Skip to main content

Melitta Caffeo Solo

Darum ist der Melitta Caffeo Solo ein guter Kaffeevollautomat

Die Firma Melitta wurde 1908 von Melitta Bentz, die als Erfinderin des klassischen Papierfilters gilt, in Dresden gegründet. Heute bietet das Unternehmen viele Produkte rund um die Kaffeezubereitung an. Besonders beliebt ist dabei der Melitta Caffeo Solo. Dieser Kaffeevollautomat zeichnet sich durch ein günstiges Preis-/Leistungsverhältnis aus und hat mehrere Auszeichnungen für sein Design erhalten (u.a. reddot design award).

Melitta Caffeo Solo

Warum der Melitta Caffeo Solo eine gute Wahl ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, worauf man grundsätzlich in diesem Zusammenhang achten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Melitta Caffeo Solo – Produkt in der näheren Vorstellung

E950-103 Test Erfahrungen

Kaffeevollautomaten gelten gemeinhin als hochpreisig und versprechen mitunter keinen angenehmen Bedienkomfort. Die Melitta Caffeo Solo geht dagegen an. Sie ist überraschend preiswert und lässt sich genauso unkompliziert bedienen, wie eine klassische Filterkaffeemaschine.

In der Form eines Vollautomaten ist das Gerät in 5 verschiedenen Optiken erhältlich. Diese unterscheiden sich nicht nur in ihrer Farbgebung, sondern auch in der Modellnummer:

  • E950-101 (Schwarz)
  • E950-103 (Silber)
  • E950-104 (Chili Red)
  • E950-111 (Organic Silver)
  • E950-222 (Pure Black)

Auf der Abbildung ist das Design „Pure Black“ zu sehen. Das Gerät ist gerade einmal 20 cm breit sowie 32,5 cm tief. Somit kann der Automat auch in beengten Bereichen genutzt werden. In der Höhe werden knapp 46 cm in Anspruch genommen. Das Eigengewicht von 8 kg gewährleistet einen kräfteschonenden Umgang und ermöglicht es Dir, das Modell nach der Nutzung komplikationsfrei wegzustellen, sofern dies gewünscht ist.

Vorderseitig befinden sich 2 Ausläufe, sodass Du wahlweise eine oder zwei Tassen gleichzeitig zubereiten kannst. Der Auslauf ist höhenverstellbar, weshalb Gefäße mit einer Höhe von bis zu 13,5 cm unterhalb von ihm platziert werden können.

Der Wassertank und der Bohnenbehälter fallen recht gedrungen aus, weshalb man beide öfter nachfüllen muss. Während 1,2 Liter Wasser verwahrt werden können, sind es im Bohnen-Behälter 125 g. Im Prinzip ist das nicht weiter tragisch, da kein Bohnenbehälter so luftdicht ist, wie deren Original-Verpackung.

Die Bedienung gestaltet sich selbsterklärend über mechanische Elemente, die allesamt mit eindeutigen Symbolen versehen sind. Hier kannst Du u.a. den Mahlgrad und die Kaffeestärke jeweils 3-fach verstellen. Zudem kann die Wassermenge stufenlos zwischen 30 und 220 ml angepasst werden. Außerdem kannst Du frei entscheiden, ob die Bohnen vorgebrüht (Aroma-Extraction-System) werden sollen oder nicht.

Dass sich die Wartezeit in Grenzen hält und das Aroma gut zur Geltung kommt, gewährleisten das Leistungsvermögen von 1400 Watt sowie die Pumpendruck von 15 bar. Ausstattungs-Highlight sind sicherlich die beiden Direktwahl-Programme Espresso und Café Crème.

Darüber hinaus ist ein automatisches Reinigungs-, Entkalkungs- und Spülprogramm vorhanden. Dieses nimmt Dir weite Teile des Pflegeaufwands ab. Zudem ist die gleiche Brühgruppe verbaut, die auch in den teuren Modellen zum Einsatz kommt. Sie kann komplett entnommen werden, sodass sich der Innenraum leicht auswischen lässt.

