Skip to main content

Philips Dampfgarer

Avent und Co. – Diese Modelle sind zu empfehlen

Die niederländische Firma Philips wird weltweit für ihre zuverlässigen Haushaltsgeräte geschätzt. Aktuell gehört auch ein Philips Dampfgarer zum Sortiment. Dieser zeichnet sich durch eine einfache Handhabung und einen günstigen Preis aus. Zudem bietet das Unternehmen, mit der Avent-Serie, universelle Lösungen im Bereich der Babynahrungszubereitung an. Diese können gleichermaßen schonend Garen wie Mixen.

Philips Dampfgarer

Welcher Dampfgarer von Philips zu empfehlen ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Philips Dampfgarer – 3 Modelle sind der Vorstellung

Philips HD9140/91

HD9140/91 Test Erfahrungen

Aktuell bietet die Firma Philips leider nur einen einzigen Dampfgarer für den universellen Einsatz an. Der Philips HD9140/91 ist ein beliebter und zuverlässiger Tischdampfgarer. Er hat bei der Stiftung Warentest die Note 2,2 erhalten.

Das Gerät wartet mit einer anmutenden Optik auf, welche sich durch ein Edelstahl-Element sowie einen schwarzen Unterbau auszeichnet. Es beansprucht in der Breite 36 cm und in der Tiefe 23 cm Platz. Dementsprechend flexibel gestaltet sich die Platzwahl, wozu auch das 100 cm lange Netzkabel beiträgt. In der Höhe werden im Übrigen 45 cm eingenommen. Weiterhin beschränkt sich das Gewicht auf angenehme 2,3 kg. Somit fällt die Handhabung kräfteschonend aus. Trotzdem stehen Dir gleich 3 verschiedene Behälter zur Verfügung. Jene fassen kombiniert einen Inhalt von 8,6 Litern, womit dieses Modell auch in Familien eine gute Wahl darstellt.

Die Steuerung gelingt intuitiv über Drucktasten, welche allesamt mit eindeutigen Symbolen versehen sind. Diverse Auto-Programme gewährleisten, in Kombination mit der Timer-Funktion, einen hohen Komfort. Du kannst den Start und die Fertigstellung im Voraus planen. Im Anschluss erfolgt die Abschaltung automatisch, sodass Du Dich nicht einmal im gleichen Raum aufhalten musst. Zudem macht Dich ein akustisches Signal auf das Ende aufmerksam. Wenn es Zeit ist, Wasser nachzufüllen oder das Gerät zu entkalken, weist Dich jeweils ein Leuchtelement darauf hin.

Alles in allem ist der HD9140/91 ein empfehlenswerter Dampfgarer von Philips. Er lässt sich vielseitig einsetzen und einfach bedienen. Dank den umfassenden Kapazitäten können auch Mahlzeiten für die Familie delikat gelingen. Der Wassertank nimmt 1,1 Liter auf und kann über den seitlichen Zulauf permanent nachgefüllt werden. Für einen hohen Komfort sorgen außerdem die Zeitschaltuhr, die automatische Abschaltung, sowie die Tatsache, dass die losen Teile spülmaschinenfest sind. Des Weiteren denkt Philips an eine hohe Sicherheit, denn es sind Anti-Rutsch-Füße, ein Überhitzungs- und Trockengehschutz, sowie Cool-Touch-Handgriffe vorhanden.

Philips Avent 4-in-1-Babynahrungszubereiter

Avent 4 in 1

Im besonderen Maße geschätzt wird die Avent-Serie von Philips, welche für die schonende Zubereitung von Babynahrung gedacht ist. Eine hochwertige Lösung ist in diesem Zusammenhang der Philips Avent SCF883/01 .

Dieser Dampfgarer unterstützt Dich in jedem Verarbeitungsschritt. Er kann wahlweise Auftauen, Dampfgaren, Mixen und Aufwärmen. Zu beachten gilt es dabei, dass zum Mixen von Nahrung und Flüssigkeiten nur 720 ml ausgeschöpft werden sollten. Zum Dampfgaren kann der 1000 ml fassende Becher hingegen komplett gefüllt werden. Das Gerät an sich ist übrigens sehr kompakt. Es beansprucht im seitlichen Durchmesser nur 22 cm Platz und kann somit auch in beengten Nischen zum Einsatz kommen. Das Gewicht von 2,4 kg gewährleistet zudem einen kräfteschonenden Umgang bei Personen jedweder Konstitution.

