Skip to main content

Backofen autark

Diese Backöfen sind autark

Mit einem Backofen lassen sich zahlreiche Mahlzeiten kreieren. Ist der Backofen autark, bietet er Dir einige Vorteile. Er kann beispielsweise unabhängig vom Kochfeld arbeiten, wodurch sich die Platzwahl flexibler gestaltet. Außerdem beansprucht er in der Höhe mitunter weniger Platz. Zudem ist es möglich, den Einbaubackofen in einer ergonomischen Höhe zu platzieren. Du musst Dich somit niemals bücken und keine diesbezüglichen Beschwerden befürchten. Auch der Inhalt ist dadurch besser einsehbar.

Backofen autark

Welcher Backofen autark agiert, stellen wir Dir im Folgenden vor. Außerdem erfährst Du, was man bei dessen Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Backofen autark – 3 Modelle in der Vorstellung

Siemens HB634GBS1 iQ700

Autarker Backofen Siemens

Siemens ist eines der absoluten Aushängeschilder der deutschen Wirtschaft. Neben wichtigen Geräten für die Medizin, stellt das Unternehmen auch Haushaltswaren her. Der Siemens HB634GBS1 iQ700 ist ein beliebter Backofen, der autark ist. Er agiert als Einbaubackofen und verspricht daher eine überaus harmonische Optik.

Das Design ist modern und edel gehalten. Optische Highlights sind zweifelsfrei die Leiste und der Drehregler aus Edelstahl. Über letzteren sowie ein Touch-Feld, erfolgt die Bedienung. Zuvor muss man aber natürlich die Inbetriebnahme vornehmen, welche sich im Angesicht des Gewichts von 35 kg recht kräfteschonend gestaltet. Das Modell beansprucht in der Breite ca. 60 cm, sowie in der Tiefe ca. 55 cm Platz. Nach dem Einbau muss nur noch der Strom angeschlossen werden (220V). Im Anschluss steht Dir ein Volumen von 71 Litern zur Verfügung, was sicherlich auch für Familien vollkommen ausreichend ist.

Die Ausstattung kann man als umfassend bezeichnen. Es sind diverse Automatik-Programme vorhanden, welche Dir die Arbeit abnehmen und stets optimale Ergebnisse gewährleisten. Dazu zählen z.B. Auftauen, Grillen und Warmhalten. Dank der Schnellaufheizung musst Du Dich im Übrigen nicht gedulden und kannst direkt loslegen. Besonders lobenswert ist die 4D Heißluft, welche die gleichzeitige Zubereitung verschiedener Mahlzeiten auf 4 Ebenen ermöglicht. Geschmäcker werden dabei nicht ausgetauscht. Darüber hinaus ist dem Hersteller eine hohe Sicherheit wichtig. Es sind sowohl eine Restwärmeanzeige, eine automatische Sicherheitsabschaltung, als auch eine Kindersicherung vorhanden. Zudem bescheinigt Siemens, dass die Glasscheibe außen relativ kühl bleibt.

Alles in allem ist der Siemens HB634GBS1 iQ700 ein zurecht beliebter Backofen, der autark ist. Er lässt sich einfach in Betrieb nehmen und intuitiv bedienen. Das Volumen von 71 Litern kommt problemlos mit großen Mahlzeiten zurecht. Da das Gerät auftauen kann, ist es möglich, Tiefkühl-Waren direkt in einem Gang zuzubereiten. Dank smarter Sensoren kannst Du den Backofen die Einstellungen zudem eigenständig vornehmen lassen und Dich selbst zurücklehnen. Dank der 4D Heißluft ist es des Weiteren möglich, auf 4 Ebenen gleichzeitig gleichmäßige Ergebnisse zu gewährleisten. Die Kunden sind mit diesem Backofen sehr zufrieden.

