Skip to main content

Saeco Kaffeevollautomat

Die besten Kaffeevollautomaten von Saeco

Das italienische Unternehmen Saeco gilt als Erfinder des Kaffeevollautomaten. Bereits 1985 brachte die Firma das erste Modell auf den Markt. Ein Saeco Kaffeevollautomat gilt daher als absolut bewährt, denn das Unternehmen verbaute u.a. auch die erste, entnehmbare Brühgruppe. Heute gehört die Marke zum niederländischen Philips-Konzern. Es werden aktuell nur noch 4 Modelle aktiv produziert – GranBaristoXelsis, PicoBaristo Deluxe und PicoBaristo.

Saeco Kaffeevollautomat

Welcher Kaffeevollautomat von Saeco zu empfehlen ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei dessen Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Saeco Kaffeevollautomat – 3 Modelle in der Vorstellung

Saeco SM5570/10 PicoBaristo Deluxe

Vollautomat PicoBaristo Deluxe

Obwohl die Vollautomaten von Saeco hochwertig verarbeitet und umfassend ausgestattet sind, gibt es mitunter trotzdem preiswerte Angebote. Ein günstiger Kaffeevollautomat ist der Saeco PicoBaristo Deluxe .

Das Gerät ist wahlweise in Schwarz oder in einem silbernen Edelstahl-Design erhältlich. Weil das Gehäuse aus robustem ABS-Kunststoff besteht, kann ein moderates Gewicht von 9 kg gewährleistet werden. Somit können auch Frauen und Senioren eine relativ kräfteschonende Handhabung erwarten. Zudem halten sich die Maße arg in Grenzen. Während in der Breite lediglich 22 cm eingenommen werden, sind es in der Tiefe 34 cm. Zusammen mit dem über 100 cm langen Netzkabel steht einer flexiblen Platzwahl also nichts im Wege. Zum weiteren Lieferumfang gehört übrigens eine Milch-Karaffe, da ein Milchsystem integriert ist.

Die Bedienung gestaltet sich intuitiv über Touch-Elemente, welche eindeutig beschriftet sind. Auf dem LED-Display können alle Einstellungen eingesehen werden. Es sind gleich 12 voreingestellte Programme, wie u.a. Cappuccino, Espresso und Latte Macchiato, vorhanden. Jene können bequem auf Knopfdruck abgerufen werden. Natürlich kannst Du die Füllmenge, Kaffeestärke und Temperatur auch an Deine individuellen Vorstellungen anpassen. Es können bis zu 4 eigene Kreationen dauerhaft abgespeichert und auf den Direktwahltasten abgelegt werden. Die Rückstände der Milch lassen sich komfortabel über ein Dampf-System beseitigen.

Alles in allem ist der PicoBaristo Deluxe ein beliebter Kaffeevollautomat von Saeco. Er agiert platzsparend und lässt sich einfach bedienen. 12 voreingestellte Direktwahl-Programme und bis zu 4 eigene Kreationen gewährleisten einen hohen Komfort. Der Kaffee wird in einem Scheibenmahlwerk aus Keramik gemahlen, welches leise und verschleißarm ist. Bei der Reinigung unterstützt Dich der Hersteller durch sein Dampf-Programm und die entnehmbare Brühgruppe. Die Kunden sind von diesem Modell zu weiten Teilen überzeugt.

Saeco Xelsis SM7580/00

Xelsis Test Erfahrungen

Auch Premium-Geräte kann die Firma Saeco im Bereich der Vollautomaten bereitstellen. Eine Empfehlung ist in diesem Zusammenhang der Saeco Xelsis SM7580/00 .

