Skip to main content

Gasherd mit Elektrobackofen

Die besten Gasherde mit Elektrobackofen

Zu einer voll ausgestatteten Küche gehört die Möglichkeit, gleichermaßen zu Kochen wie zu Backen. Gewährleistet wird dies beispielsweise durch einen Gasherd mit Elektrobackofen. Diese Kombination ist mit einigen Vorteilen verbunden. Gasherde sind beispielsweise preiswert und sehr schnell auf Temperatur. Als Kombi mit einem Elektrobackofen kannst Du direkt sicherstellen, dass eine harmonische Optik gegeben ist und alles passt.

Gasherd mit Elektrobackofen

Welcher Gasherd mit Elektrobackofen eine gute Wahl ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Gasherd mit Elektrobackofen – Diese Modelle sind empfehlenswert

Siemens HX745225 iQ300

Siemens Backofen mit Gaskochfeld

Siemens ist zweifelsfrei eines der Aushängeschilder der deutschen Wirtschaft. Das Unternehmen stellt, neben wichtigen Geräten für die Medizin, auch hochwertige Haushaltswaren her. Der Siemens HX745225 iQ300 ist ein beliebter Gasherd mit Backofen.

Dieses Modell agiert freistehend und lässt sich daher zügig und komplikationsfrei in Betrieb nehmen. Mit einer Breite und Tiefe von jeweils 60 cm, ergibt sich zudem eine flexible Platzwahl. Der Gasherd ist auf Erdgas mit 20 mbar voreingestellt. Du kannst jedoch auch, dank den zum Lieferumfang gehörenden Düsen, zwischen 28, 30, 37 und 50 mbar Flüssiggas, variieren. Es sind insgesamt 4 Kochstellen vorhanden, was für die meisten Familien sicherlich vollkommen ausreicht. Der Elektro-Backofen wird zudem einfach an die Steckdose angeschlossen (230V). Er verfügt über ein Volumen von 66 Litern, womit auch größere Objekte komfortabel hinein passen. Hier kann man auf 3 Ebenen gleichmäßige Ergebnisse gewährleisten.

Die Bedienung erfolgt klassisch über diverse Drehregler und Tasten. Dank Schnellafuheizung ist der Backofen bereits nach 5 Minuten auf 175 °C, weshalb man sich nicht in Geduld üben muss. Im Gesamten stehen Dir 8 verschiedene Beheizungsarten zur Verfügung, sodass sich eine universelle Nutzung ergibt. Beispiele sind in diesem Zusammenhang Auftauen, Ober- und Unterhitze, Pizza, Grillen und Heißluft. Besonders stolz ist der Hersteller allerdings auf die 3D Heißluft, welche in jedem Bereich gleichmäßige Bedingungen gewährleistet. Außerdem ist für eine hohe Sicherheit gesorgt, da eine Kindersicherung vorhanden ist. Zudem erreicht die Außenseite des Fensters lediglich Temperaturen um 40 °C, womit man Verbrennungen an dieser Stelle ausschließen kann.

Alles in allem ist der Siemens HX745225 iQ300 ein beliebter Gasherd mit Elektrobackofen. Er ist gut verarbeitet, aber dennoch recht preiswert. Weil er freistehend agiert, kannst Du ihn in Betrieb nehmen, ohne handwerkliche Fähigkeiten an den Tag zu legen. Im Betrieb lassen sich, dank den 4 Kochfeldern und dem Innenvolumen von 66 Litern, umfassende Mahlzeiten zubereiten. 8 Beheizungsarten ermöglichen die Anpassung an zahlreiche Lebensmittel. Highlights sind sicherlich die Schnellaufheizung, die 3D Heißluft und die Vollverglasung der Tür. Die Kunden sind mit diesem Herd sehr zufrieden.

Amica SHGG 11560 W

Gasherd Elektrobackofen 60 cm breit

Die Firma AMICA stammt aus Polen und blickt im Bereich der Haushaltsgeräte auf eine Erfahrung von 70 Jahren zurück. Das Unternehmen steht u.a. für ein faires Preis-/Leistungsverhältnis. Beim Modell Amica SHGG 11560 W handelt es sich um einen günstigen Gasherd mit Elektrobackofen.

Dieses Modell ist lediglich 50 cm breit und kann daher auch in beengten Bereichen problemlos aufgestellt werden. Weil es freistehend ist, muss man über keine handwerklichen Fähigkeiten verfügen und kann direkt loslegen. Trotz der kompakten Maße liegt das Innenvolumen bei probaten 58 Litern. Für  Haushalte mit bis zu 4 Personen ist das sicherlich ausreichend. Oberseitig stehen Dir 4 Gaskochfelder zur Verfügung. Die Zündung kann einhändig erfolgen. Als Energie wird standardmäßig Flüssiggas genutzt (Beschreibung bei Amazon in diesem Punkt falsch). Das Gerät kann aber auch auf Erdgas umgestellt werden. Im Übrigen ist eine thermoelektrische Zündsicherung vorhanden.

