Skip to main content

Miele Kaffeevollautomat

Die besten Kaffeevollautomaten von Miele

Miele ist eine deutsche Traditionsfirma, die weltweit geschätzt wird. Das Familienunternehmen agiert nach dem Leitsatz Immer besser und hat höchste Ansprüche an die Qualität. Ein Miele Kaffeevollautomat verspricht eine hochwertige Verarbeitung und eine umfassende Ausstattung. Bereits optisch sind die Geräte definitiv ein echter Hingucker.

Miele Kaffeevollautomat

Welcher Kaffeeautomat von Miele eine gute Wahl ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man generell bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Miele Kaffeevollautomat – Diese Modelle sind zu empfehlen

Miele CM 6350

Kaffeeautomat CM 6350

Im Bereich der Vollautomaten hat die Firma Miele einige Testsieger auf Lager. Ein Beispiel ist in diesem Zusammenhang der Miele CM 6350 . Dieser Kaffeeautomat hat bei der Stiftung Warentest die Note 2,1 erhalten.

Das Gerät ist wahlweise in Schwarz, Silber, Grau oder Weiß erhältlich. Es nimmt in der Breite 25 cm und in der Tiefe 43 cm ein, womit sich die Platzwahl noch recht flexibel gestaltet. Dazu trägt auch das 1,4 Meter lange Stromkabel bei. Zudem beläuft sich das Gewicht auf 12 kg, sodass auf jeden Fall ein stabiler Stand gewährleistet werden kann. Zum weiteren Lieferumfang gehören ein 500 ml fassender Milchbehälter, ein 1,8 Liter fassender Wassertank, ein 300 g fassender Bohnen-Behälter, Reinigungstabletten, sowie praktischerweise gleich 250 g Bohnen. Zudem liegt ein Löffel bei, von dem Du z.B. bei entkoffeiniertem Pulver Gebrauch machen kannst. Die Bedienung gelingt intuitiv, denn es sind alle Elemente mit eindeutigen Symbolen versehen.

Weil 2 Ausläufe vorhanden sind, kannst Du wahlweise ein oder zwei Tassen gleichzeitig zubereiten. Der Ausguss ist höhenverstellbar, sodass sich bis zu 14 cm hohe Gefäße zuverlässig befüllen lassen. Wenn Du möchtest, kannst Du die Tassen außerdem auf der obigen Fläche vorheizen. Weiterhin stehen gleich 19 verschiedene Direktwahl-Programme zur Wahl. Darunter fallen nicht nur Kaffee-Milch-Spezialitäten, sondern auch heißes Wasser für Tee sowie eine Kannen-Funktion für größere Anlässe. Darüber hinaus kannst Du bis zu 4 eigene Kreationen permanent abspeichern und nachfolgend mit einem Tastendruck abrufen. Lobenswert erwähnen muss man zudem die automatischen Reinigungs- und Entkalkungs-Programme, welche Dir weite Teile des Pflegeaufwands abnehmen.

Alles in allem ist der CM 6350 ein zurecht beliebter Kaffeevollautomat von Miele. Er lässt sich einfach bedienen sowie universell einsetzen. Für einen hohen Komfort sorgen zahlreiche Direktwahl-Programme, die Memory-Funktion und der höhenverstellbare Auslauf. Zudem ist ein Timer vorhanden, dank dem Du den Start und die Fertigstellung bereits im Voraus programmieren kannst. Die Kapazitäten reichen auf jeden Fall für die Nutzung in der Familie. Das Gerät an sich ist dennoch keineswegs sperrig. Der Pflegeaufwand hält sich arg in Grenzen, was vordergründig an den Auto-Programmen, den spülmaschinenfesten Einzelteilen und der entnehmbaren Brüheinheit liegt.

Miele CM 5300

CM 5300 Test Erfahrungen

Normalerweise gehen die Haushaltsgeräte von Miele mit einem recht hohen Preis einher. Eine angenehme Ausnahme macht der Miele CM 5300 . Trotzdem hat er im Test der Stiftung Warentest die Note 2,3 erhalten.

