Skip to main content

Sharp Mikrowelle

Die besten Mikrowellen von Sharp

Sharp ist ein japanischer Elektronik-Konzern. Das Unternehmen blickt auf eine beeindruckende Historie zurück, die bis in das Jahr 1912 reicht. Das Segment der Haushaltsgeräte wird dabei seit mehr als 50 Jahren bedient. Eine Sharp Mikrowelle kann man als innovativ und hochwertig bezeichnen. Das kommt nicht von ungefähr, denn Sharp gehört im Bereich einzelner Kernteile zu den Marktführern weltweit. Generell bietet der Hersteller Modelle für jedweden Bedarf an.

Sharp Mikrowelle

Welche Mikrowelle von Sharp eine gute Wahl ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei deren Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Sharp Mikrowelle – Diese Modelle sind zu empfehlen

Sharp R242INW

Sharp R242INW Freistehend Test

Wer auf der Suche nach einer günstigen aber dennoch zuverlässigen Mikrowelle ist, trifft mit einem Modell von Sharp die richtige Wahl. Ein besonders beliebtes Modell ist in diesem Zusammenhang die Sharp R242INW .

Diese Solo-Mikrowelle ist klassisch für den reinen Mikrowellen-Betrieb zum Auftauen und Erwärmen geeignet. Sie besteht aus haltbarem Edelstahl und einer optisch anmutenden Front, wiegt aber dennoch nur 10,5 kg. Dementsprechend gestaltet sich die Handhabung absolut kräfteschonend. Das freistehende Gerät lässt sich schnell in Betrieb nehmen und verfügt über ein probates Fassungsvermögen von 20 Litern. Der zugehörige Drehteller bemisst im Durchmesser 25,5 cm, womit schon recht viele Anwendungsmöglichkeiten bestehen. Dank einer Breite von nur 44 cm, einer Tiefe von 36 cm, sowie einer Höhe von 26 cm, kann das Modell übrigens auch in beengten Bereichen verwendet werden.

Die Steuerung gelingt unkompliziert über die mit eindeutigen Symbolen versehenen Bedienelemente. Zudem öffnet sich die Tür klassisch per Druckschalter. Die Leistung beläuft sich auf bis zu 800 Watt, was absolut ausreichend ist. Weil sich jene gleich 11-fach verstellen lässt, kannst Du sie stets flexibel an die aktuellen Umstände anpassen. Für einen gemeinhin hohen Komfort sorgen darüber hinaus 8 Automatik-Programme. Des Weiteren sorgt eine Zeitschaltuhr dafür, dass Du Dich zwischenzeitlich anderen Aktivitäten zuwenden kannst. Ist die Mikrowelle fertig, meldet sie sich über ein akustisches Signal.

Alles in allem ist die R242INW eine günstige und beliebte Mikrowelle von Sharp. Sie ist kompakt und leichtgewichtig, weshalb sich der Umgang komfortabel gestaltet. Als Solo-Mikrowelle gelingt die Bedienung komplikationsfrei über klassische Elemente. Von Außen macht das Gerät keineswegs einen billigen Eindruck. Auch im Inneren steckt mehr, als man im ersten Moment denken könnte. Lobenswert ist beispielsweise die Tatsache, dass gleich 8 Automatik-Programme vorhanden sind. Auch eine Kindersicherung steht bereits parat.

Sharp R843INW

Sharp Grill und Pizzafunktion

Auch für höhere Ansprüche stellt die Firma Sharp Mikrowellen her. Manche Modelle sind derart flexibel, dass sie bei Bedarf sogar den Backofen und Grill ersetzen können. Ein gutes Beispiel ist hier die Sharp R843INW 4-in-1 .

Dieses Modell ist umfassend ausgestattet. Aufgrund dieser Tatsache und dem Füllvolumen von 25 Litern eignet es sich auch optimal für die Nutzung in Familien. Dennoch halten sich die Ausmaße, mit einer Breite von 51 cm und einer Tief von 49 cm, noch in Grenzen. Auch das Gewicht kann, mit ca. 18 kg, als moderat bezeichnet werden. Neben dem obligatorischen Drehteller (⌀ 30 cm), gehört auch ein Grill-Rost zum Lieferumfang. Die Einstellungen werden unkompliziert über wenige Tasten sowie einen Drehregler vorgenommen. Auf dem modernen LED-Display erkennst Du alles auch bei Sonnenschein. Im Mikrowellen-Betrieb leistet das Gerät bis zu 800 Watt.

