Skip to main content

Weinkühlschrank 2 Zonen

Die besten Weinklimaschränke mit 2 Zonen

Weinkühlschränke sind eine elegante Lösung, Wein auf der perfekten Temperatur zu lagern. Da jedoch verschiedene Sorten, wie Rotwein und Weißwein, erhältlich sind, gibt es nicht die eine optimale Temperatur. Zudem unterscheidet sich die perfekte Trinktemperatur von der perfekten Lagertemperatur. Abhilfe schafft in beiden Fällen ein Weinkühlschrank mit 2 Zonen.

Weinkühlschrank 2 Zonen

Welcher Weintemperierschrank 2 Zonen hat, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man in diesem Zusammenhang beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Weinkühlschrank 2 Zonen – Diese Modelle sind zu empfehlen

CASO WineComfort 66

Caso Weinklimaschrank WineComfort 66

Die deutsche Marke CASO wurde 2003 ins Leben gerufen und spezialisiert sich auf Haushaltsgeräte. Im Vordergrund stehen innovative Designs und ein hoher Bedienkomfort. Der CASO WineComfort 66 ist ein beliebter Weinkühlschrank mit 2 Zonen.

Das Gerät nimmt im seitlichen Durchmesser unter 60 cm Platz ein und kann daher als platzsparend bezeichnet werden. In der Höhe werden 102 cm in Anspruch genommen. Es wiegt allerdings bereits 45 kg, weshalb man sich zum Tragen eine weitere Person zur Hilfe holen sollte. Das Fassungsvermögen weist der Hersteller mit 190 Litern aus, was in etwa 66 Flaschen entspricht. Bereits optisch ist die Trennung der beiden Temperatur-Zonen zu erkennen. Während Du am oberen Rand Einstellungen für die obere Zone vornehmen kannst, sind die Bedienelemente für den unteren Teil im mittleren Bereich. Die Temperatur lässt sich umfassend, zwischen 5 und 20 °C, festlegen. Damit steht einer universellen Nutzung nichts im Wege.

Die Flaschen lagern auf stabilen Holz-Boards, welche sich allesamt ausfahren lassen. Bei Bedarf kannst Du die Ablagen auch entnehmen, um z.B. einige Flaschen Champagner stehend zu verwahren. Die effiziente LED-Beleuchtung kann wahlweise ein- oder ausgeschaltet werden. Weil die Glasfront isoliert ist, können zudem keine UV-Strahlen in den Innenraum vordringen. Zudem verteilt das Umluft-System die Luft stets gleichmäßig. Des Weiteren ist der Kompressor mit Stoßdämpfern ausgestattet, sodass sich die Vibrationen auf ein Minimum reduzieren. Ebenfalls loben muss man die schwingungsreduzierten Füße.

Alles in allem ist der CASO WineComfort 66 ein zurecht beliebter Weinkühlschrank mit 2 Zonen. Er wartet mit einer tollen Edelstahl-Optik und herausziehbaren Holzablagen auf. Dass bis zu 66 Flaschen verstaut werden können, genügt in den meisten Haushalten wohl vollkommen. Du kannst den Innenraum bei Bedarf anpassen, indem Du einzelne Ablagen einfach entnimmst. Zudem kannst Du frei entscheiden, ob die weiße LED-Beleuchtung permanent eingeschaltet bleiben soll oder nicht. Das aktive Umluft-System, der virbationsarme Kompressor und das breite Temperatur-Spektrum gewährleisten einen hohen Komfort. Die Kunden sind mit dem Preis-/Leistungsverhältnis zufrieden.

Liebherr WTB 4212

Liebherr 6 Zonen Test

Das Familienunternehmen Liebherr wird weltweit geschätzt. Selbst in anspruchsvollen Branchen, wie Aerospace und Martime Krane, liefert die Firma Top-Ergebnisse ab. Wenn Du auf der Suche nach einem hochwertigen Weinkühlschrank mit 2 Zonen bist, ist der Liebherr WTB 4212 genau richtig für Dich.

