Skip to main content

Fritteuse ohne Fett und Öl

Die besten Fritteusen ohne Fett und ohne Öl

Frittierte Gerichte, wie Pommes oder Kartoffelspalten, sind zweifelsfrei eine schmackhafte Speise. Leider kommt es bei der klassischen Zubereitung häufig zum Einsatz ungesunden Öls. Dieses ist hoch kalorisch und wirkt sich daher nicht nur auf die Gesundheit, sondern auch auf das körpereigene Gewicht negativ aus. Eine gesündere Lösung ist daher eine Fritteuse ohne Fett und Öl. Sie arbeitet mit der Hilfe von Heißluft und wird daher häufig auch einfach Heißluftfritteuse genannt.

Fritteuse ohne Fett

Welche Fritteuse ohne Fett und Öl arbeitet, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man in diesem Zusammenhang beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Fritteuse ohne Fett – 3 empfehlenswerte Modelle

Princess XL 182020

Fritteuse ohne Öl

 

Die Marke Princess stammt aus den Niederlanden und wurde 1994 gegründet. Das Unternehmen hat sich auf Haushaltsgeräte mit einem hochwertigen Design und einer guten Funktionalität spezialisiert. Trotzdem sind die Produkte recht preiswert. Die Princess XL 182020 ist eine beliebte Fritteuse ohne Fett.

Das Design ist in einem modernen und edlen Schwarz gehalten. Weil das Gerät im Durchmesser deutlich unter 40 cm beansprucht, kann es auch in beengten Nischen in Betrieb genommen werden. Ein Eigengewicht von 5 kg garantiert zudem einen stets kräfteschonenden Umgang. Außerdem sorgen rutschfeste Füße für einen sicheren Stand. Der Frittierkorb verfügt über ein Volumen von 3,2 Litern. Damit einhergehend ist es möglich, ca. 0,8 kg Pommes zu produzieren. Familien können also bereits probat versorgt werden. Die Bedienung erfolgt über ein Touch-Display, das mit eindeutigen Symbolen versehen ist. Hier kannst Du u.a. die Temperatur, zwischen 80 und 200 °C, einstellen. Aktuelle Einstellungen können jederzeit auf der digitalen Anzeige abgelesen werden.

Dass sich auch große Portionen zügig zubereiten lassen, gewährleistet die Leistung von 1500 Watt. Obwohl dieses Modell sehr günstig ist, wartet es mit vielen Funktionen auf. Dazu zählen beispielsweise gleich 8 Automatik-Programme und eine Timer-Funktion. Die Zeitschaltuhr kann auf bis zu 60 Minuten eingestellt werden. Weil darüber hinaus eine automatische Abschaltung verbaut ist, kannst Du Dich zwischenzeitlich entfernen, ohne negative Konsequenzen befürchten zu müssen. Ein akustisches Signal macht Dich auf die Fertigstellung aufmerksam. Des Weiteren denkt der Hersteller an eine hohe Sicherheit, denn es ist ein Überhitzungsschutz vorhanden. Dieser vermeidet unnötigen Verschleiß.

Alles in allem ist die Princess XL 182020 eine nicht grundlos derart beliebte Fritteuse ohne Fett. Ihr Preis-/Leistungsverhältnis ist fast unschlagbar. Sie verfügt über Kapazitäten von 3,2 Litern und eignet sich somit schon für die Nutzung in Familien. Eine Anti-Haftbeschichtung sorgt dafür, dass nichts anbrennt und sich die Speisen stets komplikationsfrei lösen. Trotz des Preises von weit unter 70 Euro, sind gleich 8 Automatik-Programme und ein 30-Minuten-Timer vorhanden. Zusammen mit der automatischen Abschaltung und dem akustischen Endsignal kann ein sehr hoher Komfort gewährleistet werden. Ein zum Lieferumfang gehörender Grill-Rost erweitert die Möglichkeiten noch einmal.

Tefal YV9601 ActiFry 2in1

Tefal YV9601

Tefal ist ein französisches Unternehmen, welches vor allem für seine zahlreichen Bügel-Lösungen bekannt ist. Die Firma gilt als Erfinder der Anti-Haftbeschichtung sowie der Teflon-Beschichtung. Beim Modell Tefal YV9601 ActiFry 2in1 handelt es sich um eine universelle Fritteuse ohne Fett.

