Skip to main content

Ablufthaube Test

Das sind die besten Ablufthauben

Eine Dunstabzugshaube stellt beim Kochen eine zentrale Hilfe dar. Sie entfernt unangenehme Gerüche, die Feuchtigkeit sowie den aufkommenden Dunst unmittelbar. Handelt es sich um eine Ablufthaube, darfst Du von besonders vielen Vorteilen ausgehen. Im Abluft-Betrieb kann beispielsweise ein überaus kräftiger Luftsog bereitgestellt werden, der auch in großen und offenen Küchen für eine angenehme Luft sorgt. Darüber hinaus geht dieses Verfahren mit einer geringen Lautstärke und niedrigen Stromkosten einher.

Ablufthaube Test

Welche Ablufthaube eine gute Wahl ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei deren Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Ablufthaube Test – 3 Modelle in der Vorstellung

AEG DVB5660HG

AEG Wandhaube Abluft

Die Marke AEG steht seit jeher für zuverlässige Haushaltswaren und wird weltweit geschätzt. Der Vertrieb erfolgt über den schwedischen Electrolux-Konzern. Die AEG DVB5660HG ist eine beliebte Ablufthaube, die kopffrei agiert.

Das Modell ist wahlweise in einer Breite von 60 oder 90 cm erhältlich. Auch bei der Farbgebung kann man zwischen den Klassikern Weiß, Silber (Edelstahl) oder Schwarz wählen. Die Wandhaube wird in Kombination mit wandnahen Kochfeldern eingesetzt. Da das Glaspanel in einem schrägen Winkel sitzt, genießt man viel Bewegungsfreiheit. Auch große Personen können sich nicht den Kopf stoßen. Sämtliches Montagematerial für den Abluft-Betrieb gehört zum Lieferumfang, sodass man direkt loslegen kann. Dazu zählen u.a. 2 Fettfilter aus Metall sowie ein 150 mm breiter Abluftstutzen. Die Bedienung gestaltet sich, über ein modernes Touch-Feld, intuitiv.

Der Hersteller stellt 4 Leistungsstufen zur Verfügung. In der Intensivstufe wird eine Luftleistung von bis zu 700 m³/h abgerufen, weshalb man auch in großen und offenen Küchen von guten Resultaten ausgehen darf. Da eine Sättigungsanzeige vorhanden ist, musst Du übrigens niemals die Filter kontrollieren. Das übernimmt das Gerät für Dich. Lobenswert hervorheben muss man außerdem, dass eine Lüften-Funktion vorhanden ist, die im Alltag für eine angenehme Raumluft sorgt. Ein weiteres Highlight stellt die Möglichkeit dar, die Haube mit einem AEG-Kochfeld zu verbinden (Hob²Hood-Funktion). Selbstverständlich kann man die Haube aber auch, ohne die Verbindung, mit den Kochfeldern anderer Hersteller verwenden.

Alles in allem ist die AEG DVB5660HG nicht grundlos eine beliebte Ablufthaube. Sie lässt sich schnell in Betrieb nehmen und verspricht anschließend viel Bewegungsfreiheit. Die effektive Randabsaugung und ein bei Bedarf kräftiger Luftsog, gewährleisten stets eine reinliche Raumluft. Im Abluft-Betrieb ist dieses Modell dennoch recht leise und verbleibt stets bei unter 70 dB. Zudem weist der Hersteller den jährlichen Stromverbrauch mit 52 kWh aus, was man in Anbetracht der Leistung als niedrig bezeichnen kann. Für einen hohen Komfort sorgen die Sättigungsanzeige der Filter und die sensible Touch-Bedienung.

Bosch DFS067J50 Serie 8

Bosch DFS067J50 Test Erfahrungen

Die Firma Bosch gehört sicherlich zu den bekanntesten Marken Deutschlands. Das Unternehmen vertreibt u.a. Produkte rund um den Haushalt und Garten. Beim Modell Bosch DFS067J50 Serie 8 handelt es sich um eine hochwertige Ablufthaube, die in den Oberschrank eingebaut wird.

