Skip to main content

Kopffreihaube 60 cm

Diese Kopffreihauben sind 60 cm breit

Kopffreihauben haben Dir in der Küche entscheidende Vorteile zu bieten. Sie ermöglichen es auch großen Personen, sich frei zu entfalten. Die Verletzungsgefahr fällt sehr gering aus. Ist die Kopffreihaube 60 cm breit, kann man sie zügig in Betrieb nehmen. Sowohl kleine, als auch große Haushalte kommen in Frage. Das Absaugen unangenehmer Gerüche und der Feuchtigkeit gelingt hier außerdem zumeist leise sowie effizient.

Kopffreihaube 60 cm

Welche Kopffreihaube 60 cm breit ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei deren Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Kopffreihaube 60 cm – 3 empfehlenswerte Modelle

Bergström BJOERN

Bergström Björn Test Erfahrungen

Unter der Marke Bergström werden diverse Elektro-Haushaltsgeräte vertrieben. Diese zeichnen sich vordergründig durch ein modernes Design sowie ein faires Preis-/Leistungsverhältnis aus. Die Bergström BJOERN ist eine beliebte Kopffreihaube, die 60 cm breit ist.

In einem edlen Schwarz passt dieses Modell zu vielen Küchen. Die Front besteht aus Glas. Weil sich das Eigengewicht lediglich auf 13 kg beläuft, gestaltet sich die Inbetriebnahme kräfteschonend. Man kann den Betrieb entweder im Abluft-Verfahren oder im Umluft-Verfahren aufnehmen. Letzteres gelingt natürlich besonders schnell. Da zum Lieferumfang 1 wiederverwendbarer Aluminium-Fettfilter, 2 Aktiv-Kohlefilter, sowie eine Fernbedienung gehören, kann man direkt loslegen. Die Bedienungsanleitung kann man als umfassend bezeichnen, weshalb jene eine nützliche Hilfe darstellt.

Du kannst frei entscheiden, ob Du die Steuerung lieber über die Fernbedienung oder über das moderne Touch-Display vornehmen möchtest. Das Gebläse lässt sich 4-fach verstellen. Weil es in der kräftigsten Stufe über eine Luftleistung von ca. 750 m³/ h verfügt, kann der Einsatz durchaus in offenen respektive großen Küchen stattfinden. Darüber hinaus erfolgt die Beleuchtung über effiziente LEDs. Dementsprechend kann man von geringen Stromkosten ausgehen. Im Übrigen ist der Fettfilter spülmaschinenfest, was natürlich mehr als komfortabel ist.

Insgesamt ist die Bergström BJOERN eine nicht grundlos beliebte Kopffreihaube, welche 60 cm breit ist. Sie lässt sich universell einsetzen und verspricht eine zügige sowie komplikationsfreie Inbetriebnahme. Egal welches Verfahren man nutzen möchte, das nötige Zubehör ist bereits vorhanden. Eine Luftleistung von bis zu 750 m³/h gewährleistet auch bei umfassenden Vorhaben eine dunstfreie Raumluft. Lobenswert erwähnen muss man zudem die Fernbedienung und den Aluminum-Filter, welcher wiederverwendbar sowie spülmaschinenfest ist. Die Kunden sind vom Design und dem Preis-/Leistungsverhältnis überzeugt.

AEG DVB5660HG

AEG Kopffreihaube 60 cm

Die Marke AEG wird weltweit für zuverlässige Haushaltswaren vielerlei Art geschätzt. Der Vertrieb erfolgt über den schwedischen Electrolux-Konzern. Beim Modell AEG DVB5660HG handelt es sich um eine hochwertige Kopffreihaube, welche 60 cm breit ist.

Optisch besticht das Modell durch seine schwarze Glasfront und den stabilen Edelstahl-Rahmen. Der Betrieb kann wahlweise über Abluft oder Umluft erfolgen. Weil sowohl passende Fettfilter, als auch Aktivkohlefilter zum Lieferumfang gehören, braucht man keine separaten Anschaffungen zu tätigen. Die Bedienung gestaltet sich intuitiv über die Touch-Bedienfelder an der Vorderseite. Hier kannst Du u.a. eine der insgesamt 4 Leistungsstufen auswählen. Auch eine Intensivstufe ist vorhanden. Wer bereits ein Kochfeld von AEG nutzt, kann jenes auch mit der Haube verbinden (Hob²Hood). Dadurch kannst Du die Abzugshaube über das Kochfeld steuern. Sie schaltet sich zudem in diesem Fall stets von selbst ab.