Zur weiteren Ausstattung gehören eine Infrarot-Grill-Funktion, die mit bis zu 1000 Watt arbeitet, sowie eine Heißluft-Funktion, die mit bis zu 2500 Watt auf die Speise einwirken kann. Dadurch wird auch großes Geflügel rasch knusprig braun, wie man es ansonsten nur vom Backofen gewohnt ist. Der Doppelgrill kann bei Bedarf sowohl von der Unterseite, als auch von der Oberseite gleichzeitig arbeiten. Weiterhin gewährleisten 10 Automatik-Programme und eine Zeitschaltuhr im Allgemeinen einen hohen Komfort. Hilfreich sind in manchen Situationen sicherlich auch die Pizza-Express-Programme sowie die Kindersicherung.

Insgesamt ist die R843INW eine empfehlenswerte Mikrowelle von Sharp. Sie ist weitreichend ausgestattet und lässt kaum Wünsche offen. Als 4-in-1-Gerät kann dieses Modell Kochen und als Mikrowelle, als Grill, sowie als Backofen agieren. Es wartet mit genügend Kapazitäten auf, um auch große Mahlzeiten aufzunehmen. Generell mangelt es nicht an komfortablen Funktionen, wie z.B. den Automatik- und Pizza-Programmen. Die Kunden sind mit dieser Mikrowelle sehr zufrieden, bemängeln allerdings mitunter, dass die Maße bei Amazon zu klein angegeben sind.

Sharp R204S

Sharp R204S Erfahrungen

Ein echter Klassiker mit moderner Technik ist die Sharp R204S . In ihrem schlichten und zeitlosen Edelstahl-Design passt sie wohl in nahezu jede Umgebung.

Bei diesem Modell handelt es sich wieder um eine Solo-Mikrowelle, die einzig und allein für den Mikrowellen-Betrieb ausgelegt ist. Sie agiert ebenfalls freistehend und wiegt lediglich 12 kg. Dank einer Breite von 45 cm und einer Tiefe von 36 cm, steht einer flexiblen Platzwahl nichts im Wege. Hier gestaltet sich die Bedienung wirklich maximal unkompliziert. Während die Tür über einen breiten Edelstahl-Griff geöffnet wird, werden die Einstellungen über 2 Drehregler vorgenommen. Während oberseitig die Leistung verändert werden kann, wird unterseitig die Laufzeit festgelegt.

Es lassen sich bis zu 800 Watt abrufen, was zum Auftauen und Erhitzen jedweder Mahlzeit genügt. Da die Leistung 6-fach variiert werden kann, kannst Du flexibel auf verschiedenste Umstände reagieren. Dank der Zeitschaltuhr und dem akustischen Signal wirst Du darauf aufmerksam gemacht, wenn die Mikrowelle fertig ist. Weiterhin ist ein Auftauprogramm vorhanden, das nach Gewicht arbeitet. Ansonsten ist die Ausstattung eher rudimentär gehalten.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die R204S eine probate Mikrowelle von Sharp ist. Sie eignet sich für alle, die Schnick-Schnack vermeiden möchten. Als Mikrowelle tut sie das, was sie soll – Auftauen und Erhitzen. Der Umgang gestaltet sich stets unkompliziert. Die Kunden sind von dieser Mikrowelle überzeugt und bezeichnen sie u.a. als einfach sowie preiswert.

Sharp Mikrowelle – Darauf solltest Du generell achten

Bautyp & Inbetriebnahme

Im Allgemeinen lassen die Mikrowellen in 2 Bautypen unterteilen: Einbau-Geräte und freistehende Modelle. Beide verfügen jeweils über Vor- wie auch Nachteile. Sharp bietet Dir viele Modelle des Typs freistehend an. Die Einbau-Geräte des Herstellers sind hingegen eher für das Gewerbe ausgelegt und sehr hochpreisig. Der Vollständigkeit halber gehen wir hier dennoch auf beides ein.

