Skip to main content

Backofen mit Dampfgarer

Ein Backofen mit Dampfgarer ist eine lohnende Anschaffung

Backöfen erweitern die Möglichkeiten in der Küche ungemein. Eine besonders tolle Lösung ist ein Backofen mit Dampfgarer. Dieser wird umgangssprachlich auch Dampfbackofen genannt. Solche Geräte lassen sich sehr flexibel einsetzen und gewährleisten die schonende Zubereitung von Gemüse, Fisch und Co. Die Gerichte behalten hier nicht nur viel Geschmack, sondern ebenfalls viele Nährstoffe und Vitamine. Damit einhergehend wirkt sich die Nutzung eines Dampfgarers positiv auf die Gesundheit aus. Darüber hinaus kannst Du den Dampf zum Auftauen und Regenerieren (z.B. Pizza vom Vortag) von Mahlzeiten nutzen.

Backofen mit Dampfgarer

Welcher Backofen mit Dampfgarer eine gute Wahl darstellt, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei dessen Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Backofen mit Dampfgarer – Diese Modelle sind zu empfehlen

AEG BSE892230M SteamPro Multidampfgarer

Dampfbackofen Test

Die Haushaltsgeräte der Marke AEG werden weltweit geschätzt. Der Vertrieb erfolgt über den schwedischen Konzern Electrolux. Der AEG BSE892230M SteamPro ist ein beliebter Backofen mit Dampfgarer. Er agiert als Einbau-Gerät und wird elektrisch betrieben.

Mit einer Breite von 56 cm und einer Tiefe von 55 cm, findet dieses Modell in vielen Küchen einen probaten Platz. Die Inbetriebnahme gestaltet sich, über den klassischen Schuko-Stecker und dessen 1,50 m langes Kabel, unkompliziert. Im Anschluss kannst Du direkt loslegen, da ein Blech, ein Rost, ein Garbehälterset und eine Fettpfanne bereits zum Lieferumfang gehören. Die Bedienung gestaltet sich, dank des edlen Drehreglers und des farbigen Displays, intuitiv. Hier kannst Du beispielsweise die Temperatur, zwischen 30 und 230 °C, variieren. Außerdem stehen Dir über 20 Modi zur Verfügung, sodass Du auf jede Gegebenheit optimal reagieren kannst. Beispiele sind Auftauen, diverse Grillmodi, Sous-vide, Regenerieren, Heißluft und Warmhalten.

Man kann zweifelsfrei sagen, dass die Ausstattung umfassend ist. Der integrierte Dampfgarer arbeitet mit Temperaturen zwischen 50 und 96 °C. Das Garen von Gemüse, Fleisch und Fisch gestaltet sich sehr schonend, sodass der volle Geschmack und viele Nährstoffe erhalten bleiben. Ein Feuchtigkeits-Sensor garantiert dabei stets perfekte Bedingungen. Darüber hinaus ist ein Sensor für die optimale Kerntemperatur bereits vorhanden. Wird dieser genutzt, schaltet sich das Gerät niemals zu spät ab. Der Dampf erleichtert im Übrigen die Reinigung enorm. Er löst den Unrat an, weshalb man nachfolgend viel weniger Aufwand hat.

Insgesamt ist der AEG BSE892230M ProSteam ein zurecht beliebter Backofen mit Dampfgarer. Er lässt sich zügig in Betrieb nehmen und einfach bedienen. Dir stehen unzählige Programme zur Auswahl, die sich für jedwede Anforderung eignen. Dank der Schnellaufheizung muss man sich niemals in Geduld üben. Während des Betriebs kann Dir ein smarter Assistent sämtlichen Aufwand abnehmen und optimale Bedingungen gewährleisten. Der Dampf schont den Inhalt und bewahrt Geschmäcker sowie Nährstoffe im Inneren. Die Kunden sind von diesem Modell überzeugt und bezeichnen es als vielfältig sowie einfach zu handhaben. Ein seltenes Highlight ist sicherlich das bereits integrierte Kerntemperatur-Thermometer.

Bosch HSG636BB1 Serie 8

Backofen mit Dampffunktion Bosch

Die deutsche Firma Bosch ist traditionsreich und genießt eine umfassende Expertise in vielen Segmenten. Das Unternehmen bietet zahlreiche Produkte rund um den Haushalt und Garten an. Beim Modell Bosch HSG636BB1 Serie 8 handelt es sich um einen günstigen Backofen mit Dampfgarer. Auch er wird eingebaut und arbeitet mit der Hilfe von Strom.

