Skip to main content

Beko Gefrierschrank

Die besten Gefrierschränke der Marke Beko

Die Firma Beko hat 30.000 Mitarbeiter in 140 Ländern dieser Welt. Mit weltweit 440 Millionen Kunden gehört das Unternehmen zweifelsfrei zu den beliebtesten Haushaltsgeräte-Marken. Zum Sortiment gehören u.a. Waschmaschinen, Spülmaschinen, Kühlschränke, Kühl und–Gefrierkombinationen, sowie Gefrierschränke. Ein Beko Gefrierschrank zeichnet sich durch ein günstiges Preis-/Leistungsverhältnis aus. Dennoch sind diverse Modelle des Herstellers universell ausgestattet und versprechen einen hohen Komfort.

Beko Gefrierschrank

Welcher Beko Gefrierschrank eine gute Wahl darstellt, erfährst Du nachfolgend. Außerdem stellen wir Dir vor, worauf man bei der Auswahl achten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Beko Gefrierschrank – 3 Modelle in der Vorstellung

Beko FS 127930

Beko FS 127930 Test Erfahrungen

Beko stellt sowohl kleine, mittlere, als auch große Gefrierschränke her. Der Beko FS 127930 ist ein beliebter Gefrierschrank, welcher über eine mittlere Größe verfügt.

Während das Gerät in der Breite 60 cm beansprucht, sind es in der Tiefe 62 cm. Damit einhergehend kann man den Schrank noch als einigermaßen kompakt betrachten. Weil zudem der Türanschlag wechselbar ist, ist eine flexible Platzwahl möglich. Die Inbetriebnahme gelingt auch in schmalen Passagen und beengten Bereichen komplikationsfrei. Da das Gerät 62 kg wiegt, übernimmt die Spedition den Transport bis zum Wunschort. Dir stehen im Innenraum Kapazitäten über 237 Liter zur Verfügung. Ein derartiges Volumen genügt in der Regel auch für Familien. Der Innenraum unterteilt sich in  5 Schubladen sowie 2 besonders große Fächer mit Klappe.

Zum Funktionsumfang gehört keine No-Frost-Funktion, sondern die hauseigene MiniFrost-Technologie. Diese zögert Vereisungen langfristig hinaus. Dennoch wird es nach einer gewissen Zeit nötig sein, das Gerät manuell abzutauen. Praktisch ist sicherlich die Tatsache, dass dieses Gerät in Umgebungen bis -15 °C zuverlässig arbeitet. Daher ist es kein Problem, den Schrank in einer Garage oder einem Schuppen zu betreiben. Darüber hinaus kannst Du von der Funktion Super-Gefrieren Gebrauch machen, welche dabei hilft, neue Lebensmittel schnellstmöglich zu gefrieren, sowie verhindert, dass sich der Innenraum währenddessen erwärmt.

Alles in allem ist der Beko FS 127930 ein beliebter Gefrierschrank. Mit einem Volumen von 237 Litern eignet er sich für viele Haushalte. Er lässt sich generell schnell in Betrieb nehmen und ermöglicht es, stets eine gute Übersicht zu behalten. Zudem ist er im Betrieb sparsam (Effizienzklasse A++), sowie leise (maximal 40 dB). Die Bedienung gestaltet sich, über den Drehregler und die Druck-Tasten, intuitiv. Für einen hohen Komfort sorgen die Funktionen MiniFrost sowie Super-Gefrieren. Die Kunden bemängeln allerdings zum Teil die Haltbarkeit.

Beko RFNE312E33W

Beko RFNE312E33W Test Erfahrungen

Über einen längeren Zeitraum wurden bei der Firma Beko leider keine Gefrierschränke mit Touch-Feld angeboten. Das ist hat sich nun aber geändert. Beim Modell Beko RFNE312E33W handelt es sich um einen modernen Gefrierschrank, der über viel Stauraum verfügt.

