Skip to main content

Miele Backofen

Die besten Backöfen von Miele

Die deutsche Traditionsfirma Miele wird weltweit geschätzt und besteht bereits seit dem Jahre 1899. Sie steht im Segment der Haushaltsgeräte für eine bedingungslose Qualität par excellence. Ein Miele Backofen ist erwartungsgemäß hochwertig verarbeitet und auf eine lange Haltbarkeit ausgelegt. Zudem versprechen die Geräte einen hohen Komfort, weil mitunter eine Timer-Funktion und eine Pyrolyse-Funktion vorhanden sein können.

Miele Backofen

Welcher Backofen von Miele zu empfehlen ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Miele Backofen – 3 Modelle in der Vorstellung

Miele H 2265 B Active Backofen

Miele Active Backofen

 

Die Serie ActiveBackofen erfreut sich bei Miele einer großen Beliebtheit. Betrachtet man dabei das Modell Miele H 2265 B Active Backofen , verwundert dies kaum.

Dieser Einbaubackofen wird in einen 60 cm breiten wie hohen Standard-Schrank montiert. Dank der verständlichen Anleitung und des 1,7 Meter langen Netzkabels sollte es dabei keine Probleme geben. Im Innenraum steht Dir ein Fassungsvermögen von 76 Litern zur Verfügung, weshalb das Gerät auf jeden Fall auch für Familien sowie große Gerichte, wie für Enten und Gänse, in Frage kommt. Die Lieferung erfolgt zusammen mit einem Universalblech und einem Back-Rost, sodass Du direkt loslegen kannst. Die Bedienung gestaltet sich klassisch über 2 versenkbare Knebel. Hast Du bereits einen Backofen besessen, wirst Du Dich sofort zurechtfinden.

Insgesamt 8 Betriebsarten sorgen für universelle Einsatzmöglichkeiten. Dazu zählen beispielsweise Auftauen, Ober- und Unterhitze, Eco-Heißluft, sowie mehrere Grill-Funktionen. Dank der Schnellaufheizung (Booster-Funktion) musst Du Dich zu Beginn im Übrigen nicht in zu viel Geduld üben. Sicherlich praktisch ist des Weiteren die Timer-Funktion. Dank jener kannst Du den Start, die Laufzeit und die Fertigstellung bereits im Voraus bestimmen. Hektik und Stress werden dadurch präventiv vermieden. Lobenswert hervorheben muss man darüber hinaus die vorhandene Effizienzklasse A+. Jene schont sowohl die Umwelt, als auch Deinen Geldbeutel.

Alles in allem ist der H 2265 B Active ein solider Backofen von Miele. Er lässt sich schnell in Betrieb nehmen und offeriert Dir umfassende Kapazitäten auf bis zu 5 Ebenen. Intelligente Sensoren können Dir Vorschläge in Sachen Temperatur machen. Gleichermaßen kannst Du aber auch vieles individualisieren. 8 Betriebsarten und die einstellbare Zeitschaltuhr gewährleisten einen hohen Komfort. Zudem hält sich der Reinigungsaufwand in Grenzen, denn der Innenraum ist katalytisch beschichtet. Darüber hinaus darf ein stromsparender Betrieb erwartet werden.

Miele H 2267 EP Active Herd

Einbauherd mit Pyrolyse

Die Einbauherde von Miele bieten den praktischen Vorteil, sich perfekt mit den Kochfeldern des Herstellers kombinieren zu lassen. Eine Empfehlung ist hier das Modell Miele H 2267 EP Active Herd .

Der Herd benötigt in der Breite und Höhe 60 cm Platz. In der Tiefe sollten 56 cm vorgehalten werden können. Er ist kompatibel mit Glaskeramik-Kochfeldern. Im Inneren steht Dir ein Volumen von bis zu 76 Litern zur Verfügung, sodass auch Familien und Feierlichkeiten umfassend versorgt werden können. Es stehen 5 Einschübe zur Verfügung. Von den komfortablen Flexi-Auszügen gehört allerdings nur ein Paar zum Lieferumfang. Darüber hinaus erfolgt die Lieferung zusammen mit 2 herausnehmbaren Aufnahmegittern, einem Backblech, einem Universalblech und einem Back- sowie Brat-Rost. Die Steuerung gelingt unkompliziert über versenkbare Drehknäufe und 3 Touch-Elemente.

