Skip to main content

Mikrowelle mit Backofen

Die besten Mikrowellen mit Backfunktion

Mikrowellen sind ein universeller und kurzweiliger Helfer beim Auftauen sowie Erwärmen von Gerichten. Moderne Geräte haben jedoch noch einiges mehr zu bieten. Eine gute Mikrowelle mit Backofen kann beispielsweise mit ihrer Heißluft-Funktion den Elektro-Herd ersetzen. Hierbei sorgen zusätzliche Heizelemente für eine knusprige Bräunung von Pommes, Kartoffeln, Hähnchen und Co. Im Vergleich zum Backofen sparst Du zudem Platz und Energie ein.

Mikrowelle mit Backofen

Welche Mikrowelle mit Backfunktion zu empfehlen ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Mikrowelle mit Backofen – Diese Modelle sind zu empfehlen

Bauknecht Chef Plus MW 49 SL

Mikrowelle mit Backfunktion

Bauknecht ist ein deutsches Traditionsunternehmen, das 1919 als elektrotechnische Werkstatt in der Nähe von Stuttgart gegründet wurde. Heute werden über die Marke zahlreiche Haushaltsgeräte mit einem fairen Preis-/Leistungsverhältnis vertrieben. Die Bauknecht Chef Plus MW 49 SL ist eine beliebte Mikrowelle mit Backofen.

Das Gerät agiert freistehend und lässt sich dementsprechend flexibel in den Räumlichkeiten platzieren sowie zügig in Betrieb nehmen. Obwohl es probate Kapazitäten von 25 Litern bereitstellt, beläuft sich die Breite lediglich auf 52 cm. In der Tiefe werden zudem 46 cm sowie in der Höhe 31 cm eingenommen. Zudem kann man, dank des Edelstahl-Designs und der schwarzen Front, von einer hochwertigen Optik sprechen. Im Mikrowellen-Betrieb liegt die Leistung bei bis zu 800 Watt, was zum Auftauen sowie Erhitzen vollkommen ausreicht. Die Bedienung gestaltet sich über die modernen Touch-Elemente unkompliziert, da jene allesamt eindeutig beschriftet sind.

Der Funktionsumfang ist weitreichend. Nicht umsonst betitelt der Hersteller das Gerät als 5-in-1-Multifunktionsmikrowelle. Dass das Modell einen Backofen ersetzen kann, gewährleistet die Heißluft-Funktion. Jene leistet bis zu 1700 Watt. Weil zudem gleich 18 Automatik-Programme vorhanden sind, kannst Du auf Knopfdruck u.a. Pommes frittieren, Nuggets/Chicken Wings/Kartoffelspalten machen oder panierten Fisch zubereiten. Darüber hinaus sind eine Grill-Funktion und eine Dampfgarer-Funktion vorhanden. Letztere gewährleistet das Überleben wichtiger und gesunder Nährstoffe. Da die Funktionen auch untereinander kombiniert werden können, steht einem flexiblen Einsatz gar nichts im Wege.

Insgesamt ist die Bauknecht Chef Plus MW 49 SL eine zurecht beliebte Mikrowelle mit Backofen. Sie lässt sich schnell in Betrieb nehmen und einfach bedienen. Das Volumen von 25 Litern und die zahlreichen Funktionen sorgen für eine maximale Flexibilität. Im Prinzip kann das Gerät sowohl den Backofen, den Grill, als auch den Dampfgarer ersetzen. Besonders komfortabel sind natürlich die 18 Automatik-Programme, welche gängige Rezepte ohne Dein Zutun perfekt zubereiten. Dank der AutoClean-Funktion hält sich zudem der Wartungsaufwand absolut in Grenzen.

Samsung MC28M6055CK/EG

Mikrowelle Backofen Kombi Test

Die Firma Samsung ist weltweit der aktuell größte Hersteller von Fernsehern, Smartphones, Tablets und Kühlschränken. Auch im Bereich der Mikrowellen bietet das aus dem technologisch fortschrittlichen Seoul stammende Unternehmen absolut bewährte Produkte an. Beim Modell Samsung MC28M6055CK/EG handelt es sich um eine hochwertige Mikrowelle mit Backofen.

