Skip to main content

No Frost Gefrierschrank

Diese No-Frost-Systeme arbeiten zuverlässig

Gefrierschränke sind ein tolle Möglichkeit, zahlreiche Lebensmittel lange haltbar zu verwahren. Besonders komfortabel ist in diesem Zusammenhang ein No Frost Gefrierschrank. Dieser verhindert, über eine gleichmäßige Luftzirkulation, Vereisungen im Innenraum. Dadurch muss man kein nerviges, manuelles Abtauen vornehmen. Es entfällt aber nicht nur einiges an Aufwand, sondern man spart zusätzlich auch noch Stromkosten ein.

No Frost Gefrierschrank

Welcher No Frost Gefrierschrank eine gute Wahl ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei dessen Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

No Frost Gefrierschrank – 3 Modelle in der Vorstellung

Siemens iQ500 GS51NFW40

Gefrierschrank No Frost mit Abtauautomatik

Siemens ist sicherlich eines der Aushängeschilder der deutschen Wirtschaft. Das Unternehmen stellt, neben wichtigen Geräten für die Medizin, auch zuverlässige Haushaltswaren her. Der Siemens iQ500 GS51NFW40 ist ein beliebter No Frost Gefrierschrank.

Das Gerät beansprucht in der Breite 70 cm, in der Tiefe 78 cm, sowie in der Höhe 161 cm Platz. Mit einem Volumen von 286 Litern eignet es sich problemlos für Familien sowie große Objekte. Der Innenraum ist 6-fach unterteilt, worunter auch eine sog. BigBox fällt. In dieser kannst Du auch massive Objekte, wie Torten, unbeschadet lagern. Weil man alle Schubladen und Glasflächen entnehmen kann, lässt sich der Innenraum komplett an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Laut Hersteller kann ein Inhalt von 22 kg innerhalb von 24 Stunden in einen sicheren Zustand versetzt werden, sodass man direkt zu Beginn viele Lebensmittel einlegen kann. Außerdem ist in der Tür ein Eiswürfelbereiter vorhanden.

Den Funktionsumfang kann man als weitreichend bezeichnen. Dank der No-Frost-Funktion wird stets eine optimale Luftzirkulation (Multi-Airflow-System) im Inneren gewährleistet. Der freshSense-Sensor gewährleistet zudem eine konstante Temperatur. Sollte es doch einmal zu Problemen kommen, ertönt ein akustisches Warnsignal. Außerdem kannst Du die Temperatur, über die Funktion Super-Gefrieren, drastisch senken. Dadurch werden neu eingelegte Lebensmittel schnellstmöglich in einen sicheren Zustand versetzt. Zudem taut der restliche Inhalt dann auf keinen Fall auf. Erwähnenswert ist sicherlich auch, dass dieses Modell die Effizienzklasse A+++ besitzt und somit maximal energiesparend ist.

Insgesamt ist der Siemens iQ500 GS51NFW40 ein empfehlenswerter No Frost Gefrierschrank. Er lässt sich zügig und unkompliziert in Betrieb nehmen. Dabei helfen Dir die höhenverstellbaren Füße, der wechselbare Türanschlag, sowie die Rollen am Unterboden. Die Bedienung gestaltet sich, über das oberseitige Touch-Feld, intuitiv. Weil man den Innenraum universell anpassen kann (VarioZone) und eine kräftige Gefrierleistung vorliegt, kommt dieses Modell im Prinzip mit jeder Anforderung zurecht. Die Kunden sind mit diesem Gerät sehr zufrieden.

Liebherr GP 1486

Liebherr Gefrierschrank Test

Die deutsche Firma Liebherr steht für eine bedingungslose Premium-Qualität. Insbesondere in anspruchsvollen Branchen ragt dieses Unternehmen durch tolle Innovationen heraus. Beim Modell Liebherr GP 1486 handelt es sich um einen kompakten No Frost Gefrierschrank.