Es stehen 7 Betriebsarten zur Wahl, worunter u.a. die Heißluft plus, Eco-Heißluft, Grillen, Intensivbacken, sowie Ober- und Unterhitze fallen. Generell lassen sich erstaunlich viele Parameter individuell anpassen. Dazu zählt sogar die Art der Signaltöne sowie die Helligkeit des Displays. Erwähnenswerter ist aber sicherlich der Timer, dank dem Du den Start und die Fertigstellung bereits im Voraus planen kannst. Stress lässt sich so perfekt vermeiden. Des Weiteren sorgt Miele für einen geringen Pflegeaufwand, denn es ist eine Pyrolyse-Funktion verbaut. Damit es bei derart hohen Temperaturen nicht zu Unfällen kommt, wird währenddessen die Tür automatisch verriegelt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der H 2267 EP Active Herd ein probater Backofen von Miele ist. Zusammen mit einem Ceranfeld bist Du für alles gewappnet. Der Herd lässt sich grundsätzlich einfach bedienen und nimmt auch XXL-Mahlzeiten problemlos auf. Für einen hohen Komfort sorgen die FlexiAuszüge, die Timer-Funktion und die Pyrolyse-Funktion. Darüber hinaus achtet der Hersteller auf eine hohe Sicherheit. Diese kommt durch eine Kindersicherung, eine automatische Abschaltung und eine relativ kühle Glasfront zustande. Es wird allerdings mitunter moniert, dass der Backofen recht lange zum Aufheizen braucht. Die niedrige Leistungsaufnahme von 1100 Watt ist daher, auf längere Sicht, nicht unbedingt energiesparender.

Miele H6167B

Einbaubackofen Test Erfahrungen

Manche Backöfen von Miele bewähren sich bereits seit vielen Jahren. Ein gutes Beispiel ist in diesem Zusammenhang der Miele H6167B .

Dieser Einbauherd wird ebenfalls in einem 60 cm breiten wie hohen Standard-Schrank platziert. Er kann mit einem Induktionskochfeld kombiniert werden. Die optische Mischung aus silbernen Edelstahl-Elementen und schwarzen Armaturen sorgt in vielen Küchen für einen harmonischen Eindruck. Zum weiteren Lieferumfang gehören u.a. 2 Bleche und 1 Grill- und Brat-Rost. Der Innenraum bietet Kapazitäten von 76 Litern (Auf bis zu 5 Ebenen), womit das Gerät definitiv auch für Familien sowie XXL-Mahlzeiten geeignet ist. Die Bedienung gestaltet sich klassisch über versenkbare Dreh-Regler sowie elektrische Drucktasten. Eindeutige Symbole unterstützen Dich dabei, sich sofort zurechtzufinden.

11 verschiedene Betriebsarten gewährleisten universelle Einsatzmöglichkeiten. Wenn Du möchtest, kannst Du weite Teile der Arbeit von den Automatik-Programmen übernehmen lassen. Obwohl dieses Modell noch nicht zu den hochpreisigen Ausführungen zählt, sind über 100 Auto-Programme vorhanden. Dein Wunschgericht wird sich also mit großer Wahrscheinlichkeit finden lassen. Darüber hinaus kannst Du über einen Timer den Start und das Ende im Voraus programmieren. Dass sich die Verletzungsgefahr während der Nutzung in Grenzen hält, gewährleisten eine automatische Sicherheitsabschaltung, eine Kindersicherung sowie die Tatsache, dass das Glas von außen nur moderat warm wird.

Insgesamt ist der H6167B ein bewährter Einbauherd von Miele. Er lässt sich intuitiv bedienen und wartet mit über 100 Automatik-Programmen auf. Weitere Highlights sind die Timer-Funktion und die Funktion Klimagaren. Letztere sorgt dafür, dass Brot- und Hefeteig fluffig bleiben. Des Weiteren erleichtert Dir Miele die Reinging, weil viele Flächen entsprechend beschichtet sind. Zudem nehmen die katalytischen Flächen im Innenraum weite Teile des Unrats direkt auf. Auch den Stromverbrauch kann man, mit der Effizienzklasse A+, positiv erwähnen.

