Skip to main content

Inverter Mikrowelle

Unfälle vermeiden und Strom sparen leicht gemacht

Bereits Standard-Mikrowellen lassen sich komfortabel zum Auftauen und Erhitzen nutzen. Eine moderne Inverter Mikrowelle geht jedoch mit ganz besonderen Vorteilen einher. Diese moderne Technologie passt die Leistung und Temperatur laufend an die tatsächlichen Anforderungen an. Dadurch werden auch empfindliche Lebensmittel, wie Fisch oder Gemüse, schonend zubereitetet. Zudem fallen die Stromkosten hier garantiert minimal aus.

Inverter Mikrowelle

Nachfolgend stellen wir Dir vor, welche Inverter Mikrowelle zu empfehlen ist. Zudem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Inverter Mikrowelle – 3 Modelle in der Vorstellung

Panasonic NN-CT57

Panasonic NN-CT57 Test

Panasonic ist ein japanischer Hersteller verschiedenster Elektronikprodukte. Das Unternehmen hat weltweit 273.000 Mitarbeiter. Im Bereich der Inverter-Technologie bei Mikrowellen gilt die Firma als Pionier. Die Panasonic NN-CT57 ist eine bewährte Mikrowelle mit Inverter.

Das Modell ist wahlweise in einer schwarzen oder silbernen Optik erhältlich. Beide machen einen hochwertigen Eindruck. Zudem wiegt das freistehende Gerät lediglich 13,8 kg, weshalb sich der Umgang absolut kräfteschonend gestaltet. Es beansprucht in der Breite 52 cm, in der Tiefe 39 cm, sowie in der Höhe 31 cm Platz. Das Volumen weist der Hersteller mit probaten 27 Litern aus, weshalb auch größere Mahlzeiten problemlos im Inneren zubereitet werden können. Dazu kannst Du den zum Lieferumfang gehörenden Glasteller, einen Grill-Rost, sowie ein emailliertes Backblech verwenden. Das Einstellen gelingt intuitiv, weil sämtliche Bedienelemente eindeutig beschriftet sind.

Im Mikrowellen-Betrieb steht Dir eine Leistung von bis zu 1000 Watt zur Verfügung. Das reicht zum Auftauen und Erhitzen jedweder Mahlzeit vollkommen aus. Generell kannst Du sehr universell vorgehen, da darüber hinaus eine Grill-Funktion und eine Heißluft-Funktion parat stehen. Dadurch ist es möglich, den Speisen eine schmackhafte und knusprige Bräunung zu verpassen. Für einen hohen Komfort sorgen zudem gleich 23 Automatik-Programme, dank denen diverse Mikrowellen-Klassiker stets perfekt gelingen. Außerdem denkt der Hersteller an eine hohe Sicherheit, da eine Kindersicherung verbaut ist.

Alles in allem ist die Panasonic NN-CT57 eine bewährte und hochwertige Inverter Mikrowelle. Sie wartet mit umfassenden Kapazitäten auf, ist aber dennoch weder sperrig, noch schwer. Die Bedienung gestaltet sich unkompliziert. Dank der Mikrowellen-, Grill- und Heißluft-Funktion sowie deren Kombi-Möglichkeit, kann der Backofen bei Bedarf ersetzt werden. Zudem sorgt der Inverter für eine Ersparnis von 19 % bei den Stromkosten, sowie für eine um vergleichsweise 40 % schnellere Fertigstellung. Die Kunden sind mit dieser Inverter Mikrowelle zufrieden und bezeichnen sie als geräumig sowie multifunktional.

LG Electronics NeoChef MH 6535 GIS

LG Neo Chef MH 6535 Erfahrungen

Die Firma LG stammt aus dem technologisch weit fortgeschrittenen Seoul in Südkorea. Das Unternehmen stellt hochwertige Fernseher, Smartphones und zahlreiche Haushaltsgeräte her. Beim Modell LG Electronics NeoChef MH 6535 GIS handelt es sich um eine kompakte Inverter Mikrowelle.