Des Weiteren kannst Du nach Belieben die Melitta Companion App auf Deinem Smartphone installieren. Sie unterstützt Dich beim Umgang und gibt Anregungen für den Genuss internationaler Kaffee-Spezialitäten.

Alles in allem ist der Melitta Caffeo Solo ein empfehlenswerter Kaffeevollautomat. Er wartet mit einer prachtvollen Optik auf und agiert platzsparend. Mit der Bedienung findet man sich sofort zurecht, ohne großartig die Anleitung studieren zu müssen. Natürlich ist die Ausstattung nicht so umfassend, wie bei den teuren Modellen, für einen angenehmen Komfort im Alltag jedoch vollkommen ausreichend. 2 Ausgüsse, 2 Direktwahltasten und die Vorbrühfunktion versprechen einen universellen Einsatz. Selbstverständlich kannst Du die Intensität und Menge frei nach Deinen Vorlieben anpassen. Für einen geringen Pflegeaufwand sorgen die Auto-Reinigungsprogramme sowie die entnehmbare Brühgruppe. Die Kunden sind zu weiten Teilen vom Preis-/Leistungsverhältnis überzeugt.

Melitta Caffeo Solo – Darauf solltest Du generell achten

Maße, Gewicht & Optik

Im Allgemeinen ist der Melitta Caffeo Solo in 2 Bauformen erhältlich:

  • Als Solo-Version für den reinen Kaffee-Genuss
  • Als Solo & Milk Version für zusätzliche Kaffee-Milch-Spezialitäten

Im Zeichen der Platzwahl ist es ratsam, zunächst einen Blick auf die Maße zu werfen. Ein Kaffeevollautomat beansprucht grundsätzlich mehr Platz, als eine klassische Filterkaffeemaschine. Der Melitta Caffeo Solo ist jedoch gemeinhin sehr platzsparend. Während er in der Breite lediglich 20 cm einnimmt, sind es in der Tiefe 32,5 cm. Somit kommen auch beengte Nischen als Standplatz in Frage. Zu beachten gilt es zusätzlich die Höhe von 45,5 cm.

Das Eigengewicht beschränkt sich auf 8 kg. Damit einhergehend steht einer kräfteschonenden Handhabung nichts im Wege. Auch Frauen und Senioren können das Gerät relativ unbeschwert sowie alleine tragen. Zudem gewährleistet ein derartiges Gewicht auf jeden Fall noch einen sicheren Stand.

Weil das Gerät freistehend agiert, gelingt die Inbetriebnahme schnell und unkompliziert. Handwerkliche Fähigkeiten sind absolut nicht erforderlich. Du musst lediglich gewährleisten, dass sich ein normaler Stromanschluss (220-240V) in der Nähe befindet. Das Netzkabel gehört selbstverständlich zum Lieferumfang und ist 120 cm lang.

Die Wahl der Optik ist eher eine Sache des persönlichen Geschmacks. Die Melitta Caffeo Solo ist in 5 verschiedenen Designs erhältlich. Zur Wahl stehen Schwarz, Pure Black, Silber, Organic Silver, sowie Chili Red. Demnach kann nahezu jede Vorliebe vielversprechend bedient werden.

Fassungsvermögen

Die Kapazitäten nehmen beim Typus eines Kaffeevollautomaten aus mehrfacher Sicht eine wichtige Rolle ein. Der Melitta Caffeo Solo besitzt einen Wassertank, einen Bohnenbehälter, sowie 2 Ausgüsse.

Während klassische Filterkaffeemaschinen in einem Durchgang mitunter 1,5 Liter bereitstellen können, kann der Melitta Caffeo Solo wahlweise 1 oder 2 Tassen gleichzeitig machen. Dies ist bereits als lobenswert zu betrachten, denn normalerweise haben nur teure Geräte 2 Ausläufe. Der Auslauf ist höhenverstellbar, sodass bis zu 13,5 cm hohe Gefäße probat befüllt werden können.

Der Wassertank fasst 1,2 Liter, was eher das untere Ende der Nahrungskette darstellt. Dies spart zwar Platz, ist dafür aber mit einem regelmäßigen Nachfüllen verbunden. Da der Tank abnehmbar ist und über eine Füllstandsüberwachung verfügt, gestaltet sich der Umgang jederzeit komplikationsfrei.