Dieses Modell nimmt, mit einer Breite von 39 cm  sowie einer Tiefe 49 cm, etwas mehr Platz ein. Die Optik wirkt dezent und harmonisch. Das Gewicht beschränkt sich dennoch auf moderate 5 kg. Weil der Deckel durchsichtig ist, kannst Du jederzeit auf das Geschehen blicken. Das Fassungsvermögen weist der Hersteller mit 1,5 kg aus, weshalb diese Fritteuse sehr gut für Familien geeignet ist. Die Bedienung gestaltet sich intuitiv über 4 Drucktasten. Zum weiteren Lieferumfang gehören ein Rezeptheft und ein Messlöffel. Dank letzterem kannst Du bei Bedarf ca. 3 % Öl beimengen, um das Geschmackserlebnis zu verbessern. Ein automatischer Rührarm vermengt den Inhalt permanent, weshalb stets gleichmäßige Ergebnisse erwartet werden dürfen.

Diese Heißluftfritteuse trägt die Bezeichnung „2-in-1“, weil Du auf 2 Ebenen gleichzeitig Frittieren/Garen sowie Grillen kannst. Den Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt. Für einen hohen Komfort sorgen zudem 4 Automatik-Programme (Fleisch, Geflügel, Fisch, Dessert), sowie ein Timer. Du kannst Dich während des Betriebs problemlos entfernen, denn es stehen eine automatische Abschaltung und ein akustisches Endsignal parat. Für einen geringen Pflegeaufwand sorgt darüber hinaus die Tatsache, dass die entnehmbaren Teile allesamt in der Spülmaschine gereinigt werden können.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Tefal YV9601 ActiFry 2in1 eine empfehlenswerte Fritteuse ohne Fett ist. Dank eines Fassungsvermögens von 1,5 kg ist sie bestens für Familien geeignet. Eine Leistung von 1400 Watt und der automatische Rührarm gewährleisten, dass keine lange Wartezeit erforderlich ist. Das Highlight ist sicherlich die Tatsache, dass Du auf 2 Ebenen gleichzeitig Frittieren und Grillen kannst. Ideen für Gerichte kannst Du im beiliegenden Rezeptheft ergründen. Einen im Allgemeinen hohen Komfort gewährleisten die Auto-Programme, der Timer und die spülmaschinenfesten Teile. Die Kunden sind von dieser Fritteuse überzeugt.

Philips HD9260/90 Airfryer XL

Philips ohne Fett Test Erfahrungen

Der niederländische Philips-Konzern wird weltweit für seine zuverlässigen Haushaltsgeräte geschätzt. Im Bereich der Heißluftfritteusen ist die Firma ein absoluter Platzhirsch. Die Philips HD9260/90 Airfryer XL ist eine hochwertige Fritteuse ohne Fett.

Auch dieses Modell ist, mit einem Fassungsvermögen von bis zu 1,2 kg (entspricht ca. 5 Portionen), gut für Familien und generell große Mahlzeiten geeignet. Im seitlichen Durchmesser nimmt es 39 cm Raum ein. Zudem beläuft sich die Höhe auf 38 cm. Das Gewicht von 8,8 kg ist sicherlich nicht unwesentlich, jedoch ein Verheiß auf eine gute Materialqualität und eine lange Haltbarkeit. Weiterhin findet man sich mit den 7 bebilderten Drucktasten sofort zurecht. Hier kannst Du u.a. die Temperatur variabel, zwischen 60 und 200 °C, einstellen. Alle Einstellungen lassen sich jederzeit auf dem digitalen Display einsehen.

Dass selbst große Mahlzeiten zügig fertig werden, gewährleistet das tolle Leistungsvermögen von 1900 Watt. Du musst dabei kein Anbrennen befürchten, denn der Frittierkorb ist mit einer Anti-Haftbeschichtung ausgestattet. Jene erleichtert natürlich auch die Reinigung. Alle entnehmbaren Teile können in der Spülmaschine gereinigt werden. Zur weiteren Ausstattung gehört im Übrigen ein Timer, der auf bis zu 60 Minuten eingestellt werden kann. Zusammen mit der automatischen Abschaltung und dem akustischen Signal kann im Prinzip nichts schief gehen. Außerdem gehört ein praktisches Rezeptheft zum Lieferumfang.

