Skip to main content

Kühlschrank mit Display

Das sind die besten Kühlschränke mit Touchscreen und Bildschirm

Der Begriff Smart Home hat auch im Bereich der Kühlschränke Einzug gehalten. Diese können Dir über eine App mitteilen, welche Lebensmittel bald aufgebraucht sind sowie sogar ermitteln, was demnächst abläuft. Ein Kühlschrank mit Display ist der Beginn dieser sehr komfortablen Entwicklung. Dank ihm kannst Du bereits im geschlossenen Zustand alle Werte checken und bei Bedarf über den Touchscreen Änderungen vornehmen. Mitunter ist es sogar möglich, über den smarten Bildschirm direkt neue Lebensmittel online zu ordern. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Teilweise kann man sogar Rezepte auf dem Bildschirm abrufen oder Serien schauen.

Kühlschrank mit Display

Welcher Kühlschrank mit einem smartem Touchscreen und Bildschirm arbeitet, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl unbedingt beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Kühlschrank mit Display – 2 Modelle in der Vorstellung

Samsung RS8000 FamilyHub RS68N8941SL

Kühlschrank mit Touchscreen Samsung

Die Firma Samsung stammt aus dem technologisch führenden Land Südkorea. Das Unternehmen gilt als innovativ und gehört zu den Markführern bei zahlreichen, elektronischen Geräten. Der Samsung RS8000 FamilyHub ist ein hochwertiger Kühlschrank mit Display. Er verfügt über ein 21 Zoll großes Touch-Display und außerdem über 3 Innenkameras. Somit ergeben sich vielfältige Möglichkeiten, das Smart Home zu erweitern.

Im Side-by-Side-Design verfügt dieses Modell über ein Gesamtvolumen von 593 Liter und eignet sich somit perfekt für mittelgroße und große Familien. Während im rechten Kühlteil 383 Liter Platz finden, sind es linksseitig im Gefrierteil 210 Liter. Da das Gerät freistehend ist, gestaltet sich die Inbetriebnahme zügig und unkompliziert. Bedenken muss man allerdings, dass das Gerät recht breit ist und zudem 130 kg wiegt. Dank der vorhandenen Rollen ist es jedoch ohne weiteres möglich, das Manövrieren alleine zu übernehmen. Die Ausstattung kann man als umfassend bezeichnen. Das Display ist sehr groß, weshalb man sogar bequem Filme und Serien in der Küche streamen kann.

Im Prinzip agiert das Display wie ein großes Tablet. Hier kannst Du Rezepte abrufen, Termine im Kalender abspeichern oder Dir einfach zwischendurch die Wetter-Vorhersage anschauen. Darüber hinaus kann man dieses Gerät wirklich als intelligent bezeichnen. 3 Kameras im Innenraum erkennen nämlich, welche Lebensmittel zur Neige gehen und welche alsbald ablaufend könnten. Du kannst diese Kameras im Laden über Deine App abrufen. Dadurch lässt sich absolut ausschließen, dass man Lebensmittel doppelt einkauft. Du wirst unterwegs jederzeit einen Blick in den Kühlschrank werfen können, was ziemlich genial ist.

Alles in allem ist der Samsung RS8000 FamilyHub RS68N8941SL/EF ein empfehlenswerter Kühlschrank mit Display. Der Bildschirm ist sehr groß, weshalb man komfortabel Informationen im Internet, Rezepte, Termine, Filme, Serien und Musik abrufen kann. Dank der 3 vorhandenen Kameras kannst Du zudem permanent auf Deinem Smartphone oder Tablet kontrollieren, was der Kühlschrank gerade beherbergt und was präzise fehlt. Weiterhin praktisch ist die Kombination aus Kühl- und Gefriermöglichkeit. Beide bieten ausreichend viel Platz für Familien. Loben muss man sicherlich auch die Effizienzklasse A++. Bei einem Verbrauch von durchschnittlich 382 kWh, liegen die jährlichen Stromkosten bei unter 100 Euro. Die Kunden sind von diesem Gerät sehr überzeugt.

LG Electronics InstaView GSX 961 NEAZ

Kühlschrank mit Bildschirm LG

Auch die Firma LG stammt aus Südkorea. Das Unternehmen stellt u.a. Smartphones, Fernseher, PC-Bildschirme und Kühlschränke her. Beim Modell LG InstaView GSX 961 NEAZ handelt es sich um einen bewährten Kühlschrank mit Display. Er nimmt 601 Liter auf, weshalb er auch für große Haushalte geeignet ist.