Dieses Modell verfügt nicht über 2 Zonen, sondern kann in bis zu 6 Ebenen individuell eingestellt werden. Damit einhergehend sind den Möglichkeiten kaum Grenzen gesetzt. Zur Inbetriebnahme musst Du allerdings etwas mehr Platz vorhalten. Während sich die Breite auf 60 cm und die Tiefe auf 73 cm belaufen, sind es in der Höhe 165 cm. Das Eigengewicht ist, mit 78 kg, auch nicht mehr unerheblich. Belohnt wirst Du dafür mit einer Füllmenge von bis zu 200 Flaschen (0,75 Liter). Die Steuerung gelingt intuitiv über die Bedienelemente an der oberen Vorderseite. Jene sind mit eindeutigen Symbolen versehen. Außerdem werden Dir die aktuellen Einstellungen stets auf dem Display angezeigt.

Die Temperatur kann sich zwischen 5 und 18 °C bewegen. Auch hier bestehen die Ablagen aus Holz, sind jedoch nicht ausziehbar. Die Beleuchtung kann nach Wunsch dauerhaft zugeschaltet werden. Für eine optimale Luft sorgen der vorhandene Aktivkohlefilter und das Lavagestein. Außerdem denkt Liebherr an eine probate Sicherheit. Es sind nämlich ein akustischer und optischer Türalarm, sowie eine Kindersicherung vorhanden. Lobenswert erwähnen muss man darüber hinaus die hohe Effizienz, welche u.a. durch die getönte und isolierte Glasfront zustande kommt. Der jährliche Verbrauch beläuft sich auf unwesentliche 168 kWh.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Liebherr WTB 4212 ein empfehlenswerter Weinkühlschrank mit 2 Zonen ist. Er ist hochwertig verarbeitet und bietet bei Bedarf bis zu 6 individuelle Temperatur-Zonen. Natürlich musst Du diese Möglichkeit nicht vollends ausschöpfen. Dank des Füllvolumens von 395 Litern, können bis zu 200 Flaschen Bordeaux-Wein eingelagert werden. Für perfekte Bedingungen sorgen der Aktivkohlefilter und das Lavagestein im Innenraum. Darüber hinaus ist dieses Gerät im Betrieb sehr leise sowie stromsparend. Der Türanschlag ist im Übrigen wechselbar. Die Kunden sind von diesem Weintemperierschrank begeistert.

Klarstein Vinovilla Duo42

Klarstein Vinovilla Duo42 Erfahrungen

Klarstein ist eine junge und aufstrebende Marke, die zur Berliner Chal-Tec GmbH gehört. Sie zeichnet sich vor allem durch ein faires Preis-/Leistungsverhältnis aus. Beim Modell Klarstein Vinovilla Duo42 handelt es sich um einen optisch anmutenden Weinkühlschrank mit 2 Zonen.

Dieser Weinklimaschrank agiert als Side-by-Side-Modell, was in diesem Segment sehr selten ist. Die individuellen Temperatur-Zonen sind somit nebeneinander angeordnet. Die Edelstahl-Optik und die breiten Griffe machen optisch einiges her. Auf den ersten Blick wirkt das Gerät sehr massiv, jedoch ist es in der Praxis kompakt und handlich. Im seitlichen Durchmesser werden unter 60 cm Platz eingenommen. Die Höhe beschränkt sich auf moderate 82 cm. Somit kann die Platzwahl auch auf beengte Bereiche fallen. Zu einer flexiblen Platzwahl trägt auch das 200 cm lange Netzkabel bei. Weil das Gewicht bei 35 kg liegt, können kräftige Personen das Manövrieren sogar alleine übernehmen.

Die Temperatur kann zwischen 5 und 20 °C eingestellt werden, womit so gut wie jedes Getränk zur Lagerung in Frage kommt. Auf dem großen Display kannst Du die Temperatur jederzeit von außen kontrollieren. Im Gesamten können bis zu 42 Flaschen untergebracht werden. Zu diesem Zweck stehen jeweils 5 Holz-Einschübe aus Buchenholz bereit. Toll ist sicherlich die Tatsache, dass Du die Temperatur 3-fach verstellen kannst. Zur Auswahl stehen Weiß, Rot und Blau. Darüber hinaus ist ein umfassendes Sicherheits-System vorhanden. Du wirst nicht nur gewarnt, wenn die Tür 5 Minuten offen steht oder die Temperatur schwankt, sondern sogar auf eine zu hohe Luftfeuchtigkeit aufmerksam gemacht.