Dass alle Aktivitäten im gleichen Gefäß stattfinden können, ist sicherlich praktisch. Laut Hersteller ist das Modell für Babys ab 6 Monaten gedacht. Das zum Lieferumfang gehörende Rezeptheft regt dazu an, gesunde Babynahrung selbst zu machen. Darüber hinaus stellt Philips eine App bereit, in der weitere Tippe und Videos zu finden sind. Lobenswert erwähnen muss man außerdem, dass sowohl das Messer, als auch der Becher spülmaschinenfest sind. Zum weiteren Lieferumfang gehören außerdem ein Heber sowie ein Aufbewahrungsbehälter.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Avent 4-in-1 ein hochwertiger Dampfgarer von Philips ist. Er eignet sich ideal zum Herstellen absolut gesunder Babynahrung. Das zugehörige Rezeptbuch unterstützt Dich dabei. Da der Dampfgarer zusätzlich Auftauen, Mixen und Aufwärmen kann, steht einem universellen Einsatz nichts im Wege. Die Kunden sind sehr zufrieden und bezeichnen das Gerät u.a. als „Thermomix für Babys“.

Philips Avent 2-in-1 Babynahrungszubereiter

Avent 2 in 1

Seit mehr als einem Jahrzehnt bewährt hat sich der Dampfgarer Philips Avent SCF870/20 . Dieses Modell für Babys findet sich in Millionen Haushalten weltweit.

Dieser Dampfgarer ist recht preiswert. Es kann trotzdem sowohl als Dampfgarer, als auch als Mixer agieren. Der Behälter fasst maximal 800 ml. Im Wassertank finden 450 ml Platz. Wenn Du sehr wenig Platz vorhalten möchtest, spielt Dir dieses Modell in die Karten. Der untere Basis-Durchmesser beläuft sich lediglich auf 16,5 cm. Zudem liegt das Gewicht bei federleichten 2 kg, womit auch ältere Personen keinerlei Probleme mit dem Umgang haben werden. Die Lieferung erfolgt im Übrigen zusammen mit einem Schaber, der Dir beim Entnehmen hilft, sowie einem Messbecher und einem Rezeptheft.

Die Steuerung kann man als vollkommen unkompliziert bezeichnen. Du musst einfach nur den Hebel in die Position zum Dampfen oder Mixen stellen. Eindeutige Symbole sorgen dafür, dass im Prinzip kein Blick in die Anleitung notwendig ist. Eine hohe Sicherheit gewährleistet das Verschluss-System. Das Gerät erkennt, wenn Deckel und Schüssel richtig sitzen, und legt erst dann richtig los. Die Leistung weist Philips mit 450 Watt aus, wodurch Du auf jeden Fall niedrige Stromkosten erwarten darfst.

Insgesamt ist der Avent SCF870/20 ein günstiger Dampfgarer von Philips. Auch er ist für die Zubereitung von Babynahrung ausgelegt. Das Gerät zeichnet sich durch besonders kompakte Maße und ein leichtes Gewicht aus. Zudem ist ein hoher Bedienkomfort gegeben. Wenn Du zuerst die Nahrung dampfgarst und im Anschluss mixt, wird Dein Baby mit den optimalen Nährstoffen sowie Vitaminen versorgt. Die Kunden sind zu weiten Teilen überzeugt.

Philips Dampfgarer – Darauf sollte man im Allgemeinen achten

Bauform

Dampfgarer lassen sich gemeinhin in verschiedene Bautypen einteilen. Am bekanntesten ist sicherlich der sog. Dampfbackofen. Dieser agiert, wie der normale Backofen, fast ausschließlich als Einbau-Gerät und stellt die Spitze möglicher Ansprüche zufrieden. Von Nachteil ist der sehr hohe Anschaffungspreis. Zudem wird verhältnismäßig viel Platz beansprucht.

Darüber hinaus gibt es eine besonders flexible Kombi-Lösung: den Backofen mit Dampfgarer. Hier wird in der Regel allerdings noch einmal ein Aufpreis fällig.

Zweifelsfrei am beliebtesten sind Tischdampfgarer. Diese agieren freistehend und sind verhältnismäßig kompakt. Du kannst sie quasi überall zum Einsatz bringen. Jene unterteilen sich noch einmal zusätzlich in 4 weitere Bauformen:

  • Tischdampfgarer mit einem Behälter
  • Tischdampfgarer mit 2 Behältern
  • Tischdampfgarer mit 3 Behältern
  • Tischdampagrer mit mehreren Behältern auf einer Ebene

Je mehr Behälter grundsätzlich vorhanden sind, desto mehr Gerichte lassen sich zubereiten. Sind die Behälter übereinander angeordnet, dringt der Dampf nach und nach von unten nach oben. Anschließend kondensiert er und tropft in eine Schale. Diese Anordnung gilt generell als platzsparend.

Sind die Behälter nebeneinander angeordnet, kannst Du die Speisen vollkommen individuell behandeln, da hier jeweils ein separates Heizelement zum Einsatz kommt. Auch die Garzeit sowie andere Funktionen können für jeden Behälter individuell eingestellt werden.

