Skip to main content

Philips Heißluftfritteuse

Die besten Heißluftfritteusen von Philips

Die niederländische Firma Philips wird weltweit für ihre zuverlässigen Haushaltsgeräte geschätzt. Das Unternehmen steht für eine gute Qualität zu fairen Preisen. Eine Philips Heißluftfritteuse wartet mit vielen Funktionen und einem hohen Bedienkomfort auf. Daher verwundert es nicht, dass der Hersteller in diesem Segment Testsieger bei der Stiftung Warentest geworden ist. Die Heißluftfritteusen des Herstellers sind im Übrigen auch mit XXL-Kapazitäten erhältlich und damit bestens für Familien geeignet.

Philips Heißluftfritteuse

Nachfolgend stellen wir Dir vor, welche Heißluftfritteuse von Philips eine gute Wahl ist. Außerdem erfährst Du, was man generell bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Philips Heißluftfritteuse – Diese Modelle sind zu empfehlen

Philips HD9762/90 Airfryer XXL

Airfryer XXL Test

Die Heißluftfritteusen von Philips werden für ihre umfassenden Kapazitäten geschätzt. Geräte mit der Kennzeichnung XXL sind dabei die ideale Wahl für Familien sowie generell große Mahlzeiten. Eine Empfehlung ist in diesem Zusammenhang die Philips HD9762/90 .

Dieses Modell kann man gemeinhin als hochwertig und weitreichend ausgestattet bezeichnen, weshalb der Preis im oberen Segment angesiedelt ist. Das Gehäuse ist in einem modernen sowie edlen Schwarz gehalten. Eine Breite von 32 cm sowie Tiefe von 43 cm ist sicherlich nicht mehr als besonders platzsparend zu betrachten. Auch das Gewicht fällt, mit 8 kg, verhältnismäßig hoch aus. Dafür belohnt Dich das Gerät mit einem großen Frittierkorb. In jenem kannst Du in einem Durchgang 1,4 kg Pommes oder ein 1,5 kg schweres Hähnchen zubereiten. 4-5 kräftige Esser werden dementsprechend auf jeden Fall satt. Die Bedienung gestaltet sich im Übrigen vollkommen unkompliziert über 5 Drucktasten und 1 Drehregler. Eindeutige Symbole unterstützen Dich dabei. Zudem lassen sich sämtliche Einstellungen auf der Digital-Anzeige einsehen.

Dank einer Leistung von 2225 Watt kannst Du erwarten, dass auch massive Gerichte zügig fertig sind. Die Temperatur lässt sich sehr variabel, zwischen 40 und 200 °C, einstellen, weshalb Du bei Bedarf auch überaus schonend vorgehen kannst. Weite Teile des Aufwands können Dir 5 voreingestellte Automatik-Programme abnehmen. Darüber hinaus ist ein 60-Minuten-Timer vorhanden, dank dem Du Dich zwischenzeitlich problemlos anderen Aktivitäten zuwenden kannst. Es steht sogar eine Warmhaltefunktion bereit, sodass es keine negativen Konsequenzen hat, wenn sich der Besuch mal verspäten sollte oder kurzfristig ein Anruf dazwischenkommt.

Alles in allem ist die HD9762/90 Airfryer XXL eine hochwertige und empfehlenswerte Heißluftfritteuse von Philips. Sie wartet mit einem weitreichenden Fassungsvermögen auf und ist daher bestens für Familien geeignet. Eine Leistung von 2225 Watt garantiert bei der Produktion von Grill-Hähnchen und Co. keine langen Wartezeiten. Für einen hohen Komfort sorgen die 5 Auto-Programme und der Timer, welcher sich auf bis zu 60 Minuten einstellen lässt. Lobenswert hervorheben muss man definitiv auch das vielseitige Temperatur-Spektrum, das auf bis zu 40 Grad abgesenkt werden kann. Die Kunden sind mit dieser Heißluftfritteuse sehr zufrieden.