Insgesamt ist der Klarstein Vinovilla Duo42 ein probater Weinkühlschrank mit 2 Zonen. Er wartet mit einer prachtvollen Optik auf und verspricht einen hohen Komfort. Trotz den kompakten Ausmaßen, können bis zu 42 Flaschen verstaut werden. Die Bedienung gestaltet sich unkompliziert über Touch-Elemente und ein digitales Display. Das Highlight ist sicherlich die Möglichkeit, aus 3 verschiedenen Farben wählen zu können. Die Kunden sind von diesem Modell und dem Kundenservice von Klarstein überzeugt.

Weinkühlschrank 2 Zonen – Darauf solltest Du bei der Auswahl achten

Maße, Gewicht & Design

Weil zunächst alles im Zeichen der Platzwahl steht, lohnt sich ein Blick auf die Maße. Ein Weinkühlschrank mit 2 Zonen kann sowohl kompakt, als auch massiv ausfallen. Man muss allerdings sagen, dass größeren Geräte deutlich häufiger anzutreffen sind.

Besonders kleine Geräte beanspruchen in der Breite lediglich ca. 35 cm sowie in der Tiefe 50 cm Platz. Massive Modelle können hingegen im seitlichen Durchmesser bei 75 cm und mehr liegen. Die Höhe variiert gemeinhin am umfassendsten. Sie bewegt sich in diesem Segment zwischen 80 und 195 cm.

Das Gewicht ist nur beim Transport von Bedeutung. Schwere Geräte, ab ca. 40 kg, werden häufig über eine Spedition ausgeliefert. Diese liefert das Gerät entweder bis zum Wunschort in den eigenen 4 Wänden oder nur bis zur Bordsteinkante. Darüber informiert man sich am besten im Voraus. Beim Manövrieren helfen eventuell Rollen an der Unterseite. Sind zudem höhenverstellbare Füße vorhanden, kannst Du sogar auf unebenen Flächen einen sicheren Stand gewährleisten.

Da ein Weinkühlschrank zu Teilen auch der Präsentation dient und demnach auffallen soll, agieren die meisten Modelle freistehend. Die Platzwahl gestaltet sich dementsprechend flexibel. Bei der Inbetriebnahme musst Du lediglich darauf achten, dass sich ein gewöhnlicher Stromanschluss (220-240V) in der Nähe befindet. Das Netzkabel gehört selbstverständlich zum Lieferumfang.

Die Wahl des Designs ist eher Geschmackssache. Zu Wein passen im Allgemeinen eher dunkle und sanfte Farbgebungen. Als Innenbeleuchtung kommt daher beispielsweise oft ein Blauton zum Einsatz. Das Gehäuse ist häufig Silber (Edelstahl) oder Schwarz. Beides macht einen hochwertigen Eindruck.

Fassungsvermögen

Die Kapazitäten nehmen eine wesentliche Rolle ein. Sie müssen zu Deinen Anforderungen passen, denn andernfalls ist das Aufkommen von Frust und Stress vorprogrammiert. Je mehr Flaschen Du einlagern möchtest, desto umfassender muss auch der Innenraum ausfallen. Dessen Fassungsvermögen wird entweder in der Einheit Liter oder, was auch praxistauglicher ist, in der Anzahl der Flaschen ausgewiesen.

Bei einem Weinkühlschrank mit 2 Temperaturzonen kann das Volumen zwischen 9 und über 500 Litern liegen. Während kleine Modelle zwischen 12 und 24 Flaschen (0,75 Liter) aufnehmen, können massive Geräte bis zu 200 Flaschen fassen.

Die Ablagen bestehen häufig aus Holz. Helle Holz-Boards wirken edel und sind ziemlich robust. Dadurch wird der optische Eindruck noch einmal verbessert. Um überhaupt eine gute Einsicht zu gewährleisten, muss die Front natürlich aus durchsichtigem Glas bestehen.

