Skip to main content

CASO Weinkühlschrank

Die besten Weinkühlschränke von CASO

Caso Germany ist eine junge und aufstrebende Marke, die seit 2003 im Bereich der elektrischen Haushaltsgeräte auf sich aufmerksam macht. Das Unternehmen steht für innovative Designs und einen hohen Bedienkomfort. Ein Caso Weinkühlschrank zeichnet sich durch eine hochwertige Optik und ein faires Preis-/Leistungsverhältnis aus. Während die günstigen Modelle des Herstellers mit der Peltier-Technik arbeiten, verfügen die teuren Geräte über Kompressoren.

Caso Weinkühlschrank

Welcher Weinkühlschrank von Caso zu empfehlen ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei dessen Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

CASO Weinkühlschrank – Diese Modelle sind empfehlenswert

CASO WineDuett 12

CASO 12 Flaschen

Nicht immer sind massive Weinkühlschränke die richtige Wahl. Wenn Du Platz sparen oder generell nur wenige Flaschen einlagern möchtest, passt der CASO WineDuett 12 sicherlich zu Dir.

Dieser Weinkühlschrank ist lediglich für 12 Flaschen ausgelegt und dementsprechend kompakt. Während er in der Tiefe 51 cm beansprucht, sind es in der Breite sogar nur 35 cm. Zusammen mit einer dezenten Höhe von 52 cm, passt das Gerät also problemlos auch in beengte Nischen. Dank des leichten Eigengewichts von 13,8 kg gelingt der Umgang absolut kräfteschonend. Die Komposition aus einem silbernen Edelstahl-Rahmen und dem dunklen Innenraum macht auf jeden Fall einiges her. Die beiden LEDs leuchten in einem harmonischen Blau und können wahlweise dauerhaft zugeschaltet oder abgeschaltet werden.

Weil dieses Modell über 2 Temperatur-Zonen verfügt, kannst Du Rot- und Weißwein gleichzeitig auf einer perfekten Temperatur vorhalten. Die Einstellungen für beide Segmente lassen sich vorderseitig über die zentralen Druck-Tasten vornehmen. Weil nur die Temperatur und die Beleuchtung verstellt werden können, gelingt alles absolut intuitiv. Die Temperatur lässt sich zwischen 7 und 18 °C festlegen, wodurch auch Champagner zur Temperierung in Frage kommt. Für einen hohen Komfort sorgen im Übrigen die herausziehbaren Holz-Ablagen, welche sogar entnommen werden können.

Alles in allem ist der WineDuett 12 ein beliebter und günstiger Weinkühlschrank von Caso. Seine kompakten Ausmaße machen ihn insbesondere für beengte Nischen interessant. Außerdem kannst Du das Gerät mühelos alleine tragen sowie manövrieren. Trotz des günstigen Preises liegen 2 individuelle Temperatur-Zonen vor, wodurch einer flexiblen Nutzung nichts im Wege steht. Letztere wird zudem dadurch gewährleistet, dass die Aufteilung des Innenraums bei Bedarf einfach angepasst werden kann, indem einzelne Ablagen entfernt werden.

CASO WineComfort Touch 66

2 Zonen 66 Flaschen

Auch für eine etwas größere Weinsammlung hat Caso den passenden Weinkühlschrank parat. Ein absoluter Bestseller ist in diesem Zusammenhang der CASO WineComfort 66 .

Dieser Weinklimaschrank besitzt ein Volumen von 190 Litern, was in etwa 66 Flaschen Bordeaux-Wein entspricht. Dennoch beläuft sich der Durchmesser zu den Seiten nur auf ca. 60 cm. In der Höhe werden 104 cm in Anspruch genommen. Weil sich das Gewicht auf 45 kg beläuft, erfolgt die Lieferung über eine Spedition. Auch hier setzt Caso auf ein eindrucksvolles Edelstahl-Design. Die Glasfront ist 3-fach isoliert, sodass UV-Strahlen keinen negativen Einfluss auf das Aroma nehmen können. Auch dieses Modell wartet mit 2 Temperatur-Zonen auf. Das Temperatur-Spektrum kann umfassend, zwischen 5 und 20 °C, angepasst werden.