Auch der Bohnen-Behälter ist, mit einem Fassungsvermögen von 125 g, klein gehalten. Das ist nicht so tragisch, denn in der Original-Verpackung bleiben die Bohnen einfach am frischsten, weshalb davon abzuraten ist, über Wochen hinweg schon Bohnen einzulagern. Einen separaten Schacht für entkoffeinieres Kaffee-Pulver gibt es im Übrigen nicht. Dieser funktioniert bei den meisten Vollautomaten aber ohnehin nicht so zufriedenstellend.

Leistung

Die Leistung wird in der Einheit Watt angegeben. In Form der Nennleistung sagt sie vordergründig etwas darüber aus, wie schnell das Wasser heiß wird sowie wie lange der Brühvorgang dauert. Je höher die Nennleitung ausfällt, desto schneller gelingt der Vorgang.

Es ist gut, wenn die Wattzahl und der Pumpendruck für ein schnelles Brühen sorgen, denn dadurch kommen verhältnismäßig wenig Bitterstoffe auf. Zudem kann der Kaffee dadurch besonders aromatisch werden. Bei der Melitta Caffeo Solo ist dies, mit 1400 Watt und einem Druck von 15 bar, der Fall. Auch Espresso wird hier zu einem Genuss.

Weiterhin definiert die sog. Leistungsaufnahme den Stromverbrauch. Eine hohe Wattzahl führt im gleichen Zeitraum zu ebenso erhöhten Stromkosten. Daher macht es auch keinen Sinn, es mit dem Streben nach einer hohen Wattzahl zu übertreiben.

Funktionsumfang

Wie komfortabel und universell der Kaffeevollautomat ist, wird weitestgehend von dessen Ausstattung beeinflusst. Das Modell Melitta Caffeo Solo ist eher rudimentär, ohne viel Schnick-Schnack, ausgestattet. Welche Funktionen in jedem Haushalt nützlich sein können, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Grundsätzlich sollte sich die Bedienung unkompliziert und intuitiv gestalten. Das ist bei Melitta der Fall, denn es sind nur wenige Elemente vorhanden. Es gibt 4 Drucktasten und einen Drehregler, die allesamt mit eindeutigen Symbolen versehen sind. Zudem werden Dir die Einstellungen auf dem LED-Display angezeigt.

Damit Du überhaupt flexible Möglichkeiten wahrnehmen kannst, müssen sich der Mahlgrad und die Kaffeestärke verstellen lassen. Dies ist bei Melitta jeweils in 3 Stufen möglich. Somit kannst Du den Geschmack auf Deine individuellen Bedürfnisse abstimmen.

Der Ausguss lässt sich in einer Höhe zwischen 9 und 13,5 cm variieren. Dadurch kannst Du gleichermaßen kleine wie große Gefäße problemlos füllen. Die Wassermenge kann dabei stufenlos, zwischen 30 und 220 ml, festgelegt werden.

Für einen hohen Komfort sorgen darüber hinaus Direktwahltasten. Diese erlauben das Abrufen diverser Spezialitäten über einen Knopfdruck. Während bei teuren Geräten mitunter 6-8 derartige Programme vorhanden sind, kannst Du bei Melitta auf 2 voreingestellte Programme zurückgreifen: Espresso und Café Crème.

Beim Modell Solo & Milk lassen sich die Möglichkeiten um Kaffee-Milch-Spezialitäten erweitern. Dank der Milchschaumdüse kannst Du hier z.B. Cappuccino, Latte Macchiato oder leckeren Kakao genießen.

Dass sich der Reinigungsaufwand in Grenzen hält, gewährleistet im Übrigen ein automatisches Reinigungs- und Entkalkungs-Programm. Wie Du das Gerät von Melitta am besten säuberst, erfährst Du hier.

Folgende Funktionen muss man bei der Melitta Caffeo Solo missen, was Schade, jedoch in Anbetracht des günstigen Preises absolut verständlich ist:

Memory-Funktion: Hochwertige Modelle ermöglichen das Speichern von eigenen Kreationen, die dann fortan ebenfalls über die Direktwahltasten abgerufen werden können.