Das schwarze Design wirkt edel und passt perfekt in die moderne Küche. Der Türgriff und der Drehregler stechen hervor, weil sie aus Edelstahl bestehen. Das Volumen beläuft sich auf 71 Liter, weshalb das Gerät auf jeden Fall auch für Familien geeignet ist. Über das Touch-Display gestaltet sich die Handhabung komplikationsfrei. Dort kannst Du u.a. die Temperatur, zwischen 30 und 250 °C, verstellen. Zudem werden Dir 12 verschiedene Beheizungsarten zur Verfügung gestellt. Das Highlight darunter ist die 4D Heißluft. Jene sorgt dafür, dass auf allen Ebenen gleichmäßige Bedienungen vorherrschen.

Des Weiteren ist ein 1 Liter fassender Wassertank vorhanden. Dadurch ist es möglich, Dampfstöße zu erzeugen. Fleisch wird dadurch innen saftig und außen knusprig sein, sowie Brote schön braun werden. Bosch bezeichnet die entsprechende Funktion als „Dampfbacken“. Über den Bosch Assist kannst Du Dich übrigens nach dem Auswählen des Gerichts zurücklehnen. Außerdem ist ein automatisches und effizientes Reinigungsprogramm vorhanden. Auch auf die Sicherheit achtet der Hersteller, indem er z.B. eine Restwärmeanzeige zur Verfügung stellt. Zudem verbleibt die Außenseite der Tür bei ca. 30 Grad Celsius, sodass schmerzhafte Verbrennungen verhindert werden können.

Alles in allem ist der Bosch HSG636BB1 Serie 8 ein günstiger Backofen mit Dampffunktion, welcher einiges zu bieten hat. Ein umfassendes Temperatur-Spektrum und 12 Beheizungsarten sorgen für universelle Möglichkeiten. Im Innenraum findet ein Inhalt von 71 Litern Platz, weshalb man auch große Mahlzeiten zubereiten kann. Der Dampf wird über einen 1 Liter fassenden Wassertank bereitgestellt. Die Kunden sind mit diesem Backofen zufrieden. Er sieht edel aus und hat, dank smarter Technologien, viel Komfort zu bieten.

Neff BCT5664N

Backofen Dampfgarer Kombi Multi Neff

Die Firma Neff genießt einen ausgezeichneten Ruf. Sie stellt hochwertige Einbau-Geräte für den Haushalt her. Der Neff BCT5664N ist ein hochwertiger Backofen mit Dampfgarer. Er wird eingebaut und über den Netzstrom betrieben.

Auch dieses Modell nimmt einen Inhalt von 71 Litern auf und eignet sich damit einhergehend für so ziemlich jeden Privat-Haushalt. Dank spezieller Technologien ist es möglich, mit relativ niedrigen Temperaturen bereits gute Ergebnisse zu erzielen. Das spart natürlich Energie. Über das moderne Touch-Feld hast Du die Möglichkeit, aus 15 verschiedenen Beheizungsarten zu schöpfen. Dazu zählt beispielsweise die lobenswerte CircoTherm Funktion. Mit ihr kannst Du auf 4 verschiedenen Ebenen zeitgleich Backen, Braten und Garen. Es kommt dabei nicht zu Verwerfungen.

Weiterhin kann Dich ein intelligenter Kochassistent unterstützen, sodass die Gerichte garantiert gelingen. Jener unterbreitet Dir Vorschläge und kann die Bedingungen bei Bedarf eigenständig anpassen. Komfortabel ist sicherlich auch die Slide & Hide Funktion, dank der man die Tür in der Wand versenken kann. Unangenehme Stöße und Probleme beim Entnehmen gibt es fortan nicht mehr. Letzteres gewährleisten auch die Teleskop-Auszüge. Ein weiteres Highlight ist sicherlich auch die Pyrolyse-Funktion. Sie verwandelt den schmierigen Unrat in trockene Asche, welche nachfolgend sehr einfach entfernt werden kann.

Insgesamt ist der Neff BCT5664N ein empfehlenswerter Backofen mit Dampfgarer. Er ist mit den besten Funktionen ausgestattet, um den maximalen Komfort zu gewährleisten. Im Prinzip musst Du nur das Gericht auswählen – den Rest übernimmt die Maschine. Selbst nach der Fertigstellung wirst Du, dank der Teleskop-Auszüge und dem Pyrolyse-Verfahren, maximal unterstützt. Der Hersteller achtet jedoch nicht nur auf einen bestmöglichen Zubereitungsprozess, sondern zusätzlich auch auf eine umfassende Sicherheit. Es sind eine automatische Abschaltung, eine Restwärmeanzeige, ein Türkontaktschalter und eine individuell verstellbare Kindersicherung vorhanden. Die Kunden sind von diesem Dampfbackofen absolut begeistert. Kleiner Wermutstropfen bleibt der hohe Preis, welcher allerdings vollkommen gerechtfertigt ist.