Die Bedienung gelingt intuitiv über die Touch-Elemente, welche mit eindeutigen Symbolen versehen sind. Du kannst die Temperatur jederzeit auf den beiden Displays einsehen. Ein toller Einblick lässt sich über die zuschaltbare LED-Innenbeleuchtung gewährleisten. Praktischerweise lassen sich die 7 Holz-Ablagen ausziehen sowie entnehmen. Für optimale Bedingungen im Innenraum sorgt der virbationsarme Kompressor, welcher mit Stoßdämpfern ausgestattet ist. Selbst die Füße des Weinkühlschranks sind schwingungsreduziert.

Insgesamt ist der WineComfort 66 ein empfehlenswerter Weinkühlschrank von Caso. Er bietet Dir ein probates Fassungsvermögen über bis zu 7 Holz-Ablagen hinweg. Um den Stauraum maximal nutzen zu können, kannst Du die Ablagen auch einfach entnehmen. Die Bedienung gelingt komplikationsfrei, ohne dafür in die Anleitung schauen zu müssen. Für einen hohen Komfort sorgen 2 Temperatur-Zonen sowie die bebilderten Touch-Elemente. Zudem achtet der Hersteller darauf, dass der Wein nicht beeinträchtigt wird. Dazu tragen vordergründig das isolierte Glas und der vibrationsarme Kompressor bei. Die Kunden sind mit diesem Weinkühlschrank sehr zufrieden.

Caso Winesafe 18 EB

Caso 18 Flaschen Test

Einbau-Geräte sind im Segment der Weinkühlschränke eher eine Randerscheinung. Manchmal werden sie allerdings zu Unrecht verschmäht, da sie besonders viel Platz einsparen sowie in jedweder Umgebung eine harmonische Optik bereitstellen. Zu empfehlen ist hier z.B. der Caso Winesafe 18 EB .

Dieser Einbau Weinkühlschrank bietet Dir den Vorteil, innerhalb des Raumes überhaupt keinen Platz in Anspruch zu nehmen. Er kann in einen Standard-Schrank der Breite von 60 cm eingebaut werden. Die Nischenhöhe liegt bei 45 cm. Weil das Gerät 27 kg auf die Waage bringt, gelingt der Einbau auch alleine. Sämtliches Montagematerial sowie eine deutsche Betriebsanleitung gehört selbstverständlich zum Lieferumfang. Der Innenraum unterteilt sich in 3 Holz-Ablagen, welche allesamt ausziehbar sind. Daher gelingt das Einsortieren und Entnehmen der Flaschen komplikationsfrei. Insgesamt finden bis zu 18 Flaschen im Inneren Platz. Das 3-fach isolierte Glas schirmt jene konsequent vor äußeren Einflüssen ab.

Hier liegt nur eine Temperatur-Zone vor. Die Steuerung gelingt kinderleicht über 4 bebilderte Touch-Elemente. Über jene kannst Du die Temperatur weitreichend, zwischen 0 und 20 °C, verstellen. Eine digitale Anzeige gibt jederzeit Auskunft über die Temperatur des Innenraums. Zudem lässt sich die LED-Beleuchtung ein- und abschalten. Lobenswert hervorheben muss man auf jeden Fall die niedrige Lautstärke, welche in der Spitze bei maximal 39 dB liegt. Darüber hinaus verbaut Caso in diesem Gerät seine laufruhige Kompressor-Technologie, die ansonsten nur in den sehr teuren Modellen zu finden ist.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Winesafe 18 EB ein solider Weinkühlschrank von Caso ist. Er lässt sich problemlos in Betrieb nehmen und sehr einfach bedienen. Dank des flexiblen Temperatur-Spektrums zwischen 5 und 20 °C kommt nahezu jedes Getränk zur Einlagerung in Frage. Die schwarze Optik und der Edelstahl-Griff sind definitiv ein echter Hingucker. Es verwundert daher nicht, dass die Kunden vom Preis-/Leistungsverhältnis überzeugt sind.