Freistehende Modelle lassen sich besonders schnell und einfach in Betrieb nehmen, weil dazu keine handwerklichen Fähigkeiten erforderlich sind. Zudem gewähren sie eine flexible Platzwahl, denn das nachträgliche Umstellen ist jederzeit möglich. Von Nachteil ist der Umstand, dass das Gerät auf der Arbeitsfläche/im Regal Platz wegnimmt. In der Umgebung einer sehr teuren Küche kann diese Bauform zudem mitunter aufdringlich wirken.

Einbau-Geräte erfordern zu Beginn etwas mehr Zeit sowie handwerkliche Fähigkeiten. Nach der Inbetriebnahme gewährleisten sie dafür eine besonders harmonische Optik und integrieren sich optimal in das restliche Kücheninterieur. Leider ist dieser Bautyp mit einem teils deftigen Aufpreis verbunden, was allerdings auch vom Hersteller abhängt. Handelt es sich im Übrigen um eine Unterbau-Mikrowelle, kannst Du nach der Lieferung noch entscheiden, ob Du sie freistehend oder eingebaut nutzen möchtest.

Bei einem freistehenden Modell gilt es eigentlich nur zu beachten, dass sich ein normaler Stromanschluss (220-240V) in der Nähe befindet. Je nach Modell, kann das Netzkabel zwischen 80 und 150 cm lang sein. Zudem muss eine ausreichende Belüftung sichergestellt werden. Je nach Gerät empfiehlt der Hersteller häufig einen Abstand von 10 cm zu anderen Objekten sowie Wänden.

Um die Einbau-Mikrowelle zu montieren, müssen zunächst Bohrlöcher gemacht werden. Dabei kann eine passende Schablone helfen. Im Anschluss wird die Montageplatte in den Löchern positioniert. Nachfolgend kannst Du die Mikrowelle an der Platte befestigen. Beim letzten Schritt kann es ratsam sein, sich zusätzlich Hilfe zu besorgen.

Maße, Gewicht & Optik

Um einen probaten Platz für die Mikrowelle auszuwählen, sollte man deren Maße kennen. Sharp bietet gleichermaßen kompakte wie große Modelle an. Ein kleines Gerät liegt in der Breite bei unter 50 cm, in der Tiefe bei unter 40 cm, sowie in der Höhe bei unter 30 cm. Die massiven Exemplare können in der Breite und Tiefe nahe an 60 cm kommen, überschreiten diesen Wert im Privaten jedoch niemals.

Für freistehende Modelle findet sich in der Regel immer ein Standplatz. Bei Einbau-Geräten muss man hingegen mitunter besonders aufmerksam sein. Pauschal kann man jedoch sagen, dass jene entweder in einen 50 cm breiten Oberschrank oder 60 cm breiten Oberschrank passen. Maßanfertigungen sind nicht erforderlich.

Das Gewicht variiert bei einer Mikrowelle von Sharp zwischen 10 und 25 kg. Kräftige Personen werden somit jedwedes Exemplar problemlos tragen können. Frauen und Senioren sollten sich hingegen überlegen, auf ein leichtes Modell zurückzugreifen. Modelle um 10 kg herum lassen sich natürlich besonders kräfteschonend handhaben. Leichte Geräte können allerdings ein Verheiß darauf sein, dass wenig bis keine hochwertigen Komponenten, wie Edelstahl und echtes Glas, zum Einsatz kommen.

Die Wahl der Optik ist reine Geschmackssache. Hier bietet Sharp ohnehin keine weitreichenden Auswahlmöglichkeiten. Die meisten Modelle des Herstellers warten mit einer Kombination aus silbernen Edelstahl-Elementen und einem modernen Schwarz auf.

Kapazitäten

Das Fassungsvermögen spielt eine wichtige Rolle bei der Entscheidung. Es muss zu den Gegebenheiten vor Ort passen. Je größer die Mahlzeit ausfallen soll und je mehr Personen generell versorgt werden sollen, desto größer sollte der Innenraum ausfallen. Die Kapazitäten werden in der Einheit Liter ausgewiesen.