Die Luftleistung liegt bei bis zu 700 m³/h. Da die Absaugung über sämtliche Ränder erfolgt, darf man von effektiven Resultaten ausgehen. Zudem fällt die Lautstärke überaus leise aus. Selbst in der höchsten Stufe kann man den Schallpegel laut Hersteller auf 54 dB begrenzen. Besonders leise ist die Funktion Lüften. Erwähnenswert ist sicherlich auch die Sättigungsanzeige, welche Dir komfortabel darüber Auskunft erteilt, wann der nächste Wechsel der Filter ansteht. Da der Fettfilter aus Metall besteht, musst Du ihn nur abspülen und kannst ihn anschließend weiterhin verwenden.

Alles in allem ist die AEG DVB5660HG eine bewährte Kopffreihaube, die 60 cm breit ist. Sie kann sowohl im Abluft-, als auch im Umluft-Verfahren, gute Ergebnisse zu Tage fördern. Den Lieferumfang kann man als umfassend bezeichnen, da sogar Ersatzfilter beiliegen. Der Luftsog lässt sich präzise und individuell einstellen. Im Betrieb ist das Modell leise, sodass man sich weiterhin unterhalten kann. Highlights sind die vorhandene Sättigungsanzeige und der wiederverwendbare Fettfilter. Die Kunden sind von diesem Modell überzeugt, erhalten jedoch mitunter beschädigte Lieferungen.

NEG KF596EKW

NEG respekta Weiß

 

Bei der Firma NEG handelt es sich um ein Familienunternehmen, das 1977 in Deutschland gegründet wurde. Mit Marken wie respekta hat sich der Hersteller einiges an Bekanntheit und Beliebtheit erarbeitet. Die NEG KF596EKW ist eine probate Kopffreihaube, die 60 cm breit ist.

Dieses Modell ist wahlweise in Schwarz oder Weiß erhältlich. Es wird mit einer Glasfront, einer Fernbedienung und zwei 5-lagigen Metallfiltern ausgeliefert. Letztere bestehen aus Aluminium und sind daher wiederverwendbar, womit man laufende Kosten schon einmal reduzieren kann. Der Betrieb kann sowohl über die Abluft, als auch über die Umluft erfolgen. Über die Bedienelemente können 5 verschiedene Leistungsstufen abgerufen werden. In der Maximalstufe wird die Luft mit 673,2 m³/h umgewälzt. Der Energieverbrauch hält sich dabei stets in Grenzen, was die Effizienzklasse A+ deutlich macht. Auch dieser Umstand fördert niedrige, laufende Kosten.

Ebenso unkompliziert wie die Bedienung, gelingt auch die Reinigung. Die Oberflächen sind allesamt glatt und leicht zugänglich, sodass sich der Aufwand beim Abwischen in Grenzen hält. Dass Du stets alles im Blick hast, gewährleisten 2 effiziente LED-Spots. Diese sind bei Bedarf schwenkbar und daher sehr individuell einsetzbar. Darüber hinaus kann man diese Haube zweifelsfrei als leise bezeichnen. Während sie in der Stufe 1 50 dB freisetzt, sind es in Stufe 4 58 dB, sowie in der PowerStufe 69 dB. Der Lärmpegel verbleibt somit durchweg bei unter 70 dB.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die NEG KF596EKW eine durchdachte Kopffreihaube ist, welche in der Breite 60 cm beansprucht. Sie schnitt in einem Test mit der Note 1,3 ab. Dafür sorgen u.a. der kräftige Sog und die dennoch geringe Lautstärke. Zudem fällt der Stromverbrauch gering aus. Die Steuerung erfolgt wahlweise über die Touch-Elemente oder eine Fernbedienung. Nicht alltäglich sind die beiden, robusten Metallfilter und die schwenkbaren LED-Spots. Die Kunden mögen dieses Gerät. Lediglich die Tatsache, dass jede Einstellung mit einem Signalton bestätigt wird, gefällt nicht jedem.