Dieser Kaffeeautomat ist quasi das Einsteiger-Modell des Herstellers. Er fällt besonders kompakt aus und passt daher auch in kleine Küchen sowie generell gut in Haushalte mit 1-2 Personen. In der Breite werden lediglich 24,1 cm in Anspruch genommen. Als Design kommen Brombeerrot, Graphitgrau und Obsidianschwarz in Frage. Zu einer flexiblen Platzwahl trägt außerdem das 1,2 Meter lange Netzkabel bei. Während der Wassertank 1,3 Liter aufnimmt, fasst der Bohnen-Behälter 200 g. Die Bedienung gestaltet sich relativ unkompliziert, denn auch hier sind die Touch-Elemente mit eindeutigen Symbolen versehen. Trotz des verhältnismäßig niedrigen Preises erfolgt die Auslieferung im Übrigen zusammen mit 250 g Kaffee, sowie Reinigungs- und Entkalkungs-Tabletten.

Für einen hohen Komfort sorgen 19 Auto-Programme, die wahlweise für ein oder zwei Tassen gleichzeitig genutzt werden können. Der Auslauf kann variabel in der Höhe, zwischen 8 und 13,5 cm, verstellt werden. Dadurch können gleichermaßen kleine wie große Gefäße komplikationsfrei gefüllt werden. Des Weiteren kannst Du vom Eco-Modus Gebrauch machen, um Strom zu sparen. Zudem ist es möglich, im Voraus zu bestimmen, wann der Stand-by-Modus einsetzen soll. Eine hohe Sicherheit wird über die Inbetriebnahme-Sperre gewährleistet. Darüber hinaus besteht hier der gleiche Reinigungs-Komfort, wie bei den teuren Geräten.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der CM 5300 ein günstiger Kaffeevollautomat von Miele ist. Er fällt kompakt und relativ leichtgewichtig aus. Damit einhergehend kann er auch in beengten Nischen sowie in Single-Haushalten probat verwendet werden. In Sachen Ausstattung musst Du trotzdem nicht viel missen. 19 Auto-Programme und die 2-Tassen-Funktion bereiten viel Spaß. Durch das Vorbrühen kannst Du außerdem einen besonders prägnanten Geschmack erreichen.  Zudem kannst Du auch fertiges Pulver nutzen, was z.B. die einzige Möglichkeit ist, auf Koffein zu verzichten. Es sind zudem alle Reinigungs-Programme verbaut, die auch die teuren Geräte besitzen. Die Kunden sind von diesem Kaffeeautomat von Miele zu weiten Teilen überzeugt.

Miele CM 7550

Miele Vollautomat CM 7550

Im besonderen Maße sind die Kaffeevollautomaten von Miele für hohe Ansprüche geeignet. Das aktuelle Top-Modell im freistehenden Segment ist dabei der Miele CM 7550 .

Dieser Kaffeeautomat ist wahlweise in Weiß oder Schwarz erhältlich. Er ist besonders weitreichend ausgestattet, nimmt dafür aber auch besonders viel Platz ein. Während in der Breite 31 cm beansprucht werden, sind es in der Tiefe 45 cm. In der Höhe sind 40 cm fällig. Der Wassertank nimmt ausschweifende 2,2 Liter auf und muss daher selbst in Familien nicht regelmäßig nachgefüllt werden. Zudem nimmt der Bohnenbehälter stolze 500 g auf. Interessanter ist allerdings die Ausstattung. Dir stehen über 30 Spezialitäten auf Abruf zur Verfügung, was natürlich sehr komfortabel ist. Hinzu kommt die Tatsache, dass bis zu 10 eigene Kreationen zusätzlich dauerhaft abgespeichert werden können.