Miele Backofen – Darauf kommt es grundsätzlich an

Auswahlmöglichkeiten & Inbetriebnahme

Die Firma Miele hat aktuell 133 verschiedene Einbaugeräte zum Backen im Sortiment. Diese unterteilen sich in 3 Typen:

  • Klassische Backöfen
  • Backöfen mit Mikrowelle
  • Herde

Der klassische Einbaubackofen hat sich in Millionen von Haushalten bewährt. Er gilt grundsätzlich als hochwertig und integriert sich harmonisch in das restliche Kücheninterieur. Zuvor müssen allerdings handwerkliche Arbeiten sowie etwas Zeit eingeplant werden. Miele bietet hier 90 Modelle an.

Ein Backofen mit Mikrowelle lässt sich besonders vielseitig einsetzen. Dank der Mikrowellen-Funktion kannst Du die Zubereitung vieler Speisen beschleunigen. Zum Teil können die Geräte außerdem für Babynahrung genutzt werden. Man muss allerdings bedenken, diese Bauform mit einem Aufpreis einhergeht. Bei Miele werden nur die Kompakt-Backöfen (45 cm hoch) mit einer Mikrowellen-Funktion versehen. Für große Familiengerichte sind die Geräte nicht geeignet.

Unter einem Herd versteht man die Kombination aus Backofen und Kochfeld. Letzteres muss bei Miele aber separat erworben werden. Der Hersteller bietet in diesem Zusammenhang 20 Modelle an, welche entweder für Induktionskochfelder oder Elektrokochfelder ausgelegt sind.

Mit Ausnahme der Kompakt-Backöfen, wiegen die Geräte von Miele allesamt deutlich über 30 kg. Dementsprechend erfolgt die Lieferung über eine Spedition. Jene übernimmt den Transport entweder bis zum Wunschort in den eigenen 4 Wänden oder nur bis zur Bordsteinkante. Um negative Überraschungen zu vermeiden, informiert man sich darüber am besten im Voraus.

Im Allgemeinen gestaltet sich die Inbetriebnahme von einem Miele Backofen unkompliziert. Der Hersteller achtet auf eine verständliche Anleitung und packt selbstverständlich sämtliches Montagematerial zum Lieferumfang. Lobenswert erwähnen muss man in diesem Zusammenhang, dass das Netzkabel hier oftmals überdurchschnittlich lang ist. Bei einer Länge von +- 1,70 m musst Du Dich in der Regel nicht darum sorgen, ob die Steckdose erreichbar ist.

Die Geräte können allesamt in einen 60 cm breiten Standard-Schrank eingebaut werden. Während die normalen Ausführungen in der Höhe ebenfalls 60 cm einnehmen, sind die Kompakt-Geräte lediglich 45 cm hoch.

Die Wahl des Designs ist vordergründig eine Sache des persönlichen Geschmacks. Ein Miele Backofen kann auch mit ausgefallenen Optiken in Havanna-Braun aufwarten. Gängig sind allerdings silberne Edelstahl-Designs, ein modernes Schwarz oder eine Kombination aus beidem. Auch die klassisch weiße Front wird weiterhin angeboten.

Kapazitäten

Das Fassungsvermögen des Backofens sollte zu den Anforderungen vor Ort passen. Ansonsten stellen sich unweigerlich Frust sowie Stress ein. Je massiver die Mahlzeiten sind und je mehr Personen versorgt werden sollen, desto umfassender muss der Innenraum sein. Dessen Volumen wird in der Einheit Liter angegeben.

Ein Backofen von Miele kann gleichermaßen kompakt wie massiv ausfallen. Daher kann jede Haushaltsgröße bedient werden. Während in einem Single-Haushalt ein Volumen von 45 Litern genügen kann, sollten Familien auf Werte zwischen 65 und 80 Litern setzen. Solche Geräte nehmen auch XXL-Gerichte, wir eine Weihnachtsgans, auf.

Selbst für den intensiven Einsatz im Gewerbe kommt Miele in Frage. Hier greifst Du am besten auf ein 90 cm breites Exemplar zurück, welcher mit einem Volumen von 90 Litern aufwartet.

