Skip to main content

12V Kühlschrank

Diese Modelle lassen sich mobil im Auto und Wohnwagen verwenden

Viele Kühlschränke werden standesgemäß an den gewöhnlichen Netzstrom (220-240V) im Haus angeschlossen. Das ist in der Regel kein Problem, weil die Nutzung in 99 % der Fälle in der Küche stattfindet. Doch wie sieht es auch, wenn man das Gerät im Auto oder Wohnwagen verwenden möchte? Hier ist ein 12V Kühlschrank die beste Lösung. Dieser kann einfach über den Zigarettenanzünder betrieben werden. Mitunter gibt es sogar mobile Kühlschränke, die nicht einmal Strom als Energiequelle benötigen.

12V Kühlschrank

Welcher 12V Kühlschrank eine gute Wahl ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei dessen Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

12V Kühlschrank – Diese sind zu empfehlen

Klarstein CoolTour 38 Mini-Kühlschrank (Kompressor)

Kühlschrank Kompressor 230V

Die Marke Klarstein ist noch recht jung und bemüht sich, elektrische Geräte für Lebensmittel mit einem fairen Preis-/Leistungsverhältnis anzubieten. Dahinter steht die Berliner Chal-Tec GmbH. Der Klarstein CoolTour 38 ist ein günstiger und empfehlenswerter 12V Kühlschrank.

Das Gerät wartet mit einem schwarzen Design auf und ist wahlweise mit einem Volumen von 38 oder 48 Litern erhältlich. Die 38-Liter-Version ist besonders kompakt, denn sie beansprucht in der Breite lediglich 43 cm, sowie in der Tiefe 42 cm Platz. Auch in der Höhe werden nur ca. 50 cm fällig, weshalb einem mobilen Einsatz im Auto nichts im Wege steht. Auch der Betrieb im LKW oder auf dem Boot ist möglich (230V). Für eine universelle Platzwahl sorgen darüber hinaus das 180 cm lange Netzkabel und der wechselbare Türanschlag. Der Innenraum unterteilt sich in 2 Hauptbereiche sowie 2 Türablagen. Die zentrale Gitterablage ist höhenverstellbar bzw. entnehmbar, sodass Du die Aufteilung optimal an die Lebensmittel anpassen kannst.

Des Weiteren kannst Du die Temperatur am innenliegenden Drehregler, zwischen 5 und 12 °C, einstellen. Die Leistungsaufnahme beläuft sich auf 70 Watt, was in Sachen Stromverbrauch in Ordnung ist. Der Hersteller weist die Effizienzklasse B aus und gibt den durchschnittlichen Verbrauch mit 179 kWh/Jahr an. Darüber hinaus liegt die Geräuschkulisse bei dezenten 39 dB, weshalb man dieses Modell definitiv in der Nähe eines Schlafbereichs platzieren kann. Für eine stets gute Übersicht sorgt außerdem das Innenlicht.

Alles in allem ist der Klarstein CoolTour 38 ein empfehlenswerter 12V Kühlschrank. Trotz seines günstigen Preises verfügt er über einen umfassenden Innenraum, der sich sogar flexibel anpassen lässt. Der Betrieb kann sowohl über 12V, als auch 230V erfolgen, sodass im Prinzip jedes Fahrzeug und jeder Ort für die Nutzung in Frage kommt. Während sich die Lautstärke arg in Grenzen hält, könnte der Stromverbrauch, mit durchschnittlich 179 kWh/Jahr, besser sein. Zudem muss man erwähnen, dass die Kühlleistung bei 12V definitiv schwächer ist, als im 230V-Betrieb.

SMAD Mini 60L Tragbarer Gas-Kühlschrank (Absorber)

Kühlschrank Auto Wohnwagen Absorber

Die Marke SMAD stammt aus China – genauer gesagt aus Qingdao. Hier befindet sich ein großer Hafen, aus dem zahlreiche Importe von Verbrauchsgütern stattfinden. Beim Modell SMAD XC-60 handelt es sich um einen 12V Kühlschrank, der bei Bedarf auch nur mit Gas betrieben werden kann.