Diese Mikrowelle wartet mit einem edlen Design in Schwarz auf und macht einen modernen Eindruck. Sie agiert zudem freistehend und ist ca. 52 cm breit. In der Tiefe werden zudem 46 cm und in der Höhe 31 cm Platz in Anspruch genommen. Es ergibt sich ein Fassungsvermögen von 28 Litern, weshalb auch größere Mahlzeiten probat im Innenraum zubereitet werden können. Die Mikrowellen-Leistung liegt bei bis zu 900 Watt, womit sich das Auftauen und Erwärmen zügig gestaltet. Trotz des umfassenden Fassungsvermögens wiegt das Modell im Übrigen nur 18 kg und kann daher recht kräfteschonend transportiert sowie mobil eingesetzt werden. Die Bedienung gelingt unkompliziert über beschriftete Touch-Elemente, 2 Drucktasten, sowie einen Drehregler.

Praktisch ist sicherlich das feine Gitter, welches stets eine uneingeschränkte Sicht in den Innenraum ermöglicht. Gleich 49 voreingestellte Automatik-Programme sorgen darüber hinaus für einen hohen Komfort und konstante Ergebnisse. In Sachen Funktionalität muss man im Prinzip nichts missen. Dir stehen sowohl eine Grill-Funktion, als auch eine Backfunktion/Heißluft-Funktion zur Verfügung. Letztere ruft eine Leistung von bis zu 2100 Watt ab, sodass auch ein großes Grill-Hähnchen schön knusprig wird. Dank der Kombi-Möglichkeit kannst Du zudem alle 3 Hauptfunktionen per Knopfdruck zusammenarbeiten lassen. Dadurch ist es z.B. möglich, Pommes mit nur sehr wenig Öl zu frittieren.

Alles in allem ist die Samsung MC28M6055CK/EG eine empfehlenswerte Mikrowelle mit Backofen. Sie bietet auch Familien genügend Kapazitäten und wartet mit einer eindrucksvollen Optik auf. Die Funktionen sind vielfältig. 49 Automatik-Programme können Dir den Aufwand abnehmen. Darüber hinaus kannst Du die Backfunktion mit der Grill-Funktion und dem Mikrowellen-Betrieb kombinieren, womit den Möglichkeiten kaum Grenzen gesetzt sind. Weil der Innenraum mit Keramik emailliert ist, lässt sich dieser übrigens leicht auswischen. Die Kunden sind mit dieser Mikrowelle zufrieden und bezeichnen sie als schick sowie funktionell.

Bomann MWG 2216 H EB

Mikrowelle Backofen Grill Einbau

Bomann ist ein Familienunternehmen, das seit mehr als 130 Jahren in Hamburg existiert. Der Anbieter hat sich auf preiswerte Elektro-Kleingeräte und Elektro-Großgeräte spezialisiert. Die Bomann MWG 2216 H EB ist eine günstige Mikrowelle mit Backofen.

Bei dieser Mikrowelle handelt es sich um ein Modell für den Einbau. Es passt in jeden Standard-Oberschrank einer Breite von 60 cm. Im Bereich der Optik setzt der Hersteller zu weiten Teilen auf silberne Edelstahl-Elemente. Die Tür wird mechanisch über einen Griff geöffnet. Im Innenraum steht Dir ein Volumen von 25 Litern zur Verfügung. Zudem gelingt die Bedienung klassisch über mechanische Drucktasten sowie einen Drehregler. Alle Elemente sind eindeutig beschriftet. Zudem liegt die Leistung im Mikrowellen-Betrieb bei bis zu 900 Watt. Jene kann bei Bedarf 5-fach verstellt werden.

Auch dieses Modell kann Dir weite Teile der Arbeit abnehmen, wenn Du eines der insgesamt 10 Automatik-Programme verwendest. Es stehen im Übrigen sowohl eine Grill-Funktion, als auch eine Heißluft-Funktion parat. Die Heißluft-/Back-Funktion lässt sich 10-fach, zwischen 140 und 230 °C, verstellen. Eine Leistung von bis zu 2500 Watt gewährleistet, dass auch große Lebensmittel schnell knusprig und gar werden. Über die Kombi-Tasten kannst Du die verschiedenen Heizarten gebündelt einsetzen. Für noch mehr Komfort sorgen zudem eine Kindersicherung (sperrt Bedienfelder) und eine Timer-Funktion. Letztere kann bis zu 95 Minuten im Voraus eingestellt werden und macht abschließend akustisch auf sich aufmerksam.