Mit einer Breite von 60 cm und einer Tiefe von 63 cm, eignet sich dieses Modell bestens für kleine Haushalte und beengte Bereiche. Darüber hinaus beläuft sich die Höhe lediglich auf 85 cm, womit man den Schrank bei Bedarf unter einer Arbeitsplatte/einem Tisch abstellen kann. Die Kapazitäten belaufen sich auf 103 Liter, die sich in 4 Bereiche unterteilen. Dank VarioSpace kannst Du bei Bedarf alle Elemente entnehmen und so positionieren, wie es Dir passt. Die Bedienung gelingt elektronisch in einer ergonomischen Höhe. Weil eindeutige Symbole vorhanden sind, kommt man eigentlich sofort gut zurecht.

Dank der SmartFrost-Funktion kommt es nur selten zur Bildung von Reif am Gefriergut. Über die Super-Frost-Automatik kannst Du den Innenraum auf -32 °C abkühlen, was sich vor allem empfiehlt, wenn man viele, neue Lebensmittel einlegen möchte. Nach maximal 65 Stunden schaltet das Gerät automatisch in den Normalbetrieb zurück. Des Weiteren ist eine programmierbare Kindersicherung vorhanden. Ob diese aktiviert ist, erkennst Du an einer blauen Lampe. Zudem legt der Hersteller Wert auf eine hohe Effizienz. Die Schubladen können restlos verschlossen werden, sodass sie beim Öffnen des Schranks nicht so schnell beeinträchtigt werden. Der durchschnittliche Stromverbrauch liegt bei 100 kWh/Jahr, was man getrost als umbedeutsam bezeichnen kann.

Alles in allem ist der Liebherr GP 1486 ein toller No Frost Gefrierschrank für kleine Haushalte. Er nimmt kaum Platz weg und lässt sich kräfteschonend handhaben. Trotz des überaus geringen Stromverbrauchs, beläuft sich die Gefrierleistung auf 11 kg/24 Stunden. Das Gerät ist nicht nur energiesparend, sondern mit einem Schallpegel von maximal 37 dB auch überaus leise. Darüber hinaus fehlt es nicht an Funktionen, die einen hohen Komfort und eine hohe Sicherheit garantieren. Die Kunden sind von diesem Gefrierschrank begeistert.

Bauknecht GKN 17G4 A2+ WS

 

Bauknecht 200 Liter 360l

Bauknecht begann 1919 als elektrotechnische Werkstatt in der Nähe von Stuttgart. Heute hat sich das Unternehmen auf Elektro-Großgeräte spezialisiert. Der Bauknecht GKN 17G4 A2+ WS ist ein günstiger No Frost Gefrierschrank.

Die Kombination aus einem hellen Weiß und einem Edelstahlgriff offeriert ein optisch anmutendes Design. Während das Gerät in der Höhe 167 cm beansprucht, sind es in der Breite 60 cm, sowie in der Tiefe 65 cm. Der Innenraum unterteilt sich in 6 verschiedene Bereiche und verfügt im Gesamten über ein Volumen von 222 Litern. Damit ist er ein guter Kompromiss für mittelgroße und große Familien, die Platz sparen wollen. In den beiden XXL-Boxen kannst Du auch problemlos eine massive Hochzeitstorte lagern. Sie lassen sich über eine Klappe öffnen. Darüber hinaus sind 4 Schubladen vorhanden, die ein- und ausgefahren werden können.

Des Weiteren fällt die Gefrierleistung überaus kraftvoll aus. Bis zu 26 kg Lebensmittel lassen sich innerhalb von 24 Stunden gefrieren. Die No-Frost-Funktion verhindert zuverlässig Vereisungen im Innenraum. Hinzu kommt außerdem die Funktion ProFreeze, welche Gefrierbrand an den Lebensmitteln auf ein minimales Ausmaß reduziert. Auch für Partys und Feierlichkeiten kann dieses Gerät die richtige Wahl sein. Neben der vorhandenen Eiswürfelform, ist auch eine „Partyautomatik“ vorhanden. Diese kühlt Getränke schnellstmöglich ab und macht sich dann akustisch bemerkbar (Wichtig, damit keine Flaschen zerplatzen).