Dieses Modell ist wahlweise mit einer Kapazität von 40, 60 oder 100 Litern erhältlich. Dementsprechend kann man auf jeden Fall Lebensmittel für mehrere Tage verwahren. Die Optik wirkt gleichsam edel wie dezent. In der 60-Liter-Version beläuft sich die Breite im Übrigen auf 40 cm und die Tiefe auf 46 cm. Somit kommen durchaus beengte Bereiche für die Inbetriebnahme in Frage. In der Höhe werden darüber hinaus 66 cm in Anspruch genommen. Zudem liegt das Gewicht bei 21 kg, weshalb kräftige Personen das Modell auf jeden Fall Treppen hinauftragen und umfassend manövrieren können. Der Innenraum unterteilt sich zentral in 3 Bereiche, wovon 2 Ablagen höhenverstellbar sind, sowie in 2 Türablagen. Auch hohe Flaschen lassen sich komplikationsfrei verstauen.

Da sich sämtliche Bedienelemente an der Außenseite befinden, muss man für das Vornehmen von Einstellungen nicht die Tür öffnen. Die Temperatur kann am Drehregler, zwischen 0 und 10 ℃, eingestellt werden. Zudem kann der Betrieb wahlweise über den klassischen Netzstrom (220V), 12V Wechselstrom oder über Flüssiggas (LPG) erfolgen. Damit einhergehend bist Du zuhause und mobil auf alles vorbereitet. Laut Hersteller genügt eine 11-kg-Flasche Propan-Gas für bis zu 2 Monate. Dir steht außerdem noch ein Gefrierfach zur Verfügung, welches eine Temperatur von bis zu -18 °C erreicht.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der SMAD XC-60 ein universeller 12V Kühlschrank ist. Er lässt sich sowohl mit dem gewöhnlichen Netzstrom, mit 12V Gleichstrom, als auch mit Propan-Gas (Piezo-Zündung vorhanden) betreiben. Für noch mehr Flexibilität sorgt die Tatsache, dass neben dem Kühlbereich auch ein Gefrierfach zur Verfügung steht (****). Dieses gewährt bei einer Temperatur von -18 Grad Celsius die maximale Haltbarkeit leicht verderblicher Lebensmittel. Darüber hinaus halten sich die Lautstärke und der Verbrauch in Grenzen.

Dometic CoolFreeze CDF 18

Dometic CoolFreeze CDF 18 Test

Dometic ist ein sehr renommierter Hersteller im Bereich des Camping-Bedarfs. Das Unternehmen hat hohe Ansprüche an eine bedingungslose Qualität. Zudem gelten die Gründer als die Erfinder des ersten Kühlschranks. Der Dometic CoolFreeze CDF 18 ist ein beliebter 12V Kühlschrank.

Im engeren Sinne handelt es sich hierbei lediglich um eine Kühlbox, die jedoch im Prinzip alles erfüllt, was auch ein kleiner Kühlschrank kann. In der kompakten 18-Liter-Version liegt die Breite lediglich bei 46,5 cm sowie die Tiefe bei 30 cm. Somit lässt sich das Gerät selbst in einem ausgereizten Kofferraum noch verstauen. Ein Gewicht von 9,5 kg ermöglicht zudem den mühelosen Transport mit den Händen. Dazu trägt auch der robuste Handgriff bei. Der Betrieb erfolgt übrigens wahlweise mit 12 oder 24V, weshalb sowohl das Auto, der LKW, als auch das Boot in Frage kommen. Mit einem separaten Adapter kannst Du auch auf 230V umrüsten (Dometic CoolPower EPS 100).

Die Bedienelemente befinden sich oberseitig. Weil sie durch eine kleine Klappe geschützt werden, sind sie nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Hier kannst Du die Temperatur weitreichend, zwischen -18 und +10 °C, variieren. Somit ist es Dir überlassen, ob Du das Modell als Kühl- oder Gefriergerät nutzt. Obwohl diese Box sehr kompakt ist, kannst Du 2-Liter-Flaschen im Innenraum aufrecht hinstellen. Des Weiteren wird der Innenraum beim Öffnen über effiziente LEDs ausgeleuchtet.