Beko BIM22301X

Einbaubackofen autark Set

Die Marke Beko wurde in Deutschland gegründet, gehört aber zur türkischen Koc Holding. Damit einhergehend ist sie auch verwandt mit der renommierten Firma Grundig. Beim Modell Beko BIM22301X handelt es sich um einen günstigen Einbaubackofen, der autark ist. Obwohl das Gerät preiswert ist, kann es mit zahlreichen Funktionen aufwarten.

Auch dieses Modell nimmt einen Inhalt von bis zu 71 Litern auf. Die Lieferung erfolgt zusammen mit einem passenden Backblech, einem Grillrost und einer Fettpfanne. Die Steuerung gelingt über ein intuitives Touch-Display und 2 klassische Drehknebel. Letztere können bei Bedarf versenkt werden. Darüber hinaus ist die Tür vollverglast, weshalb sie an der Außenseite nicht allzu heiß wird. Dadurch ist sie außerdem leichter zu reinigen. Man kann sie sogar, ohne großen Aufwand, komplett abnehmen. Weiterhin stehen 8 Beheizungs-Arten zur Auswahl. Dazu zählen u.a. Auftauen, Ober- und Unterhitze, Umluft, Heißluft, Grillen und 3D-Kochen.

Mit der Funktion 3D Kochen kannst Du die Ober- und Unterhitze, sowie einen zusätzlichen Ringheizkörper, gleichzeitig nutzen. Über einen Ventilator wird dabei die Luft über alle Ebenen gleichmäßig verteilt. Das Gebläse hilft auch im Anschluss dabei, den Innenraum schneller abzukühlen. Darüber hinaus kann man sagen, dass sich die Reinigung komfortabel gestaltet. Das Gerät kann Dampf abgeben, um den Schmutz zu lösen. Weil der Innenraum beschichtet ist, lässt sich der Unrat dann noch einfacher auswischen. Dass die Tür vollverglast ist, hilft natürlich auch beim Säubern.

Insgesamt ist der Beko BIM22301X ein günstiger Backofen, der autark ist. Er verfügt trotzdem über die Möglichkeit, vielfältige Mahlzeiten zu kreieren. Im voluminösen Innenraum finden auch große Gerichte, wie eine Weihnachtsgans, Platz. Dank der 3D-Funktion kann auch ein solches Gericht zügig gebraten werden. Erwähnenswert sind zudem die Emaille und die Dampf-Funktion, welche die Reinigung zu einem Kinderspiel machen. Die Kunden mögen diesen Einbaubackofen und bezeichnen ihn als zuverlässig sowie recht dezent in der Optik.

Neff BCR4522N

Neff autark Pyrolyse

Neff ist eine deutsche Firma mit langer Historie. Das Unternehmen wird für seine hochwertigen Elektro-Einbaugeräte geschätzt. Der Neff BCR4522N ist ein hochwertiger Backofen, der autark ist. Er wird eingebaut und wartet mit innovativen Funktionen auf.

Die Breite liegt standardmäßig bei 60 cm, sowie die Tiefe bei 55 cm. Die Kapazitäten belaufen sich auf 71 Liter. Außerdem wird das Gerät klassisch, über die oberseitig zentral gelegenen Touch-Elemente, bedient. Die Bedienung gestaltet sich mehr oder minder selbsterklärend. Optisch macht das Gerät einen sehr positiven Eindruck. Geradezu spektakulär ist aber zweifelsfrei die Hide & Slide Funktion. Über diese kannst Du die Tür an der Unterseite komplett nach hinten versenken. Dadurch wird es niemals zu Beeinträchtigungen beim Be- und Entladen kommen. Auch schmerzhafte Stöße oder Verbrennungen können so konsequent ausgeschlossen werden. Nur die Firma Neff bietet aktuell eine derart flexible Tür an.