Insgesamt ist die Bomann MWG 2216 H EB eine günstige und dennoch vielseitige Mikrowelle mit Backofen. Sie wird eingebaut und ist daher die erste Wahl in der Einbau-Küche. Die Edelstahl-Front macht dabei einen wertigen Eindruck. Neben der überaus leistungsfähigen Backfunktion, kannst Du auch von einer Grill-Funktion Gebrauch machen. Zudem sind die verschiedenen Heizarten kombinierbar. Erwähnenswert sind darüber hinaus die 10-Automatik-Programme, der Timer und die Kindersicherung. Die Kunden sind von dieser Mikrowelle überzeugt.

Mikrowelle mit Backofen – Darauf solltest Du achten

Bauform & Inbetriebnahme

Im Allgemeinen kann man Mikrowellen in 2 Bauformen unterteilen: Einbau-Geräte und freistehende Modelle. Beide können mit einer Backfunktion aufwarten und gehen generell sowohl mit Vor-, als auch Nachteilen einher.

Eine Einbau-Mikrowelle integriert sich harmonisch in Deine Küche und wirkt niemals aufdringlich. Der Einbau erfordert allerdings handwerkliche Fähigkeiten sowie einen gewissen Zeitaufwand. Zudem geht dieser Bautyp tendenziell mit einem Aufpreis einher.

Freistehende Modelle lassen sich zügig und unkompliziert in Betrieb nehmen. Zudem gestaltet sich die Platzwahl überaus flexibel. Auch in Sachen Anschaffungspreis sind die Geräte häufig mit einem Vorteil verbunden. Insbesondere in teuren Küchen kann es hier allerdings vorkommen, dass die Optik nicht ganz so harmonisch wirkt.

Um ein freistehendes Modell in Betrieb zu nehmen, musst Du lediglich dafür sorgen, dass sich ein gewöhnlicher Stromanschluss (220-240V) in der Nähe befindet. Das Netzkabel ist zumeist 120-150 cm lang. Zudem sollte eine ausreichende Belüftung sichergestellt werden. Die meisten Hersteller empfehlen in diesem Zusammenhang zu den Wänden und anderen Objekten einen Abstand von mindestens 10 cm.

Bei einem Einbau-Gerät gilt es zunächst, Bohrlöcher zu machen. Als diesbezügliche Hilfe befindet sich manchmal eine Bohrschablone im Lieferumfang. In den Löchern wird dann die Montageplatte platziert. Anschließend kannst Du die Mikrowelle an der Platte befestigen. Im letzten Schritt kann es angebracht sein, sich zusätzlich Hilfe zu holen.

Maße, Gewicht & Optik

Im Zeichen der Platzwahl ist ein Blick auf die Maße sicherlich angebracht. Hier kann man grundsätzlich sagen, dass eine Mikrowelle mit Backofen definitiv Platz einspart. Im Prinzip beanspruchen alle Geräte weniger als 60 cm Platz in der Breite. In der Tiefe sind es meistens unter 50 cm. Die Höhe beschränkt sich oftmals auf 32 oder 38 cm.

Während freistehende Modelle ohnehin eine flexible Platzwahl ermöglichen, so passen kompakte Einbau-Geräte in einen 50 cm breiten Oberschrank. Die normalgroßen Einbau-Geräte sind für Standard-Schränke einer Breite von 60 cm ausgelegt.

Das Eigengewicht spielt natürlich nur zu Anfang eine Rolle. Es variiert oftmals zwischen 15 und 25 kg. Ein hohes Gewicht ist ein gutes Zeichen für hochwertige Fertigungsmaterialien. Edelstahl und Glas wiegen nun einmal mehr als Kunststoff. Zudem sorgen steigende Kapazitäten natürlich für ein zunehmendes Gewicht.

Die Optik ist natürlich reine Geschmackssache, da sie keinen Einfluss auf die Funktionalität hat. Beliebt sind hier vordergründig silberne Edelstahl-Designs, schwarze Fronten oder der Klassiker in Weiß.