Insgesamt ist der Dometic CoolFreeze CDF 18 zurecht ein sehr beliebter 12V Kühlschrank. Er ist kompakt und leichtgewichtig, weshalb ein Transport jedweder Art kein Problem darstellen wird. Der Betrieb erfolgt wahlweise mit 12V, 24V oder 230V (erfordert Anschaffung von separatem Adapter). Besonders lobenswert ist das weite Temperaturspektrum, welches sich zwischen -18 und +10 °C bewegen kann. Man kann daher auch TK-Waren lange einlagern. Dank des elektrischen Kompressors arbeitet dieses Modell zudem auch im Hochsommer zuverlässig. Die Kunden sind von der Leistung, Funktionalität und dem geringen Stromverbrauch begeistert.

12V Kühlschrank – Darauf sollte man achten

Bautyp

Mobile Camping-Kühlschränke kann man grundsätzlich in 3 Bauformen unterteilen: Kompressor-Kühlschränke, Absorber-Kühlschränke sowie Kühlboxen mit Kompressor. Alle haben eine Daseinsberechtigung und gehen sowohl mit Vor-, als auch Nachteilen einher.

Ein Kompressor-Kühlschrank kann problemlos über den 12V-Gleichstrom im Auto oder Wohnwagen betrieben werden. Er schöpft seine Leistung aus elektrischer Energie. Mit einem speziellen Adapter kann man die Modelle zusätzlich auch an 230V betreiben und damit einhergehend im LKW nutzen. Generell ist die Leistung hoch. Top-Modelle können bei einer Umgebungstemperatur von ca. 40 °C im Innenraum noch eine Temperatur von 2 °C halten. Eigentlich ist der Stromverbrauch nicht so hoch, doch eine Gel-Batterie kann nach einem Tag bereits leer sein.

Ein Absorber-Kühlschrank ist die richtige Wahl, wenn man gar keinen Strom aufwenden möchte. Solche Modelle können nämlich mit Gas gespeist werden. Die Gasflamme erhitzt hier ein Gemisch aus Wasser und Ammoniak, was wiederum zu einer Abkühlung des Innenraums führt. Dieser Prozess gestaltet sich quasi lautlos. Weil derartige Modelle oftmals zusätzlich mit 12V/230V betrieben werden können, sind sie flexibel einsetzbar. Die Leistung ist jedoch nicht so gut, wie bei einem Modell mit elektrischem Kompressor.

Streng genommen ist eine Kühlbox mit Kompressor natürlich kein Kühlschrank. Dennoch kann sie eine probate Wahl sein. Die Geräte sind zumeist günstig in der Anschaffung und besonders kompakt. Letztlich fällt die Kühlleistung hier aber am schlechtesten aus. Zudem ist der Stromverbrauch hoch, weshalb derartige Modelle häufig nur kurzfristig während der Autofahrt Verwendung finden.

Maße, Gewicht & Optik

Im mobilen Einsatz spielt der Platzbedarf natürlich eine entscheidende Rolle. Ein 12V Kühlschrank beansprucht im Durchmesser eigentlich immer unter 50 cm Platz. Kompakte Modelle verfügen sogar über einen Durchmesser von lediglich 35 cm. Wie kompakt das Modell sein muss, hängt gleichermaßen von der Transportart wie von der lokalen Platzwahl ab. Die Höhe variiert am umfassendsten und bewegt sich häufig zwischen 35 und 85 cm.

Das Eigengewicht ist ebenfalls von Bedeutung. Es liegt zumeist zwischen 9 und 20 kg. Damit einhergehend kann das Gerät in den meisten Fällen alleine getragen werden. Weil sämtliche Modelle in diesem Bereich natürlich freistehend agieren, gestaltet sich die Inbetriebnahme zügig und unkompliziert.