Ein weiteres Highlight stellt die Funktion CircoTherm dar. Dank dieser kannst Du auf insgesamt 4 Ebenen gleichzeitig Backen, Braten und Garen. Bei den diesbezüglichen Gerichten kann es sich problemlos um Haupt-, Neben- und Süßspeisen handeln. Es findet nämlich keine Geschmacksübertragung statt. Weiterhin komfortabel sind die Schnellaufheizung und die Timer-Funktion. Im Allgemeinen kannst Du diverse Automatik-Programme nutzen, welche die Bedingungen über intelligente Sensoren eigenständig anpassen. Verbrannte Mahlzeiten müssen also nicht befürchtet werden. Im Gesamten stehen Dir 12 Beheizungs-Arten zur Verfügung. Bei Bedarf kann man das Gerät auch zu einem Dampfgarer erweitern (externes Zubehör notwendig).

Resümierend lässt sich sagen, dass der Neff BCR4522N ein empfehlenswerter Backofen ist, der autark agiert. Er ist sehr innovativ und mit 12 Beheizungs-Arten für alle Ansprüche geeignet. Highlights sind die komplett versenkbare Tür und die Funktion CircoTherm. Dank intelligenter Sensortechnik kann man sich stets auf die Automatik-Programme verlassen. Für einen hohen Komfort sorgen darüber hinaus die automatischen Reinigungsprogramme und diverse Sicherheitsfeatures. Die Kunden sind von diesem Einbaubackofen begeistert.

Backofen autark – Darauf solltest Du achten

Inbetriebnahme

Alle Backöfen arbeiten auf eine ähnliche Weise. Äußerlich kann man sie jedoch in 2 Bautypen einteilen: Einbau-Geräte und freistehende Modelle. Beide gehen mit Vor- und Nachteilen einher.

Einbaubackofen:

  • Bedarf bei der Installation etwas mehr Aufwand
  • Sehr harmonisches Design
  • Erste Wahl bei regelmäßiger Nutzung und hohen Ansprüchen
  • Oftmals besonders hochwertig und weitreichend ausgestattet

Freistehende Modelle:

  • Verfügen über platzsparende Maße und geringes Eigengewicht, sodass Handhabung sehr einfach sowie kräfteschonend ist
  • Flexible Platzwahl
  • Ideal für sehr beengte Küchen sowie mobilen Einsatz beim Camping
  • Es bedarf keinerlei handwerklicher Fähigkeiten bei der Inbetriebnahme

Vor dem Kauf muss man natürlich sicherstellen, dass der Wunschort genügend Platz bietet. Die Maße eines Einbau-Backofens belaufen sich standardmäßig auf eine Breite und Tiefe von jeweils 55-60 cm. Hinzu kommt dann noch eine Höhe von ca. 60 cm.

Es gibt auch kompakte Standgeräte, die mitunter zu allen Seiten weniger als 50 cm beanspruchen. Jene sind allerdings bei weitem nicht so umfassend ausgestattet, wie Einbau-Geräte.

Das Eigengewicht kann zwischen 20 und 50 kg variieren. Oftmals ist jenes ein Verheiß auf die Ausstattung. Bei schweren Geräten erfolgt die Anlieferung teils über Speditionen, die den Transport bis zum Wunschort in den eigenen 4 Wänden übernehmen. Das ist natürlich sehr praktisch. Dennoch kann es ratsam sein, sich zusätzlich Hilfe zu besorgen.

Eher umbedeutsam ist die Wahl des Designs. Die Auswahl ist hier ohnehin nicht allzu groß. Gängig sind Kombinationen aus Schwarz und Silber (Edelstahl). Es gibt jedoch auch einfarbige Modelle. Es bietet sich an, eine zum restlichen Kücheninterieur passende Optik zu wählen.

Kapazitäten

Sehr wichtig ist das Füllvolumen des Backofens. Es muss zu den Gegebenheiten vor Ort passen. Je mehr Leute Du versorgen möchtest, desto weitreichender sollten die Kapazitäten ausfallen.

Üblich ist eine Füllmenge zwischen 60 und 75 Litern. Jene reicht für die meisten Familien vollkommen aus. Auch Feierlichkeiten im Privaten können hiermit noch gut bedient werden. Zudem lassen sich große Mahlzeiten, wie eine Ente am Drehspieß, zubereiten.