Eine Mikrowelle von Sharp kann zwischen 20 und 40 Liter fassen. Ein Volumen bis 20 Liter geht mit besonders platzsparenden Ausmaßen einher. Möchtest Du hingegen für die Familie einen größeren Auflauf in der Mikrowelle zubereiten, ist ein Volumen von 25 Litern und mehr definitiv angebracht.

Für einen guten Einblick in den Innenraum kann im Übrigen eine LED-Beleuchtung sorgen. Auch ein dezentes Schutzgitter an der Front kann dabei helfen.

Leistung

Die Leistung wird in der Einheit Watt ausgewiesen. Je höher sie ausfällt, desto schneller wird die Mahlzeit heiß. Es macht jedoch keineswegs Sinn, immer auf ein hohes Leistungsvermögen zu setzen. Im Mikrowellen-Betrieb sind Spitzenwerte zwischen 700 und 900 Watt zum Auftauen sowie Erhitzen vollkommen ausreichend. Wichtiger ist es viel mehr, dass sich die Leistung flexibel verstellen lässt.

Unangemessen hohe Wattzahlen können dafür sorgen, dass das Äußere der Speisen verbrennt, während das Innere noch roh ist. Zudem definiert die Leistungsaufnahme auch immer den Stromverbrauch. Ist die Wattzahl also unnötig hoch, geht dieser Umstand auch immer mit unnötigen Stromkosten einher.

Für eine optimale Leistung kann ein sog. Inverter sorgen. Dieser passt die Leistung an die tatsächlichen Anforderungen an. Bei längeren Laufzeiten wird die Wattzahl zumeist z.B. auf ca. 600 reduziert, sodass Du Strom sparst. Zudem verhindert der Inverter bei niedrigen Wattzahlen Leistungs-Spitzen, sowie bei hohen Wattzahlen Schäden und den Verlust von Nährstoffen.

Eine Ausnahme stellen in Sachen Wattzahl eine Grill- und Heißluft-Funktion dar. Hier müssen zusätzliche Heiz-/Quarz-Elemente versorgt werden, damit der Innenraum teils 200 Grad Celsius und mehr erreichen kann. Dafür können dann 2000 Watt und mehr sinnvoll sein. In der Regel wird dabei dennoch mehr Energie eingespart, als bei einem herkömmlichen Backofen.

Funktionalität

Wie hochwertig und komfortabel die Mikrowelle ist, hängt weitestgehend vom Funktionsumfang ab. Eine Mikrowelle von Sharp kann umfassend ausgestattet sein – sofern Du das wünschst. Welche Funktionen dabei besonders hilfreich sind, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Für einen geringen Aufwand können Automatik-Programme sorgen. Hier musst Du zu Beginn nur die Art der Mahlzeit und deren Gewicht festlegen. Alles weitere erledigt die Mikrowelle dann in Eigenregie. Selbst die günstigen Modelle von Sharp sind schon mit mindestens 8 Automatikprogrammen ausgestattet. Besonders stolz ist der Hersteller aber auf sein Express-Pizza-Programm. Jenes benötigt, je nach Pizza, nur 5-9 Minuten zur Zubereitung.

Weiterhin nützlich ist eine Timer-Funktion. Über eine Zeitschaltuhr kannst Du hier den Start und die Fertigstellung im Voraus festlegen. Dadurch ist es möglich, sich zwischenzeitlich anderen Aktivitäten zuzuwenden, ohne währenddessen Unfälle befürchten zu müssen. Bei Sharp kann der Timer standardmäßig auf bis zu 95 Minuten eingestellt werden.

Dank einer Grill- und Heißluft-Funktion kann die Mikrowelle bei Bedarf sogar den klassischen Grill/Backofen ersetzen. Wie bereits erwähnt, wird hier nicht nur die Mahlzeit, sondern der gesamte Innenraum erhitzt. Dadurch ist es möglich, Hähnchen, Pommes und Co. eine knusprige Bräunung zu verpassen. Wenn das Gerät mit einem Doppelgrill ausgestattet ist, kannst Du von unten und oben gleichmäßige Ergebnisse erwarten.