Philips HD9260/90 Airfryer XL

HD9260/90 XL Erfahrungen

Die Airfryer-XL Serie ist die aktuell beliebteste Heißluftfritteuse von Philips. Sie lässt sich gleichermaßen flexibel für kleine wie größere Vorhaben einsetzen. Die Philips HD9260/90 fällt dabei schon etwas kompakter aus, wartet aber dennoch mit vielen Funktionen auf.

Zu allen Seiten beansprucht dieses Gerät weniger als 40 cm Platz. Zudem wiegt es, mit 7 kg, etwas weniger. Trotzdem kannst Du bis zu 1,2 kg Pommes zubereiten, was in etwa 5 Portionen entspricht. Dank einer Anti-Haftbeschichtung lösen sich die Speisen stets komplikationsfrei aus dem Innenraum. Das Einstellen gelingt auch hier intuitiv über 7 Drucktasten, welche mit eindeutigen Symbolen versehen sind. Auf einem LED-Display wird zudem jederzeit Auskunft über die aktuelle Konfiguration gegeben. Neben dem schwarzen Gehäuse und dem Frittierkorb, gehört im Übrigen auch ein Rezeptheft zum Lieferumfang.

Die Leistung weist der Hersteller mit 1900 Watt aus, wodurch es auf jeden Fall keine lästige Aufheizzeit geben wird. Das Temperatur-Spektrum kann sich zwischen 60 und 200 °C bewegen. Weiterhin ist ein 60-Minuten-Timer vorhanden. Zusammen mit der automatischen Abschaltung gewährleistet dieser einen hohen Komfort. Du kannst Dich während der Nutzung ruhig entfernen, denn nach er Fertigstellung macht Dich ein akustisches Signal auf eben jene aufmerksam. Ebenfalls komfortabel ist sicherlich die Tatsache, dass sich die entnehmbaren Teile bequem in der Spülmaschine reinigen lassen.

Insgesamt ist die HD9260/90 Airfryer XL eine zurecht beliebte Heißluftfritteuse von Philips. Sie lässt sich vielseitig einsetzen und ist hochwertig verarbeitet. Die Füllmenge von bis zu 1,2 kg ist auf jeden Fall auch für Familien geeignet. Highlights sind sicherlich der 60-Minuten-Timer und die Möglichkeit, 2 eigene Kreationen dauerhaft abzuspeichern. Für einen geringen Pflegeaufwand sorgen im alltäglichen Umgang die Anti-Haftbeschichtung und die spülmaschinenfesten Teile. Die Kunden sind von dieser Heißluftfritteuse zu weiten Teilen überzeugt.

Philips HD9750/20 Airfryer XXL

Ohne Fett Philips XXL

Wenngleich Philips durchaus dem hochpreisigen Segment angehört, kann die Firma durchaus auch sehr faire Preise anbieten. Ein besonders gutes Preis-/Leistungsverhältnis hat die Philips HD9750/20 .

Diese Heißluftfritteuse stellt ebenfalls das maximale Fassungsvermögen des Herstellers in Aussicht. Der Frittierkorb fasst, je nach Art des Inhalts, bis zu 1,5 kg. Daher können auch 5-6 Personen zügig mit gesunden und schmackhaften Mahlzeiten versorgt werden. Die Optik des Gerätes ist in einem klassischen Weiß gehalten. Es wiegt 8 kg und lässt sich daher noch recht kräfteschonend handhaben. Die Bedienung gestaltet sich hier besonders einfach, denn es ist nur ein Drehregler vorhanden. Gleichzeitig lässt sich daran aber auch erkennen, dass der Funktionsumfang etwas eingeschränkter ausfällt.