In Form einer Flachschirmhaube lässt sich dieses 60 cm breite Modell sehr dezent tarnen. Lediglich der schmale Abzug ist vor der Möbelfront zu sehen. Da dieser über einen Teleskop-Auszug ein- und ausgefahren wird, kann man außerhalb des Betriebs sehr viel Platz sparen. Dementsprechend ist dieses Modell eine gute Wahl in beengten Küchen. Dank des vorhandenen Anschlusskabels (175 cm lang) und dem Metall-Fettfilter kann man direkt loslegen. Letzterer ist wiederverwendbar und kann komfortabel in der Spülmaschine gereinigt werden. Wann dies notwendig ist, zeigt Dir die Sättigungsanzeige auf dem Display an. Auch hier erfolgt die Bedienung über Touch-Elemente. Dies gelingt unkompliziert, denn es sind eindeutige Symbole vorhanden.

Die Luftleistung kann zwischen 3 normalen Stufen sowie 2 Intensivstufen variiert werden. Im Maximalbetrieb liegt die Luftleistung bei 677 m³/h, was in den meisten Haushalten vollkommen ausreichen wird. Die Rückstellung in den Normalbetrieb erfolgt nach 6 Minuten automatisch. Für besonders effektive Ergebnisse sorgt darüber hinaus der Gebläsenachlauf, der nach dem Kochen für 10 Minuten andauert. Eine gute Ausleuchtung des Arbeitsplatzes gewährleisten des Weiteren 2 effiziente LED-Spots, die man sogar dimmen kann.

Insgesamt ist die Bosch DFS067J50 Serie 8 eine empfehlenswerte Ablufthaube für eine Vielzahl von Haushalten. Sie lässt sich dezent und platzsparend im Oberschrank verstauen. Trotz der kompakten Maße kann eine kräftige Luftleistung erzeugt werden. Im Prinzip sind alle Funktionen vorhanden, die einen tollen Komfort versprechen. Namentlich sind dies der Fettfilter aus Metall, dessen Sättigungsanzeige, die automatische Rückstellung, sowie der Gebläsenachlauf. Zudem liegt der Stromverbrauch bei moderaten 41 kWh, was man als unwesentlich bezeichnen kann. Auch die Lautstärke fällt, mit maximal 56 dB, überaus angenehm aus. Es verwundert daher nicht, dass die Kunden von dieser Flachschirmhaube begeistert sind.

Klarstein Madonna Inselhaube

Klarstein Madonna Test Erfahrungen

Klarstein ist eine junge, aufstrebende Marke aus Berlin. Dahinter steht die schnell wachsende Chal-Tec GmbH. Die Klarstein Madonna ist eine günstige Ablufthaube für Kochinseln.

Diese Inselhaube ist 90 cm breit und sticht mit einer eindrucksvollen Optik sofort ins Auge. Sämtliches Zubehör für den Abluft-Betrieb gehört zur Lieferung. Dazu zählen u.a. gleich 3 Fettfilter aus Aluminium (wiederverwendbar & spülmaschinenfest), ein 150 cm langes Stromkabel, ein Abluftschlauch, eine deutsche Anleitung, sowie weiteres Montagematerial. Aufgrund des Gewichts von knapp 30 kg, sollte die Decke natürlich stabil sein. Du kannst den Deckenabstand zwischen 75 und 105 cm variieren. Die Armaturen sind sehr modern. Auf dem Digital-Display werden Deine über die Touch-Elemente vorgenommenen Einstellungen angezeigt.