Hier kannst Du Dich ebenfalls zwischen einem schwarzen oder silbernen Look entscheiden. Das Gerät kann sehr vielseitig eingesetzt werden und verfügt über fortschrittliche Technologien. Dafür musst Du allerdings auch etwas mehr Platz bereithalten. In der Breite werden 28 cm und in der Tiefe 49 cm in Anspruch genommen. Die etwas ausgeprägtere Standfläche bringt aber auch Vorteile mit sich, denn Du kannst wahlweise eine oder zwei Spezialitäten gleichzeitig zubereiten. Der entnehmbare Wassertank fasst probate 1,7 Liter sowie der Bohnentank einen Inhalt von 450 g, sodass Du beide nur selten nachfüllen musst.

Praktisch ist sicherlich die Tatsache, dass der Auslauf, zwischen 7,5 und 14,8 cm, höhenverstellbar ist. Dadurch können kleine wie große Tassen gleichermaßen zuverlässig gefüllt werden. Über das integrierte Milchsystem kannst Du zahlreiche Spezialitäten genießen. Es sind 12 bekannte Getränke bereits voreingestellt und daher über einen Tastendruck abrufbar. Zusätzlich kannst Du 12 individuelle Kreationen permanent abspeichern. Bei der Reinigung unterstützen Dich hier die zum Lieferumfang gehörende Bürste sowie die AquaClean-Filter. Letztere zögern Verkalkungen maximal lange hinaus. Darüber hinaus kannst Du die Milch über heißen Wasserdampf entfernen und die Brühgruppe entnehmen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Xelsis SM7580/00 ein empfehlenswerter Kaffeevollautomat von Saeco ist. Er ist hochwertig verarbeitet und wartet mit einer großen Ausstattung auf. Das Thermoblock-System sorgt für eine schnelle Aufheizung und eine optimale Übertragung des Aromas. Es steht Dir vollkommen frei, ob Du die Parameter weitreichend veränderst oder bequem von den 12 Direktwahl-Programmen Gebrauch machst. Lobenswert hervorheben muss man die 2-Tassen-Funktion, den höhenverstellbaren Auslauf, sowie den geringen Reinigungsaufwand. Bei der Stiftung Warentest ist dieses Modell mit der Note 2,2 Testsieger geworden.

Saeco HD9712/01 Incanto Executive

Incanto Preisvergleich

Wie bereits erwähnt, werden bei Saeco nur noch wenige Serien aktiv aufgelegt. Ein bewährtes Modell, welches leider nicht mehr hergestellt wird, ist der Saeco Incanto Executive .

Dieser Vollautomat besteht aus massivem Edelstahl und ist sehr robust. Er wurde durchweg in Italien hergestellt. Das Gewicht beläuft sich auf 16,5 kg. Die Maße fallen hingegen recht kompakt aus. Im seitlichen Durchmesser werden unter 35 cm Platz in Anspruch genommen. Das Einstellen gelingt unkompliziert über klassische Drucktasten, welche sowohl mit Symbolen, als auch Klartext versehen sind, sowie über einen Drehregler. Auch hier können die wichtigsten Parameter flexibel angepasst werden. Alternativ kannst Du von den 7 Direktwahl-Programmen Gebrauch machen. Es lassen sich bei Bedarf 2 Tassen gleichzeitig produzieren.

Dass das Aroma stets optimal zur Geltung kommt, gewährleisten die Leistung von 1500 Watt und der Pumpendruck von 15 bar. Zudem ist eine Preinfusion (Vorbrühen) möglich. Die Bohnen werden in einem verschleißarmen Keramik-Mahlwerk gemahlen. Generell kann der Mahlgrad 8-fach, die Kaffeestärke 5-fach und die Temperatur 3-fach verstellt werden. Sogar die Konsistenz der Creme kann am Drehknauf variiert werden. Zu einem geringen Pflegeaufwand tragen ein automatisches Reinigungs- und Spülprogramm, ein automatisches Entkalkungsprogramm und die entnehmbare Brühgruppe bei.