Alle wichtigen Parameter können bei Bedarf an die eigenen Vorstellungen angepasst werden. Der Auslauf kann zudem in der Höhe verstellt werden, sodass bis zu 16 cm hohe Gefäße befüllt werden können. Dank der Kaffeekannen- und Teekannen-Funktion ist de Füllmenge quasi nur auf das Tankvolumen begrenzt, sodass selbst größere Feierlichkeiten probat versorgt werden können. Darüber hinaus kannst Du diesen Kaffeevollautomat in das Smart Home integrieren. Er lässt sich über das Smartphone einstellen und kontrollieren. Weil der Timer ein Spektrum von gigantischen 200 Stunden abdeckt, sollte es dabei nicht zu Komplikationen kommen.

Insgesamt ist der CM 7550 ein hochwertiger Kaffeevollautomat von Miele. Er stellt selbst höchste Ansprüche zufrieden und wartet mit jeder erdenklichen Funktion auf, die einem so vorschweben kann. Es sind nicht nur zahlreiche Kaffee-Milch-Spezialitäten und 2 Kannen-Funktionen vorprogrammiert, sondern sogar diverse Tee-Programme vorhanden. Du kannst Dich jederzeit entscheiden, ob Du eine Spezialität auf Knopfdruck haben möchtest oder eben eigene Anpassungen vornimmst. Es gibt auch einen Experten-Modus, in welchem der Anwender jede Freiheit genießt. Weitere Highlights sind die Kindersicherung, die zahlreichen Reinigungsprogramme, sowie die Integration in das Smart Home. Die Steuerung gelingt bei Bedarf also auch von unterwegs aus.

Miele Kaffeevollautomat – Darauf solltest Du grundsätzlich achten

Bautyp

Im Allgemeinen lassen sich Kaffeevollautomaten in 2 Kategorien einteilen: Freistehende Modelle und Einbau-Geräte. Beide Bauformen haben gleichermaßen Vor- und Nachteile. Miele stellt in beiden Segmenten eine probate Auswahl bereit.

Freistehende Vollautomaten erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Sie ermöglichen eine relativ flexible Platzwahl und lassen sich zügig in Betrieb nehmen. Zudem gehen sie häufig mit einem Preisvorteil einher. Von Nachteil ist die Tatsache, dass innerhalb des Raums einiges an Platz beansprucht wird.

Einbau-Kaffeeautomaten integrieren sich perfekt in das restliche Kücheninterieur und gewährleisten daher eine harmonische Optik. Sie nehmen dadurch auch keinerlei Platz innerhalb des Raums in Anspruch. Von Nachteil sind der erhöhte Aufwand bei der Inbetriebnahme sowie der Umstand, dass diese Geräte besonders teuer sind.

Miele bietet aktuell 30 verschiedene Kaffeevollautomaten an. Dazu zählen 20 freistehende Modelle (CM-Serie) sowie 10 Einbau-Geräte (CVA-Serie).

Maße, Gewicht & Optik

Unter allen Arten von Kaffeemaschinen nehmen Vollautomaten den meisten Platz ein. Daher ist es ratsam, vor dem Kauf einen Blick auf die Maße zu werfen. Ein freistehender Kaffeevollautomat von Miele bewegt sich in der Breite zwischen 25 und 31 cm. In der Tiefe werden hingegen immer über 40 cm eingenommen, weshalb sehr beengte Nischen für die Platzwahl eher nicht in Frage kommen. Die Höhe bewegt sich um 40 cm herum.

Die Einbau-Geräte des Herstellers passen standardmäßig in einen 60 cm breiten Schrank. In der Höhe sollte mindestens 46 cm Platz vorhanden sein. Spezielle Sonderanfertigungen müssen nicht gemacht werden.

Das Gewicht variiert zwischen 9,5 und 19 kg. Die Einbau-Geräte sind zumeist am schwersten. Ein hohes Gewicht gewährleistet bei freistehenden Modellen einen sicheren Stand. Zudem ist es ein Verheiß für haltbare Fertigungsmaterialien. Edelstahl bringt eben mehr auf die Waage, als klappriger Kunststoff.