CASO Weinkühlschrank – Darauf solltest Du grundsätzlich achten

Maße, Gewicht & Optik

Im Allgemeinen lassen sich Weinkühlschränke in 2 Bauformen unterteilen: Einbau-Geräte und freistehende Modelle. Beide Typen verfügen jeweils über Vor- sowie Nachteile und werden von Caso angeboten.

Einbau-Geräte integrieren sich perfekt in die restliche Umgebung und gewährleisten garantiert eine harmonische Optik. Dazu müssen allerdings zunächst handwerkliche Arbeiten vorgenommen werden sowie generell etwas mehr Zeit eingeplant werden. Vorteilhaft ist die Tatsache, dass kein Platz innerhalb des Raums beansprucht wird.

Freistehende Modelle sind gemeinhin beliebter, denn sie lassen sich besonders schnell in Betrieb nehmen und ermöglichen eine flexible Platzwahl. Häufig geht diese Bauform auch mit einem Preisvorteil einher. Von Nachteil ist die Tatsache, dass Platz innerhalb der Räumlichkeiten in Anspruch genommen wird.

Wenn Du nicht weißt, ob Dein Wunschmodell auch zum Wunschort passt, solltest Du unbedingt im Voraus einen Blick auf die Maße werfen. Caso bietet in diesem Zusammenhang sowohl kompakte, als auch massive Lösungen an. Das kleinste Modell des Herstellers nimmt in der Breite nur 27 cm sowie in der Tiefe 50 cm Platz ein. Die großen Lösungen liegen im seitlichen Durchmesser hingegen bei deutlich über 60 cm. Die Höhe kann weitreichend, zwischen 28 und 187 cm, variieren.

Auch das Gewicht kann umfassend schwanken. Während das leichteste Modell federleichte 9 kg auf die Waage bringt, sind es in der Spitze über 100 kg. Ab 40 kg erfolgt die Lieferung in der Regel über eine Spedition. Jene übernimmt den Transport entweder bis zum Wunschort in den eigenen 4 Wänden oder lediglich bis zur Bordsteinkante. Mitunter ist es zudem möglich, den Aufbau als Zusatzleistung zu buchen.

Bei der Inbetriebnahme eines freistehenden Modells musst Du im Prinzip nur gewährleisten, dass sich ein gewöhnlicher Stromanschluss (220-240V) in der Nähe befindet. Das passende Netzkabel gehört immer zum Lieferumfang. Einen sicheren Stand auf unebenen Flächen können höhenverstellbare Füße gewährleisten.

Einbau-Geräte von Caso können standardmäßig in einen 60 cm breiten Schrank, mit einer Nischenhöhe von 45 cm, eingebaut werden.

Die Wahl des Designs ist eher eine Sache des persönlichen Geschmacks. Bei Caso sehen im Prinzip alle Weinkühlschränke hochwertig aus. Der Hersteller setzt vorwiegend auf moderne Optiken in Schwarz sowie Edelstahl-Elemente.

Kapazitäten

Das Fassungsvermögen nimmt definitiv eine entscheidende Rolle ein. Passt es nicht zu den Gegebenheiten vor Ort, sind Stress und Frust quasi vorprogrammiert. Je mehr Flaschen Du grundsätzlich verwahren möchtest, desto umfassender muss der Innenraum ausfallen. Die potenzielle Füllmenge wird in der Einheit Liter und/oder der Anzahl der Flaschen ausgewiesen.

Bei einem Weinkühlschrank von Caso bewegt sich das Volumen zwischen 6 und 180 Flaschen (0,75 Liter). Damit einhergehend werden die meisten Anforderungen probat abgedeckt.