Insgesamt ist die Philips HD9260/90 Airfryer XL eine hochwertige Fritteuse ohne Fett. Diese Serie wurde bei der Stiftung Warentest zum Testsieger, was u.a. an der Verwendung haltbarer Komponenten sowie der einfachen Bedienung liegt. Ein großer Frittierkorb und das hohe Leistungsvermögen sorgen dafür, dass jedwede Mahlzeit zügig gelingt. Erwähnenswert ist die Tatsache, dass die Temperatur auf bis zu 60 Grad reduziert werden kann, sodass man bei Bedarf sehr schonend vorgehen kann. Darüber hinaus sind zwar keine Auto-Programme vorhanden, dafür kannst Du jedoch selbst 2 eigene Kreationen dauerhaft abspeichern.

Fritteuse ohne Fett – Darauf solltest Du im Allgemeinen achten

Maße, Gewicht & Design

Im Vergleich zu diversen anderen Küchengeräten, wie z.B. Backöfen, sind Heißluftfritteusen um einiges platzsparender. Wenn Du Dein Wunschmodell jedoch in einer besonders engen Nische platzieren möchtest, solltest Du dennoch aufmerksam auf die Maße achten. Während kompakte Modelle im Durchmesser mitunter nicht mehr als 30 cm in Anspruch nehmen, kann sich jener bei massiven Modellen schon in Richtung 50 cm orientieren. Die Höhe bewegt sich häufig in einem Spektrum zwischen 25 und 40 cm.

Das Eigengewicht spielt nur beim Transport sowie Umstellen eine Rolle. Es liegt zumeist zwischen 4 und 8 kg. Daher können Personen einer normalen Konstitution auf jeden Fall eine kräfteschonenden Handhabung erwarten. Frauen und Senioren sollten eventuell bewusst auf ein leichtes Exemplar setzen. Während schwere Geräte von sich aus stabil stehen, helfen bei leichten Modellen teilweise rutschfeste Standfüße.

Gewissermaßen ist das Gewicht auch ein Verheiß auf die Materialqualität. Ein Frittierkorb aus Edelstahl wiegt nun einmal mehr, als ein Korb aus Kunststoff. Dass Du Dich nicht bei der Nutzung verbrennst, kann ein hitzebeständiger Griff gewährleisten. Zudem sorgt eine Anti-Haftbeschichtung dafür, dass sich die Mahlzeit gut von der Oberfläche lösen lässt.

Weil nahezu alle Modelle für Privat freistehend agieren, gelingt die Inbetriebnahme absolut unkompliziert. Im Prinzip musst Du nur einen gewöhnlichen Stromanschluss (220-240V) in der Nähe vorhalten. Handwerkliche Fähigkeiten sind nicht erforderlich. Das passende Netzkabel gehört außerdem immer zum Lieferumfang.

Die Optik hat kaum bis keinen Einfluss auf die Funktionalität und ist daher eher Geschmackssache. Beliebt sind Designs in Schwarz oder Silber (Edelstahl). Diese wirken hochwertig und modern. Ein Klassiker ist sicherlich die Optik in Weiß. Manche Hersteller bieten zudem auch bunte Designs an.

Kapazitäten

Das Fassungsvermögen ist ein entscheidendes Kriterium. Es muss zu den Anforderungen vor Ort passen, denn ansonsten lassen sich frustrierende Situationen nicht ausschließen. Je massiver die Mahlzeit ausfallen soll und je mehr Personen Du damit versorgen möchtest, desto größer muss auch der Frittierkorb sein. Dessen potenzielle Füllmenge wird häufig in der Einheit Liter ausgewiesen.

Prinzipiell kann das Volumen zwischen 2,5 und 11 Litern variieren. Eine praxistauglichere Angabe ist allerdings der Wert in Kilogramm. Familien sollten auf jeden Fall auf ein Volumen ab 5 Litern setzen. Jenes ermöglicht die Zubereitung von ca. 1,2-1,4 kg Pommes. Zudem kannst Du in diesem Fall ein ganzes Hähnchen, von ca. 1,5 kg, problemlos zubereiten.