Beheizungsarten

Ein moderner Backofen kann den Innenraum auf verschiedene Arten und Weisen aufheizen. Nur dadurch ist es möglich, flexibel Hauptgerichte, Süßspeisen und Desserts zuzubereiten. Unabhängig vom Hersteller, sind vor allem die Ober- und Unterhitze, die Umluft und die Heißluft gängig.

Wie man es sich wohl bereits denken kann, befinden sich bei der Ober- und Unterhitze die Heizelemente an der Decke und im Boden. Du kannst entweder von beiden gleichzeitig Gebrauch machen oder nur eines der Elemente nutzen. Um Auflauf zu Überbacken ist es beispielsweise angebracht, nur die Oberhitze zu nutzen.

Das Umluft-Verfahren gilt als besonders effizient. Ein innenliegender Ventilator verteilt hier die Luft gleichmäßig über alle Ebenen hinweg, sodass die Ergebnisse konstant ausfallen. Im Vergleich zu anderen Modi, kann die Temperatur vergleichsweise um 20-30 Grad Celsius gesenkt werden. Trotzdem stellen sich die Ergebnisse rasch ein.

Das Heißluft-Verfahren wird oftmals als Highlight beworben. Es bedient sich ebenfalls dem Gebläse. Weil allerdings noch ein Ringheizkörper hinzugeschaltet wird, können besonders hohe Temperaturen konstant gehalten werden. Wenn Du also auf 3 oder 4 Ebenen umfassende Mahlzeiten machen möchtest, ist dieses Programme die richtige Wahl für Dich.

Bei einem Miele Backofen gibt es viele, weitere Betriebsarten. Interessant sind u.a. die Folgenden:

  • Auftauen
  • Vorheizen
  • Schnellaufheizen
  • Garen
  • Grillen
  • Crisp function (Reduziert Feuchtigkeit, sodass Pizza, Pommes und Co. schön knusprig werden)
  • Eco-Heißluft (Spart besonders viel Strom)
  • Klimagaren (Feuchtigkeit sorgt für fluffigen Teig – wie beim Bäcker)
  • Warmhalten

Funktionsumfang

Ob Dein Backofen hochwertig und komfortabel ist, entscheidet maßgeblich dessen Funktionalität. Ein Backofen von Miele kann mit vielen Funktionen aufwarten, wenn dies der Wunsch ist. Welche Funktionen grundsätzlich hilfreich sind, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Einen hohen Komfort versprechen voreingestellte Automatik-Programme. Jene sind bereits auf bestimmte Gerichte abgestimmt, sodass der Ofen respektive die Sensoren selbst weite Teile der Arbeit übernehmen. Hochwertige Modelle von Miele können über 100 verschiedene Automatik-Programme bereitstellen.

Teilweise kannst Du auch eigene Kreationen dauerhaft abspeichern und fortan mit einem Handgriff abrufen. Das ist natürlich praktisch und spart Dir lästigen Aufwand.

Über eine Timer-Funktion kann es zudem möglich sein, den Start und die Fertigstellung bereits im Voraus festzulegen. Dadurch können hektische Situationen und Stress präventiv ausgeschlossen werden. Während die meisten Hersteller ein Maximum von 24 Stunden ermöglichen, kannst Du die Laufzeit bei Miele teilweise bereits 72 Stunden im Voraus planen (Sabbat-Modus).

Des Weiteren können teils Dampfstöße abgegeben werden. Diese eignen sich insbesondere für die Zubereitung von knackigem Gemüse. Außerdem kannst Du mit jenen dafür sorgen, dass Brot im Inneren fluffig bleibt, während es außen bereits braun und knusprig ist.

Sehr teure Geräte sind darüber hinaus mit einer Mikrowellen-Funktion ausgestattet. Dank ihr kannst Du andere Programme um bis zu 50 % beschleunigen sowie Babynahrung zubereiten.

Für einen geringen Pflegeaufwand kann ein katalytisch-emaillierter Innenraum sorgen. Hier binden Metalloxide das schmierige Fett bereits während des Betriebs. Lässt sich eine Pyrolyse durchführen, wird der Unrat zudem in trockene Asche verwandelt, welche sich nachfolgend mühelos entfernen lässt. Wenn eine Antihaft-Beschichtung vorhanden ist, kannst Du ohnehin alles komplikationsfrei auswischen.