Dieses Modell ist etwas preiswerter, weil u.a. keine Automatik-Programme und keine Warmhaltefunktion vorhanden sind. Die Temperatur lässt sich zudem nur zwischen 80 und 200 °C einstellen, womit sehr schonende Verfahren nicht angewendet werden können. Dafür steht Dir ein 60-Minuten-Timer inklusive automatischer Abschaltung zur Verfügung. Auf die Fertigstellung macht Dich ein akustisches Signal aufmerksam. Darüber hinaus sind die entnehmbaren Teile für die Spülmaschine geeignet.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die HD9750/20 Airfryer XXL eine probate Heißluftfritteuse von Philips ist. Sie stellt umfassende Kapazitäten in Aussicht und man kommt sofort mit der Bedienung zurecht. Dank der Leistung von 2225 Watt kannst Du im Prinzip alles erdenkliche Frittieren, Backen, Grillen oder Garen, was Dir in den Sinn kommt. Nach der Nutzung gestaltet sich die Reinigung reibungslos. Verzichten muss man hingegen auf die komfortablen Automatik-Programme. Zudem können keine sehr niedrigen Temperaturen zur Anwendung kommen.

Philips Heißluftfritteuse – Darauf kommt es bei der Auswahl an

Maße, Gewicht & Optik

Weil zunächst alles im Zeichen der Platzwahl steht, ist ein Blick auf die Maße sicherlich angebracht. Im Vergleich zum Backofen sparen Heißluftfritteusen natürlich per se einiges an Platz ein. Eine Heißluftfritteuse von Philips fällt jedoch verhältnismäßig groß aus. Fast alle Modelle beanspruchen in den Kantenlängen über 30 cm, wodurch ein tolles Fassungsvermögen gewährleistet werden kann. Das XXL-Modell des Herstellers nimmt in der Breite 32,2 cm, in der Tiefe 43,3 cm und in der Höhe 31,6 cm ein.

Das Gewicht bewegt sich bei Philips zwischen 7 und 8 kg. Auch das ist verhältnismäßig viel, deutet jedoch hochwertige Fertigungsmaterialien an. Personen einer normalen körperlichen Konstitution können die Geräte des Herstellers auf jeden Fall kräfteschonend handhaben sowie transportieren.

Wenn der Frittierkorb aus Edelstahl besteht, wird das Eigengewicht eher hoch ausfallen. Diese Komponente ist dafür jedoch absolut hitzebeständig und lange haltbar. Dass man sich nicht verbrennt, gewährleistet ein stets kalter Griff am Korb. Außerdem setzt Philips gerne auf eine Anti-Haftbeschichtung, sodass sich die Mahlzeit immer optimal von den Oberflächen lösen lässt.

Die Inbetriebnahme gelingt auf jeden Fall schnell sowie unkompliziert. Weil alle Airfryer-Modelle freistehend agieren, sind keine handwerklichen Fähigkeiten erforderlich. Du musst lediglich darauf achten, dass sich ein gewöhnlicher Stromanschluss (220-240V) in der Nähe befindet. Das zugehörige Netzkabel ist bei Philips zumeist 80 cm lang.

Die Wahl der Optik ist natürlich eher Geschmackssache. Philips bietet hier keine großen Auswahlmöglichkeiten an, was aber auch nicht nötig ist. Ein schwarzes Gehäuse wirkt gleichermaßen modern wie hochwertig. Das Top-Modell mit Smart Sensing verfügt zusätzlich noch über einige Elemente im Kupfer-Design.

Kapazitäten

Die Kapazitäten nehmen generell bei der Suche nach einer Heißluftfritteuse eine wichtige Rolle ein. Je massiver die Mahlzeit dabei ausfallen soll und je mehr Personen Du mit ihr versorgen möchtest, desto größer muss auch der Frittierkorb sein. Dessen Fassungsvermögen wird in der Einheit Liter angegeben.

Eine Heißluftfritteuse von Philips kann bei Bedarf umfassende Kapazitäten bereitstellen. Lobenswerterweise gibt der Hersteller auch die tatsächliche Menge in kg an. Die XXL-Airfryer stellt ein Volumen von 5,2 Litern in Aussicht. Damit einhergehend kannst Du 1,4 kg Pommes oder ein bis zu 1,5 kg schweres Hähnchen in einem Durchgang produzieren. Während das XL-Modell noch 1,2 kg Pommes produzieren kann, sind es bei der kompakten Version 0,8 kg.