Insgesamt ist der Incanto ein hochwertiger Kaffeevollautomat von Saeco. Er besteht aus haltbarem Edelstahl und wurde restlos in Italien gefertigt. Du kannst zahlreiche Einstellungen individuell anpassen oder einfach direkt auf Knopfdruck 7 verschiedene Spezialitäten genießen. Es ist Schade, dass das Gerät nicht mehr aktiv hergestellt wird und daher nur noch ab und zu neu erhältlich ist. Die Kundenmeinungen sind auf lange Sicht allerdings eher zweigeteilt. Mitunter wird sogar über Defekte während der 2-jährigen Garantiezeit berichtet.

Saeco Kaffeevollautomat – Darauf kommt es bei der Auswahl an

Maße, Gewicht & Design

Im Allgemeinen nehmen Kaffeevollautomaten mehr Platz ein, als beispielsweise klassische Filterkaffeemaschinen. Dementsprechend macht es Sinn, vor dem Kauf einen Blick auf die Maße zu werfen. Obwohl ein Vollautomat von Saeco mit einem Scheibenmahlwerk arbeitet, agieren die Geräte verhältnismäßig platzsparend. Die kleinen Modelle nehmen in der Breite lediglich 22 cm sowie in der Tiefe 34 cm Platz ein. Somit können sie auch in beengten Nischen aufgestellt werden. Die Höhe schwankt zwischen 43 und 49 cm.

Das Gewicht spielt in der Regel nur zu Beginn eine Rolle. Es variiert bei Saeco zumeist zwischen 7 und 13 kg. Damit einhergehend können auch Frauen und Senioren die Geräte alleine tragen. Letztlich ist das Eigengewicht auch immer ein Verheiß auf das Fertigungsmaterial. Haltbarer Stahl wiegt eben mehr als ein Kunststoff-Gehäuse. Zudem trägt ein hohes Gewicht natürlich zu einem sicheren Stand bei.

Die Inbetriebnahme gelingt gemeinhin schnell sowie unkompliziert. Das liegt vordergründig daran, dass alle Modelle freistehend agieren. Handwerkliche Fähigkeiten sind nicht erforderlich. Im Prinzip musst Du lediglich gewährleisten, dass sich ein gewöhnlicher Stromanschluss (220-240V) in der Nähe befindet. Das passende Netzkabel gehört selbstverständlich stets zum Lieferumfang und ist teils über 100 cm lang, wodurch es zu einer flexiblen Platzwahl beiträgt.

Die Wahl der Optik ist eher eine Sache des persönlichen Geschmacks. Saeco bietet Dir die Auswahl aus einem hochwertigen Silber (Edelstahl) oder einem modernen Schwarz. Beides wirkt prachtvoll. Ausgefallene Optiken in Bunt und Co. sind bei diesem Hersteller hingegen nicht erhältlich.

Kapazitäten

Ein Kaffeevollautomat von Saeco besitzt, wie andere Geräte auch, gleich mehrere Gefäße. Deren Fassungsvermögen sollte zu den Gegebenheiten vor Ort passen. Es wird in der Einheit Liter angegeben.

Bei Saeco fasst der Wassertank standardmäßig 1,7 Liter, was einem Durchschnittswert gleichkommt. Er muss daher nicht zu oft nachgefüllt werden. Er ist abnehmbar und lässt sich aus diesem Grund komfortabel befüllen.

Die Füllmenge des Bohnenbehälters variiert, je nach Modell, zwischen 250 und 450 g. Große Behälter sind nicht unbedingt von Vorteil, denn letztlich schützen sie die Bohnen niemals so gut, wie die Original-Verpackung. Die Hersteller behaupten da natürlich etwas anderes.

Im Gegensatz zu Filterkaffeemaschinen, kannst Du bei einem Vollautomaten von Saeco entweder ein oder zwei Tassen gleichzeitig machen. Weil das Brühen allerdings rasch gelingt, können bei Bedarf auch mal größere Anlässe mit einem solchen Gerät versorgt werden.