Kompakte Modelle fassen einen Inhalt von 10-30 Litern. Jene eignen sich für das schnelle Zubereiten einfacher Mahlzeiten.

Wenn regelmäßig große Anlässe mit Kost und Logis versorgt werden sollen, bietet sich ein Volumen jenseits von 80 Litern an. Geräte dieser Ausführung sind jedoch recht massiv und teuer. Im Gewerbe sind sie allerdings ein Muss.

Heizprogramme

Jeder Backofen muss mit Energie gespeist werden. Ein autarker Backofen wird mit Strom gespeist, der aus der Steckdose kommt (Profi-Geräte arbeiten mit Starkstrom). Jener wird dann in thermische Energie umgewandelt.

Es hat sich etabliert, dass mehrere Beheizungs-Arten zur Verfügung gestellt werden. Dazu zählen vordergründig die Ober- und Unterhitze, die Umluft und die Heißluft.

Die Ober- und Unterhitze trägt ihre Bezeichnung, weil sich die Heizelemente hier sowohl am Boden, als auch an der Decke befinden. Man kann entweder beide Bereiche gleichzeitig nutzen oder nur einen einzelnen. Zum Überbacken bietet es sich z.B. an, nur die Oberhitze zu verwenden.

Eine Umluft-Funktion gilt als besonders effizient. Hier sorgt ein Ventilator im Inneren dafür, dass sich die warme Luft stets gleichmäßig verteilt. Aus diesem Grund kann man die Temperatur, im Verhältnis zu anderen Modi, um 20-30 Grad Celsius senken und darf dennoch die gleichen Resultate erwarten.

Die Heißluft arbeitet im Prinzip ähnlich und nutzt ebenfalls den Ventilator. Hier kommt dann aber noch eine Heizspirale (sog. Ringheizkörper) hinzu, sodass diese Funktion besonders hohe Temperaturen erzeugen kann. Dadurch wird es möglich, 4 Bereiche gleichzeitig mit perfekten Bedingungen zu umsorgen.

Zusatzfunktionen

Ist der Backofen autark, handelt es sich vermutlich um einen Einbaubackofen. Solche Modelle können über zahlreiche Funktionen verfügen. Manche sind dabei weniger nützlich, andere hingegen überaus sinnvoll. Auf letztere gehen wir im Folgenden kurzweilig ein.

Maximal komfortabel sind sog. Automatik-Programme. Hier wählst Du nur das Gericht per Knopfdruck aus. Im Anschluss regeln intelligente Sensoren die Temperatur, die Feuchtigkeit und den Modus eigenständig. Du selbst kannst Dich zurücklehnen und darfst die besten Resultate erwarten. Hochwertige Geräte warten mit 10 oder mehr Automatik-Programmen auf. Dazu zählen beispielsweise Auftauen, Pizza, Grillen, Auffrischen, Garen, sowie Warmhalten.

Ist ein Kerntemperatur-Thermometer integriert, arbeitet ein smarter Assistent besonders präzise. Sobald die optimalen Bedingungen erreicht sind, schaltet sich das Gerät ab. Verbrannte Mahlzeiten müssen dementsprechend niemals befürchtet werden.

Ein autarker Backofen, der sehr hochwertig ist, wartet darüber hinaus mit einer Zeitschaltuhr auf. Über eine sog. Timer-Funktion kannst Du in diesem Zusammenhang den Start und das Ende im Voraus festlegen. Auch dadurch können Unfälle mit dem Essen präventiv verhindert werden.

Im Umgang mit hohen Temperaturen muss des Weiteren die eigene Sicherheit eine zentrale Rolle einnehmen. Nützliche Funktionen können hier eine automatische Sicherheitsabschaltung, eine Restwärmeanzeige und eine individuell einstellbare Kindersicherung sein. Über letztere kann man beispielsweise die Tür verriegeln.