Die Inbetriebnahme gestaltet sich bei den freistehenden Modellen sehr schnell sowie unkompliziert. Im Prinzip musst Du nur darauf achten, dass sich ein gewöhnlicher Stromanschluss (220-240V) in der Nähe befindet. Das Netzkabel ist bei Miele standardmäßig 1,2 Meter lang und trägt daher positiv zu einer flexiblen Platzwahl bei. Bei den Einbau-Geräten sind handwerkliche Arbeiten erforderlich. Miele unterstützt Dich auch hier bestmöglich, indem sämtliches Montagematerial und eine verständliche Betriebsanleitung beiliegen.

Die Wahl der Optik ist eher eine Sache des persönlichen Geschmacks. Ein Kaffeevollautomat von Miele kann in diesem Zusammenhang nahezu jeden zufriedenstellen. Hochwertig wirken natürlich silberne Edelstahl-Applikationen. Auch ein schwarzes Gehäuse macht einen wertigen sowie modernen Eindruck.  Weitere Alternativen, die garantiert nicht jeder hat, sind Weiß, Rot oder Rosé.

Kapazitäten

Jeder Kaffeevollautomat verfügt über mehrere Behälter. Deren Fassungsvermögen sollte zu den Gegebenheiten vor Ort passen. Es ist weder gut, wenn man ständig nachfüllen muss, noch wenn die Bohnen und Co. über Wochen hinweg abstehen.

Ohne Wasser geht natürlich nichts. Der Wassertank fasst bei einem Kaffeevollautomat von Miele zwischen 1,3 und 2,7 Liter. Ein Volumen ab 2 Litern ist gut für Familien geeignet. Lässt sich der Tank abnehmen, kannst Du ihn bequem unter dem Wasserhahn füllen.

Der Bohnenbehälter nimmt zwischen 200 und 600 g auf. Hier ist weniger tatsächlich eher mehr, denn in der Original-Verpackung werden die Bohnen definitiv am besten frisch gehalten. Bei einer hohen Frequentierung sollten trotzdem immer ca. 300 g Bohnen vorgehalten werden. Teure Geräte sind mit bis zu 3 Behältern ausgestattet, sodass Du den Getränken verschiedene Sorten zuteilen kannst.

Darüber hinaus kann der Milchbehälter, je nach Modell, bei einem Miele Kaffeevollautomat bis zu 700 ml aufnehmen, sowie die Abtropfschale bis zu 1,7 Liter fassen.

Erwähnenswert ist zudem die Tatsache, dass selbst die preiswerten Exemplare von Miele 2 Tassen gleichzeitig produzieren können. Mit einer Kannen-Funktion lassen sich darüber hinaus größere Gefäße füllen. Um große Feierlichkeiten und Veranstaltungen zu versorgen, bieten sich aber weiterhin klassische Filterkaffeemaschinen, wie eine Kaffeemaschine mit Pumpkanne, an.

Leistung

Auch die Leistung nimmt in der Kaffee-Zubereitung einen wichtigen Part ein. Ihre Angabe erfolgt in der Einheit Watt. Sie definiert zum einen, in Form der Leistungsaufnahme, den Stromverbrauch. Zum anderen sagt sie, in Form der Nennleistung, etwas über die abrufbare „Power“ des Vollautomaten aus.

Generell ist ein rascher und kraftvoller Brühvorgang anzustreben. Dabei wird das Aroma voll entfaltet und es werden gleichzeitig Bitterstoffe vermieden. Zudem musst Du Dich dann selbst nicht in Geduld üben.

In Sachen Wattzahl sollte man es aber auch nicht übertreiben, denn schließlich definiert sie auch den Stromverbrauch. Eine unnötig hohe Wattzahl geht mit ebenso unnötig hohen Stromskosten einher. Werte ab 2000 Watt sind im Privaten in der Regel nicht erforderlich.