Leistung

Die Leistung nimmt bei der Produktion von Kaffee einen wichtigen Part ein. In Form der Nennleistung definiert sie die abrufbare „Power“ des Vollautomaten. Zudem sagt sie, in Form der Leistungsaufnahme, etwas über den Stromverbrauch aus. Beides wird in der Einheit Watt angegeben.

Grundsätzlich sollte der Brühvorgang kraftvoll und schnell gelingen. Dadurch entfällt nicht nur die lästige Wartezeit, sondern es kommt auch zur optimalen Entfaltung des Aromas. Zudem werden bei einem dezenten Vorbrühen und einem Pumpendruck um 9-15 bar herum keine Bitterstoffe aufkommen.

Es macht jedoch keinen Sinn, nur nach der maximalen Leistung Ausschau zu halten. Fällt die Wattzahl unnötig hoch aus, geht dies mit ebenso unnötig hohen Stromskosten einher. Werte jenseits von 2000 Watt machen im Privaten eigentlich keinen Sinn mehr.

Ein Kaffeevollautomat von Saeco arbeitet mit Werten zwischen 1450 und 1850 Watt, was man als guten Kompromiss aus einer raschen Aufheizzeit, einem kräftigen Brühen und einer probaten Effizienz verstehen kann.

Funktionsumfang

Wie hochwertig und komfortabel ein Vollautomat ist, beeinflusst zu weiten Teilen dessen Ausstattung. Ein Kaffeevollautomat von Saeco kann weitreichend ausgestattet sein. Welche Funktionen dabei besonders nützlich sein können, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Im Allgemeinen sollte sich die Bedienung so unkompliziert wie möglich gestalten. Dies ist bei Saeco der Fall, denn sämtliche Elemente sind mit eindeutigen Symbolen und/oder Klartext versehen.

Zudem kannst Du den Geschmack perfekt an Deine Vorstellungen anpassen. Oftmals ist der Mahlgrad mindestens 5-fach und die Intensität mindestens 6-fach verstellbar. Sogar der Brühdruck kann teilweise verändert werden. Selbstverständlich können auch die Füllmenge und die Temperatur variabel angepasst werden.

Einen Komfort der besonderen Art versprechen, je nach Modell, 7-18 Direktwahltasten. Über jene kannst Du Kaffee-Milch-Spezialitäten auf Knopfdruck abrufen, ohne über deren Zubereitung Bescheid wissen zu müssen. Bei anderen Herstellern sind häufig weniger Direkt-Programme vorhanden.

Dank einer Memory-Funktion lassen sich darüber hinaus eigene Kreationen dauerhaft abspeichern und fortan mit einer Handbewegung produzieren.

Über den Milchbehälter kannst Du nicht nur zahlreiche Kaffee-Milch-Spezialitäten machen, sondern bei Bedarf auch schmackhaften Kakao.

Dank der Schnellreinigungs-Funktion nehmen Dir die Geräte im Übrigen weite Teile des Pflegeaufwands ab.

Mahlwerk

Ein Saeco Kaffeevollautomat arbeitet mit einem Scheibenmahlwerk aus Keramik. Keramik gilt als verschleißarmer als Stahl, weil es u.a. nicht so schnell heiß wird. Von Nachteil ist die Tatsache, dass kleine Steinchen schneller zu Schäden führen können. Der Kaffee sollte also von einer guten Qualität und Reinheit sein.

Bei einem Scheibenmahlwerk mahlen zwei Platten übereinander und stehen nicht im direkten Kontakt. Dadurch kann eine niedrige Geräuschkulisse gewährleistet werden. Die Alternative – das Kegelmahlwerk – gilt dafür als platzsparender.

Pflege

Am Thema der Reinigung finden mit Sicherheit die wenigsten Gefallen. Dennoch ist es wichtig, im Umgang mit dem Vollautomaten eine hohe Hygiene zu gewährleisten. Jene begünstigt schließlich nicht nur die Haltbarkeit des Gerätes, sondern ist ebenso Deiner eigenen Gesundheit zuträglich.