Diese Mikrowelle wartet komplett in einem modernen Schwarz auf. Die Front ist verspiegelt. Mit einer Breite von 48 cm, einer Tiefe von 39 cm, sowie einer Höhe von 27 cm, kannst Du sie auch in beengten Nischen nutzen. Dem mobilen Einsatz steht nichts im Wege, weil das Gerät darüber hinaus leichte 9,9 kg auf die Waage bringt. Trotz den kompakten Maßen wird ein Volumen von 25 Litern bereitgestellt. Die Bedienung gestaltet sich, vom Öffnen der Tür bis zum Ausschalten, vollkommen elektronisch. Sämtliche Touch-Felder sind mit Symbolen versehen. Auf dem Digital-Display kannst Du zudem die aktuellen Einstellungen einsehen.

Neben der bis zu 1.000 Watt leistenden Mikrowelle, ist zusätzlich auch noch eine Grill-Funktion vorhanden. Diese benötigt lediglich 900 Watt, was am effizienten Inverter liegt. Auch die LED-Innenbeleuchtung ist, trotz einer hohen Helligkeit, stromsparend. Des Weiteren gewährleistet eine Schnellkoch-Funktion mit bis zu 1.200 Watt eine kurze Garzeit bei jedem Gericht. Der Inverter unterstützt Dich hier ebenfalls, indem auch bei hohen Leistungen keine Verbrennungen oder ungleichmäßigen Ergebnisse aufkommen. Dir stehen sogar eine „Gesund-Kochen-Funktion“ und eine „Gesund-Frittieren-Funktion“ zur Verfügung, welche eine weitreichende Fettreduzierung ermöglichen.

Insgesamt ist die LG NeoChef MH 6535 GIS eine empfehlenswerte Inverter Mikrowelle. Sie ist überaus kompakt sowie leichtgewichtig. Dennoch steht dem Einsatz in der Familie, dank des Volumens von 25 Litern sowie einer universellen Funktionalität, nichts im Wege. Für einen hohen Komfort sorgen 22 Automatik-Programme sowie die Grill-Funktion. Du kannst mit dieser Mikrowelle sogar Joghurt herstellen. Loben muss man zudem auf jeden Fall die 10-jährige Garantie auf das Smart Inverter Magnetron (Registrierung auf Website notwendig).

CASO IMCG25

Caso IMCG25

CASO ist eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen im Bereich der Küchengeräte. Die deutsche Firma wurde zudem bereits von der Stiftung Warentest ausgezeichnet und mit dem German Design Award Special prämiert. Die CASO IMCG25 ist eine prachtvolle Inverter Mikrowelle.

Das Gerät sieht zwar schwerfällig aus, bringt aber nur ca. 14 kg auf die Waage. Die Maße fallen auch noch nicht aus dem Rahmen. Lediglich eine Tiefe von 49 cm ist definitiv überdurchschnittlich. Der Innenraum könnte angesichts der Ausmaße, mit 25 Litern, tatsächlich etwas geräumiger ausfallen. Hervorheben muss man dafür den pflegeleichten Keramik-Boden. Weil jener sowie der Inverter für absolut gleichmäßige Ergebnisse sorgen, ist hier nicht einmal ein Drehteller erforderlich. Die Bedienung erfolgt vollends elektronisch. Im Mikrowellen-Betrieb wird eine Leistung von bis zu 900 Watt abgerufen.

Zur weiteren Ausstattung gehören im Übrigen eine Heißluft- und eine Grill-Funktion. Diese können mit bis zu 2050 Watt auf die Mahlzeiten einwirken, weshalb selbst massive Gerichte schnell gelingen. Generell kann man die Ausstattung als weitreichend bezeichnen. 5 Mikrowellen-Stufen, 14 Automatik-Programme und 6 Kombi-Programme sorgen dafür, dass Dir alle Möglichkeiten offen stehen. Einzigartig ist an dieser Mikrowelle, dass sie sich wie ein Backofen, von oben nach unten, öffnen lässt.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die CASO IMCG25 eine optisch eindrucksvolle Inverter Mikrowelle ist. Sie ähnelt einem Backofen und kann diesen de facto ersetzen. Auch das Grillen ist mit diesem Modell möglich. Zahlreiche Funktionen sorgen dafür, dass kaum Grenzen bestehen. Der Inverter gewährleistet zudem, dass bei einer niedrigen Wattzahl keine Leistungs-Spitzen aufkommen sowie bei einer hohen Wattzahl nichts anbrennt. Die Kunden sind von diesem Modell überzeugt. Mitunter wird jedoch bemängelt, dass die Tasten nicht so gut reagieren sollen.