In 3 verschiedenen Leistungsstufen liegt die Luftleistung bei maximal 500 m³/h. Somit ist dieses Gerät gut für normal große Küchen in Familien geeignet. Selbst im Maximalbetrieb liegt die Geräuschkulisse im Übrigen lediglich bei 68 dB, was man loben kann. Die Effizienzklasse beläuft sich auf B, was solide jedoch nicht gut ist. Negativ zerren beispielsweise die beiden Halogen-Lampen am Verbrauch, welche jeweils eine Leistungsaufnahme von 20 Watt besitzen. LEDs wären an dieser Stelle deutlich sparsamer.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Klarstein Madonna eine solide Ablufthaube für Kochinseln ist. Sie wird mit einem umfassenden Zubehör ausgeliefert, sodass man für den Abluft-Betrieb keine weiteren Anschaffungen tätigen muss. Die Inselhaube macht einen prachtvollen Eindruck und besteht aus haltbarem Edelstahl. Das Eigengewicht von 28 kg erfordert daher eine stabile Decke. Eine Luftleistung von bis zu 500 m³/h sollte in großen Küchen genügen. Die aufkommende Geräuschkulisse hält sich dabei in Grenzen. Der Stromverbrauch könnte im Verhältnis hingegen niedriger ausfallen. Die Kunden sind mit dem Preis-/Leistungsverhältnis zufrieden.

Ablufthaube Test – Das gilt es bei der Auswahl zu beachten

Bautyp

Auch wenn Du Dich auf die Abluft als Betriebsart festgelegt hast, gibt es noch zahlreiche Bautypen, die zur Auswahl stehen. Damit Du Dir einen schnellen Überblick verschaffen kannst, stellen wir die etablierten Bautypen nun kurzweilig vor. Gängig sind vor allem 5 verschiedene Klassen: Unterbauhauben, Flachschirmhauben, Inselhauben, Wandhauben sowie Zwischenhauben.

Unterbauhauben werden unter dem Oberschrank oder frei an der Wand hängend befestigt. Sie gelten als preiswert und kompakt. Aus diesem Grund kommen sie vermehrt in kleinen Küchen zum Einsatz. Da man den Abzug an einem Teleskop-Auszug hervorziehen kann, lässt er sich nach dem Kochen platzsparend verstauen. Im Allgemeinen sind Geräte dieses Typs eher rudimentär ausgestattet.

Flachschirmhauben werden in den Oberschrank eingebaut, womit sie in Kombination mit wandnahen Kochfeldern zum Einsatz kommen. Auch sie verfügen über einen Teleskop-Auszug und können daher als dezent bezeichnet werden. Man kann weite Teile der Haube hinter einer Möbel- oder Edelstahl-Front verstecken.

Inselhauben sind eine gute Lösung, wenn sich die Kochinsel mitten in den Räumlichkeiten befindet. Solche Modelle sind oftmals prächtig anzuschauen, was an einem großen Kamin liegt. Es gibt jedoch auch eine dezente Variante für Kochfelder mitten im Raum: die Deckenhaube. Diese steht nur wenige Zentimeter von der Decke ab, sodass auch sie kaum auffällt. Für jeden Geschmack ist also auch in diesem Segment etwas dabei.

Wandhauben werden hingegen wieder nur in Wandnähe montiert. Der hintere Bereich muss mit jener abschließen. Sie ähnelt mitunter Inselhauben, da auch sie über einen eindrucksvollen Kamin verfügen kann. Eine moderne Entwicklung ist in diesem Bereich die sog. Kopffreihaube. Diese sitzt schräg an der Wand, sodass eine hohe Bewegungsfreiheit gegeben ist. Auch große Personen können es hier vermeiden, sich schmerzhaft zu stoßen. Häufig sind die Modelle entweder als Kopffreihaube 60 cm oder als Kopffreihaube 90 cm erhältlich.

Zwischenhauben gelten zwar als etabliert, sind jedoch nicht so beliebt, wie die anderen Bautypen. Das liegt daran, dass ihre Optik eher ungewöhnlich anmutet. Die Geräte werden in einen Hängeschrank eingebaut. Sie beanspruchen leider den kompletten Oberschrank und sind nicht allzu leistungsfähig.

Abluft in der Praxis

Das Abluft-Verfahren geht in der Praxis mit den besten Voraussetzungen einher. Zuvor steht jedoch die Inbetriebnahme an. Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob Dein Wunschmodell überhaupt zum Wunschort passt, solltest Du auf jeden Fall die Maße nehmen. Ablufthauben sind häufig zwischen 60 und 120 cm breit.