Backofen mit Dampfgarer – Darauf kommt es bei der Auswahl an

Inbetriebnahme

Es ist wichtig, bereits vor dem Kauf einige Daten in Erfahrung zu bringen. Während alle Backöfen ähnlich funktionieren, kann man sie optisch in 2 Klassen einteilen: Einbau-Geräte und freistehende Modelle. Beide Bautypen versprechen Vor- und Nachteile.

Freistehende Modelle bieten eine besonders flexible Platzwahl und können zügig in Betrieb genommen werden. Im Prinzip musst Du dazu nur das Netzkabel in der Steckdose platzieren. Handwerkliche Fähigkeiten sind also nicht gefragt.

Einbau-Geräte erfordern bei der Inbetriebnahme etwas mehr Aufwand. Dafür können die Geräte nach der Fertigstellung ein besonders harmonisches Design bieten. Darüber hinaus handelt es sich bei Einbau-Geräten oftmals um sehr funktionelle Modelle.

Neben dem Bautyp, ist im Voraus ein Blick auf die Maße erforderlich. Insbesondere bei beengten Küchen muss man sich erkundigen, ob das Modell auch tatsächlich zum Wunschort passt. Als Standard hat sich eine Breite sowie Tiefe zwischen 55 und 60 cm etabliert. Es gibt jedoch auch Abweichungen in Richtung 90 cm. Auch Mini-Backöfen werden angeboten, die dann mitunter zu allen Seiten weniger als 40 cm in Anspruch nehmen.

Das Gewicht spielt nur am ersten Tag eine Rolle. Weil es häufig bei unter 50 kg verbleibt, wird zur Anlieferung noch keine Spedition erforderlich sein. Dennoch kann es Sinn machen, sich 2 helfende Hände zu holen.

Die Optik ist eigentlich reine Geschmackssache. Beliebt sind Designs in Schwarz und Silber (Edelstahl). Letztlich empfiehlt es sich aber, das Design passend zum restlichen Kücheninterieur auszuwählen.

Beheizung

Damit der Backofen auch tatsächlich warm wird, braucht er ein Betriebsmittel. Die Energie wird entweder über Strom oder über Gas bereitgestellt.

Strom-Backöfen agieren weitaus häufiger als Dampfbackofen. Sie lassen sich einfach handhaben und präzise einstellen. Eine passende Steckdose hat sicherlich jeder zur Hand. Zudem gelten solche Modelle tendenziell als effizient.

Manchmal ist auch ein Gas-Backofen mit einer Dampffunktion ausgestattet. Derartige Geräte sind oftmals recht günstig. Dafür lassen sie sich nicht ganz so fein austarieren. Zudem muss man einen Erdgasanschluss vorhalten (kann über Aufsatz meistens auch auf Propan umgerüstet werden).

Heute ist es Standard, dass die Hersteller im Übrigen mehrere Beheizungsarten im Innenraum zur Verfügung stellen. Bei hochwertigen Modellen können es durchaus mehr als 10 sein. Gängig sind vor allem die sog. Ober- und Unterhitze, sowie eine Heißluft-Funktion.

Die Ober- und Unterhitze tragen ihre Bezeichnung, weil sich die Heizelemente in diesem Zusammenhang an der Oberseite und im Boden befinden. Man kann entweder beide Bereiche aktivieren oder nur einen. Zum Überbacken reicht es beispielsweise, nur die Oberhitze zu nutzen.

Eine Umluft-Funktion ist sehr effizient. Hier kannst Du die Temperatur, im Vergleich zu anderen Modi, um 20-30 Grad Celsius reduzieren und dennoch optimale Ergebnisse erwarten. Dafür sorgt nämlich ein innenliegender Ventilator, welcher die warme Luft stets gleichäßig verteilt.

Kapazitäten

Ebenfalls bedeutsam sind die Kapazitäten. Je umfassender die Mahlzeiten sein sollen und je mehr Personen Du versorgen möchtest, desto größer sollte das Volumen im Innenraum ausfallen.

Normalerweise liegt das Aufnahmevolumen zwischen 60 und 75 Litern. Solche Modelle reichen auf jeden Fall, um Familien gut zu versorgen. Auch eine Ente oder Gans wird vermutlich einen Platz im Inneren finden.

Wer sehr ausschweifende Mahlzeiten plant, sollte auf ein Volumen ab 80 Litern setzen. Es gibt übrigens auch mobile Mini-Backöfen, die nur 10-20 Liter fassen. Ist der Backofen klein, wird er aber vermutlich noch nicht als Dampfbackofen agieren können.

Funktionsumfang

Im Allgemeinen ist ein Dampfbackofen sehr hochwertig. Daher kannst Du davon ausgehen, dass viele Zusatzfunktionen vorhanden sind. Welche besonders nützlich sind, stellen wir Dir im Folgenden kurzweilig vor.