Die innovative Funktion InstaView Door-in-Door ermöglicht es Dir, einen Blick auf das Innere zu werfen. Das Fenster ist eigentlich verspiegelt, wird es jedoch zweimal angeklopft, gewährt es Einblick. Weil man den Inhalt im Voraus sehen kann, spart man mittelfristig einiges an Strom. Der Stromverbrauch liegt bei 376 kWh, was man im Verhältnis mit der Größe als moderat bezeichnen kann. Du kannst dieses Modell über WiFi mit Deinem Smartphone verbinden. Anschließend lassen sich sämtliche Einstellungen, wie die Veränderung der Temperatur, komfortabel über das Smartphone/Tablet vornehmen. Zudem werden Dir im Ernstfall Probleme sofort mitgeteilt (SmartDiagnosis).

Erwähnenswert ist des Weiteren der vorhanden Wassertank, dank dem man jederzeit klassische Eiswürfel, Wasser und sogar Crushed Ice abrufen kann. Kühle Drinks und die nächste Veranstaltung können kommen. Obst und Gemüse werden in einem separaten Fach, mit einer hohen Luftfeuchtigkeit, lange frisch gehalten. Außerdem hält sich der Wartungsaufwand arg in Grenzen. Dafür sorgt z.B. die No-Frost-Funktion, welche dafür gewährleistet, dass man nie wieder manuell abtauen muss. Zudem ist ein Lüftungssystem vorhanden, welches die Eisbildung verhindert und überall die gleiche Temperatur gewährleistet.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der LG Electronics InstaView GSX 961 NEAZ ein probater Kühlschrank mit Display ist. Er verfügt zwar über keine aktiven Kameras, ist dafür aber auch günstiger. Dennoch kann man das Gerät, über eine App, ins Smart Home integrieren. Die Temperatur verändern, sowie bestimmte Funktionen aktivieren, gelingt dann nachfolgend komfortabel über die App. Jene weist Dich auch auf akute Probleme hin, die der Service im Notfall schnell am Telefon identifizieren kann. Im Prinzip fehlen keine wichtigen Ausstattungsmerkmale, weshalb das Modell fast ein jeden Anspruch zufriedenstellt.

Kühlschrank mit Display – Darauf gilt es zu achten

Inbetriebnahme

Smarte Kühlschränke sind häufig für mittlere bis große Familien ausgelegt und dementsprechend massiv. Diese Tatsache muss auf jeden Fall in die Platzwahl mit einfließen. Nicht selten beanspruchen solche Geräte 80-100 cm in der Breite, sowie 60-75 cm in der Tiefe. Kleine Küchen und schmale Bereiche kommen daher nicht in Frage. Die Höhe beläuft sich hingegen häufig auf maximal 180 cm, womit noch jede Küche zurechtkommen sollte.

Das Eigengewicht hochwertiger Modelle liegt bei über 100 kg. Zum Manövrieren sollten also auf jeden Fall Rollen an der Unterseite angebracht sein. Weil die Modelle im Prinzip alle freistehend sind, gestaltet sich die Inbetriebnahme trotz der Ausmaße recht zügig. Man braucht keine handwerklichen Fähigkeiten. Außerdem ist es Standard geworden, dass der Versand-Dienstleister den Transport bis zum Wunschort in den eigenen 4 Wänden übernimmt.

Darüber hinaus sollte man natürlich darauf achten, dass das Design zum Rest der Küche passt. Klassische Optiken sind Weiß oder kommen im Edelstahl-Look daher. Aufgrund des umfassenden Funktionsumfangs, wird das Einrichten und Erkunden des Displays natürlich etwas mehr Zeit einnehmen, als es bei normalen Kühlschränken der Fall ist.

Kapazitäten

Weiterhin von Bedeutung ist das Füllvolumen. Dieses muss zur Größe des Haushaltes passen. Je mehr Leute jener beherbergt, desto mehr Lebensmittel muss der Kühlschrank natürlich aufnehmen.

Man muss in diesem Zusammenhang erst einmal in Erfahrung bringen, ob das Gerät nur kühlen kann oder ob es sich um ein Kombi-Gerät handelt, welches zusätzlich auch gefrieren kann. Ist letzteres der Fall, spielt nicht das Gesamtvolumen die entscheidende Rolle, sondern die Aufteilung beider Bereiche.