Mitunter können die Ablagen auch herausgezogen werden. Jene werden dann passenderweise Präsentationsboards genannt. Generell erleichtert diese Technik außerdem das Einsortieren, sowie das Entnehmen.

Im Allgemeinen gilt es darauf zu achten, dass die Weinflaschen stets liegend verwahrt werden müssen. Nur dadurch kann der Korken von innen feucht gehalten werden. Auf diese Art und Weise passen ohnehin besonders viele Flaschen hinein.

Hochwertige Weinklimaschränke, wie die der Marke Liebherr, verfügen über ein Umluft-System mit Aktivkohlefilter. Dieser entfernt belastende Partikel, sodass stets die besten Bedingungen vorherrschen.

Manche Weinkühlschränke sind zusätzlich mit Ablagen zum stehenden Verwahren von Champagner, Sekt und Co. ausgestattet. Weil diese Art der Lagerung natürlich mehr Platz beansprucht, können bei einem großen Gesamtvolumen dennoch nicht so viele Flaschen im Innenraum verstaut werden.

Wenn Du schon von mehreren Temperatur-Zonen Gebrauch machen kannst, empfiehlt sich natürlich ein Blick auf die verschiedenen „Optimal-Werte“:

Rotwein

  • Trinktemperatur: 16-18 °C (je schwerer und kräftiger, desto höher kann die Temperatur ausfallen)
  • Lagertemperatur: 12-13 °C

Weißwein

  • Trinktemperatur: 9-14 °C (Je älter, desto wärmer)
  • Lagertemperatur: 12-13 °C

Champagner

  • Wird stehend verwahrt
  • Trinktemperatur 6-8 °C
  • Lagertemperatur: 12-18 °C bei unter 2 Jahren; 9-11 °C bei mehr als 2 Jahren

Funktionalität

Wie hochwertig und komfortabel ein Weinkühlschrank mit 2 Zonen ist, beeinflusst zu weiten Teilen der vorhandene Funktionsumfang. Welche Funktionen besonders nützlich sein können, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Generell kannst Du das Gerät nur universell nutzen, wenn sich die Temperatur weitreichend verstellen lässt. Dies ist beispielsweise bei einem Spektrum zwischen 5 und 18 °C der Fall. Tiefe Werte sind vordergründig für Champagner und Sekt interessant.

Die Einstellungen werden häufig über Drucktasten an der Vorderseite vorgenommen, welche mit eindeutigen Symbolen versehen sind.

Um eine optimale Lagerung zu gewährleisten, sollten keine Vibrationen entstehen. Ein guter Kompressor arbeitet vibrationsarm, denn Stöße können das Reifen beeinträchtigen, indem sich die Gerbstoffe nicht absetzen können.

Weiterhin ist es gut, wenn die Luftfeuchtigkeit auf einer Anzeige eingesehen werden kann. Sie sollte stets bei über 50 % liegen (Ansonsten fangen Naturkorken an, zu schrumpfen). Premium-Geräte, wie die Modelle von Liebherr, lassen sich sich in der Luftfeuchtigkeit sogar über eine Ventilationstaste anpassen. Hier sollte man allerdings wissen, was man tut.

Weil Du an einer konstanten Temperatur interessiert bist, sollten die Elemente der Innenbeleuchtung nicht heiß werden. Effiziente LEDs werden auch nach Stunden nicht warm.

Eine hohe Sicherheit lässt sich über einen akustischen Türalarm gewährleisten. Dieser ertönt, wenn die Tür ungewöhnlich lange unverschlossen bleibt. Außerdem kann es möglich sein, die Bedienelemente über eine Kindersicherung zu sperren. Wenn Du sehr teuren Wein verwahrst, kann es darüber hinaus sinnvoll sein, die Tür abschließen zu können.

