspruchen, werden angeboten.

Das Eigengewicht liegt häufig bei weniger als 50 kg, weshalb sich die Inbetriebnahme im Allgemeinen kräfteschonend gestaltet. Die Lieferung per Spedition ist eher nicht erforderlich.

Interessant ist darüber hinaus ein Blick auf das Design. Gängig sind Optiken in Schwarz, Silber (Edelstahl) oder Mischungen. Letztlich ist die Auswahl hier natürlich Geschmackssache, wenngleich es sich anbietet, dass der Backofen zum restlichen Kücheninterieur passt.

Beheizungsart

Ein Backofen wird entweder über Strom oder über Gas betrieben. Elektro-Backöfen werden einfach an eine gewöhnliche Steckdose (220V-240V) angeschlossen. Sie gelten als einfach zu bedienen sowie recht effizient im Betrieb.

Gas-Backöfen sind häufig mit einem Preisvorteil verbunden. Zudem lassen sich zügig hohe Temperaturen erzeugen. Die Geräte lassen sich mitunter aber nicht so präzise einstellen und brauchen im Verhältnis etwas mehr Energie. Außerdem muss natürlich ein nahegelegener Gasanschluss (Erdgas/Propan) vorhanden sein.

Des Weiteren ist es Standard geworden, dass gute Hersteller mehrere Beheizungsarten bereitstellen. Dazu gehören z.B. Ober- und Unterluft sowie Umluft. Die Ober- und Unterluft trägt ihre Bezeichnung, weil die Heizstäbe an der Decke und im Boden sitzen. Man kann entweder beides gleichzeitig nutzen oder nur auf einen Bereich zurückgreifen. Zum Überbacken empfiehlt es sich beispielsweise, nur die Oberluft zu nutzen.

Bei der Umluft-Funktion sorgt ein Ventilator für eine gleichmäßige Luftzirkulation im Inneren. Dadurch ist es möglich, die Temperatur vergleichsweise um 20-30 Grad Celsius zu reduzieren, womit diese Funktion besonders energiesparend ist.

Kapazitäten

Sehr wichtig ist zudem das Aufnahmevolumen. Jenes muss zu den Gegebenheiten vor Ort passen. Je mehr Personen Du versorgen möchtest, desto mehr Nahrung sollte der Backofen auch aufnehmen. Sollen XXL-Objekte, wie eine Weihnachtsgans, gemacht werden, benötigt man ohnehin ein großes Modell.

Mini-Geräte beginnen bereits bei einem Volumen zwischen 10 und 20 Litern. Das reicht, um 1-2 Personen zu versorgen. In der Regel sind solche Geräte für den mobilen Einsatz, beim Camping, geeignet.

Normale Größen nehmen 60-75 Liter auf. Solche Geräte werden die meisten Ansprüche im Privaten zufriedenstellen. Wer sehr regelmäßig umfassende Feierlichkeiten versorgen möchte, kann auf Geräte mit einem Volumen von mehr als 100 Litern zurückgreifen.

Zusatzfunktionen

Ein Backofen mit Pyrolyse kann mit vielen, nützlichen Funktionen ausgestattet sein. Auf diese gehen wir im Folgenden kurzweilig ein.

Als besonders komfortabel gelten Automatik-Programme. Diese eignen sich gesondert für einzelne Lebensmittel und passen, über intelligente Sensoren, die Temperatur und den Modus automatisch an. Du selbst musst also nur die Fertigstellung abwarten. Beispiele sind in diesem Zusammenhang Auftauen, Grillen und Pizza.

Weiterhin hilfreich ist eine Timer-Funktion. Über diese kannst Du den Start und das Ende im Voraus festlegen. Dadurch wird es möglich, sich zwischenzeitlich anderen Dingen zuzuwenden. Das Essen wird dennoch nicht verbrennen.

Um eine hohe Sicherheit zu gewährleisten, sollte die Tür gut isoliert sowie vollverglast sein. In diesem Fall wird sie nämlich an der Außenseite nur moderat warm werden. Ist zusätzlich eine Kindersicherung vorhanden, kann man die Tür sogar verriegeln.

Teure und hochwertige Modelle sind darüber hinaus mitunter zusätzlich mit einer Mikrowelle oder einem Dampfgarer ausgestattet. Es muss sich aber natürlich von selbst verstehen, dass man den Backofen dann nicht zeitgleich verwenden kann.

Energieverbrauch

Heutzutage spielt auch der Energieverbrauch eine bedeutsame Rolle. Man sollte einem effizienten Gerät immer den Vorzug geben. Damit schont man nämlich nicht nur den eigenen Geldbeutel, sondern auch unsere Umwelt.

Wie effizient Dein Wunschmodell ist, müssen die Hersteller in der EU, in Form der Energieeffizienzklasse, angeben. In den Buchstaben A bis G wird die Effizienz dabei laufend schlechter. Zudem unterteilt sich A noch einmal in A+, A++ und A+++. A+++ gilt als die beste Wahl.

Die Höhe des Strom- und Gasverbrauches hängt maßgeblich auch von der Größe des Backofens ab. Daher lassen sich pauschal eher keine Empfehlungen aussprechen. Liegt die Effizienz mindestens bei A+, kannst Du von einem verhältnismäßig niedrigen Energieverbrauch ausgehen.

Preis

Selbstverständlich nimmt auch der Preis Einfluss auf die Suche nach einem Backofen mit Pyrolyse. Tendenziell ist eine solche Funktion leider mit einem Aufpreis verbunden. Die ersten Modelle gibt es ab ca. 400 Euro.

Wer hohe Ansprüche an eine umfassende Funktionalität und eine lange Haltbarkeit hat, sollte bereit sein, mindestens 600 Euro zu investieren. Bewährte Hersteller sind in diesem Zusammenhang die Firmen AEG, Bosch, Neff und Siemens.

Backofen mit Pyrolyse – Diese Vorteile hat er zu bieten

Ein Backofen mit Pyrolyse hat schätzenswerte Vorteile zu bieten. Dank ihm musst Du das Gerät nicht mit handelsüblichen Reinigungsmitteln auswischen. Man spart damit eingehend sowohl Kraft, als auch Zeit ein. Dennoch kann ein derartig ausgestattetes Gerät nicht in jedem Punkt überzeugen. Damit Du das Für und Wider abwägen kannst, haben wir Dir eine Übersicht erstellt.

Vorteile

  • Backofen reinigt sich eigenständig, womit man selbst Zeit und Aufwand spart
  • Auch hartnäckiges Fett wird entfernt
  • Keine chemischen Reiniger notwendig
  • Verbesserte Wärmedämmung sorgt dafür, dass man im Normalbetrieb Energie spart
  • Sofern die Bleche und Roste emailliert sind, können diese während des Prozesses im Inneren bleiben und werden praktischerweise ebenfalls gesäubert

Nachteile

  • Funktion ist mit erhöhtem Anschaffungspreis verbunden
  • Es wird zusätzlich Energie verbraucht, weshalb laufende Kosten steigen
  • Mitunter entstehen unangenehme Gerüche, welche jedoch durch einen Katalysator entfernt werden sollten

> Backofen klein

> Backofen mit Backwagen


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.