Da die belastete Luft nach draußen geleitet wird, muss man einen entsprechenden Zugang gewährleisten. Oftmals befindet sich das dazu notwendige Rohr sowie weiteres Montagematerial im Lieferumfang, sodass man keine weiteren Anschaffungen tätigen muss. Beim Umluft-Betrieb wäre dieser Umstand hingegen nötig.

Wenn man sich eine 2. Person als Hilfe sucht und über ein paar Heimwerker-Fähigkeiten verfügt, gelingt die Inbetriebnahme in der Regel zügig und unkompliziert. Das liegt u.a. daran, dass man als Energiequelle nur gewöhnlichen Netzstrom (220-240V) zur Verfügung stellen muss. Eine diesbezügliche Steckdose kann wohl jeder vorhalten. Das passende Netzkabel, in einer Länge zwischen 1,3 und 1,8 m, gehört häufig ebenfalls zum Lieferumfang. Auch eine bebilderte Anleitung in deutscher Sprache ist bei den bewährten Herstellern Standard.

Im Abluft-Betrieb kann die maximale Luftleistung abgerufen werden, sodass man sich auch bei umfassenden Aktivitäten in weitläufigen Küchen nicht beeinträchtigt fühlt. Darüber hinaus geht das Verfahren mit verhältnismäßig geringen Stromkosten und einer niedrigen Lautstärke einher.

Aufgrund des Zugangs nach draußen kann es im Winter zu leichten Energieverlusten kommen. Darüber hinaus braucht Abluft auch immer Zuluft. Sind die Räumlichkeiten klein und schlecht belüftet, kann auch nur wenig Luft nach draußen abtransportiert werden.

Damit ein sicherer Umgang gewährleistet werden kann, sollte sich die Haube mindestens 50 cm von einem Glaskeramik-Kochfeld entfernt befinden. Bei einer offenen Gasflamme sollte der Mindestabstand hingegen sogar bei 65 cm liegen.

Luftleistung

Ob die Ergebnisse zufriedenstellend ausfallen, hängt maßgeblich von der Luftleistung ab. Diese wird in der Einheit m³/h angegeben. Sie muss zur Größe der Räumlichkeiten passen. Ist sie zu schwach, bleibt die Luft unangenehm belastet. Ist sie hingegen zur ausgeprägt, geht das mit unnötig hohen Stromkosten sowie einer unnötig hohen Lautstärke einher.

Zur Berechnung der optimalen Luftleistung hat sich die folgende Formel bewährt:

(Raumlänge x Raumbreite x Raumhöhe) x 6 (Luftleistung in der Stunde) = Mindestleistung der Dunstabzugshaube

Man sollte das Raumvolumen bei geschlossenen Küchen mit 6 multiplizieren. Handelt es sich hingegen um einen offenen Bereich, der in den Wohnbereich übergeht, sollte man das Volumen eher mit 8 multiplizieren. Generell lohnt es sich, eine Nummer größer anzuschaffen, denn auch die kräftigen Modelle können stets auf niedriger Leistung arbeiten, was umgekehrt nicht gilt.

Filter

Wie die Qualität der Raumluft ausfällt, beeinflussen vordergründig die vorhandenen Filter. Bei einer Ablufthaube kannst Du das Hauptaugenmerk auf den Fettfilter legen. Im Gegensatz zum Umluft-Betrieb, benötigt sie nämlich keinen Aktivkohlefilter.

Der Fettfilter besteht entweder aus Papier, Vlies oder Metall. Er gehört fast immer bereits zum Lieferumfang. Metall (Aluminium) ist als Fertigungsmaterial zu bevorzugen, da es wiederverwendbar ist. Meistens kann man solche Filter auch einfach komfortabel in der Spülmaschine reinigen. Um optimale Ergebnisse zu gewährleisten, sollte man dies auch alle 4-6 Wochen, im Intensivprogramm, tun.

Fettfilter aus Papier und Vlies sind reine Verschleißware. Daher fallen hier laufende Kosten sowie ein regelmäßiger Aufwand (Nachkauf) an.

Funktionalität

Wie hochwertig und komfortabel Deine Ablufthaube ist, entscheidet sich über den vorhandenen Funktionsumfang. Welche Funktionen besonders nützlich sein können, erläutern wir im Folgenden kurzweilig.