Im Allgemeinen liegt das Füllvolumen im Privaten häufig zwischen 80 und 600 Litern. Ein Kühlschrank mit Display kann dies mitunter toppen und ein Gesamtvolumen von 600 Litern überschreiten. Solche Geräte sind dann auf jeden Fall auch für Haushalte mit mehr als 3 Kindern geeignet.

Meistens nimmt der Kühlbereich mehr Inhalt auf, wie der Gefrierbereich. Zum Gros der Haushalte passt diese Aufteilung.

Wichtig ist im Übrigen, dass die Ablagen aus Sicherheitsglas bestehen. Dieses Material verspricht Robustheit und stets eine unbeeinträchtigte Sicht. Zudem ist es hilfreich, wenn sich die Ablagen in der Höhe verstellen lassen. Dadurch kann garantiert werden, dass es selbst bei sehr großen Lebensmitteln nicht zu Problemen beim Stapeln kommt.

Gängig ist mittlerweile, dass neben den Haupt- und Tür-Ablagen auch noch ein Obst- und Gemüse-Fach vorhanden ist. Dieses befindet sich im unteren Bereich und sieht wie eine Schublade aus. In ihm herrscht eine besonders hohe Luftfeuchtigkeit, damit das anfällige Grün lange hält.

Funktionsumfang

Im Bereich des Funktionsumfangs kann ein Kühlschrank mit Display natürlich glänzen. Er ist umfassend ausgestattet und lässt einem keine Wünsche offen. Damit dies wirklich gewährleistet wird, sollte man allerdings im Voraus einen Blick auf die Angaben des Herstellers werfen.

Auf dem Display sollte es möglich sein, sich Rezepte einblenden zu lassen. Das lästige Herauskramen und Umwälzen von Büchern entfällt dann. Samsung bietet in diesem Zusammenhang z.B. eine Datenbank mit 180.000 Rezepten an, welche sogar durch 3-Sterne-Michelin-Köche beeinflusst wurde.

Zudem lässt sich der smarte Kühlschrank oftmals, über WiFi, mit dem Smartphone verbinden. Anschließend kannst Du Einstellungen, wie die Temperatur oder Sonder-Kühlungen, über das Handy vornehmen. Außerdem kann der Kühlschrank dadurch Fehlermeldungen auf Dein Telefon übertragen, sodass Du stets über Probleme informiert wirst.

Auch Streaming-Möglichkeiten (Filme, Serien, Musik) stehen zur Verfügung. Um Bewegtbilder wirklich genießen zu können, sollte das Display allerdings mindestens 20 Zoll groß sein. Auf dem Display kann man mitunter sogar einen Termin-Kalender anlegen.

Generell nützlich ist eine sog. No-Frost-Funktion. Diese Abtauautomatik verhindert das manuelle Abtauen. Die Bildung von Eis muss man auf jeden Fall verhindern, denn sie vermindert die Leistung und  steigert den Stromverbrauch. Zumeist gelingt dies mit der Hilfe eines kleinen Ventilators, welcher die Luftzirkulation entscheidend verbessern kann.

Um empfindliche Lebensmittel möglichst schnell zu schützen, kann zudem Super-Kühlen/Super-Gefrieren hilfreich sein. Hier werden selbst aufgeheizte Lebensmittel rasant, teils bei bis zu -30°C, heruntergekühlt, sodass sich der Inhalt des Kühlschranks nicht zwischenzeitlich erwärmt.

Weiterhin kann Dir ein Kühlschrank mit Eiswürfelbereiter Freude machen. Dieser produziert bei Bedarf laufend klassische Eiswürfel oder Crushed Ice. Das Wasser wird entweder aus einem Tank oder einem Anschluss an die Leitung bezogen. Zusammen mit einem Barfach, welches einen Zugriff auf die Getränke ermöglicht, ohne dabei die Haupttür öffnen zu müssen, ist der Eiswürfelspender perfekt für Partys geeignet.

Um eine hohe Sicherheit zu gewährleisten, kann es angebracht sein, dass eine Kindersicherung vorhanden ist. Diese gewährleistet, dass der Schrank nicht so einfach abgeschaltet werden kann. Außerdem ertönt bei manchen Modellen ein akustisches Signal, wenn die Tür zu lange offen steht.

Innenkamera

Eine vorhandene Innenkamera stellt die Königsklasse im Smart-Home-Segment dar. Ist Dein Kühlschrank mit Display damit ausgerüstet, agierst Du maximal effizient und wirtschaftlich. Über eine App (Smartphone/Tablet) wird Dir in diesem Fall stets der Inhalt der Böden angezeigt. Dadurch kannst Du beim Einkaufen live sehen, was noch vorhanden ist und an welcher Stelle Nachschub gefragt ist.