Einige Modelle können sogar in das Smart Home integriert werden (Miele@Home/MobileControl). Jene kannst Du von unterwegs aus steuern sowie kontrollieren. Außerdem ermöglichen solche Geräte das Aufspielen von Updates.

Im Umgang mit heißen Temperaturen ist der Aspekt der Sicherheit natürlich ebenfalls von Bedeutung. Miele verbaut häufig eine automatische Sicherheitsabschaltung und eine Kindersicherung (Sperrt die Bedienelemente). Außerdem wird das Glas an der Außenseite nicht so heiß, wofür eine Vollverglasung sorgt. Wird eine Pyrolyse durchgeführt, verriegelt sich die Tür zudem automatisch.

Energieverbrauch

Backöfen benötigen Energie in Form von Strom oder Gas. Der Verbrach kann dabei nicht unerheblich sein, weshalb es Sinn macht, sich mit der Effizienz zu beschäftigen. Generell sind effiziente Modelle die erste Wahl, denn sie schonen nicht nur Deinen Geldbeutel, sondern auch die Umwelt.

Ob Dein Wunschmodell effizient ist, erkennst Du am Label der Energieeffizienzklasse. Dieses wird in den Buchstaben A bis G laufend schlechter. Zudem unterteilt sich A noch einmal in A+, A++ und A+++. A+++ geht mit der besten Effizienz einher, ist im Segment der Einbauherde und Einbaubacköfen jedoch eigentlich nicht anzutreffen.

Ein Miele Backofen wird über elektrischen Strom gespeist. Er verfügt oftmals über die Effizienzklasse A oder A+, was man in diesem Segment schon als solide einstufen kann.

Preis

Natürlich hat auch der Preis einen gewissen Einfluss auf die Entscheidung. Ein Miele Backofen zeichnet sich eher nicht durch preiswerte Umstände aus. Dennoch gibt es die ersten Modelle bereits für ca. 500 Euro. Absolute Premium-Geräte, die mit allen erdenklichen Funktionen aufwarten können und sogar Smart sind, erfordern hingegen ein Budget von mehreren tausend Euro. Somit ist für jeden Anspruch etwas dabei. Generell kann man das Preis-/Leistungsverhältnis als fair beurteilen.

Die Kosten sollten in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Ist dies nicht der Fall, besteht ein erhöhtes Potenzial, enttäuscht zu werden. Je mehr Funktionen und je mehr Komfort Du erwartest, desto mehr musst Du investieren. Auch steigende Kapazitäten und eine lange Haltbarkeit erfordern tendenziell einen Aufpreis.

Miele Backofen – Vor- & Nachteile im Überblick

Bei einem Backofen von Miele kommt man definitiv in den Genuss besonderer Vorzüge. Mit dem Leitspruch Immer besser gibt Miele in Sachen Qualität vor, was möglich ist. Trotzdem kann der Hersteller nicht jedwede Anforderung bedienen. Damit Du das Für und Wider zügig abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Große Auswahl aus verschiedenen Bauformen
  • Hochwertige Optik
  • Auf lange Haltbarkeit ausgelegt
  • Es werden sowohl kleine als auch massive Geräte angeboten
  • Schnelle und komplikationsfreie Inbetriebnahme
  • FlexiClip-Vollauszüge erleichtern Einführen und Entnehmen
  • Hoher Komfort dank teilweise über 100 Automatik-Programmen und einstellbarer Zeitschaltuhr (Start und Ende im Voraus festlegen)
  • Niedriger Stromverbrauch (Moderne Modelle besitzen Effizienzklasse A+)
  • Geringer Reinigungsaufwand, da selbst äußere Front beschichtet ist (Fingerabdrücke sind nicht sichtbar) und Pyrolyse-Verfahren angewendet werden kann
  • Mitunter gelingt Integration ins Smart Home, sodass Steuerung sowie Kontrolle über das Smartphone erfolgen kann

Nachteile

  • Nicht für kleines Budget geeignet
  • Bedienung teils etwas kompliziert
  • Bei großen Online-Marktplätzen, wie Amazon, sind bestimmte Modelle häufig ausverkauft und kommen nur in geringer Stückzahl nach

Miele Einbaubackofen in der Praxis

> Miele Gefrierschrank

> Miele Kühl Gefrierkombination

> Miele Kaffeevollautomat

> Bosch Backofen

> AEG Backofen


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.