Hier beläuft sich das Volumen auf 275 Liter, weshalb dieses Modell auch für größere Familien in Frage kommt. Trotzdem nimmt der Schrank in der Breite nur 60 cm, sowie in der Tiefe 65 cm Platz in Anspruch. Die Höhe von 185 cm gilt es beim Transport aber nicht zu unterschätzen. Einen stets stabilen Stand gewährleisten die höhenverstellbaren Füße. Laut Hersteller ist der Türanschlag zwar wechselbar, jedoch sollte dies nur ein Fachmann übernehmen. Im Inneren stehen Dir gleich 8 Bereiche zum Verstauen zur Verfügung. Davon agieren 6 als Schublade und 2 lassen sich über eine Klappe öffnen.

Die Bedienung erfolgt über ein modernes Touch-Display. Da dieses mit eindeutigen Symbolen versehen ist, gestaltet sie sich mehr oder minder intuitiv. Zum Funktionsumfang zählt u.a. eine No-Frost-Funktion, welche über das Umluft-Verfahren Vereisungen sowie den damit in Zusammenhang stehenden Aufwand verhindert. Über die „Supergefrieren-Funktion“ kannst Du neue Lebensmittel innerhalb kürzester Zeit einfrieren. Kommt es einmal zu einem Stromausfall, bleibt die Kühlkette im Inneren für bis zu 30 Stunden intakt.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der RFNE312E33W ein hochwertiger Gefrierschrank von Beko ist. Er verfügt über einen großen Stauraum, der 8-fach unterteilt ist. Dementsprechend lassen sich zahlreiche Lebensmittel übersichtlich verstauen. Die No-Frost- und die Super-Gefrieren-Funktion sorgen für einen hohen Komfort. Besonderheiten sind definitiv die Möglichkeit, das Gerät in kalten Umgebungen betreiben zu können, sowie die Tatsache, dass die Türdichtungen antibakteriell beschichtet sind. Außerdem fällt der Stromverbrauch, mit 255 kWh/Jahr, moderat aus.

Beko RFSA240M33W

Beko RFSA240M33W Test Erfahrungen

Beko versucht sich auch im Segment der Premium-Geräte. Dennoch bleibt das Credo, ein überaus faires Preis-/Leistungsverhältnis an den Tag zu legen. Der Beko RFSA240M33W ist ein solider Gefrierschrank, welcher mit neusten Technologien aufwarten kann.

Ein universelles Füllvolumen von 250 Litern entspricht dem Bedarf in vielen Haushalten. Weil das Gerät zudem nur 60 cm in der Breite wie Tiefe beansprucht, kann eine flexible Platzwahl gewährleistet werden. Bestärkt wird dieser Umstand durch das 2,15 Meter lange Netzkabel und den wechselbaren Türanschlag. Der Innenraum ist 6-fach unterteilt. Du kannst sowohl kleine, als auch große Objekte übersichtlich einlagern. Die Steuerung erfolgt mechanisch, weshalb kalte und nasse Finger hier niemals zu Problemen führen können. Zum weiteren Lieferumfang gehört im Übrigen eine Eiswürfelschale, mit der Du 1 kg Eiswürfel pro Tag produzieren kannst.

Leider ist hier keine No-Frost-Funktion, sondern nur die MiniFrost-Funktion vorhanden. Man muss sich also darauf einstellen, irgendwann ein manuelles Abtauen vornehmen zu müssen. Die Funktion Super-Gefrieren ist hingegen vorhanden. Darüber hinaus kann dieser Gefrierschrank die sichere Temperatur von -18 °C  in Umgebungen bis -15 °C  bereitstellen. Selbst draußen würde er somit seine Kühlleistung aufrechterhalten. Obwohl manuell abgetaut werden muss, weist der Hersteller den jährlichen Stromverbrauch mit überschaubaren 202 kWh aus. Außerdem sind auch hier die Türdichtungen antibakteriell behandelt, sodass man sich nicht mühen muss, jene zu säubern.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Beko RFSA240M33W ein solider Gefrierschrank ist. Er ist haltbar verarbeitet und optisch ansprechend. Die Bedienung gestaltet sich unkompliziert. Positiv anmerken muss man die gute Effizienz, die gemäßigte Geräuschkulisse und die Tatsache, dass die Umgebungstemperaturen unbeständig (bis -15 Grad Celsius) ausfallen können. Negativ zu beanstanden ist hingegen die fehlende No-Frost-Technik. Die Kunden sind dennoch mit diesem Modell zufrieden.