Kopffreihaube 60 cm – Das gilt es bei der Auswahl zu beachten

Bauform

Es gibt mittlerweile zahlreiche Dunstabzugshauben auf dem Markt. Selbst im Bereich der Kopffreihauben kann man noch 3 unterschiedliche Bautypen ausmachen: Schräge Hauben, Inselhauben, sowie Deckenlüfter. Alle verfügen jeweils über Vor- und Nachteile.

Eine schräge Dunstabzugshaube geht mit einer sehr geringen Verletzungsgefahr einher. Sie eignet sich im besonderen Maße für Kochfelder, die sich nahe an der Wand befinden. Vor der Arbeitsplatte herrscht die maximale Freiheit, sodass man sich von dort aus nicht stoßen kann. Häufig bestehen die Modelle aus Glas sowie Edelstahl und haben eine schöne Optik zu bieten.

Inselhauben können, je nach Höhe der Montage, ebenfalls als kopffrei bezeichnet werden. Sie kommen dann zum Einsatz, wenn sich die Kochfelder zentral in der Räumlichkeit befinden. Oftmals gelingt eine eindrucksvolle Optik, welche durch einen massiven Edelstahl-Schacht unterstützt wird. Der Blick auf das Kochfeld bleibt uneingeschränkt.

Deckenlüfter ermöglichen eine flexible Platzwahl. Man kann sie sowohl über Kochzeilen, als auch über Kochinseln montieren. Die Geräte sind mitunter sehr dezent und stehen kaum von der Decke ab.

Abluft oder Umluft

Vor der Inbetriebnahme muss man sich entscheiden, wie man den Dunst, die Feuchtigkeit und die unangenehmen Gerüche beseitigen möchte. Zu diesem Zweck hat man 2 Möglichkeiten: das Abluft-Verfahren und das Umluft-Verfahren. Viele Modelle können heute wahlweise über beide Arten betrieben werden.

Das Abluft-Verfahren geht mit etwas mehr Aufwand einher. Man leitet hier die belastete Luft nach draußen. Dies gelingt über einen sog. Kamin, der entweder bereits vorhanden ist oder bauliche Maßnahmen erfordert. In Mietwohnungen kommt dieses Verfahren also nur in Absprache mit dem Vermieter in Frage. Es gilt generell als zuverlässig sowie effizient. Wichtig ist jedoch, dass die Räumlichkeiten vernünftig durchlüftet sind (Abluft braucht auch Zuluft). Im Winter kann die Abluft zu Energieverlusten führen.

Beim Umluft-Verfahren wird die Luft gereinigt und gelangt anschließend wieder in den Raum zurück. Hier gelingt die Inbetriebnahme im Allgemeinen schnell sowie unkompliziert. Neben einem Fettfilter, kommt hier ein (Aktiv-)Kohlefilter zum Einsatz, welcher die schlechten Gerüche bindet. Generell muss man allerdings beanstanden, dass dieses Verfahren in der warmen Jahreszeit nicht so effizient ist, wie die Abluft. Zudem geht es tendenziell mit einer höheren Lautstärke einher. Des Weiteren ist es notwendig, den Kohlefilter ab und zu auszutauschen. In diesem Zusammenhang erfährst Du nachfolgend mehr.

Filter

Der Filter ist die entscheidende Komponente, welche über die Ergebnisse entscheidet. Er sollte dementsprechend von einer hohen Qualität sein.

Feuchtigkeit, Dunst und Co. werden mittels Fettfilter beseitigt. Dieser kommt in jedem Modell zum Einsatz. Er besteht entweder aus Metall, Vlies oder Papier. Metall sollte man vorziehen, da es wiederverwendbar ist. Meistens kann man solche Filter auch bequem in der Spülmaschine reinigen. Wer eine optimale Filtrierung erwartet, sollte dies alle 4-6 Wochen im Intensivprogramm machen. Andere Materialien erfordern einen regelmäßigen Austausch und gehen somit mit zusätzlichen, laufenden Kosten einher.

Wie bereits erwähnt, braucht man beim Umluft-Verfahren zusätzlich einen Aktivkohlefilter. Dieser ist als Verschleißware zu betrachten und sollte ca. einmal pro Jahr ausgetauscht werden. Er bindet die Gerüche, kann jedoch keine Feuchtigkeit entfernen (Feuchtigkeit verringert Wirkung von Aktivkohle).