Als überaus komfortabel gelten Automatik-Programme. Diese eignen sich für einzelne Speisen und werden auf Knopfdruck angewählt. Im Anschluss passen sie die Temperatur und weitere Einstellungen automatisch an, sodass man sich auch als Laie zurücklehnen kann. Beispiele sind in diesem Zusammenhang die Funktionen Auftauen, Pizza, Grillen, Garen und Warmhalten.

Ein Backofen mit Dampfgarer erweitert die Funktionalität mannigfaltig. Viele Lebensmittel lassen sich bei +- 100 Grad Celsius garen. Sowohl der Geschmack, als auch die Nährstoffe bleiben dabei erhalten.

Auch ein Backofen Herd Set kann sinnvoll sein. Hier ist das Kochfeld direkt integriert. Ein Backofen mit Pyrolyse kann zudem eine besonders einfache Reinigung gewährleisten.

Hilfreich kann außerdem eine Timer-Funktion sein. Über diese kannst Du den Start und das Ende im Voraus festlegen. Dadurch wird es möglich, sich zu entfernen, ohne dabei verbrannte Speisen befürchten zu müssen.

Für eine hohe Sicherheit können des Weiteren eine automatische Abschaltung, eine Kindersicherung und eine Restwärmeanzeige sorgen. Mitunter ist es möglich, die Kindersicherung individuell einzustellen und dann z.B. die Tür zu verriegeln. Generell sollte die Tür vollverglast sein, damit sie nach außen hin nur moderat warm wird.

Energieverbrauch

Auch ein Blick auf den Energieverbrauch ist heute Pflicht. Effiziente Modelle schonen nämlich nicht nur Deinen Geldbeutel, sondern auch die Umwelt.

Wie effizient der Dampfbackofen ist, müssen die Hersteller in der EU angeben. Das Label der Energieeffizienzklasse signalisiert Dir dies in einem Buchstaben-System. In den Buchstaben A bis G wird die Effizienz laufend schlechter. Zudem unterteilt sich der Buchstabe A noch weiter in A+, A++ und A+++. Wenngleich A+++ als die beste Wahl gilt, ist alles ab A+ mehr als solide.

Pauschale Empfehlungen lassen sich nicht zum Energieverbrauch aussprechen, denn jener hängt maßgeblich von der Größe des Backofens ab. Im Allgemeinen verursachen aber elektrische Modelle häufig geringere Energiekosten, als Gas-Geräte.

Preis

Mit Sicherheit beeinflusst auch der Preis die Entscheidung. Ein Backofen mit Dampfgarer ist mit einem Aufpreis verbunden. Dennoch gibt es die ersten Modelle bereits ab ca. 400 Euro.

Wie viel Du ausgeben möchtest, solltest Du mit Deinem Anspruch abwägen. Wer eine umfassende Funktionalität und eine lange Haltbarkeit erwartet, sollte bereit sein mindestens 600 Euro zu investieren.

Hochwertige Geräte, die mit den neusten Technologien aufwarten, gibt es ab einem Budget von 800 Euro. Bewährte Hersteller von Dampfbacköfen sind im Übrigen die Marken Siemens, Bosch, Neff, Miele sowie AEG.

Backofen mit Dampfgarer – Vor- & Nachteile in der Übersicht

Ein Backofen mit Dampfgarer glänzt mit vielen Vorzügen. Da er mit Temperaturen zwischen 50 und 100 °C arbeitet, wird das Gericht schonend behandelt, ohne dabei wichtige Vitamine und Mineralien einzubüßen. Zudem bleibt Gemüse knackig und schmackhaft sowie Fleisch saftig. Dennoch ist die Anschaffung nicht nur mit Vorteilen verbunden. Damit Du das Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir eine Tabelle erstellt:

Vorteile

  • Aroma, Vitamine sowie Mineralien bleiben den Lebensmitteln erhalten, sodass sie besonders schmackhaft und gesund sind
  • Insbesondere Gemüse und Fisch profitieren
  • Mehrere Gerichte können gleichzeitig gegart werden, ohne dass eine Geschmacksübertragung stattfindet
  • Man kann den Dampf zum schonenden Auftauen von Tiefkühl-Waren nutzen
  • Speisen vom Vortag können aufgefrischt werden
  • Kann man die Dampffunktion mit der Heißluft verbinden, entsteht Knusprigkeit, unter der die Frische nicht leidet
  • Häufig kann Dampffunktion auch komfortabel zum Reinigen genutzt werden

Nachteile

  • Funktion teils mit kräftigem Aufpreis verbunden (separate Gerätschaften kosten insgesamt jedoch noch mehr)
  • Man kann den Backofen und den Dampfgarer nicht zeitgleich einsetzen
  • Wer beides sehr regelmäßig zur Anwendung bringen möchte, sollte eher auf 2 separate Geräte setzen

> Backofen mit versenkbarer Tür

> Backofen selbstreinigend


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.