Bei einem hochwertigen Modell kannst Du sogar verschiedene Betriebsarten (Mikrowelle/Heißluft/Grill) miteinander kombinieren. Die Hersteller sprechen daher von Kombi-Programmen. Natürlich ist es nicht immer nötig, die Speisen von allen Seiten zu behandeln. Für Auflauf ist z.B. nur Oberhitze notwendig.

Darüber hinaus denkt Sharp an eine hohe Sicherheit, denn es ist meistens eine Kindersicherung vorhanden. Dank jener können die Bedienelemente gesperrt werden, sodass Kinder nicht einfach Plastikspielzeug und Co. erhitzen sowie gegebenenfalls in Brand setzen können.

Bedienung

Selbstverständlich sollte auch in Sachen Bedienung ein gewisser Komfort gegeben sein. Im Idealfall findet man sich intuitiv zurecht, ohne einen Blick in die Anleitung werfen zu müssen. Gewährleisten können dies eindeutige Symbole und/oder Beschriftungen mit Klartext. Die Einstellungen werden entweder über mechanische Bedienelemente oder über ein Touch-Feld vorgenommen. Bei modernen Modellen öffnet sich mitunter sogar die Tür nur noch elektronisch.

Eine Mikrowelle von Sharp lässt sich grundsätzlich einfach bedienen. Der Hersteller setzt klassischerweise auf Drucktasten sowie Drehregler. Fast alle Elemente sind mit Symbolen versehen. Lediglich die Taste zum Öffnen ist häufig blank. Wer bereits mit Mikrowellen Erfahrung hat, wird sich jedenfalls sofort zurechtfinden.

Preis

Einen gewissen Einfluss auf die Entscheidung hat sicherlich auch der Preis. Dieser sollte grundsätzlich in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Je mehr Funktionen Du erwartest und je höher der Komfort ausfallen soll, desto mehr Budget muss angesetzt werden. Auch steigende Kapazitäten sind häufig mit einem Aufpreis verbunden.

Eine Mikrowelle von Sharp kann in Sachen Preis-/Leistungsverhältnis auf jeden Fall überzeugen. Während die Solo-Modelle lediglich 60-70 Euro kosten, muss man auch für Premium-Funktionen, wie Heißluft und Grill, weniger als 150 Euro investieren. Lediglich die Einbau-Geräte von Sharp sind mit einem drastischen Aufpreis verbunden, der sich häufig im vierstelligen Segment bewegt. Das liegt mitunter aber auch daran, dass diese Geräte für die Gastronomie gedacht und damit einhergehend besonders leistungsfähig sowie hochwertig sind.

Sharp Mikrowelle – Vor- & Nachteile in der Übersicht

Eine Mikrowelle von Sharp wartet mit vielen Vorteilen auf. Zunächst kann man festhalten, dass sowohl günstige, als auch Premium-Modelle zur Wahl stehen. Alle Modelle arbeiten zuverlässig und sind mit haltbaren Komponenten versehen. Dennoch spricht nicht alles für die Geräte von Sharp. Damit Du ihr Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Faires Preis-/Leistungsverhältnis
  • Gute Auswahlmöglichkeiten zwischen verschiedenen Ausstattungen
  • Ansprechende Optik, die zumeist in Silber/Schwarz gehalten ist
  • Schnell in Betrieb zu nehmen
  • Probate Mikrowellen-Leistung zwischen 800 und 900 Watt
  • Steuerung gelingt einfach über mechanische Elemente
  • Pizza über einen Knopfdruck machen
  • Automatik-Programme und Timer gewährleisten hohen Komfort
  • Premium-Funktionen, wie Doppelgrill- & Heißluft-Funktion, können vorhanden sein

Nachteile

  • Einbau-Geräte sind nur im professionellen Gastro-Segment erhältlich und daher sehr teuer
  • Keine besonderen Designs, wie bunte Retro-Optiken, erhältlich

> Mikrowelle ohne Drehteller

> Medion Mikrowelle


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.