Generell herrscht eine geringe Verletzungsgefahr vor, wenn die Tür vollverglast ist. In diesem Fall erreicht sie an der Außenseite nämlich lediglich eine Maximaltemperatur zwischen 40 und 50 °C. Noch sicherer ist ein Backofen mit versenkbarer Tür. Dank diesem ist die Tür beim Be- und Entladen niemals im Weg, weshalb man sich weder verbrennen, noch stoßen kann.

Premium-Hersteller erweitern den Funktionsumfang noch einmal um Kombinationen mit Mikrowellen und Dampfgarern. Insbesondere ein Backofen mit Dampfgarer kann lohnenswert sein. Dieser kann Gemüse, Fisch und Fleisch schonend garen, sodass alle gesunden Nährstoffe erhalten bleiben. Auch ein gutes Aroma sowie eine gute Konsistenz werden hier gewährleistet.

Wer im Übrigen keine Freude an Säubern hat, kann auf einen Backofen mit Pyrolyse zurückgreifen. Ist der Backofen selbstreinigend, nimmt er Dir weite Teile der Arbeit ab.

Energieverbrauch

Ebenfalls bedeutsam ist der Energieverbrauch. Ein effizienter und autarker Backofen sollte stets die erste Wahl sein, denn er schont über die Zeit nicht nur Deinen Geldbeutel, sondern auch die Umwelt.

Wie effizient Dein Wunschmodell ist, erkennst Du an der Energieeffizienzklasse. Deren Angabe ist in der EU verpflichtend. In den Buchstaben A bis G wird die Effizienz dabei laufend schlechter. Zudem unterteilt sich der Buchstabe A noch einmal in A+, A++ und A+++, womit A+++ als die beste Wahl gilt.

Pauschale Empfehlungen lassen sich nur schwer erteilen, da diese maßgeblich von der Größe des Modells abhängen. Festhalten muss man allerdings leider, dass der Strom aktuell in Deutschland recht teuer ist, was die Effizienz wiederum noch einmal mehr in den Vordergrund rücken sollte.

Preis

Natürlich beeinflusst auch der Preis die Suche. Ein autarker Backofen ist grundsätzlich weder mit einem Preisvorteil, noch mit einem Nachteil in dieser Richtung verbunden. Die ersten Modelle gibt es bereits ab ca. 250 Euro. Diese versprechen jedoch noch keine umfassende Funktionalität und keine lange Haltbarkeit.

Eine solide Qualität bekommt man ab einem Budget von ca. 500 Euro. Wer hohe Ansprüche an neuste Technologien und die maximale Haltbarkeit hat, muss bereit sein, einen vierstelligen Betrag zu investieren. Bewährte Hersteller autarker Backöfen sind Beko, Bosch, Neff, Miele und Siemens.

Backofen autark – Er besitzt Vor- & Nachteile

Wie bereits erwähnt, geht ein autarker Backofen mit diversen Vorzügen einher. Dennoch spricht nicht alles für ein solchen Gerät, weshalb man abwägen sollte. Um Dir einen komfortablen Überblick zu verschaffen, kannst Du Dir das Für und Wider in der nachfolgenden Tabelle anschauen:

Vorteile

  • Besonders flexible Platzwahl, da Kochfeld nicht an der Oberseite sitzt
  • Gerät kann in ergonomischer Höhe eingebaut werden, sodass Inbetriebnahme erleichtert wird und man sich niemals bücken muss
  • Be- & Entladen gestaltet sich kräfteschonend sowie sicher
  • Inhalt kann jederzeit gut eingesehen werden
  • Da es sich fast immer um Einbau-Geräte handelt, wird harmonische Optik garantiert

Nachteile

  • Kochfeld muss separat erworben werden, sodass für beide Möglichkeiten auch 2 Inbetriebnahmen durchgeführt werden müssen

> Brotbackofen kaufen

> Backofen mit Mikrowelle

Bewährte Markenhersteller

Samsung Backofen

AEG Backofen

Bosch Backofen

Siemens Backofen

Neff Backofen

Miele Backofen


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.