Inverter Mikrowelle – Das gilt es grundsätzlich zu beachten

Bautyp & Inbetriebnahme

Vor dem Kauf musst Du Dich zwischen 2 Bautypen entscheiden: einem freistehenden Modell oder einer Einbau-Mikrowelle. Beide besitzen Vor- und Nachteile. Außerdem muss man festhalten, dass freistehende Modelle mit Inverter definitiv häufiger zu finden sind.

Ein freistehendes Modell lässt sich zügig und unkompliziert in Betrieb nehmen. Zudem gestaltet sich die Platzwahl flexibel. Auch das nachträgliche Umstellen stellt hier kein Problem dar. Gemeinhin geht diese Bauform außerdem mit einem Preisvorteil einher. Von Nachteil ist die Tatsache, dass Teile der Arbeitsplatte in Anspruch genommen werden.

Eine Einbau-Mikrowelle erfordert zunächst handwerkliche Fähigkeiten und etwas mehr Zeit. Dafür belohnt sie Dich mit einer besonders harmonischen Optik, die sich optimal in die Umgebung des restlichen Kücheninterieurs integriert. Hier kann es nicht dazu kommen, dass ein aufdringlicher Eindruck entsteht.

Bei der Inbetriebnahme eines freistehenden Modells muss man fast nichts beachten. Es muss sich lediglich ein gewöhnlicher Stromanschluss (220-240V) in der Nähe befinden. Das zugehörige Netzkabel ist, je nach Hersteller, zwischen 80 und 150 cm lang. Zudem muss eine ausreichende Belüftung sichergestellt werden. Die meisten Hersteller empfehlen in diesem Zusammenhang einen Abstand von 10 cm zu Wänden sowie anderen Objekten (gilt natürlich nicht für unterbaufähige Geräte).

Bei Geräten zum Einbau müssen zu Beginn die Bohrlöcher gemacht werden. Dabei unterstützt Dich mitunter eine zum Lieferumfang gehörende Schablone. Nachfolgend wird die Montageplatte angebracht, an welcher wiederum die Mikrowelle befestigt wird. Im letzten Schritt kann es angebracht sein, sich Hilfe zu holen (eine Person hält Mikrowelle in Position; andere Person befestigt jene).

Maße, Gewicht & Optik

Um eine probate Platzwahl treffen zu können, ist ein Blick auf die Maße sicherlich angebracht. Mikrowellen kann man im Allgemeinen als kompakt bezeichnen. Während die kleinen Modelle unter 50 cm in der Breite beanspruchen, sind es bei den größeren Modellen bis zu 59,5 cm. Die Tiefe beschränkt sich eigentlich immer auf weniger als 50 cm. Weiterhin bewegt sich die Höhe oftmals zwischen 26 und 40 cm.

Freistehende Modelle lassen sich immer irgendwo aufstellen. Bei Einbau-Geräten muss man hingegen besonders aufmerksam sein. Jene passen entweder in einen Standard-Schrank einer Breite von 50 cm oder 60 cm. Um die bestmögliche Optik bei einem unterbaufähigen Modell zu gewährleisten, sollte es recht präzise mit der Breite des Oberschranks abschließen.

Das Gewicht bewegt sich standardmäßig zwischen 10 und 25 kg. Es ist vordergründig ein Zeichen für die Kapazitäten und das verwendete Fertigungsmaterial. Edelstahl und echtes Glas gehen mit einem höheren Gewicht einher, als Kunststoff. Damit auch Frauen und Senioren die Mikrowelle kräfteschonend handhaben können, sollte man hier eventuell eher auf ein leichtes Modell zurückgreifen.

Weil das Design keinen Einfluss auf die Funktionalität hat, ist jenes reine Geschmackssache. Eine Inverter Mikrowelle ist häufig mit einer modernen Optik in Silber (Edelstahl) und/oder Schwarz ausgestattet. Bunte Retro-Optiken findet man in diesem Segment aktuell noch nicht.