Die Bedienung gestaltet sich, über die weißen Drehknöpfe, recht intuitiv. Des Weiteren sorgt eine 3-fache Verglasung des Fensters für eine hohe Wärmedämmung, womit Energiekosten eingespart werden können. Außerdem wird das Glas außen deshalb nicht so heiß, sodass sich Kinder nicht verbrennen können. Nicht alltäglich ist zudem die Tatsache, dass sich im unteren Bereich zusätzlich eine Schublade befindet. Hier lassen sich Töpfe, Pfannen und Co. gut verstauen. Im Übrigen erfolgt die Auslieferung des Modells zusammen mit einem Backblech, einem Grillrost und einer Fettpfanne.

Insgesamt ist der Amica SHGG 11560 W ein günstiger Gasherd mit Elektrobackofen. Er wird mit sämtlichem Zubehör ausgeliefert, um direkt loslegen zu können. Das Zünden des Herds gestaltet sich sicher sowie unkompliziert. Weil das Gerät sehr kompakt ist (Breite 50 cm, Tiefe 60 cm), ist eine überaus flexible Platzwahl gegeben. Zudem wiegt dieses Kombi-Gerät auch nur 35 kg, weshalb sich die Handhabung kräfteschonend gestaltet. Im Betrieb stehen Dir dennoch 4 Kochstellen und ein Backofen-Volumen von 58 Litern zur Verfügung. Die Kunden sind mit diesem Gerät zufrieden. Dass der Herd auf Flüssiggas voreingestellt ist, kann eventuell zu Verwirrungen führen.

Beko GM 15020 DX

Beko Gas Elektro Herd

Die Marke Beko gehört zur türkischen Koc Holding – einem der größten europäischen Hersteller von Haushaltwaren. Auch die Firma Grundig gehört zu diesem Konglomerat. Der Beko GM 15020 DX ist ein massiver und hochwertiger Gasherd mit Elektrobackofen.

Dieses Modell ist groß und eignet sich daher auch für große Feierlichkeiten sowie XXL-Gerichte. Dank einer Breite von 90 cm, nimmt der Backofen ein Volumen von herausragenden 104 Litern auf. Auf dem Gaskochfeld sind 5 Flächen verfügbar. Dazu zählen 2 Normalbrenner, 1 Sparbrenner, 1 Starkbrenner, sowie ein besonders großflächiger Wok-Brenner. Das Gerät ist klassisch auf Erdgas voreingestellt, kann jedoch bei Bedarf auf Propan umgestellt werden. Ein diesbezüglicher Aufsatz gehört zum Lieferumfang. Weiterhin stehen diverse Programme zur Wahl. Dazu zählen u.a. die Funktionen Auftauen, Grillen, Umluft, sowie natürlich Ober- und Unterhitze.

Zur weiteren Ausstattung zählt eine Zeitschaltuhr. Dank dieser kannst Du Dich zwischenzeitlich problemlos entfernen, ohne dabei negative Konsequenzen befürchten zu müssen. Zudem sind die Seitengitter entnehmbar, was das Entladen großer Gerichte erleichtert. Überaus komfortabel ist darüber hinaus die katalytische Beschichtung des Innenraums. Weite Teile des Unrats werden einfach absorbiert, weshalb der nachträgliche Reinigungsaufwand minimal ausfällt. Außerdem steht Dir im unteren Bereich eine Schublade für weiteres Küchenzubehör zur Verfügung.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Beko GM 15020 DX ein hochwertiger Gasherd mit Elektrobackofen ist. Er ist sehr massiv und nimmt im Inneren über 100 Liter auf. Zudem sind gleich 5 Gaskochfelder vorhanden, weshalb man umfassende Mahlzeiten zubereiten kann. Trotz der massiven Ausmaße ist bereits bei der Inbetriebnahme ein hoher Komfort gegeben, denn das Modell ist freistehend. Zudem ist der Innenraum emailliert, sodass Fette, Öl und Co. mit Leichtigkeit entfernt werden können. Die vollverglaste Tür kann übrigens bei Bedarf komplett entnommen werden. Zudem gehört ein Drehspieß zum Lieferumfang. Die Kunden sind von diesem Elektrobackofen mit Gaskochfeld begeistert. Er heizt sich genauso schnell auf, wie die kleinen Modelle.