Je nach Bautyp kann es sinnvoll sein, wenn sich die montierte Haube flexibel in der Höhe verstellen lässt. In diesem Fall kann man sie aktiv an Personen verschiedener Größen anpassen. Zudem ist es dadurch möglich, das Modell nach dem Betrieb besonders dezent zu platzieren.

Weiterhin hilfreich sind möglichst viele verschiedene Leistungsstufen. Diese ermöglichen es, möglichst individuell auf jedwede Gegebenheit reagieren zu können. Als Standard hat sich die Anzahl 3 etabliert. Hochwertige Modelle bieten 5 Stufen. In der Intensivstufe wird die größte Luftleistung abgerufen. Davon sollte man u.a. beim Anbraten Gebrauch machen. Hochwertige Modelle schalten nach einigen Minuten automatisch in den Normalbetrieb zurück.

Für effektive und frische Ergebnisse sorgt zudem ein Gebläsenachlauf. Dieser arbeitet noch einige Minuten nach dem Kochen automatisch weiter, was manchmal als nervig empfunden wird. Der Mehrwert überwiegt jedoch, denn keine Ablufthaube der Welt beseitigt während des Betriebs alle belastenden Partikel zeitgleich.

Für einen im besonderen Maße hohen Komfort kann eine Sensorautomatik sorgen. Hier passen smarte Sensoren die Intensität des Gebläses eigenständig an. Zum Teil erfolgt sogar das Ein- und Abschalten der Ablufthaube automatisch. Dadurch kannst Du Dich voll und ganz auf das Kochen konzentrieren.

Teure und moderne Geräte können darüber hinaus in das Smart Home integriert werden. Dies gelingt über eine App für das Smartphone respektive Tablet. Über jene kannst Du dann Kontrollen und Einstellungen aus der Ferne vornehmen. Manchmal kann man die Befehle sogar per Sprachsteuerung erteilen.

Wenn Du ein generelles Interesse an einer frischen und angenehmen Raumluft hast, wirst Du vielleicht Gefallen an einer Lüfter-Funktion finden. Diese wälzt die Raumluft alle 1 bis 2 Stunden, für wenige Minuten, dezent um. Gute Modelle machen sich dabei kaum bemerkbar.

Energieverbrauch

Sich nachhaltig zu verhalten, kann im Bereich der Ablufthauben überaus nützlich sein. Fällt Deine Wahl auf ein effizientes Modell, schonst Du sowohl Deinen eigenen Geldbeutel, als auch die Umwelt.

Jede Dunstabzugshaube braucht Strom. Ob sie sich im Betrieb effizient verhält, erfährst Du anhand der Energieeffizienzklasse. Ihr Label ist innerhalb der EU verpflichtend. In einem Buchstaben-System von A bis G wird die Effizienz laufend schlechter. Zudem unterteilt sich A noch einmal in A+, A++, sowie A+++. A+++ gilt als die beste Wahl, jedoch darf man bei Haushaltswaren bereits ab A+ von einer sehr niedrigen Effizienz ausgehen.

Pauschale Richtwerte lassen sich zum Stromverbrauch nicht aussprechen, da jener auch maßgeblich von der Größe des Modells abhängt. Dennoch kann man sagen, dass im Abluft-Verfahren stets weniger Energie verbraucht wird, als im Umluft-Verfahren.

Beleuchtung

Eine Ablufthaube kann einen gewissen Schatten auf das Kochfeld werfen, was eher ein positives Zeichen ist. Es zeigt auf, dass die Luft vermutlich effektiv abgesaugt wird. Dennoch möchtest Du natürlich während des Kochens alles im Blick haben, was nicht zuletzt auch für die Sicherheit förderlich ist. Aus diesem Grund integrieren viele Hersteller Leuchtelemente an der Unterseite.

Die Beleuchtung wird entweder über einzelne Spots oder eine längliche Lichtleiste gewährleistet. Beides kann gute Resultate zu Tage fördern. Wichtiger ist die Wahl des Leuchtmittels. Bei diesem sollte es sich um LEDs handeln. Diese können nämlich überaus hell werden, verbrauchen aber trotzdem kaum Strom. Eine LED verbraucht, im Vergleich zu herkömmlichen Glühbirnen, 80-90 % weniger Energie.