Beko Gefrierschrank – Darauf kommt es bei der Auswahl an

Maße, Gewicht, Optik

Zu Beginn steht die Inbetriebnahme natürlich über allem. Wichtig ist, dass das Wunschmodell überhaupt zum Wunschort passt. Die Maße müssen aber nicht nur zum Wunschort passen, sondern natürlich auch zum Transportweg. Müssen enge Treppenhäuser und Türen bewältigt werden, kann es Probleme geben. Im Allgemeinen beansprucht ein Beko Gefrierschrank allerdings häufig weniger als 70 cm Platz in der Breite sowie Tiefe. Dadurch eignet er sich für die Vielzahl der Haushalte.

Die Höhe variiert bei Beko zwischen 85 und 185 cm. Je niedriger das Gerät ist, desto besser lässt es sich natürlich transportieren. Zudem können kleine Modelle problemlos unter einer Arbeitsplatte oder einem Tisch abgestellt werden.

Generell gelingt die Inbetriebnahme eigentlich immer schnell sowie unkompliziert. Das liegt daran, dass nahezu jedes Modell freistehend agiert, weshalb man keine handwerklichen Arbeiten durchführen müssen. Wiegt das Gerät mehr als 30 kg, übernimmt eine Spedition den Transport bis zum Wunschort, was natürlich praktisch ist. Im Prinzip musst Du nur gewährleisten, dass sich ein gewöhnlicher Stromanschluss in der Nähe (220-240V) befindet. Das diesbezügliche Kabel gehört häufig zum Lieferumfang.

Darüber hinaus kann man bei den Geräten von Beko häufig die Standfüße in der Höhe verstellen. So wird es möglich, auch auf unebenen Flächen einen sicheren Stand zu gewährleisten. Der Türanschlag ist hier hingegen nicht so einfach wechselbar. Diese Arbeit sollte mitunter ein Fachmann übernehmen.

Im Bereich der Optik werden oftmals etablierte Designs angeboten. Diese sind entweder Weiß oder Silber (Edelstahl). Schwarze Geräte bietet Beko in diesem Segment aktuell nicht an.

Füllmenge

Die Kapazitäten spielen eine entscheidende Rolle. Sie müssen zu den Gegebenheiten vor Ort passen. Je mehr Personen regelmäßig aus dem Inneren schöpfen, desto weitreichender sollte das Volumen ausfallen. Wer massive Objekte, wie Torten, einlagern möchte, braucht ohnehin einen weitläufigen Stauraum.

Ein Beko Gefrierschrank verfügt über ein Volumen zwischen 90 und 275 Litern. Geräte bis 150 Liter eignen sich optimal für kleine Haushalte, Studenten, den mobilen Einsatz beim Camping oder generell beengte Bereiche. Familien sollten hingegen auf ein Volumen ab 200 Litern zurückgreifen.

Neben dem absoluten Stauraum, ist zusätzlich ein Blick auf die Aufteilung des Innenraums ratsam. Ist dieser in viele, kleine Bereiche unterteilt, eignet er sich gut zum übersichtlichen Einlagern kleiner Objekte. Möchtest Du hingegen diverse XXL-Objekte verstauen, sollten eher wenige Unterteilungen vorliegen.

Überaus flexibel ist man, wenn sich die Ablagen entnehmen sowie in der Höhe verstellen lassen. In diesem Fall kann man den Innenraum stets perfekt an die Gegebenheiten vor Ort anpassen. Bei Beko ist dies leider oftmals nicht möglich.

Das beste Fertigungsmaterial für die Einschübe stellt im Übrigen Sicherheitsglas dar. Jenes ist überaus robust, gewährleistet aber dennoch eine uneingeschränkte Sicht.