Leistung

Die Leistung wird in der Einheit Watt ausgewiesen. Je höher sie prinzipiell ausfällt, desto schneller lassen sich hohe Temperaturen erzeugen. Auch die maximale Temperatur kann dadurch begünstigt werden. Aus verschiedenen Gründen ist es jedoch nicht ratsam, sich einfach an der maximalen Wattzahl zu orientieren.

Zum einen sorgen zu hohe Leistungswerte dafür, dass Nährstoffe und Vitamine vernichtet werden. Auch potenzielle Schadstoffe können bei zu hohen Temperaturen aufkommen. Im Prinzip reicht es aus, mit Temperaturen bis 190 °C zu arbeiten. 

Zum anderen definiert die Leistungsaufnahme auch immer gleichzeitig den Stromverbrauch. Setzt Du auf eine unnötig hohe Leistung, geht dies also mit ebenso unnötig hohen Stromkosten einher.

Eine Heißluftfritteuse von Philips kann man auf jeden Fall als leistungsfähig bezeichnen. Bei Bedarf steht immer genug Power im Raum, sodass sich auch große Mahlzeiten schnell zubereiten lassen. Je nach Modell variiert die Leistung zwischen 1425 und 2225 Watt.

Funktionsumfang

Wie hochwertig und komfortabel eine Heißluftfritteuse ist, entscheidet sich zu weiten Teilen über die vorhandenen Funktionen. Sofern viele Funktionen gewünscht sind, bist Du bei einer Heißluftfritteuse von Philips auf jeden Fall an der richtigen Adresse. Welche Funktionen besonders nützlich sein können, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Für einen generell hohen Komfort können voreingestellte Automatik-Programme sorgen. Hier musst Du lediglich die Art der Mahlzeit festlegen und den Rest der Arbeit übernimmt die Heißluftfritteuse auf den Punkt. Je nach Modell, stehen bei Philips häufig entweder keine oder 5 diesbezüglichen Programme zur Auswahl.

Noch komfortabler wird die Kombination mit einer Timer-Funktion. Über eine Zeitschaltuhr kannst Du dann den Start und die Fertigstellung bereits im Voraus festlegen. Dadurch wird es möglich, sich zwischenzeitlich problemlos zu entfernen, ohne dabei negative Konsequenzen befürchten zu müssen. Bei den günstigen Modellen kann der Timer bei Philips auf bis zu 30 Minuten eingestellt werden. Bei den teuren Geräten sind es hingegen 60 Minuten. Ist das Gerät fertig, erfolgt eine automatische Abschaltung. Zudem macht Dich ein Signalton akustisch auf diesen Umstand aufmerksam.

Grundsätzlich sollte sich die Temperatur umfassend verstellen lassen. Nur dann kannst Du auch vielfältige Möglichkeiten wahrnehmen. Bei einer Heißluftfritteuse von Philips ist dies der Fall. Das Top-Modell des Herstellers kann zwischen 40 und 200 °C eingestellt werden.

Zu einer universellen Nutzung tragen natürlich auch verschiedene Aufsätze bei. Bei Philips müssen diese, mit Ausnahme des Frittierkorbs, separat erworben werden. Nützliche Beispiele sind u.a.:

Pizzablecheinsatz: Zubereitung schmackhafter und knuspriger Pizzen möglich.

Grill-Rost/Grill-Spieß: Zubereitung von Steaks, Fisch, Spießen, sowie von Gemüse möglich.

Backform: Zubereitung von Auflauf, Kuchen und Muffins möglich.

Eine hohe Sicherheit lässt sich u.a. durch rutschfeste Standfüße, die bereits erwähnte automatische Abschaltung und einen stets kühlen Griff gewährleisten.

Darüber hinaus steht Dir mitunter eine praktische Warmhaltefunktion zur Verfügung.