Leistung

Die Leistung wird in der Einheit Watt angegeben. Sie gibt im Prinzip darüber Auskunft, wie schnell hohe Temperaturen bereitgestellt werden können. Ab 1800 Watt spricht man gemeinhin von einer hohen Leistung. Aus verschiedenen Gründen macht es jedoch keinen Sinn, stur auf die maximale Leistung zu setzen.

Wird mit einer unangebracht hohen Leistung gearbeitet, können unter Umständen Nährstoffe und Vitamine vernichtet werden. Außerdem kann dadurch die Temperatur derart hoch ausfallen, dass eventuell Schadstoffe entstehen. Eigentlich reicht es aus, Temperaturen bis 190 °C zur Anwendung zu bringen. Das gelingt bei einem kompakten Gerät auch schon mit 1200 Watt recht zügig.

Des Weiteren definiert die Wattzahl gewissermaßen auch immer den Stromverbrauch. Fällt die Leistungsaufnahme unnötig hoch aus, geht dieser Umstand also mit ebenso unnötig hohen Stromkosten einher.

Eine Fritteuse ohne Fett kann sich zwischen 1200 und 2200 Watt bewegen. Bei steigenden Kapazitäten macht es auf jeden Fall Sinn, die Wattzahl zu erhöhen. Hier ist schließlich besonders viel Power gefragt, um den Inhalt mit heißer Luft zu behandeln.

Funktionalität

Ob eine Fritteuse ohne Fett hochwertig und komfortabel im Betrieb ist, entscheidet zu weiten Teilen der Funktionsumfang. Welche Funktionen im besonderen Maße nützlich sein können, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Viel Aufwand können Dir voreingestellte Automatik-Programme abnehmen. Diese sind bereits auf einzelne Gerichte abgestimmt. Du musst daher nur Deine Wunschmahlzeit auswählen und den Rest der Zubereitung übernimmt die Heißluftfritteuse. Es dürfen stets konstante Ergebnisse, auf den Punkt genau, erwartet werden. Je nach Hersteller, sind 0-10 diesbezügliche Programme vorhanden.

Noch mehr Komfort hält eine Timer-Funktion bereit. Hier kannst Du den Start und in Fertigstellung bereits im Voraus festlegen. Das gelingt im Bereich der Fritteusen ohne Fett häufig für maximal 60 Minuten. Ist eine automatische Abschaltung vorhanden, kannst Du Dich währenddessen bedenkenlos entfernen und anderen Tätigkeiten zuwenden. Auf die Fertigstellung kann Dich eventuell ein akustisches Signal aufmerksam machen.

Im Allgemeinen kannst Du natürlich nur flexibel arbeiten, wenn sich die Temperatur umfassend verstellen lässt. Ein besonderes Lob kann in diesem Zusammenhang auf die Firma Philips ausgesprochen werden. Hier ist das Spektrum, mit teilweise 40-200 °C, am weitreichendsten. Bei anderen Herstellern ist es häufig nicht möglich, derart schonend vorzugehen, da die Temperatur bei ca. 80 °C beginnt.

Wenn Du nicht nur Frittieren, sondern auch Grillen und Rösten möchtest, brauchst Du mehrere Aufsätze. Bei den meisten Herstellern hat es sich etabliert, dass nur der Frittierkorb zum Lieferumfang gehört. Weitere Aufsätze müssen separat erworben werden. Mitunter lassen sich jene auch, unabhängig vom Hersteller, verwenden. Die Aufsätze von Philips können z.B. mitunter auch in den Geräten von Princess und Tristar zum Einsatz kommen. Folgende Aufsätze können die Möglichkeiten beispielsweise erweitern:

Pizzablecheinsatz: Zubereitung schmackhafter und knuspriger Pizzen möglich.

Grill-Rost/Grill-Spieß: Zubereitung von Steaks, Fisch, Spießen, sowie von Gemüse möglich.

Backform: Zubereitung von Auflauf, Kuchen und Muffins möglich.

Manche Funktionen können darüber hinaus die Sicherheit im alltäglichen Umgang entscheidend erhöhen. Dazu zählen ein stets kühler Handgriff am Korb, rutschfeste Standfüße, sowie die automatische Abschaltung.