Gasherd mit Elektrobackofen – Darauf kommt es bei der Auswahl an

Optik, Maße & Gewicht

Während alle Gasherde und Elektrobacköfen ähnlich funktionieren, kann es optisch zu Unterschieden kommen. In erster Linie differenziert man zwischen Einbau-Geräten und freistehenden Modellen.

Einbau-Geräte bedürfen bei der ersten Inbetriebnahme etwas mehr Aufwand. Dafür bieten sie ein besonders harmonisches Design. Zudem gelten die Geräte oftmals als umfassend ausgestattet.

Freistehende Modelle ermöglichen eine sehr flexible Platzwahl. Um sie in Betrieb zu nehmen, brauchst Du keinerlei handwerkliche Fähigkeiten an den Tag zu legen. Lediglich der Anschluss muss gewährleistet werden.

Weiterhin gilt es die Maße im Blick zu haben. Wenn man sich nicht sicher ist, ob das Wunschmodell zum Wunschort passt, sollte man präzise ausmessen. Gängig sind eine Breite und Tiefe von jeweils 55-60 cm. Es gibt jedoch auch Ausschläge nach oben wie unten.

Da das Gewicht häufig bei unter 50 kg verbleibt, braucht man zur Anlieferung nicht unbedingt eine Spedition. Wer das Gerät weit transportieren muss, sollte sich aber natürlich eine entsprechende Hilfe von Freunden, Familie etc. holen.

Auch die Optik ist sicherlich interessant. Obwohl dieser Punkt eigentlich reine Geschmacksache ist, bietet es sich natürlich an, ein zum restlichen Kücheninterieur passendes Design zu wählen. Gängig sind Optiken in Schwarz und/oder Silber (Edelstahl).

Beheizung

Um Hitze zu entwickeln, muss die entsprechende Energie zugeführt werden. Diese kommt entweder über Gas oder Strom zustande. Bei einem Elektrobackofen mit Gaskochfeld werden beide Quellen genutzt.

Gas bewirkt ein schnelles Aufheizen. Du musst Dich somit wenig in Geduld üben. Zudem mögen manche Leute den Umstand der offenen Flamme. Von Nachteil ist hingegen die Tatsache, dass der Energieverbrauch hier tendenziell höher ausfällt. Außerdem muss selbstverständlich ein Erdgasanschluss vorhanden sein (mitunter kann man auch auf Propan umrüsten).

Strom hat sicherlich jeder zur Hand. Hier reicht eine normale Steckdose (220-240V), um den Betrieb aufzunehmen. Ein derartiger Backofen lässt sich präzise einstellen und gilt als recht effizient. Zudem gelingt die Handhabung zumeist intuitiv.

Im Bereich des Elektro-Backofens kann man besonders viele Beheizungs-Arten nutzen. Gängig sind vordergründig die Ober- und Unterhitze sowie eine Umluft-Funktion.

Bei der Ober- und Unterhitze befinden sich die Heizelemente an der Decke und im Boden. Man kann entweder beide Segmente gleichzeitig nutzen oder nur eines. Wer etwas Überbacken möchte, braucht beispielsweise nur die Oberhitze.

Modern und nützlich ist zudem die Umluft. Sie gilt als besonders effizient, weil man die Temperatur, im Verhältnis zu anderen Arten, um 20-30 Grad Celsius niedriger einstellen kann. Ein Ventilator sorgt im Inneren nämlich stets für eine gleichmäßige Verteilung der warmen Luft.

Kapazitäten

Wichtig sind des Weiteren die Kapazitäten. Sowohl der Herd, als auch der Backofen sollten in ihrer Größe zu den Gegebenheiten vor Ort passen. Je mehr Personen man versorgen möchte, desto umfassender müssen die Kapazitäten ausfallen.

Im Privaten genügt es häufig, wenn der Herd über 4 Kochflächen verfügt. Man muss in diesem Zusammenhang allerdings bedenken, dass ein Gasherd keine Bräter-Zone besitzt. Ovale Töpfe lassen sich deshalb nicht so gut erhitzen.

Das Volumen des Elektro-Backofens liegt üblicherweise zwischen 60 und 75 Litern. Das genügt für normale Haushalte und Familien. Es steht hier auch genug Platz zur Verfügung, um eine Ente oder eine Weihnachtsgans zuzubereiten.

Wer besonders große Anlässe versorgen möchte, kann auf ein Innenvolumen von 80 Litern und mehr setzen. Solche Geräte beanspruchen allerdings ziemlich viel Platz und sind daher nicht für kleine Küchen geeignet.