Luftleistung

Ebenfalls von Bedeutung ist die Luftleistung. Damit sich zufriedenstellende Resultate einstellen, muss jene zur Raumgröße passen. Ist sie zu schwach, werden der Dunst und die Gerüche nicht abziehen. Ist sie zu stark, sorgt die kräftige Luftumwälzung für einen unnötig hohen Stromverbrauch und kann zudem mit einer verhältnismäßig hohen Lautstärke einhergehen.

Um die passende Luftleistung zu ermitteln, gibt es eine Formel:

(Raumlänge x Raumbreite x Raumhöhe) x 6 (Luftleistung in der Stunde) = Mindestleistung der Dunstabzugshaube

Man multipliziert das Raumvolumen geschlossener Räume mit der Zahl 6. Handelt es sich um offene Räumlichkeiten, sollte man es eher mit der Zahl 8 multiplizieren. Im Allgemeinen kann man eine Luftleistung ab 650 ³/h als relativ kräftig bezeichnen. Sehr leistungsfähige Modelle bringen es auf über 800 ³/h.

Funktionsumfang

Ein besonderes Augenmerk sollte man auf den Funktionsumfang werfen. Über diesen entscheidet sich, wie hochwertig, flexibel und komfortabel das Gerät tatsächlich ist. Ist die Kopffreihaube 60 cm breit, kann es sich grundlegend sowohl um ein vielseitiges, als auch um ein rudimentäres Modell handeln. Welche Funktionen Dir nutzen können, erläutern wir im Folgenden kurzweilig.

Generell kann es vorteilhaft sein, wenn sich die montierte Haube in der Höhe bzw. in ihrer Position flexibel verstellen lässt. Dann ist es kein Problem, wenn Personen verschiedenster Körpergrößen am Kochfeld arbeiten. Zudem kann man die Haube in diesem Fall nach dem Betrieb besonders dezent platzieren.

Ebenfalls hilfreich ist eine Intensivstufe, die manche Hersteller auch PowerBoost nennen. Dabei entsteht der maximale Luftsog, welcher beispielsweise beim scharfen Anbraten zur Anwendung kommen sollte. Bei hochwertigen Geräten erfolgt die Rückstellung auf eine niedrige Stufe übrigens eigenständig vom Gerät.

Für einen hohen Komfort kann eine Sensorautomatik sorgen. In diesem Zusammenhang passen intelligente Sensoren die Luftleistung automatisch an. Meistens startet die Haube autonom in den Betrieb, wenn der Herd eingeschaltet wird. Zudem erfolgt die Abschaltung ebenfalls automatisch, sobald erkannt wird, dass kein Luftsog mehr notwendig ist.

Im Allgemeinen ist es immer ratsam, dass der Gebläsenachlauf noch einige Minuten nach dem Kochen erfolgt. In diesem Fall lässt sich das restlose Entfernen der Partikel und Geruchsstoffe am besten gewährleisten.

Dass eine hohe Sicherheit gegeben ist, gewährleistet eine automatische Sicherheitsabschaltung. Diese erfolgt nach einer gewissen Betriebsdauer (z.B. nach 5 oder 10 Stunden).

Praktisch ist es außerdem, wenn Dir eine Armatur mitteilt, wann ein Filterwechsel ansteht. Diese Funktion wird Sättigungsanzeige genannt.

Moderne Geräte lassen sich übrigens in das Smart Home integrieren. Sie können dann fortan per App auf dem Smartphone oder Tablet gesteuert werden. Dadurch wird es möglich, sogar aus der Ferne Einstellungen vorzunehmen.

Darüber hinaus kann man eine Kopffreihaube teils auch als allgemeinen Lüfter verwenden. Greift man auf die Funktion Intervall-Lüftung zurück, wird die Raumluft für wenige Minuten pro Stunde umgewälzt.

Lautstärke

Die Lautstärke kann den Komfort beim Kochen beeinträchtigen. Ist die Abzugshaube unangenehm laut, nervt das einfach nur, womit der Stresslevel steigt und die Konzentrationsfähigkeit abnimmt. Soll in der Nähe gelernt, gelesen oder gearbeitet werden, ist eine geringe Geräuschkulisse besonders wichtig.