Hochwertige Modelle geben eigenständig Auskunft darüber, welche Lebensmittel bald zur Neige gehen. Sie können teilweise sogar anzeigen, wie es um die Haltbarkeit bestellt ist.

Energieverbrauch

Weil auch ein Kühlschrank mit Display quasi im Dauerbetrieb läuft, sollte man darauf achten, wie der Energieverbrauch ausfällt. Effiziente Modelle schonen nicht nur Deinen Geldbeutel, sondern auch die Umwelt.

Der Wasserverbrauch ist meistens unwesentlich. Sofern kein Eiswürfelspender vorhanden ist, liegt dieser sogar bei 0. Anders sieht es mit dem Stromverbrauch aus. Ob Dein Gerät effizient ist, erkennst Du anhand der Energieeffizienzklasse. Diese wird in den Buchstaben A bis G laufend schlechter. Der Buchstabe A unterteilt sich noch einmal in A+, A++ und A+++. A+++ gilt als beste Wahl, jedoch kann man auch A++ noch loben.

Pauschal kann man im Übrigen keine Richtwerte zum Stromverbrauch aussprechen. Dieser hängt schließlich maßgeblich mit der Größe des Gerätes zusammen. Liegt der Stromverbrauch allerdings maximal bei 400 kWh, belaufen sich die jährlichen Stromkosten auf jeden Fall auf unter 100 Euro.

Preis

Natürlich nimmt auch der Preis Einfluss auf die Entscheidung. Hier muss man leider sagen, dass ein smarter Kühlschrank wesentlich teurer ist, als ein Standard-Gerät. Preise von über 2000 Euro sind die Regel und keine Ausnahme.

Sehr hochwertige Geräte bewegen sich sogar in Richtung 5000 Euro. Ob Du bereit bist, so viel zu investieren, musst Du für Dich selbst entscheiden. Kühlschränke, die in das Smart Home integriert werden, bietet hauptsächlich Samsung an. Jedoch sind mittlerweile auch die Marken LG, Bosch, Liebherr und Panasonic in diesen Markt eingetreten.

Kühlschrank mit Display – Diese Vorteile hat er zu bieten

Ein Kühlschrank mit Display kann enorme Vorzüge haben und den Komfort auf ein Niveau heben, das früher undenkbar war. Dennoch ist er nicht immer die richtige Wahl. Diese smarten High-Tech-Geräte passen beispielsweise nicht in jedes Budget. Damit Du das Für und Wider übersichtlich abwägen kannst, haben wir Dir eine Tabelle erstellt.

Vorteile

  • Permanente Überwachung der Temperatur und anderer Einstellungen möglich
  • Auf Display können Rezepte abgerufen und sogar Filme sowie Serien geschaut werden
  • Intelligenter Vorratsmanager teilt Dir mit, welche Lebensmittel bald aufgebraucht sind und welche bald ablaufen
  • Auf einer App lassen sich sämtliche Infos über den Inhalt abrufen, wenn man gerade beim Einkaufen ist (nie wieder vergessene Lebensmittel oder unnütze Lebensmittel)
  • Man spart Zeit und bares Geld dank smarten Managements
  • Geräte können auch Podcasts, Hörbücher und Radio-Musik abspielen
  • Man kann Nachrichten schreiben und für andere Personen im Display hinterlegen

Nachteile

  • Sehr hoher Anschaffungspreis
  • Bedienung zu Beginn mit etwas mehr Aufwand verbunden (man sollte einigermaßen technikaffin sein)

Der Samsung RS8000 FamilyHub in Aktion

> Kühlschrank mit Glastür

> Kühlschrank mit Gefrierfach Test

Beliebte Marken

Hisense Kühlschrank

Husky Kühlschrank

Gorenje Retro Kühlschrank

Cubes Kühlschrank

Coca Cola Kühlschrank

Bosch Retro Kühlschrank

PKM Kühlschrank

Siemens Einbaukühlschrank

Neff Kühlschrank

Kühlschrank Samsung

Siemens Side by Side

AEG Kühlschrank

Dometic Kühlschrank

Haier Kühlschrank

Exquisit Kühlschrank

Samsung Side by Side

CASO Weinkühlschrank

Klarstein Weinkühlschrank

Weinkühlschrank Liebherr


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.