Funktionsumfang

Ein Gasherd mit Elektrobackofen kann mit vielen Funktionen aufwarten. Besonders der Elektrobackofen lässt sich sehr universell einsetzen. Welche Funktionen dabei nützlich sind, stellen wir im Folgenden kurzweilig vor.

Komfortabel sind sogenannte Automatik-Programme. Hier wählst Du lediglich das Gericht aus und den Rest übernimmt ein smarter Assistent. Dieser passt die Temperatur und den Modus eigenständig an, sodass auch Laien perfekte Ergebnisse erwarten dürfen. Beispiele sind die Funktionen Auftauen, Grillen, Pizza, Garen und Warmhalten. Ist zusätzlich ein Kerntemperatur-Thermometer integriert, stoppt das Gerät beim perfekten Zeitpunkt.

Ist eine Timer-Funktion vorhanden, kann man den Start und das Ende im Voraus festlegen. Dadurch wird es möglich, sich zwischenzeitlich anderen Tätigkeiten zuzuwenden, ohne dabei verbrannte Speisen befürchten zu müssen.

Sicherlich ist auch der Aspekt der Sicherheit ein bedeutsames Thema. In erster Linie kommt diese zustande wenn die Tür vollverglast ist. Dann wird sie nach außen hin nämlich nicht so heiß. Auch eine automatische Abschaltung, eine Restwärmeanzeige und eine Kindersicherung tragen zu einem sicheren Umgang bei. Die Kindersicherung verriegelt mitunter sogar die Tür.

Hochwertige sowie teure Modelle verfügen mitunter zusätzlich über eine Mikrowelle oder einen Dampfgarer. Insbesondere letzterer ist toll, da er den Geschmack und die Nährstoffe gut erhalten kann. Man kann solche Funktionen aber natürlich nicht gleichzeitig mit dem Backofen nutzen.

Energieverbrauch

Auch der Energieverbrauch sollte bei der Auswahl von einem Gasherd mit Elektrobackofen eine Rolle spielen. Effiziente Geräte sollten stets die erste Wahl sein, da sie nicht nur Deinen Geldbeutel, sondern auch die Umwelt schonen.

Wie effizient das Gerät ist, müssen alle Hersteller in der EU, in Form der Energieeffizienzklasse, verpflichtend angeben. In den Buchstaben A bis G wird die Effizienz laufend schlechter. Zudem unterteilt sich der Buchstabe A noch einmal in A+, A++ und A+++. Wenngleich A+++ die beste Wahl ist, sind auch A++ sowie A+ noch sehr solide.

Pauschale Empfehlungen in Zahlen lassen sich nicht aussprechen, da der Verbrauch immer maßgeblich von der Größe des Gerätes abhängt. Wie bereits erwähnt, wird tendenziell mehr Gas als Strom verbraucht.

Preis

An einem gewissen Punkt nimmt zudem der Preis Einfluss auf die Suche nach einem Gasherd mit Elektrobackofen. Hier kannst Du von Vorteilen ausgehen. Oftmals gibt es die Kombi-Geräte bereits ab ca. 200 Euro. Man spart, im Vergleich zum Kauf getrennter Geräte, also sehr wahrscheinlich Geld.

Wer allerdings eine umfassende Funktionalität und eine lange Haltbarkeit erwartet, sollte bereit sein, mindestens 400 Euro zu investieren. Bewährte Hersteller von Backöfen mit Gaskochfeld sind Amica, Beko, Bosch, Gorenje und Siemens.

Gasherd mit Elektrobackofen – Er hat Vor- und Nachteile

Ein Gasherd mit Elektrobackofen kann mit tollen Vorzügen glänzen. Du musst Dir beispielsweise keine Sorgen machen, dass Kochfeld und Backofen nicht zueinander passen. Der Hersteller passt die Kombination perfekt aufeinander ab. Dennoch muss man sagen, dass solche Geräte nicht überall Punkte sammeln können. Damit Du ihr Für und Wider abwägen kannst, haben wir Dir eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Optisch perfekt aufeinander abgestimmt
  • Kombination kann mit deutlichem Preisvorteil verbunden sein
  • Einmalige Inbetriebnahme für vielfältige Zubereitungsmöglichkeiten
  • Gasherd kann schnell, hohe Temperaturen erzeugen
  • Offene Flamme ist mit gewisser Nostalgie verbunden
  • Große Auswahl aus freistehenden Modellen und Einbau-Geräten

Nachteile

  • Sofern eine Wartung nötig ist, müssen beide Bereiche außer Betrieb genommen werden
  • Gaskochfelder können verhältnismäßig viel Energie verbrauchen
  • Braucht mehr Zeit zum Abkühlen

> Backofen mit versenkbarer Tür

> Backofen mit Selbstreinigung


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.