Energieverbrauch

Da auch ein Weinkühlschrank mit 2 Zonen in der Regel im Dauerbetrieb arbeitet, ist es sicherlich angebracht, den Energieverbrauch im Auge zu haben. Effiziente Modelle sind generell die erste Wahl, denn sie schonen nicht nur Deinen Geldbeutel, sondern auch die Umwelt.

Ob Dein Wunschmodell effizient ist, erfährst Du durch einen Blick auf das Label der Energieeffizienzklasse. Dieses ist in der EU verpflichtend (gilt nur für privat genutzte Geräte) und wird in den Buchstaben A bis G laufend schlechter. Zudem unterteilt sich der Buchstabe A noch einmal in A+, A++, sowie A+++. A+++ gilt als die besten Wahl.

Im Allgemeinen muss man leider sagen, dass die meisten Weinkühlschränke ineffizienter sind, als die modernen Geräte für Lebensmittel. In diesem Segment kann man die Effizienzklasse A+ schon als überdurchschnittlich gut bezeichnen. Pauschale Richtwerte zum Stromverbrauch lassen sich nicht aussprechen, da dieser auch immer mit der Größe des Gerätes zusammenhängt.

Lautstärke

Die Lautstärke muss kein bedeutsamer Faktor sein. Ob sie das ist, hängt maßgeblich von der Platzwahl ab. Während ein paar Knack-Geräusche im Keller eher kein Problem sind, können sich diese im Wohnbereich negativ auswirken. In der Nähe eines ständigen Bollerns und Knackens kann man sich schlecht entspannen und nicht zur Ruhe kommen.

Wie die Lautstärke ausfällt, erkennst Du anhand des Schallpegels, der wiederum in der Einheit dB (Dezibel) ausgewiesen wird. Als gemeinhin verträglich und unwesentlich gelten Werte bis 40 dB. Bei sehr großen Geräten darf dieser Wert ruhig leicht überschritten werden.

Preis

Zu einem gewissen Teil beeinflusst natürlich auch der Preis die Entscheidung. Grundsätzlich sollten die Kosten in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Ist dies nicht der Fall, besteht ein hohes Potenzial, enttäuscht zu werden. Je mehr Funktionen und je mehr Komfort Du erwartest, desto mehr musst Du investieren. Auch eine hohe Kühlleistung und große Kapazitäten erfordern, unabhängig vom Hersteller, stets einen Aufpreis.

Ein Weinkühlschrank mit 2 Zonen ist tendenziell hochpreisig. Dafür hat er Dir aber auch besonders viel zu bieten und kann universell eingesetzt werden. Als Premium-Hersteller muss hier definitiv die Marke Liebherr hervorgehoben werden. Wer hohe Ansprüche hat, wird von den Geräten dieser Firma garantiert nicht enttäuscht sein.

Weinkühlschrank 2 Zonen – Er hat viele Vorteile

Ein Weinkühlschrank mit 2 Zonen hat Dir viele Vorzüge zu bieten. Du kannst z.B. mindestens 2 verschiedene Getränke auf ihrer perfekten Temperatur einlagern. Alternativ ist es möglich, von einer Sorte sowohl Exemplare auf Trinktemperatur, als auch Exemplare zur Reifung, einzulagern. Trotzdem spricht nicht alles für diesen Bautyp. Damit Du dessen Für und Wider zügig abwägen kannst, haben wir Dir eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Rotwein und Weißwein gleichzeitig auf der perfekten Temperatur lagern
  • Ein und dasselbe Getränk sowohl auf Trinktemperatur, als auch zur längerfristigen Reifung vorhalten
  • Hochwertige Geräte, wie manche Modelle von Liebherr, können gleich 6 verschiedene Temperatur-Zonen bereitstellen und sind dann wirklich maximal universell einsetzbar
  • Lässt sich Temperatur umfassend verstellen, kommen auch andere Getränke, wie Champagner und Wodka, jederzeit in Frage
  • Generell handelt es sich oftmals um besonders prachtvolle Modelle, die ein echter Hingucker sind

Nachteile

  • Eingeschränkte Auswahl
  • Häufig mit einem Aufpreis verbunden und daher nicht für kleines Budget geeignet

> Unold Brotbackautomat

> Panasonic Brotbackautomat


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.