Kapazitäten

Die Kapazitäten nehmen ebenfalls eine bedeutsame Rolle ein. Sie müssen zu den Gegebenheiten vor Ort passen, da sich andernfalls schnell Frust einstellt. Je größer die Mahlzeit ausfallen soll und je mehr Personen Du damit versorgen möchtest, desto umfassender muss das Fassungsvermögen ausfallen. Es wird in der Einheit Liter ausgewiesen.

Im Allgemeinen bewegt sich das Volumen häufig zwischen 17 und 36 Litern. Wenn Du in Deiner Mikrowelle mit Backofen großes Geflügel o.ä. zubereiten möchtest, solltest auf eine Füllmenge von 25 oder mehr Litern setzen. Möchtest Du hingegen Platz sparen, empfiehlt sich ein Modell mit maximal 20 Litern.

Für eine stets uneingeschränkte Sicht kann im Übrigen eine LED-Beleuchtung sorgen. Diese schaltet sich üblicherweise ein, sobald die Tür geöffnet wird und ist während des Betriebs eingeschaltet (kann mitunter auch abgestellt werden).

Leistung

Die Angabe der Leistung erfolgt in der Einheit Watt. Im normalen Mikrowellen-Betrieb reichen Werte bis ca. 900 Watt vollkommen aus. Je umfassender sich die Leistung dabei verstellen lässt, desto mehr Möglichkeiten kannst Du letztlich wahrnehmen.

Weil die Leistungsaufnahme auch gleichzeitig den Stromverbrauch definiert, solltest Du nicht einfach stur auf das größte Leistungsvermögen setzen. Zum Auftauen und Erwärmen braucht man nicht 1.000 Watt oder mehr. Hier würden nur unnötige Stromkosten entstehen. Zudem besteht bei einer unangemessen hohen Leistung die Gefahr, dass das Äußere verbrennt, während das Innere des Gerichts noch roh ist.

Bei einer Mikrowelle mit Backofen bedarf es ausnahmsweise einer hohen Leistung. Diese wird jedoch nur im Heißluft-Betrieb benötigt. Hier werden mitunter über 2.000 Watt abgerufen, damit die zusätzlichen Heizelemente für eine Temperatur von 200 °C und mehr sorgen können. Auch bei einem Modell mit Grill-Funktion muss die Leistung über Normalniveau hinausgehen.

Für eine hohe Effizienz kann des Weiteren ein Inverter sorgen. Jener passt die Leistung laufend an die tatsächlichen Anforderungen an. Bei langen Laufzeiten ist es z.B. üblich, dass er die Leistungsaufnahme auf ca. 600 Watt reduziert, weil dies zum reinen Erhitzen einfach genügt.

Funktionsumfang

Wie hochwertig und komfortabel eine Mikrowelle ist, wird zu weiten Teilen von den vorhandenen Funktionen beeinflusst. Eine Mikrowelle mit Backofen kann mit zahlreichen Funktionen aufwarten. Welche davon besonders hilfreich sind, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Du kannst die Mikrowelle nur als Backofen verwenden, wenn sie mit einem zusätzlichen Heizelement sowie einem Ventilator im Innenraum ausgestattet ist. Letzterer verteilt die heiße Luft gleichmäßig im Innenraum, sodass die Lebensmittel nicht nur warm, sondern auch knusprig und braun werden. Der Hersteller spricht in diesem Zusammenhang von einer Heißluft-Funktion.

Ist neben der Heißluft-Funktion auch eine Grill-Funktion vorhanden, kannst Du sowohl mit Ober- als auch Unterhitze arbeiten. Um Auflauf zu machen oder um Speisen zu überbacken, ist die Oberhitze ideal. Um Pommes und Grill-Hähnchen zu machen, empfiehlt es sich hingegen, dass die Hitze auch von unten und von der Seite kommt. Die Hersteller sprechen hier von Kombi-Programmen (z.B. Mikrowelle + Heißluft oder Mikrowelle + Grill).

Für einen generell hohen Komfort sorgen sog. Automatik-Programme. Hier musst Du lediglich das Gewicht und die Art der Mahlzeit auswählen und den Rest übernimmt die Mikrowelle. Somit kannst Du stets optimale Ergebnisse erwarten. Je nach Hersteller können Dir zwischen 7 und über 50 Automatik-Programme zur Verfügung stehen.