Heißwasser-Funktion: Über jene kannst Du mit dem Vollautomaten Tee machen.

Separater Schacht für fertiges Pulver: Ermöglicht es, Kaffee ohne Koffein zu trinken.

Mahlwerk

Weil es sich beim Melitta Caffeo Solo um einen Kaffeevollautomaten handelt, kann dieser die Bohnen stets frisch zu Mehl verarbeiten. Dafür sorgt das Kegelmahlwerk aus Stahl.

Der große Vorteil des Kegelmahlwerks sind seine kompakten Ausmaße. Es zerkleinert die Bohnen, indem zwei voneinander getrennte Komponenten, wie Zahnräder, ineinander rotieren. Das fertige Kaffeepulver fällt anschließend nach unten durch und kann überbrüht werden. Von Nachteil ist die Tatsache, dass es etwas lauter als ein Scheibenmahlwerk ist.

Dass als Fertigungsmaterial Stahl zum Einsatz kommt, bietet Dir gegenüber Keramik den Vorteil, nicht so anfällig gegenüber Unrat, wie kleinen Steinen, zu sein. Das Mahlwerk verzeiht es Dir also, wenn die Bohnen nicht zu 100 % rein sind. Nachteilig ist der Umstand, dass Stahl schneller verschleißt und im Betrieb heißer wird.

Preis

Einen gewissen Einfluss auf die Entscheidung hat natürlich auch immer der Preis. Jener sollte in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Je mehr Funktionen Du erwartest und je höher der Komfort ausfallen soll, desto mehr musst Du investieren. Auch beim Anspruch an eine lange Haltbarkeit und an große Kapazitäten ist es empfehlenswert, ein tendenziell hohes Budget anzusetzen.

Die Melitta Caffeo Solo ist gemeinhin als preiswert einzustufen. Selbst in der Ausführung mit Milchschaumdüse wird sie häufig für unter 300 Euro angeboten. Wer auf der Suche nach einem günstigen Vollautomaten ist, wird hier also fündig. Du musst Dir allerdings im Klaren sein, dass die Ausstattung dadurch etwas rudimentärer gehalten ist.

Melitta Caffeo Solo – Vor- & Nachteile im Überblick

Der Kaffeevollautomat Caffeo Solo ist mit vielen Vorzügen verbunden, wodurch sich dessen Beliebtheit erklären lässt. Das Gerät ist verhältnismäßig günstig und arbeitet dennoch zuverlässig im Betrieb. Zudem halten sich die Maße arg in Grenzen, weshalb auch beengte Nischen zur Inbetriebnahme in Frage kommen. Jeder Anspruch wird allerdings nicht bedient. Damit Du das Für und Wider des Modells komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Prämiertes Design, welches in verschiedenen Farben erhältlich ist
  • Dank einer Breite von nur 20 cm gestaltet sich Platzwahl maximal flexibel
  • Schnell in Betrieb zu nehmen und intuitiv zu bedienen
  • Wahlweise eine oder zwei Tassen Kaffee gleichzeitig zubereiten
  • Leistung von 1400 Watt und Pumpendruck von 15 bar minimieren das Aufkommen von Bitterstoffen
  • Kaffee kann vorgebrüht werden, wodurch Aroma bestmöglich freigesetzt wird
  • Tassenwärmer, automatische Abschaltung und Reinigungsprogramm gewährleisten hohen Komfort
  • Geringer Pflegeaufwand, da Brühgruppe komplett entnommen werden kann und Innenraum mit feuchtem Lappen erreichbar ist

Nachteile

  • Es sind nur 2 Direktwahltasten verbaut (Espresso und Café Crème)
  • Keine Premium-Funktionen, wie Abspeichern eigener Kreationen, vorhanden (generell eingeschränkter Funktionsumfang)
  • Lange Haltbarkeit eher zweifelhaft

Im Video: Praxis-Test Melitta Caffeo Solo

> Braun Kaffeemaschine

> Siemens Kaffeemaschine


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.