Kapazitäten

Das Fassungsvermögen sollte auf jeden Fall zu Deinen persönlichen Vorhaben passen. Je größer die Lebensmittel und Mahlzeiten ausfallen, desto mehr Stauraum musst Du zur Verfügung stellen. Die Füllmenge wird in der Einheit Liter ausgewiesen.

In der Regel liegt das Volumen zwischen 17 und 36 Litern. Modelle bis 20 Liter gehen mit platzsparenden Maßen einher. Für Familien sowie größere Gerichte empfiehlt sich aber eher ein Volumen ab 25 Litern.

Für eine uneingeschränkte Sicht sorgt darüber hinaus eine LED-Innenbeleuchtung. Diese schaltet sich üblicherweise beim Öffnen der Tür ein und bleibt während des Betriebs an. Wer einen besonders guten Einblick in den Innenraum haben möchte, sollte zudem darauf achten, dass das Schutzgitter dezent ausfällt.

Leistung

Die Leistung wird in der Einheit Watt angegeben. Aus diversen Gründen reichen im Mikrowellen-Betrieb definitiv 800-900 Watt aus.

Je höher die Leistung ausfällt, desto schneller wird die Mahlzeit heiß. Setzt Du jedoch eine unangemessen hohe Leistung ein, besteht die Gefahr, dass das Äußere verbrennt, während das Innere noch roh ist. Insbesondere empfindliche Lebensmittel, wie Gemüse und Fisch, müssen schonend bei niedrigen Wattzahlen gegart werden.

Zudem definiert die Leistungsaufnahme auch gleichzeitig den Stromverbrauch. Nutzt Du also eine unangebracht hohe Leistung, fallen dementsprechend auch unnötig hohe Stromkosten an.

Lediglich bei einer Heißluft- und Grill-Funktion machen Werte von über 1000 Watt wirklich Sinn. Hier müssen nämlich zusätzliche Heizelemente erhitzt werden, damit der Innenraum auf teilweise über 200 °C gebracht werden kann.

Die Inverter-Technologie unterstützt Dich vollends in Sachen Wattzahl und Temperatur. Hier kannst Du Dir sicher sein, dass das Magnetron auch konstant mit einer niedrigen sowie schonenden Wattzahl arbeiten kann. Dieser Umstand ist nämlich die Königsdisziplin im Bereich der Mikrowellen. Ein normales Magnetron entfaltet hingegen auch bei niedrigen Einstellungen immer wieder Leistungsspitzen, was dann eben zu verbrannten Oberflächen und der Vernichtung von Nährstoffen führen kann.

Funktionsumfang

Wie hochwertig und komfortabel Deine Mikrowelle ist, entscheidet sich maßgeblich über den vorhandenen Funktionsumfang. Eine Inverter Mikrowelle kann mit vielen Funktionen aufwarten. Welche davon besonders nützlich sind, erläutern wir Dir nachfolgend.

Für einen hohen Komfort können sog. Automatik-Programme sorgen. Hier musst Du lediglich die Art der Mahlzeit und deren Gewicht vorgeben. Den Rest erledigt die Mikrowelle eigenständig, sodass Du eine optimale Zubereitung auf den Punkt erwarten darfst. Je nach Hersteller stehen Dir zwischen 7 und über 50 Automatik-Programme zur Verfügung.

Dank einer Timer-Funktion ist es zudem möglich, sich zwischenzeitlich anderen Aktivitäten zuzuwenden. Der Start und die Fertigstellung können bis zu 24 Stunden (inkl. Vorlaufzeit) im Voraus festgelegt werden. Ist das Gerät fertig, ertönt zumeist ein akustisches Signal.

Eine Inverter Mikrowelle wartet teils auch mit einer Grill- und Heißluft-Funktion auf. Diese sorgen dafür, dass nicht nur die Lebensmittel an sich, sondern der gesamte Innenraum heiß wird. Dadurch kann man eine knusprige Bräunung erzielen. Besonders gleichmäßige Ergebnisse können über einen Ventilator, der die Luft verteilt, gewährleistet werden (Umluft-Betrieb).

Manchmal können verschiedene Betriebsarten (Mikrowelle, Grill, Heißluft) sogar kombiniert werden. Der Hersteller spricht hier passenderweise von Kombi-Funktionen. Das macht Sinn, wenn Du Pommes, Hähnchen und Co. von allen Seiten versorgen möchtest. Für andere Mahlzeiten, wie Auflauf, bedarf es hingegen z.B. nur der Oberhitze.