Auch in Sachen Fertigungsmaterial lassen sich Unterschiede feststellen. Hochwertige Geräte bestehen aus Edelstahl. Gängig sind aber eher Kunststoff-Gehäuse. Außerdem gibt es einen Trend zu Dämpfern aus Bambus.

Maße, Gewicht & Inbetriebnahme

Im Zeichen der Platzwahl ist es sicherlich ratsam, einen Blick auf die Maße zu werfen. Ein freistehender Tischdampfgarer ist als besonders platzsparend zu betrachten, womit er auch in beengten Nischen zum Einsatz kommen kann. Manche Modelle nehmen im seitlichen Durchmesser unter 25 cm Platz ein. Größere Geräte bewegen sich in der Breite hingegen schon auf ca. 40 cm zu. Die Höhe variiert zumeist zwischen 20 und 40 cm. Einfache Topf-Dampfgarer sind in der Regel am flachsten.

Das Gewicht bewegt sich zwischen 2 und 5 kg. Damit einhergehend wird Dich im Prinzip immer eine kräfteschonende Handhabung erwarten. Auch für Frauen und Senioren wird es kein Problem darstellen, das jeweilige Wunschmodell zu tragen. Ein verhältnismäßig hohes Gewicht fördert einen stabilen Stand kann im Übrigen ein Verheiß auf haltbare Materialien sein. Bei leichten Modellen können rutschfeste Füße einen sicheren Stand begünstigen.

Weil viele Modelle freistehend agieren, gestaltet sich die Inbetriebnahme häufig unkompliziert sowie zügig. Eigentlich musst Du nur darauf achten, dass sich ein normaler Stromanschluss (220-240V) in der Nähe befindet. Handwerkliche Arbeiten sind nur bei teuren Einbau-Geräten erforderlich.

Die Wahl der Optik ist eher eine Sache des persönlichen Geschmacks. Hochwertig wirken grundsätzlich silberne Edelstahl-Designs. Schwarze Elemente tragen zu einem modernen Look bei. Mitunter werden zudem bunte Optiken angeboten. Damit Du eine gute Einsicht hast, sollte(n) der oder die Behälter natürlich grundsätzlich durchsichtig sein.

Kapazitäten

Die Kapazitäten sind von einer entscheidenden Bedeutung. Viel zu sagen gibt es dazu aber nicht. Das Fassungsvermögen muss einfach zu Deinen Vorhaben passen. Je mehr Personen Du versorgen möchtest und je größer die Mahlzeiten ausfallen sollen, desto größer müssen auch die Behälter sein. Das Volumen wird in der Einheit Liter angegeben.

Ein Dampfgarer von Philips kann sowohl mit kleinen, als auch großen Behältern aufwarten. Während für die Zubereitung von Babynahrung bereits 0,7-0,8 Liter genügen, fasst der allgemeine Dampfgarer des Herstellers bei Bedarf insgesamt 8,6 Liter.

Leistung

Die Leistung nimmt ebenfalls eine nicht unwesentliche Rolle ein. Sie wird in der Einheit Watt ausgewiesen. Hier können allerdings Widersprüche auftreten. Zum einen definiert sie in Form der Leistungsaufnahme den Stromverbrauch. Zum anderen beeinflusst die Nennleistung die tatsächliche „Power“ des Gerätes. Je höher sie ausfällt, desto schneller lassen sich große Mengen heißen Dampfs erzeugen.

Man sollte also nicht stur nach der maximalen Leistung streben. Fällt jene unangemessen hoch aus, geht dies mit unnötig hohen Stromkosten einher. Zudem können bei zu hohen Temperaturen wichtige Nährstoffe vernichtet und im Gegenzug ungesunde Stoffe freigesetzt werden.

Philips ist in Sachen Wattzahl ein guter Kompromiss gelungen. Der Dampfgarer der Essentials Serie leistet 900 Watt, womit keine nervigen Wartezeiten eingeplant werden müssen. Die Modelle zur Zubereitung von Babybrei und Co. verfügen hingegen über 400 Watt. Dadurch kann eine besonders schonende Zubereitung gewährleistet werden. Hier steht der Erhalt von Vitaminen absolut im Vordergrund.

Funktionalität

Wie hochwertig und komfortabel ein Dampfgarer ist, entscheidet maßgeblich der Funktionsumfang. Obwohl ein Philips Dampfgarer eher günstig ist, kann er umfassend ausgestattet sein. Welche Funktionen dabei besonders nützlich sind, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Für einen hohen Komfort kann eine Timer-Funktion sorgen. Über jene kannst Du den Start und die Fertigstellung bereits im Voraus festlegen. Weil häufig zusätzlich eine automatische Abschaltung verbaut ist, kannst Du Dich zwischenzeitlich problemlos entfernen, ohne dabei negative Konsequenzen befürchten zu müssen. Auf die Fertigstellung kann Dich ein akustisches Signal aufmerksam machen.