Lobenswerterweise kann man sagen, dass Dich ein Saeco Kaffeevollautomat bestmöglich bei der Pflege unterstützt. Tauschst Du den AquaClean Filter in einem angemessenen Zeitraum ab und zu aus, wartet die erste Entkalkung erst nach 5.000 Tassen auf Dich. Zudem kann die Brühgruppe entnommen werden, wodurch sie einfach unter laufendem Wasser abgespült werden kann. Gleichermaßen wird es dadurch möglich, das Innere des Automaten mit einem Lappen auszuwischen.

Besonders wichtig ist das Entfernen von Milchrückständen. Milch bewegt nämlich ansonsten schnell Keime zum Ansiedeln. Ein Kaffeevollautomat von Saeco kann daher über ein Dampf-System verfügen, welches die Rückstände automatisch beseitigt.

Weil Saeco zu Philips gehört, kannst Du Dir das zu Nutze machen, indem Du vom „Philips Wartungskit Rundum-Pflegeset für Kaffeevollautomaten“ Gebrauch machst. Je nach Modell, gehören das Pflege-Zubehör aber auch direkt zum Lieferumfang.

Preis

Einen gewissen Einfluss auf die Entscheidung hat sicherlich auch immer der Preis. Ein Saeco Kaffeevollautomat kann ins mittlere Preissegment eingeordnet werden. Die Kosten bewegen sich häufig zwischen 650 und 1000 Euro. Dafür bekommt man auf jeden Fall schon eine ganze Menge geboten. Im Gegensatz zu Low-Budget-Anbietern, wie De’Longhi, kommt hier eine sehr gute Verarbeitungsqualität zum Tragen. Zudem stehen Dir universelle Möglichkeiten zur Verfügung. Es lassen sich teils bis zu 18 verschiedene Spezialitäten über einen Knopfdruck abrufen.

Grundsätzlich müssen die Kosten in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Je mehr Komfort und je mehr Funktionen Du erwartest, desto mehr musst Du investieren. Auch wenn Du eine lange Haltbarkeit erwartest, ist es ratsam, eher ein hohes Budget anzusetzen.

Saeco Kaffeevollautomat – Vor- & Nachteile im Überblick

Einen Kaffeevollautomaten von Saeco kann man bereits dem hochwertigen Segment zurechnen. Die Geräte sind mit haltbaren Komponenten verarbeitet und mit einer umfassenden Funktionalität versehen. Dennoch kann nicht jeder Anspruch zufriedengestellt werden. Damit Du das Für und Wider der Modelle zügig abwägen kannst, haben wir Dir eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Seit Jahrzehnten bewährte Technologie
  • Hochwertige Optik wahlweise in Schwarz oder Silber (Edelstahl)
  • Intuitive Bedienung zumeist über Touch-Elemente, welche mit eindeutigen Symbolen versehen sind
  • Mit besonders vielen Direktwahlprogrammen ausgestattet (mindestens 10)
  • Mitunter können 2 Spezialitäten gleichzeitig abgerufen werden
  • Milchaufschäumung kann automatisch erfolgen
  • Es können eigene Kreationen dauerhaft abgespeichert werden
  • Kaffeestärke, Füllmenge, Temperatur und Co. können an eigene Vorstellungen angepasst werden
  • Es kommen Scheibenmahlwerke aus Keramik zum Einsatz, welche nicht nur äußerst langlebig, sondern auch leise sind
  • Entnehmbare Brühgruppe, Dampf-Funktion und Wasserfilter nehmen Dir weite Teile des Pflegeaufwands ab (Entkalken muss erst nach ca. 5.000 Tassen stattfinden)

Nachteile

  • Eingeschränkte Auswahl, weil aktuell nur noch 4 verschiedene Modelle aktiv hergestellt werden
  • Nicht für kleines Budget geeignet

Vollautomat von Saeco im Praxis-Test

> Philips Cafe Gourmet

> Krups Kaffeemaschine


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.