Gefrierleistung & Gefrierklasse

Ebenfalls bedeutsam ist die Gefrierleistung. Sie gibt darüber Auskunft, wie viele Lebensmittel Du zeitgleich neu im Innenraum verstauen kannst. Große Geräte können mehr als 20 kg Lebensmittel innerhalb von 24 Stunden sicher gefrieren. Bei ihnen musst Du Dir also keine Sorgen machen, dass sich der Innenraum zwischenzeitlich zu stark erwärmt. Mit sicher ist eine Temperatur von -18 °C gemeint.

Außerdem findet sich auf jedem Gefrierschrank eine Sterne-Kennzeichnung, welche die Gefrierklasse beschreibt. Diese unterteilt sich 4-fach. Je niedriger die Temperatur im Innenraum ausfällt, desto länger halten natürlich auch die Lebensmittel.

Klasse *

  • Temperatur bis -6 Grad Celsius
  • Eignet sich nur kurzfristig für Lebensmittel und eher für Produktion von Eiswürfeln

Klasse **

  • Temperatur bis -12 Grad Celsius
  • Vermehrt bei Gefrier- und Kühlkombinationen vorhanden

Klasse ***

  • Temperatur bis -18 Grad Celsius
  • Lange Haltbarkeit sensibler Lebensmittel garantiert

Klasse ****

  • Temperatur kann -18 Grad unterschreiten
  • Gutes Zeichen für ein hochwertiges Modell
Manche Kühlschränke sind übrigens mit separaten Gefrierfächern der Klasse 0 ausgestattet. Das bedeutet, dass sie sich überhaupt nicht für Lebensmittel eignen, sondern nur für die Produktion von Eiswürfeln.

Funktionsumfang

Ob der Gefrierschrank hochwertig und komfortabel ist, entscheidet sich über die vorhandenen Funktionen. Welche davon besonders nützlich sein können, erläutern wir im Folgenden kurzweilig.

Für einen hohen Komfort und einen minimalen Pflegeaufwand sorgt eine No-Frost-Funktion. Diese verhindert die Bildung von Vereisungen, indem ein Ventilator stets für eine gleichmäßige Luftzirkulation im Innenraum sorgt (Umluft-Betrieb). Bei Beko, wie auch bei anderen Herstellern, gibt es diese Funktion allerdings erst ab einer Investition von ca. 500 Euro. Ist zusätzlich eine Abtauautomatik vorhanden, gelingt der Prozess noch zuverlässiger. Die Automatik entfernt selbst die kleinste Eisschicht, welche leider mit der Zeit irgendwann immer aufkommen wird.

Hochwertige Modelle sind zudem mit der Funktion Super-Gefrieren ausgestattet. Über diese lässt sich die Temperatur im Inneren auf ca. -30 °C reduzieren. Dadurch können neue Lebensmittel schnellstmöglich in einen sicheren Zustand versetzt werden. Generell profitiert aber der gesamte Innenraum, da die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist, dass es zu einem ungünstigen Temperaturanstieg oder gar Antauen kommt.

Ist Dein Gerät massiv, können darüber hinaus Teleskop-Auszüge hilfreich sein. Über diese kannst Du komfortabel an hintere Bereiche kommen. Das Ein- und Ausfahren erleichtert sowohl das Einsortieren, als auch das Entnehmen von Lebensmitteln.

Für eine hohe Sicherheit kann ein akustisches Warnsignal sorgen. Dieses ertönt beispielsweise, wenn die Tür nicht richtig verschlossen ist und/oder die Temperatur im Innenraum gefährlich ansteigt. Zusätzlich kann man die Tür über eine Kindersicherung verriegeln. Jene kann außerdem das Abschalten des Schranks erschweren.

Ein Beko Gefrierschrank kann mit vielen, guten Funktionen ausgestattet sein. Wie so häufig, hängt das aber auch vom Modell und dem eingesetzten Budget ab. Kleine Modelle sind oftmals rudimentärer ausgestattet, als die großen.

Lautstärke

Die Lautstärke ist kein unwesentlicher Faktor. Je nachdem, wie die Platzwahl ausfällt, kann sie einen weitreichenden Komfort auf den Komfort im Alltag haben. Ist das Gerät nämlich zu laut, kann man sich in dessen Nähe eventuell nicht ungestört unterhalten, sowie beim Arbeiten, Lesen oder Lernen gestört fühlen.