Außerdem ertönt ein Warnsignal, wenn der Wasserstand knapp ist oder eine Entkalkung nötig ist. Beides muss somit nicht in Eigenregie kontrolliert werden und kann immer zum optimalen Zeitpunkt erfolgen.

Praktisch ist sicherlich ein externer Wasserzulauf. Dank diesem kannst Du das Wasser während des Betriebs nachfüllen, ohne dabei einer erhöhten Unfallgefahr ausgesetzt zu sein.

Mitunter können darüber hinaus die Bodeneinsätze komplett entnommen werden. Dadurch kannst Du selbst große Mahlzeiten, wie ein ganzes Hühnchen, erfolgreich zubereiten.

Sofern sich der Besuch einmal verspäten sollte, kannst Du diesen Umstand über eine Warmhaltefunktion kompensieren. Bei Philips arbeitet diese für bis zu 20 Minuten zuverlässig.

Gehören mehrere Behälter zum Lieferumfang, können diese nach der Nutzung zumeist übereinander gestapelt werden. Dies erleichtert die Lagerung.

Sicherheit & Pflege

Im näheren Umgang mit heißem Dampf ist es wichtig, auf die persönliche Sicherheit zu achten. Damit Du Dich beim Kontakt mit dem Deckel und Behälter nicht verbrennst, solltest Du Ofenhandschuhe anziehen. Philips hilft hier außerdem über seine bewährten Cool-Touch-Handriffe nach.

Beim Öffnen sollte man weder die bloße Hand, noch das Gesicht zum Dampf ausrichten. Ansonsten drohen Verbrennungen oder Schreckmomente. Letztere können dazu führen, dass der Behälter unbedacht losgelassen wird.

Generell sind die entnehmbaren Teile bei einem Dampfgarer von Philips oftmals spülmaschinenfest, wodurch Dir weite Teile des Pflegeaufwands abgenommen werden.

Wenn eine Enkalkung ansteht, kann Dich zudem ein akustisches Signal darauf aufmerksam machen.

Darüber hinaus versteht es sich bei der Verarbeitung von Lebensmitteln als selbstverständlich, eine hohe Hygiene zu gewährleisten. Das ist insbesondere im Zusammenhang mit der Babynahrungszubereitung wichtig. Sämtliche Rückstände sollten nach jeder Nutzung entfernt werden.

Preis

Einen gewissen Einfluss auf die Entscheidung hat natürlich auch immer der Preis. Jener sollte generell in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Je mehr Komfort und je mehr Funktionen Du erwartest, desto mehr musst Du investieren. Auch ein großes Fassungsvermögen erfordert, unabhängig vom Hersteller, per se einen Aufpreis.

Die Dampfgarer von Philips kosten aktuell alle restlos unter 150 Euro. Der Hersteller kann hier also punkten. Gleichzeitig darf man in diesem Segment allerdings keine tollen Überraschungen erwarten. Die Geräte sind eher für moderate Mengen ausgelegt und halten sicherlich keine 2 Jahrzehnte.

Philips Dampfgarer – Er hat viele Vorteile zu bieten

Ein Dampfgarer von Philips kann mit vielen Vorzügen aufwarten. Er ist preiswert und dennoch universell einsetzbar. Zudem sind die Geräte platzsparend sowie einfach zu handhaben. Trotzdem stellen sie nicht jeden Anspruch zufrieden. Damit Du ihr Für und Wider zügig abwägen kannst, haben wir Dir eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Günstig in der Anschaffung
  • Kompakte Maße ermöglichen flexible Platzwahl
  • Schnell in Betrieb zu nehmen sowie einfach zu bedienen
  • Vitamine und Nährstoffe bleiben bestmöglich erhalten
  • Probate Kapazitäten, welche auch für Familien-Mahlzeiten genügen
  • Timer-Funktion, automatische Abschaltung und akustisches Endsignal gewährleisten hohen Komfort
  • Hohe Sicherheit dank Überhitzungs- und Trockengehschutz, sowie Cool-Touch-Handgriffen
  • Geringer Pflegeaufwand, weil bewegliche Teile in die Spülmaschine gepackt werden können
  • Beliebte Lösung für die Zubereitung von Babynahrung

Nacheile

  • Sehr eingeschränkte Auswahl (aktuell ist nur 1 Modell zur allgemeinen Nutzung erhältlich)
  • Zweifelhafte Haltbarkeit bei langfristiger Verwendung
  • Natürlich nicht so hochwertig, wie echte Einbau-Dampfgarer

> Philips Küchenmaschine

> Philips Heißluftfritteuse

> Philips Cafe Gourmet

> Philips Kaffeemaschine

> Weinkühlschrank klein

> Klarstein Weinkühlschrank


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.