Ein Miele Kaffeevollautomat findet einen guten Kompromiss zwischen der optimalen Extraktion des Aromas und einem moderaten Stromverbrauch. Die Leistung der Geräte liegt bei 1500 Watt. Zudem kann der Pumpendruck bei 15 bar oder mehr liegen.

Funktionsumfang

Ob Dein Kaffeeautomat hochwertig und komfortabel ist, entscheidet sich maßgeblich über dessen Ausstattung. Ein Miele Kaffeevollautomat kann mit zahlreichen Funktionen ausgestattet sein. Welche davon besonders hilfreich sind, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Generell steht ein hoher Bedienkomfort im Vordergrund. Die Steuerung sollte so intuitiv wie möglich gelingen. Bei Miele kann man davon auf jeden Fall sprechen, denn jedes Element ist entweder mit einem eindeutigen Symbol oder mit Klartext versehen.

Für einen tollen Komfort sorgten die Direktwahl-Programme. Bei einem hochwertigen Kaffeevollautomat von Miele genießt Du hier die Wahl aus mehr als 30 verschiedenen Spezialitäten und Abwandlungen. Andere Hersteller können da nicht mithalten. Beispiele sind u.a. Ristretto, Espresso, Kaffee, Cappuccino, Latte Macchiato, Flat White, Chai Latte, Warmwasser, Heißwasser (für Tee) und Kaffeekanne (ermöglicht Produktion großer Menge).

Des Weiteren kannst Du bis zu 10 eigene Kreationen dauerhaft abspeichern und fortan ebenfalls über einen Tastendruck abrufen. Den Mahlgrad, die Mahlmenge, die Füllmenge (teils zwischen 20 und 300 ml) und die Milchmenge kannst Du variabel verstellen. Zudem kannst Du eine Preinfusion (Vorbrühen) vornehmen lassen.

Über die 2-Tassen-Funktion kannst Du alle Direkt-Programme auch doppelt abrufen.

Weiterhin musst Du bei Miele mitunter nicht einmal den Auslauf in der Höhe verstellen. Über den CupSensor erkennt das Gerät die Höhe des Gefäßes und passt sich automatisch an.

Überaus nützlich ist zudem eine Timer-Funktion. Bei Miele kannst Du mitunter den Zeitpunkt des Starts, der Fertigstellung und des Stand-by-Modus‘ bereits im Voraus festlegen. Dadurch kannst Du zu stressigen Tageszeiten, wie z.B. am Morgen, direkt auf Deine Wunschgetränke zugreifen, ohne zu warten.

Darüber hinaus können teure Kaffeeautomaten von Miele in das Smart Home integriert werden. Dadurch wird es möglich, selbst auswärts über das Smartphone Einstellungen vorzunehmen sowie das Gerät zu starten/abzuschalten.

Im besonderen Maße loben muss man die zahlreichen, automatischen Reinigungsprogramme. Jene entfernen gleichermaßen Rückstände vom Kaffee, von der Milch, sowie Kalk. Darüber hinaus kannst Du auf den Innenraum zugreifen und die Brühgruppe entnehmen. Einzelne Teile, wie der Wassertank, die Abtropfschale und der Restebehälter können bequem in der Spülmaschine landen.

Mahlwerk

Weil der Kaffeevollautomat von Miele den Kaffee stets frisch mahlt, besitzt er ein Mahlwerk. Dabei handelt es sich präziser gesagt um ein Kegelmahlwerk aus Edelstahl.

Das Kegelmahlwerk zerkleinert die Bohnen, indem 2 Komponenten, ähnlich wie Zahnräder, ineinander rotieren. Es gilt gemeinhin als platzsparend, ist jedoch im Vergleich zu einem Scheibenmahlwerk etwas lauter im Betrieb.

Das Fertigungsmaterial Edelstahl kommt gut mit kleinen Steinen sowie weiterem Unrat zurecht. Bei einem Keramik-Mahlwerk können dadurch schneller Schäden und Absprengungen auftreten. Keramik verschleißt allerdings langsamer, da es sich u.a. nicht so schnell aufheizt.