Damit die Heißluft besonders gleichmäßig auf alle Bereiche einwirkt, helfen manche Hersteller, wie Tefal, mit einem Rührarm nach. Dieser durchmengt den Inhalt während des Betriebs automatisch. Das kommt Dir auch zu Gute, wenn Du Dich entschließt, doch etwas Öl einzusetzen.

Hygiene

Das Thema der Pflege ist sicherlich unliebsam, gehört im Umgang mit Lebensmitteln jedoch einfach dazu. In Sachen Reinigung bietet eine Fritteuse ohne Fett zweifelsfrei Vorteile. Wenn Du sie ohne Öl verwendest, gelingt das Säubern zügig und komplikationsfrei. Dabei gilt es nur wenige Punkte zu beachten:

  • Um die eigene Verletzungsgefahr gering zu halten, solltest Du warten, bis alle Elemente abgekühlt sind
  • Du solltest keine spitzen Gegenstände verwenden, welche Kratzer verursachen können (z.B. Stahlschwämme)
  • Spülmittel und Co. müssen nach dem Säubern restlos entfernt werden, denn ansonsten erwartet Dich bei der nächsten Nutzung eine unangenehme Überraschung in Sachen Geschmack

Manche Hersteller unterstützen Dich, indem sie den Innenraum mit einer Anti-Haftbeschichtung versehen. Dadurch brennt nichts an und die Mahlzeiten lösen sich stets optimal von den Oberflächen. Noch komfortabler wird es, wenn die entnehmbaren Teile spülmaschinenfest sind.

Wenn Du doch etwas Öl einsetzen möchtest, müssen beim Reinigen noch einige, weitere Punkte beachtet werden. Hier solltest Du das Öl wechseln, sobald folgende Gegebenheiten vorherrschen:

  • Fett riecht ranzig
  • Öl hat sich dunkel eingefärbt und/oder ist sichtbar verschmutzt
  • Bewährte Mahlzeit wird nicht kross, sondern matschig

Preis

Natürlich nimmt auch der Preis einen gewissen Einfluss auf die Entscheidung. Hier muss man leider sagen, dass eine Fritteuse ohne Fett häufig mit einem Aufpreis verbunden ist. Dafür hat sie Dir aber auch besonders viel zu bieten. Die ersten Markengeräte gibt es ab ca. 60 Euro. Bewährte Hersteller sind in diesem Segment Philips, Tefal, Princess, Medion und Klarstein.

Grundsätzlich sollten die Kosten in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Je mehr Funktionen Du erwartest und je höher der Komfort ausfallen soll, desto mehr musst Du investieren. Auch steigende Kapazitäten gehen, unabhängig vom Hersteller, mit einem Aufpreis einher.

Fritteuse ohne Fett – Sie hat viele Vorteile

Wie bereits zu Beginn erwähnt, ist eine Fritteuse ohne Fett anderen Geräten in vielen Dingen überlegen. Sie schützt Deine Gesundheit vor ungesunden Transfetten. Zudem haben die Mahlzeiten nicht so viele Kalorien, weshalb nicht die Gefahr besteht, direkt zuzunehmen. Dennoch muss man sagen, dass nicht alles für Heißluftfritteusen spricht. Damit Du ihr Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Gesund und bewusst Frittieren, Grillen, Rösten sowie Braten
  • Mahlzeiten haben weniger Kalorien
  • Es lassen sich sehr schnell hohe Temperaturen erzeugen (Vorheizzeit ist quasi nicht existent)
  • Geräte verfügen zumeist über eine besonders hochwertige Optik
  • Schnell in Betrieb zu nehmen sowie einfach zu bedienen
  • Sehr vielseitig einsetzbar
  • Für hohen Komfort sorgen Automatik-Programme, Timer sowie automatische Abschaltung
  • Bei Bedarf kann mitunter über einen kleinen Becher etwas Öl beigemengt werden

Nachteile

  • Heißluftfritteusen sind mit einem Aufpreis verbunden
  • Fett ist und bleibt ein Geschmacksträger, weshalb manche Gerichte ohne jenes einfach nicht so gut schmecken
  • Bei manchen Mahlzeiten kann die Konsistenz/Saftigkeit/Knusprigkeit leiden

> Tefal Heißluftfritteuse

> Philips Heißluftfritteuse


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.