Eine hohe Sicherheit lässt sich darüber hinaus über einen Türkontaktschalter, eine automatische Abschaltung und eine Kindersicherung gewährleisten. Über letztere lassen sich die Bedienelemente sperren, damit Kinder nicht einfach Plastikspielzeug und Co. einlegen und eventuell in Brand setzen können.

Weiterhin kann eine Timer-Funktion nützlich sein. Über diese kannst Du den Start und die Fertigstellung im Voraus festlegen. Das gelingt, je nach Modell, zwischen 30 Minuten und 24 Stunden im Voraus. Dadurch wird es möglich, sich zwischenzeitlich anderen Tätigkeiten zuzuwenden. Dennoch musst Du keine Unfälle befürchten, weil sich das Gerät automatisch abschaltet und auf die Fertigstellung durch ein akustisches Signal aufmerksam macht.

Manchmal ist außerdem eine Memory-Funktion vorhanden. Dank dieser kannst Du eine Komposition nach Wahl abspeichern und nachfolgend komfortabel per Knopfdruck abrufen. So sparst Du z.B. bei der Zubereitung Deiner Lieblings-Mahlzeit langfristig viel Zeit.

Bedienung

Eine Mikrowelle mit Backofen lässt sich im Idealfall intuitiv bedienen, ohne dafür einen Blick in die Bedienungsanleitung werfen zu müssen. Während sich klassische Geräte mechanisch über Drucktasten einstellen lassen, verfügen teure Geräte mitunter über Touch-Elemente. Bei letzteren erfolgt selbst das Öffnen der Tür zumeist nur noch elektronisch.

Für ein gutes Verständnis sorgen hier eindeutige Symbole und Beschriftungen. Nahezu alle Modelle warten weiterhin mit einem Drehregler auf, über welchen häufig die Wattzahl, Temperatur und Laufzeit reguliert wird. Weil eine Mikrowelle mit Backfunktion tendenziell viele Funktionen besitzt, kann es trotzdem etwas dauern, sich mit allem vertraut zu machen.

Preis

An einem gewissen Punkt wird auch der Preis Einfluss auf die Auswahl nehmen. Er sollte grundsätzlich in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Ist dies nicht der Fall, ist die Gefahr recht hoch, enttäuscht zu werden. Je mehr Funktionen Du erwartest und je höher der Komfort ausfallen soll, desto höher muss das Budget angesetzt werden. Zudem sind steigende Kapazitäten in der Regel mit einem Aufpreis verbunden.

Eine Mikrowelle mit Backfunktion geht tendenziell mit einem Aufpreis einher, weil sie eben auch besonders vielseitig ausgestattet ist. Dennoch gibt es auch in diesem Segment schon einige Modelle, die unter 200 Euro kosten. Bewährte Hersteller sind u.a. Bauknecht, Bomann, Medion, Panasonic, Samsung, Sharp und Severin.

Mikrowelle mit Backfunktion – Das sind die Vor- & Nachteile

Eine Mikrowelle mit Backofen geht definitiv mit vielen Vorzügen einher. Sie bietet ein höchstes Maß an Flexibilität und kann sowohl den Umluft-Ofen, als auch den Grill ersetzen. Dennoch spricht nicht alles für diese Bauform. Damit Du ihr Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Tabelle erstellt:

Vorteile

  • Ersetzt Backofen und Grill, womit einiges an Platz eingespart wird
  • Schnelle Inbetriebnahme und einfache Bedienung
  • Innenraum kann im Heißluft-Betrieb Temperaturen von über 200 °C erreichen
  • Prozess vom Auftauen bis zur schmackhaften Zubereitung gelingt unterbrechungsfrei
  • Lebensmittel werden nicht nur warm, sondern auch knusprig und braun
  • Perfekt für Pizzen, Fleischgerichte, Pommes, Kartoffeln und Auflauf
  • Im Vergleich zu echtem Backofen fällt Stromverbrauch deutlich niedriger aus

Nachteile

  • Funktion ist mit Aufpreis verbunden
  • Eingeschränkte Kapazitäten, weshalb XXL-Objekte für größere Anlässe nicht in Frage kommen

> Mikrowelle mit Grill und Heißluft

> Neff Einbau Mikrowelle


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.