Reinigung

Das Thema der Reinigung ist natürlich eher unliebsam. Dennoch gehört es zum Umgang mit Lebensmitteln selbstverständlich dazu, eine hohe Hygiene zu wahren. Wie andere Geräte, solltest Du auch eine Heißluftfritteuse von Philips nach jeder Nutzung reinigen.

Wenn Du komplett auf die Heißluft setzt und kein Öl verwendest, gestaltet sich die Pflege sehr einfach. Dabei müssen nur folgende Punkte beachtet werden:

  • Um die eigene Verletzungsgefahr gering zu halten, solltest Du warten, bis alle Elemente abgekühlt sind
  • Du solltest keine spitzen Gegenstände verwenden, welche Kratzer verursachen können (z.B. Stahlschwämme)
  • Spülmittel und Co. müssen nach dem Säubern restlos entfernt werden, denn ansonsten erwartet Dich bei der nächsten Nutzung eine unangenehme Überraschung in Sachen Geschmack

Generell unterstützt Dich Philips bei der Pflege. Entnehmbare Teile, wie der Frittierkorb und der Fett-Auffangeinsatz, sind nämlich spülmaschinenfest. Damit einhergehend wird die Reinigung wirklich zum Kinderspiel.

Sofern Du auf Öl/Fett als Geschmacksträger setzen möchtest, müssen noch einige weitere Aspekte beachtet werden. Das Öl/Fett sollte in den folgenden Fällen gewechselt werden:

  • Fett riecht ranzig
  • Öl hat sich dunkel eingefärbt und/oder ist sichtbar verschmutzt
  • Bewährte Mahlzeit wird nicht kross, sondern matschig

Preis

Der Preis muss grundsätzlich in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Ist dies nicht der Fall, ist das Potenzial für Enttäuschungen definitiv vorhanden. Je mehr Funktionen Du erwartest und je höher der Komfort ausfallen soll, desto mehr solltest Du auch investieren. Außerdem gehen steigende Kapazitäten, unabhängig vom Hersteller, stets mit einem Aufpreis einher.

Eine Heißluftfritteuse von Philips ist tendenziell eher hochpreisig. Die meisten Modelle des Herstellers kosten über 150 Euro, rechtfertigen den Aufschlag allerdings auch. Nicht nur die Stiftung Warentest ist von der Handhabung und Vielseitigkeit überzeugt, sondern Millionen Kunden weltweit. Es verwundert also nicht, dass die Airfyrer-Serie des Herstellers ein absoluter Bestseller ist.

Philips Heißluftfritteuse – Vor- & Nachteile in der Übersicht

Eine Heißluftfritteuse von Philips hat Dir viele Vorteile zu bieten. Bereits die Optik, welche oft in einem edlen Schwarz gehalten ist, kann überzeugen. Es kommen zudem hochwertige Komponenten zum Einsatz, die eine lange Haltbarkeit gewährleisten. Dennoch kann nicht jeder Anspruch zufriedengestellt werden. Damit Du das Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir eine Tabelle erstellt:

Vorteile

  • Zumeist prachtvolle Optik
  • Schnell in Betrieb zu nehmen sowie einfach zu bedienen
  • Auch für große Familien können ausreichende Kapazitäten bereitgestellt werden (teils passt ein 1,5 kg Hähnchen hinein)
  • Hohes Leistungsvermögen sorgt dafür, dass auch große Mahlzeiten zügig gelingen
  • Breites Temperatur-Spektrum gewährleistet universelle Einsatzmöglichkeiten
  • Häufig umfassender Funktionsumfang, welcher den Komfort entscheidend verbessert (Automatik-Programme, Timer, Anti-Haftbeschichtung)
  • Geräte haben sich bereits millionenfach bewährt

Nachteile

  • Produkte gehören fast ausschließlich dem höherpreisigen Segment an
  • Es werden keine ausgefallenen Designs in bunt angeboten

> Philips Küchenmaschine

> Philips Dampfgarer

> Philips Cafe Gourmet

> Philips Kaffeemaschine

> Princess Heißluftfritteuse

> Medion Heißluftfritteuse


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.