Der Mensch empfindet einen Schallpegel bis ca. 65 dB noch als angenehm. Kopffreihauben mit weniger als 70 dB gelten dementsprechend als leise. Am besten ist es, wenn das Gerät in den Normalprogrammen bei unter 60 dB bleibt und nur im Intensivprogramm etwas lauter wird.

Wie bereits erwähnt, sind Geräte im Umluft-Betrieb generell etwas lauter. Manche Abzugshauben sind im Übrigen mit einem SilenceMode ausgestattet, welcher die Geräuschkulisse auf Knopfdruck um bis zu 2 dB senken kann (wird u.a. von Neff angeboten).

Beleuchtung

Sicherlich nicht unwesentlich ist auch die Beleuchtung. Damit man beim Kochen stets den Überblick behält, braucht es eine anständige Lichtquelle. In diesem Zusammenhang empfehlen sich heute LEDs. Diese können sehr hell sein, brauchen aber dennoch nicht allzu viel Strom.

Entweder entsteht das Licht über punktuelle LED-Spots oder über eine weitläufige Licht-Leiste. Beides kann gute Ergebnisse zu Tage fördern, weshalb die Wahl hier eher Geschmackssache ist.

Energieverbrauch

Der Energieverbrauch bestimmt, wie hoch die laufenden Kosten ausfallen. Grundsätzlich sollte ein effizientes Modell stets die erste Wahl sein, da es zudem die Umwelt schont.

Wie effizient Dein Wunschmodell ist, erkennst Du anhand der Energieeffizienzklasse. Deren Angabe ist in der EU Pflicht. In den Buchstaben A bis G wird die Effizienz fortlaufend schlechter. Darüber hinaus unterteilt sich der Buchstabe A noch einmal in A+, A++, sowie A+++. Ab A+ kann man die Effizienz loben.

Letztlich hängt der Stromverbrauch natürlich auch mit der Größe der Haube zusammen. Ist die Kopffreihaube 60 cm breit, wird sie absolut gesehen immer weniger verbrauchen, als beispielsweise ein 90 cm breites Modell.

Preis

Natürlich nimmt auch der Preis an einem gewissen Punkt Einfluss auf die Suche. Ist die Kopffreihaube 60 cm breit, kannst Du generell von einem Preisvorteil ausgehen. Dieser kommt schon alleine dadurch zustande, dass die Hersteller beim Material Einsparungen vornehmen können.

Die ersten Modelle gibt es bereits für ca. 100 Euro. Hier muss man allerdings von einer rudimentären Ausstattung und einer eher kurzen Haltbarkeit ausgehen. Wer Ansprüche an eine gute Verarbeitung und eine lange Haltbarkeit hat, sollte bereit sein, mindestens 250 Euro zu investieren. Die bestmögliche Funktionalität und ein besonderer Komfort erfordern ein Budget von 500 Euro und mehr. Bewährte Hersteller sind die Firmen AEG, Bergström, Bomann, Miele, Neff, NEG/respekta und Siemens.

Kopffreihaube 60 cm – Das hat sie Dir zu bieten

Heutzutage gibt es viele Arten von Dunstabzugshauben. Welche davon die richtige ist, hängt maßgeblich mit den Gegebenheiten vor Ort und dem eigenen Anspruch zusammen. Eine 60 cm breite Kopffreihaube kann in vielen Situationen mit Vorzügen aufwarten. Folgende Vorteile können sich ergeben:

  • Oftmals preiswert in der Anschaffung
  • Kompakte Maße ermöglichen universelle Platzwahl
  • Schnell in Betrieb zu nehmen, da häufig sowohl Umluft als auch Abluft möglich sind
  • Geringe Verletzungsgefahr, da man sich nicht mit dem Kopf stoßen kann
  • Edles und auffälliges Design, das sicherlich bisher nur wenige Küchen zu bieten haben
  • Mitunter können Flächen für Notizen, Kindermalerei usw. herhalten
  • Geringer Stromverbrauch
  • Gute Lösung sowohl für Familien mit Kindern, als auch für Singles und Paare

> Kopffreihaube 90 cm

> Ceranfeld autark


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.