Weiterhin nützlich kann eine Memory-Funktion sein. Über diese kannst Du die Einstellungen Deiner Lieblings-Speise abspeichern und jene fortan nur noch mit einem Knopfdruck herstellen lassen. Das spart langfristig viel Zeit sowie Aufwand.

Darüber hinaus kann eine hohe Sicherheit über einen Türkontaktschalter, eine automatische Abschaltung und eine Kindersicherung gewährleistet werden. Letztere gewährt das Sperren der Bedienelemente, weshalb Kinder nicht einfach Plastikspielzeug und Co. entflammen können.

Bedienung

Gute Mikrowellen lassen sich intuitiv bedienen, ohne dafür einen Blick in die Anleitung werfen zu müssen. Ein hoher Bedienkomfort ist immer dann gegeben, wenn sämtliche Elemente mit Klartext beschriftet oder mit eindeutigen Symbolen versehen sind. Generell erfolgt die Bedienung entweder klassisch über mechanische Elemente oder über ein Touch-Feld.

Eine moderne Inverter Mikrowelle verfügt fast immer über ein Touch-Feld. Der klassische Drehregler fehlt zumeist ebenso. Selbst das Öffnen der Tür gelingt hier mitunter nur elektronisch. Weil die Geräte manchmal mit besonders vielen Funktionen ausgestattet sind, kann es etwas länger dauern, sich komplikationsfrei zurechtzufinden.

Preis

Einen gewissen Einfluss hat bei der Auswahl sicherlich auch der Preis. Hier muss man sagen, dass eine Inverter Mikrowelle definitiv mit einem Aufpreis verbunden ist. Im Segment unter 150 Euro finden sich in der Regel keinerlei Angebote. Hochwertige Modelle erfordern sogar ein Budget ab 250 Euro aufwärts. Bewährte Hersteller sind hier u.a. Panasonic (gilt als Vorreiter der Inverter-Technologie), LG und Caso.

Im Allgemeinen sollten die Kosten in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Ist dies nicht der Fall, ist das Potenzial groß, enttäuscht zu werden. Je mehr Funktionen Du erwartest und je höher der Komfort ausfallen soll, desto mehr musst Du investieren. Auch steigende Kapazitäten gehen mit einem Aufpreis einher.

Inverter Mikrowelle – Sie hat Vor- & Nachteile

Wie bereits zu Anfang erwähnt, hat Dir eine Mikrowelle mit Inverter-Technologie diverse Vorzüge zu bieten. Hier musst Du nicht befürchten, dass empfindliche Lebensmittel zu stark belastet werden. Zudem wird stets nur so viel Strom gezogen, wie es eben nötig ist. Dennoch muss man sagen, dass nicht alles für eine Inverter Mikrowelle spricht. Damit Du ihr Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Keine Überlastung der Lebensmittel mehr möglich
  • Maximaler Nährstofferhalt in Gemüse, Fisch und Co.
  • Minimaler Stromverbrauch
  • Weil Gerät Einstellungen anpasst, kannst Du selbst weniger aufmerksam sein
  • Automatik-Programme nehmen Dir noch mehr Aufwand komfortabel ab
  • Häufig mit Premium-Funktionen, wie Grill und Heißluft, ausgestattet
  • An einfacher und schneller Inbetriebnahme ändert sich bei dieser Art von Mikrowelle nichts
  • Unkomplizierte Bedienung über moderne Touch-Elemente

Nachteile

  • Hoher Anschaffungspreis
  • Aktuell noch eingeschränkte Auswahlmöglichkeiten unter wenigen Herstellern

> Retro Mikrowelle

> Clatronic Mikrowelle

Beliebte Mikrowellen-Hersteller

Bomann Mikrowelle

Bosch Backofen mit Mikrowelle

Siemens Einbau Mikrowelle

Bosch Einbau Mikrowelle

Neff Einbau Mikrowelle

Clatronic Mikrowelle

Siemens Backofen mit Mikrowelle

Caso Mikrowelle

Medion Mikrowelle

Sharp Mikrowelle


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.