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Bauknecht GKN 17G4 A2+ WS ein probater und günstiger No Frost Gefrierschrank ist. Er ist kompakt, weshalb eine universelle Platzwahl getroffen werden kann. Einen stets stabilen Stand gewährleisten höhenverstellbare Füße. Im Betrieb verhält sich dieses Modell leise (maximal 41 dB), sowie energiesparend (225 kWh). Dieser Gefrierschrank gehört zu den günstigsten Modellen mit No-Frost-Funktion. Trotzdem kann er überzeugen und spielend große Mengen innerhalb einer kurzen Zeit einfrieren.

No Frost Gefrierschrank – Darauf kommt es bei der Auswahl an

Maße, Gewicht, Optik

Zunächst einmal sollte man sich im Voraus Gedanken über den Wunschort machen. Dieser muss dem Wunschmodell natürlich genug Platz bieten können. Zudem muss der Transportweg entsprechend zugänglich sein. Zur Auswahl stehen im Allgemeinen sowohl kompakte, als auch massive Modelle. Letztere sind jedoch deutlich häufiger mit einer No-Frost-Funktion ausgestattet. Bei den meisten Geräten muss man davon ausgehen, dass sie im Durchmesser mehr als 60 cm beanspruchen. Die Höhe kann stark variieren und liegt häufig zwischen 80 und 190 cm.

Das Eigengewicht beläuft sich häufig auf 20-100 kg. Schwere Geräte werden mit einer Spedition angeliefert. Diese übernimmt heute standardmäßig den Transport bis zum Wunschort, was natürlich praktisch ist. Im Prinzip gestaltet sich Inbetriebnahme stets unkompliziert. Es handelt sich nämlich oftmals um freistehende Modelle, die nur an den normalen Netzstrom (220-240V) angeschlossen werden müssen.

Eine probate Hilfe stellen beim finalen Ausrichten Rollen am Unterboden sowie höhenverstellbare Füße dar. Letztere ermöglichen es, das Gerät sicher auf einem unebenen Untergrund zu platzieren.

Die Optik ist für viele natürlich auch kein unwesentlicher Faktor. Die meisten Gefrierschränke sind entweder komplett Weiß oder Silber (Edelstahl). Ein zunehmend beliebter Trend sind zudem Designs in Schwarz.

Füllmenge

Die Kapazitäten spielen eine wichtige Rolle bei der Auswahl. Sie müssen zu den Gegebenheiten vor Ort passen. Je mehr Personen aus dem Inhalt schöpfen sollen, desto größer muss das Aufnahmevolumen ausfallen. Wer generell viele XXL-Objekte, wie Torten, einlagern möchte, braucht unabhängig von der Personenzahl ein massives Modell.

Im Privaten liegt die Füllmenge oftmals zwischen 30 und 400 Litern. Mini-Geräte mit weniger als 50 Litern werden gerne mobil beim Camping eingesetzt, da sie leichtgewichtig und platzsparend sind. Für kleine Haushalte und Studenten empfiehlt sich ein Volumen bis 150 Liter. Familien sollten eher auf ein Gerät mit 200 Litern und mehr setzen, damit nicht ständig nachgekauft werden muss.

Neben dem absoluten Volumen, ist auch die Aufteilung des Innenraums wichtig. Sind viele Einschübe und Flächen vorhanden, eignet sich das Modell beispielsweise gut zum übersichtlichen Verstauen vieler, kleiner Objekte. Möchte man diverse XXL-Objekte einlagern, sollte der Innenraum eher grob unterteilt sein.

Besonders flexibel ist man, wenn sich die Schubladen und Platten entnehmen sowie in der Höhe verstellen lassen. In diesem Fall ist es möglich, den Innenraum stets optimal an das eigene Vorhaben anzupassen. Manche Hersteller bezeichnen diese Möglichkeit als Vario.

Das beste Fertigungsmaterial der Ablagen stellt übrigens Sicherheitsglas dar. Dieses ist sehr robust, ermöglicht aber dennoch jederzeit eine uneingeschränkte Sicht.