Die Optik ist reine Geschmackssache, denn sie nimmt keinerlei Einfluss auf die Funktionalität. Die angebotenen Designs ähneln den klassischen Kühlschränken, denn sie sind häufig Weiß, Silber, Grau oder Schwarz. Wichtig ist natürlich, dass das Gehäusematerial robust und beständig ist.

Kapazitäten

Die Füllmenge muss auf jeden Fall zu Deinen Anforderungen passen. Ist dies nicht der Fall, muss man mit frustrierenden Situationen rechnen. Je mehr Personen generell aus dem Innenraum schöpfen möchten, desto weitreichender sollten die Kapazitäten ausfallen.

Ein 12V Kühlschrank nimmt zwischen 10 und 100 Liter auf. Ein Volumen zwischen 10 und 40 Litern geht mit sehr kompakten Modellen einher, welche optimal für kurze Einsätze geeignet sind. Möchtest Du hingegen tatsächlich mehrere Tage 1-3 Personen mit Lebensmitteln versorgen, sollte das Volumen bei 60 und mehr Litern liegen.

Während kleine Kühlboxen oftmals nur über ein Fach verfügen, gibt es bei den größeren Modellen mehrere Unterteilungen. Dadurch ist es möglich, viele kleine Objekte übersichtlich zu verwahren.

Mitunter sind die Ablagen sogar höhenverstellbar. In diesem Zusammenhang kannst Du den Innenraum perfekt an die vorhandenen Lebensmittel anpassen. Sollen besonders hohe Objekte verstaut werden, ist es z.B. eine Überlegung Wert, 1-2 Ablagen dauerhaft zu entnehmen.

Schubladen sind im Übrigen fast nie vorhanden. Dafür können eventuell 1-2 Türablagen zur Verfügung stehen. Diese eignen sich dazu, schmale Objekte, wie Flaschen, Saucen, Butter, Käse und Eier, probat aufzunehmen.

Kühlleistung

Es muss klar sein, dass ein mobiler 12V-Kühlschrank nicht so viele Lebensmittel direkt in einen sicheren Zustand versetzen kann, wie ein großes Modell für zuhause. Daher sollte man nicht zu viele Lebensmittel direkt neu einlegen, weil es dann zu Temperaturschwankungen im Innenraum kommen kann.

Zudem sollte man darauf achten, in welchem Bereich sich die Temperatur überhaupt einstellen lässt. Gängig sind Werte zwischen 0 und 10 °C. Je niedriger die Temperatur ausfällt, desto länger kann eine probate Haltbarkeit gewährleistet werden. Manche Geräte, wie die hochwertigen Kühlboxen von Dometic, können sogar auf -18 °C abgekühlt werden. Ab -18 °C darf man die maximale Haltbarkeit von Tiefkühl-Waren erwarten.

Darüber hinaus geben die Hersteller mitunter an, wie hoch die Außentemperatur maximal ausfallen sollte. Auch hier lohnt es sich, aufmerksam zu sein, damit Negativ-Überraschungen ausgeschlossen werden können. Mit Gas betriebene Modelle kapitulieren im Allgemeinen schneller, als Modelle mit einem elektrischen Kompressor.

Energieverbrauch

Da man unterwegs nicht selten besonders gut mit den Energiereserven, in Form von Strom und Gas, haushalten muss, ist ein Blick auf den Energieverbrauch quasi unerlässlich. Effiziente Geräte sind in der Regel die beste Wahl, denn sie schonen nicht nur Deinen Geldbeutel, sondern auch die Umwelt.

Bei einem Modell mit elektrischem Kompressor erkennt man schnell, wie es um die Effizienz steht. Dazu genügt ein Blick auf die Energieeffizienzklasse. Diese wird in den Buchstaben A bis G laufend schlechter. Zudem unterteilt sich A noch einmal in A+, A++ und A+++. Im Bereich der 12V-Kühlschränke kann man schon bei A von einer guten Effizienz sprechen, während ein Kühlschrank im Haushalt mindestens über A+ verfügen sollte.

Ist keine Effizienzklasse ausgewiesen, muss man das Verhältnis der Kapazitäten mit dem Strom-/Gasverbrauch abwägen. Letztlich hängt der Verbrauch nämlich auch immer maßgeblich mit der Größe des Modells zusammen.