Lautstärke

Nicht unwesentlich ist zudem die Lautstärke. Generell geht eine Ablufthaube mit einer verhältnismäßig niedrigen Lautstärke einher. Ein genauer Blick kann sich jedoch lohnen, da zu laute Geräte Unterhaltungen und geistige Aktivitäten negativ beeinträchtigen können. Insbesondere in offenen Räumlichkeiten kann es dann zu Problemen beim Arbeiten, Lesen, Lernen und Schlafen kommen.

Wie die Geräuschkulisse ausfällt, erkennst Du an der Angabe des Schallpegels. Dieser wird in der Einheit dB (Dezibel) ausgewiesen. Wir Menschen empfinden Werte bis 65 dB als angenehm und verträglich. Eine Dunstabzugshaube sollte sich also bei unter 70 dB aufhalten.

Generell steigt der Lärmpegel mit einer zunehmenden Luftleistung. Im Normalbetrieb bleibt eine leise Ablufthaube bei unter 60 dB, sowie in der Intensivstufe bei unter 70 dB.

Preis

Natürlich nimmt auch der Preis zu einem gewissen Teil Einfluss auf die Entscheidung. Dieser hängt zum Teil vom Bautyp ab. Während es nämlich bereits gute Unterbauenhauben für ca. 150 Euro gibt, sollte man für eine vernünftige Inselhaube mindestens 300 Euro investieren. Im Allgemeinen ist es aber wichtig, dass der Preis in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch steht.

Wenn Du eine umfassende Funktionalität und eine lange Haltbarkeit erwartest, solltest Du ein Budget von mindestens 250 Euro ansetzen. Einen hohen Komfort und die Möglichkeit, neuste Technologien zu nutzen, gibt es häufig erst ab einem Budget von 500 Euro und mehr. Bewährte Hersteller von Ablufthauben sind AEG, Bauknecht, Boch, Miele, Neff, NEG (respekta) und Siemens.

Ablufthaube Test – Sie hat viele Vorteile zu bieten

Moderne Dunstabzüge können häufig wahlweise im Abluft- oder im Umluft-Verfahren betrieben werden. Die Abluft bringt aber definitiv mehr Vorteile mit sich. Trotzdem ist sie nicht immer die richtige Wahl. Damit Du das Für und Wider einer Ablufthaube komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Oftmals gehört alles Notwendige zum Lieferumfang, sodass man keine externen Anschaffungen tätigen muss
  • Luftleistung jenseits von 700 m³/h möglich, weshalb auch große und offene Wohnbereiche angenehm frisch gehalten werden können
  • Lautstärke stets niedriger, als beim Umluft-Betrieb
  • Geringer Stromverbrauch
  • Man braucht keinen Aktivkohlefilter, womit laufende Kosten entfallen
  • Besteht Fettfilter aus Metall, gibt es keine Verschleißteile
  • Oftmals sind eine umfassende Funktionalität und ein hoher Komfort gegeben
  • Geräte können selbst im gewerblichen Gastro-Bereich zuverlässige Ergebnisse liefern
  • Große Auswahl unter bewährten Herstellern

Nachteile

  • Erfordert Baumaßnahmen, welche Zeit und handwerkliches Geschick in Anspruch nehmen
  • Ableitung nach draußen wird in Mietwohnungen manchmal nicht geduldet
  • Es wird einiges an Platz benötigt
  • Es kann nur so viel Luft abgeleitet werden, wie Luft nachströmt (Räumlichkeiten sollten gut durchlüftet bzw. nicht zu beengt sein)

> Einbau Dunstabzugshaube

> Dunstabzugshaube ohne Abluft

Bekannte Markenhersteller

AEG Dunstabzugshaube

Bosch Dunstabzugshaube

Neff Dunstabzugshaube

Siemens Dunstabzugshaube

Elica Dunstabzugshaube

Berbel Dunstabzug


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.