Gefrierleistung & Gefrierklasse

Wie viele Lebensmittel Du auf einen Schlag neu verstauen kannst, erkennst Du an der Angabe der Gefrierleistung. Diese gibt im engeren Sinne darüber Auskunft, wie viele Lebensmittel innerhalb von 24 Stunden in einen sicheren Zustand von -18 °C versetzt werden können. Bei großen Modellen kann dies durchaus ein Inhalt von über 20 kg sein.

Ebenfalls bedeutsam ist die Gefrierklasse. Sie schildert, wie lange die Lebensmittel eingelagert werden können. Je niedriger die Temperatur ausfällt, desto länger lassen sie sich unbeschadet einlagern. Die Klassifizierung erfolgt in 4 Stufen, die wiederum in Sternen ausgewiesen werden.

Klasse *

  • Temperatur bis -6 Grad Celsius
  • Eignet sich nur kurzfristig für Lebensmittel und eher für Produktion von Eiswürfeln

Klasse **

  • Temperatur bis -12 Grad Celsius
  • Vermehrt bei Gefrier- und Kühlkombinationen vorhanden

Klasse ***

  • Temperatur bis -18 Grad Celsius
  • Lange Haltbarkeit sensibler Lebensmittel garantiert

Klasse ****

  • Temperatur kann -18 Grad unterschreiten
  • Gutes Zeichen für ein hochwertiges Modell
Es gibt übrigens Kühlschränke, die mitunter über ein Gefrierfach der Klasse 0 verfügen. Das bedeutet, dass diese Fächer nur zur Produktion von Eiswürfeln verwendet werden sollten.

Funktionsumfang

Ein No Frost Gefrierschrank ist häufig umfassend ausgestattet. Welche Funktionen im besonderen Maße hilfreich sein können, erläutern wir nun kurzweilig.

Die No-Frost-Funktion beugt präventiv Vereisungen vor. Ein innenliegender Ventilator sorgt in diesem Zusammenhang für eine gute Luftzirkulation (Umluft-Betrieb). Am besten wird diese Funktion mit einer Abtauautomatik kombiniert. Nach einer gewissen Zeit bildet sich nämlich immer eine leichte Eisschicht. Die Automatik entfernt jene dann umgehend.

Nützlich ist zudem die Funktion Super-Gefrieren. Bei deren Aktivierung verringert sich die Temperatur im Innenraum auf ca. -30 °C. Dadurch werden neu eingelegte Lebensmittel schnellstmöglich in einen sicheren Zustand versetzt. Der gesamte Innenraum profitiert allerdings, da hier garantiert nichts antaut und es nicht zu gefährlichen Temperatur-Anstiegen kommt.

Große Modelle sollten über herausziehbare Einschübe verfügen. Teleskop-Auszüge erleichtern sowohl das Einsorten, als auch das Entnehmen von Lebensmitteln.

Für eine hohe Sicherheit kann des Weiteren ein akustischer Alarm sorgen. Dieser ertönt beispielsweise, wenn die Temperatur im Innenraum steigt und/oder die Tür nicht richtig verschlossen wurde. Darüber hinaus kann man die Tür über eine Kindersicherung verriegeln. Jene kann zudem dafür sorgen, dass man den Schrank nicht so einfach abschalten kann.

Energieverbrauch

Auch dem Energieverbrauch sollte man Beachtung schenken. Ein Gefrierschrank muss permanent mit Strom versorgt werden. Je effizienter er arbeitet, desto geringer fallen die laufenden Kosten aus. Zudem schonen effiziente Modelle die Umwelt.

Wie effizient Dein Wunschmodell ist, erfährst Du anhand der Energieeffizienzklasse. Diese wird in den Buchstaben A bis G laufend schlechter. Außerdem unterteilt sich A noch einmal in A+, A++, sowie A+++. Weil sich A+ bereits als Standard etabliert hat, kann man nur noch A++ und A+++ loben.