Wie die Lautstärke ausfällt, erkennst Du am Schallpegel, welcher in der Einheit Dezibel (dB) ausgewiesen wird. Als leise gelten gemeinhin Schränke mit einem Schallpegel von bis zu 40 dB.

Pflege

Im Zusammenhang mit Lebensmitteln muss natürlich auch die Hygiene ein Thema sein. Man sollte auf jeden Fall daran denken, den Innenraum 1-2 Mal pro Jahr auszuwischen. Dies gelingt am komfortabelsten, wenn ohnehin gerade wenig Inhalt vorhanden ist.

Wenn der Gefrierschrank mit einer No-Frost-Funktion arbeitet, hält sich der Pflegeaufwand sehr in Grenzen. Manche Gefrierschränke helfen zudem nach, indem der Innenraum antibakteriell beschichtet ist. Zudem kommen manchmal UV-Strahlen (in der Beleuchtung) zum Einsatz, welche Keime und Bakterien vernichten.

Energieverbrauch

Gefrierschränke beziehen permanent Strom. Wird die Zufuhr unterbunden, gibt es oftmals nach weniger als 30 Stunden Probleme mit der Haltbarkeit des Gefrierguts. Effiziente Modelle sollten immer die erste Wahl sein, denn sie schonen nicht nur Deinen Geldbeutel, sondern auch die Umwelt.

Ob Dein Wunschmodell effizient ist, erkennst Du am Label der Energieeffizienzklasse. Dieses arbeitet in einem Buchstaben-System und ist in der EU verpflichtend. In den Buchstaben A bis G wird die Effizienz laufend schlechter. Zudem unterteilt sich der Buchstabe A noch einmal in A+, A++, sowie A+++. A+++ gilt als die beste Wahl.

Ein Beko Gefrierschrank kann effizient sein. Zur Auswahl gehören jedoch nur Modelle bis zur Effizienzklasse A++. Absolute Spitzenleistungen können in diesem Bereich also nicht zur Verfügung gestellt werden.

Preis

Natürlich beeinflusst auch der Preis die Auswahl. Hier kann ein Beko Gefrierschrank auf jeden Fall überzeugen. Die ersten Modelle gibt es bereits ab ca. 180 Euro. Dabei handelt es sich oftmals um kleine Schränke für beengte Bereiche und kleine Haushalte.

Große Modelle gehen mit einem Aufpreis einher. Dennoch bleibt auch hier das Niveau bei unter 600 Euro. Wer eine umfassende Funktionalität und einen hohen Komfort erwartet, muss auch bei Beko mindestens 500 Euro auf den Tisch legen.

Beko Gefrierschrank – Das darfst Du erwarten

Beko wurde 1955 gegründet und hat seinen Sitz in Neu-Isenburg. Die Marke gehört aber eigentlich zur türkischen Koc Holding. Damit einhergehend ist sie auch mit anderen Marken, wie beispielsweise Grundig, verwandt. Ein Beko Gefrierschrank kann sowohl über Vor-, als auch Nachteile verfügen. Damit Du sein Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Günstig in der Anschaffung
  • Idealer Stauraum für kleine und mittelgroße Haushalte
  • Zeitloses und ansprechendes Design
  • Du hast die Wahl zwischen manuellem Abtauen, MiniFrost (Eigenentwicklung) und No Frost
  • Übersichtliche Fächer und Schubladen vorhanden
  • Geräte können teils sogar in ungeheizten Räumen, bei Minusgraden, betrieben werden
  • Unkomplizierte Bedienung (Türen öffnen leichtgängig und sind sogar im Rahmen antibakteriell)
  • Guter Funktionsumfang, wozu z.B. häufig Super-Gefrieren zählt
  • Lieferung erfolgt meistens zusammen mit Eiswürfelschale

Nachteile

  • Es gibt aktuell keine XXL-Modelle für große Vorhaben
  • Qualität entspricht nicht ganz der von Bosch, Siemens, Neff, Liebherr und Miele

> No Frost Gefrierschrank

> Gefrierschrank groß


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.