Die Ablagen bestehen aus hellem Holz, wodurch die Optik noch einmal aufgewertet wird. Eine gute Einsicht gewährleisten bei Caso UV-isolierte und getönte Glasscheiben.

Lobenswerterweise können die Ablagen bei fast allen Modellen ein- und ausgefahren werden. Dadurch kannst Du den Wein anderen perfekt präsentieren, weshalb diese Aufmachung auch Präsentationsboard genannt wird. Im Allgemeinen wird dadurch auch das Verstauen und Entnehmen der Flaschen erleichtert. Zudem kannst Du mitunter den Innenraum individuell anpassen, indem Du einzelne Ablagen komplett entnimmst.

Generell musst natürlich darauf geachtet werden, dass die Flaschen liegend verwahrt werden. Dadurch kann der Naturkorken von innen ausreichend feucht gehalten werden.

Funktionalität

Ob Dein Wunschmodell hochwertig und komfortabel ist, wird zu weiten Teilen von der Ausstattung beeinflusst. Ein Weinkühlschrank von Caso kann, sofern überhaupt gewünscht, umfassend ausgestattet sein. Welche Funktionen dabei besonders hilfreich sind, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Um überhaupt flexible Möglichkeiten wahrnehmen zu können, muss sich die Temperatur weitreichend verstellen lassen. Bei Caso ist das häufig, mit einem Spektrum zwischen 5 und 20 °C, als gegeben zu betrachten. Du kannst hier sowohl Champagner, Rotwein, als auch Weißwein komplikationsfrei temperieren sowie lagern.

Die Bedienung gestaltet sich stets unkompliziert. Häufig sind 4 intuitive Touch-Elemente vorhanden, welche mit eindeutigen Symbolen versehen sind. Zudem gibt eine digitale Anzeige Auskunft über die aktuelle Temperatur des Innenraums.

Überaus bedeutsam ist ein vibrationsarmer Kompressor. Vibrationen müssen vermieden werden, denn jene behindern die Reifung des Weins, indem sich keine Gerbstoffe absetzen können.

Wichtig ist außerdem eine konstante Temperatur sowie eine Luftfeuchtigkeit von über 50 %. Letztere verhindert das Schrumpfen des Korkens. Bei Caso lässt sich die Luftfeuchtigkeit nicht verstellen, was aber ohnehin eher eine Sache für Profis ist.

Für einen guten Einblick sorgt eine effiziente LED-Innenbeleuchtung. Diese kann wahlweise permanent zugeschaltet oder abgeschaltet werden. Damit konstante Bedingungen gewahrt bleiben, dürfen die Leuchtelemente nicht warm werden.

Eine hohe Sicherheit kann ein akustisches Signal gewährleisten. Jenes ertönt beispielsweise, wenn die Tür ungewöhnlich lange unverschlossen bleibt oder die Temperatur/Luftfeuchtigkeit stark schwankt. Mitunter lassen sich auch die Bedienelemente über eine Kindersicherung sperren. Wenn Du komplett verhindern möchtest, dass andere auf den Inhalt zugreifen, hilft ein Schloss am besten. Die Firma Caso spart leider (noch) in Sachen Sicherheits-Features.

Energieverbrauch

Weil ein Weinkühlschrank von Caso vermutlich im Dauerbetrieb eingesetzt werden soll, lohnt sich ein Blick auf dessen Energiebilanz auf jeden Fall. Generell sind effiziente Modelle zu bevorzugen, denn diese sorgen nicht nur für niedrige laufende Kosten, sondern schonen auch die Umwelt.

Ob Dein Wunschmodell effizient ist, erfährst Du anhand der Energieeffizienzklasse. Dieses Label ist in der EU verpflichtend, wenn es sich um ein Gerät für Privat handelt. In den Buchstaben A bis G wird die Effizienz laufend schlechter. Zudem unterteilt sich der Buchstabe A noch einmal in A+, A++, sowie A+++. A+++ gilt als die beste Wahl. Im Segment der Weintemperierschränke kann man aber bereits A+ loben.