Im Allgemeinen ist ein No Frost Gefrierschrank energieschonend. Hier geht nämlich keine Energie bei einem etwaigen Abtauvorgang verloren.

Lautstärke

Je nach Standort, kann die Lautstärke den Komfort im Alltag negativ beeinflussen. Das gilt insbesondere in offenen Küchen und Wohnbereichen. Bollert und knackt es hier ständig, kann man nicht ungestört Arbeiten, Lernen, Lesen oder Schlafen.

Die Geräuschkulisse wird in der Einheit dB (Dezibel) ausgewiesen. Als leise gelten gemeinhin Modelle, die in der Spitze maximal auf einen Schallpegel von 40 dB kommen. Solche Geräte werden kaum wahrgenommen, weshalb sie keine Gespräche und Co. stören.

Pflege

Sicherlich unliebsam sind die Themen Reinigung und Pflege. Im Zusammenhang mit Lebensmitteln muss es aber selbstverständlich sein, eine hohe Hygiene zu gewährleisten.

Ein guter No Frost Gefrierschrank lässt sich per se einfach pflegen. Weil das manuelle Abtauen entfällt, muss man ihn nur 1-2 Mal pro Jahr auswischen. Das macht Du am besten, wenn gerade ohnehin wenige Lebensmittel eingelagert sind. Hier muss man dann nicht so viel umsortieren.

Preis

Auch der Preis nimmt Einfluss auf die Entscheidung. Grundsätzlich muss man schon sagen, dass ein No Frost Gefrierschrank mit einem gewissen Aufpreis verbunden ist. Dafür handelt es sich aber auch oftmals um hochwertige und haltbare Modelle. Die ersten Geräte, die eine zuverlässige No-Frost-Funktion besitzen, gibt es ab ca. 500 Euro.

Der Preis sollte in einem fairen Verhältnis zu Deinem Anspruch stehen. Große und funktionelle Modelle gibt es ab ca. 700 Euro. Wer auf der Suche nach smarten und internetfähigen Groß-Geräten ist, muss ein Budget ab 1000 Euro einplanen. Bewährte Hersteller von No Frost Gefrierschränken sind im Übrigen Bomann, Bauknecht, Bosch, Liebherr, Miele, Neff und Siemens.

No Frost Gefrierschrank – Er wartet mit tollen Vorteilen auf

Ein No Frost Gefrierschrank ist in vielen Situationen die beste Wahl. Er geht mit einem geringen Wartungsaufwand einher und sorgt für die Einsparung von laufenden Kosten. Dennoch gibt es zum Teil Bedenken, die mit der Anschaffung eines solchen Gerätes einhergehen. Damit Du das Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir eine Tabelle erstellt:

Vorteile

  • Ventilator sorgt für gleichmäßige Verteilung der Luft, weshalb keine Vereisungen entstehen
  • Geringer Pflegeaufwand
  • Gerät fällt es besonders leicht, konstante Temperaturen in jedem Bereich zu halten
  • Gute Effizienz sowie Isolierung werden durchgehend gewährleistet, weshalb Stromkosten minimal ausfallen
  • Oftmals sind die Geräte umfassend ausgestattet, sodass hohe Flexibilität und hoher Komfort bestehen
  • Zumeist Verheiß auf hohe Qualität und lange Haltbarkeit
  • Gute Auswahlmöglichkeiten unter bewährten Herstellern

Nachteile

  • Funktion ist oftmals mit Aufpreis verbunden
  • Nur bewährte Hersteller schaffen es in Kombination mit einer Abtauautomatik, dass in der Praxis tatsächlich niemals manuell abgetaut werden muss

Im Video: So funktioniert die No-Frost-Technologie

> Gefrierschrank groß

> Kleine Gefriertruhe

Beliebte Markenhersteller

Beko Gefrierschrank

Bomann Gefrierschrank

Privileg Gefrierschrank

Liebherr Gefriertruhe

Miele Gefrierschrank

Exquisit Gefrierschrank

Gefrierschrank Liebherr


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.