Pflege

Das Thema der Reinigung stößt gemeinhin auf wenig Gegenliebe. Wenngleich es lästig ist, solltest Du stets auf eine probate Hygiene achten. Diese fördert einen unverfälschten Geschmack, Deine eigene Gesundheit sowie die Haltbarkeit des Kaffeeautomaten positiv.

Leider fällt bei Vollautomaten, verglichen mit anderen Kaffeemaschinen, der höchste Pflegeaufwand an. Ein Miele Kaffeevollautomat nimmt Dir aber glücklicherweise weite Teile der Arbeit ab. Dafür sorgen u.a. automatische Spül- und Entkalkungs-Programme (AutoClean/AutoDescale). Auch das Milchsystem wird nach der Nutzung automatisch gereinigt.

Darüber hinaus kannst Du bei einem Kaffeevollautomat von Miele die Wasserhärte verstellen, um Verkalkungen lange hinauszuzögern. Zudem ist die Brüheinheit entnehmbar und kann somit unter dem Wasserhahn abgespült werden. Dank ComfortClean können diverse Einzelteile im Übrigen bequem in der Spülmaschine gesäubert werden.

Preis

Sicherlich hat auch der Preis einen gewissen Einfluss auf die Entscheidung. Die Firma Miele ist gemeinhin nicht für günstige Preise bekannt. Auch ein Kaffeevollautomat von Miele ist eher dem hochpreisigen Segment zuzuordnen. Dafür bekommt man aber auch besonders viel geboten. Die Preise variieren zwischen 650 und über 3000 Euro, sodass dann doch für verschiedene Ansprüche etwas dabei ist.

Die Kosten sollten gemeinhin in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Ist dies nicht der Fall, besteht ein erhöhtes Potenzial, enttäuscht zu werden. Je mehr Funktionen und je mehr Komfort Du erwartest, desto mehr solltest Du investieren. Auch beim Gedanken an die Haltbarkeit kann es nicht schaden, das Budget tendenziell hoch anzusetzen.

Miele Kaffeevollautomat – Vor- & Nachteile im Überblick

Ein Kaffeevollautomat von Miele wartet mit zahlreichen Vorteilen auf. Die Geräte sind definitiv auf eine lange Haltbarkeit ausgelegt und lassen in Sachen Funktionalität eigentlich nichts missen. Dennoch spricht nicht alles für den Hersteller. Damit Du dessen Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Probate Auswahlmöglichkeit aus 30 verschiedenen Modellen
  • Eindrucksvolle Optik
  • Auch ausgefallene Designs in Bunt sind erhältlich
  • Hochwertige Verarbeitung, welche auf lange Haltbarkeit ausgelegt ist
  • Unkomplizierte Bedienung, weil eindeutige Symbole und ein Hilfe-Modus vorhanden sind
  • Über 30 voreingestellte Direktwahlprogramme und bis zu 10 eigene Kreationen gewährleisten universelle Einsatzmöglichkeiten
  • Auch Tee und Kakao können produziert werden
  • Es können wahlweise eine Tasse, zwei Tassen oder der Inhalt einer ganzen Kanne (Kannenfunktion) abgerufen werden
  • Mitunter gelingt Steuerung über Smartphone
  • Geringer Reinigungsaufwand, denn Kaffee, Milch und Kakao werden automatisch beseitigt/Einzelteile sind zum Teil spülmaschinenfest

Nachteile

  • Geräte sind fast ausschließlich im Hochpreis-Segment vertreten
  • Teilweise wird moniert, dass Milchschaum zu heiß wird

Miele Kaffeeautomat CM 6350 im Praxis-Test

> Miele Gefrierschrank

> Miele Kühl Gefrierkombination

> Miele Backofen

> Bosch Kaffeevollautomat

> DeLonghi Kaffeemaschine


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.