Pauschale Empfehlungen lassen sich zum Stromverbrauch nicht aussprechen, denn dieser hängt auch immer maßgeblich mit der Größe des Gerätes zusammen. Um das Verhältnis einordnen zu können, steht ja die Effizienzklasse parat. Ein Weinkühlschrank von Caso ist häufig mit der Klasse A oder B ausgestattet, was eher als durchschnittlich bis mäßig zu werten ist. Bei den kleinen Geräten hält sich der absolute Verbrauch trotzdem in Grenzen.

Lautstärke

Die Lautstärke muss kein wesentlicher Faktor sein. Ob sie wichtig ist, hängt von der Platzwahl ab. In selten frequentierten Bereichen, wie einem Keller, stört ein Knacken und Bollern sicherlich nicht. In einem offenen Wohnbereich sieht das schon ganz anders aus. Hier kann eine hohe Geräuschkulisse entspannende Aktivitäten sowie Unterhaltungen ungemein beeinträchtigen.

Wie laut respektive leise der Weinkühlschrank ist, erkennst Du am Schallpegel, der wiederum in der Einheit dB (Dezibel) ausgewiesen wird. Als leise und unwesentlich gelten Werte bis 40 dB. Ein Weinkühlschrank von Caso bewegt sich zwischen 39 und 46 dB.

Preis

Natürlich beeinflusst auch der Preis zu einem gewissen Teil die Entscheidung. Ein Weinkühlschrank von Caso kann hier definitiv Punkte sammeln. 3 Modelle des Herstellers haben eine UVP von unter 200 Euro. Die meisten Geräte bewegen sich allerdings zwischen 300 und 700 Euro. Die hochwertigen Geräte erfordern, wie bei anderen Herstellern ebenso, ein vierstelliges Budget.

Grundsätzlich müssen die Kosten in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Ist dies nicht der Fall, besteht immer das Potenzial, enttäuscht zu werden. Je mehr Komfort Du erwartest und je besser die Kühlleistung ausfallen soll, desto mehr musst Du investieren. Auch steigende Kapazitäten gehen, unabhängig vom Hersteller, stets mit einem Aufpreis einher.

CASO Weinkühlschrank – Er hat Vor- & Nachteile

Ein Weinkühlschrank von Caso wartet mit einigen Vorzügen auf. Da ist zum einen die Tatsache, dass viele Modelle recht preiswert sind. Zum anderen setzt der Hersteller konsequent auf eine hochwertige und moderne Optik. Dennoch können die Weinklimaschränke nicht jeder Anforderung gerecht werden. Damit Du ihr Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Große Auswahl aus insgesamt 34 Modellen
  • Es gibt sowohl Geräte zum Einbau, als auch freistehende Modelle
  • Hochwertige Optik mit schwarzer Tönung und Edelstahl-Elementen
  • Sehr einfach über mit Symbolen versehene Touch-Elemente zu bedienen
  • Universelles Temperatur-Spektrum zwischen 5 und 20 °C
  • Holz-Ablagen können herausgefahren und bei Bedarf sogar entnommen werden
  • LED-Beleuchtung kann walweise ein- und ausgeschaltet werden
  • Vibrationsarmer Kompressor
  • Getönte sowie isolierte Glasfront schirmt UV-Strahlung ab und trägt zu konstanter Temperatur bei
  • Mitunter auch für beengte Bereiche geeignet
  • Kann mit 2 Temperatur-Zonen ausgestattet sein

Nachteile

  • Zweifelhafte Kühlleistung bei den günstigen Einsteiger-Modellen (funktionieren am besten in bereits kühlen Kellern und Co.)
  • Höchste Ansprüche werden nicht erfüllt, da kein Aktivkohlefilter und kein Lavagestein vorhanden sind sowie sich die Luftfeuchtigkeit nicht regulieren lässt

> Caso Mikrowelle

> Einbau Weinkühlschrank

> Weinkühlschrank 2 Zonen


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.