Lautstärke

Die Lautstärke muss kein entscheidender Faktor sein. Ob sie wichtig ist, hängt maßgeblich von der Platzwahl ab. Befindet sich das Modell unmittelbar neben einem Schlafbereich, sollte man beispielsweise auf eine geringe Geräuschkulisse achten.

Wie die Lautstärke ausfällt, erkennst Du anhand des Schallpegels, der wiederum in Dezibel (dB) ausgewiesen wird. Als gemeinhin leise gelten Modelle, die maximal bei 40 dB liegen.

Preis

Natürlich nimmt auch der Preis Einfluss auf die Suche. Hier kann ein 12V Kühlschrank eher nicht punkten. Wenn Du eine zuverlässige und lange Kühlung, auch in den heißen Sommermonaten, erwartest, solltest Du ein Budget von mindestens 250 Euro ansetzen.

Zudem steigt der Preis mit einer zunehmenden Kapazität sowie Funktionalität. Die Kosten sollten gemeinhin in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Von einer 100-Euro-Investition kannst Du nicht erwarten, dass jene mit 30 Grad in der Umgebung zurechtkommt. Bewährte Hersteller von 12V-Kühlschränken sind im Übrigen Klarstein, DOMETIC/WAECO, SMAD und Severin.

12V Kühlschrank – Er hat Vor- & Nachteile

12-Volt-Kühlschränke sind eine tolle Lösung, unterwegs jederzeit auf kalte Getränke und haltbare Lebensmittel zurückgreifen zu können. Die Geräte sind extra kompakt gehalten, damit sie problemlos transportiert werden können. Dennoch spricht nicht alles für einen 12V Kühlschrank. Damit Du dessen Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Im Auto und im Wohnwagen jederzeit kalte Getränke genießen
  • Leicht verderbliche Lebensmittel, wie Fleisch und Fisch, können mitgeführt werden
  • Geräte sind kompakt, sodass sie kaum Platz wegnehmen
  • Leichtes Eigengewicht ermöglicht es, den Kühlschrank alleine kräfteschonend zu tragen
  • Ideal für das Camping sowie Unternehmungen in der Natur
  • Über 230V-Adapter kann Betrieb auch in LKWs und auf Booten stattfinden

Nachteile

  • Vernünftige Lösungen kosten mindestens 300 Euro
  • Wenn man das Verhältnis des Preises mit der Kapazität und Funktionalität abwägt, sind die Geräte um einiges teurer, als normale Kühlschränke
  • Du musst darauf achten, genug Energie vorzuhalten (Batterien/Gaskartuschen)

12V Kühlschrank – Absorber oder Kompressor?

Die 3 in Frage kommenden Bauformen haben wir Dir oben vorgestellt. Während eine Kühlbox mit elektrischem Anschluss eine bewährte und recht preiswerte Wahl ist, verdienen streng genommen nur größere Modelle mit Absorber oder Kompressor die Bezeichnung „Kühlschrank“. Was für den jeweiligen Typ spricht, erfährst Du in der folgenden Tabelle:

Absorber-Kühlschrank:

  • Kann mit Gas betrieben werden, weshalb kein Batteriestrom notwendig ist
  • Läuft absolut geräuschlos
  • Kühlleistung nicht so kräftig, weshalb Umgebungs-Temperaturen von über 30°C vermieden werden sollten
  • Technik kommt relativ schnell an ihre Grenzen (sofern Flamme ungewöhnlich schwach ist, kann Düse verstopft sein)

Kompressor-Kühlschrank:

  • Ist mit besonders hohem Anschaffungspreis verbunden
  • Verbraucht in Anbetracht der geringen Kapazitäten vieler Akkus viel Strom (Nutzung von Solarstrom kann Sinn machen)
  • Sehr leistungsfähig, weshalb auch bei Temperaturen von weit über 30°C im Innenraum noch 2-3 °C vorherrschen können

> Retro Kühl Gefrierkombination

> Kühlschrank amerikanisch


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.