Skip to main content

Siemens Einbaukühlschrank

Siemens-Kühlqualität zum Einbau

Die Firma Siemens genießt weltweit einen ausgezeichneten Ruf. Neben wichtigen Geräten für die Medizin, stellt das deutsche Traditionsunternehmen auch vielseitige Kühl-Lösungen her. Ein Siemens Einbaukühlschrank ist eine hochwertige Lösung für die Einbau-Küche. Er wartet zumeist mit einer umfassenden Funktionalität und einer hohen Kühlleistung auf. Zudem garantieren die Geräte eine harmonische Optik in der Küche.

Siemens Einbaukühlschrank

Welcher Siemens Einbaukühlschrank eine gute Wahl ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man in diesem Zusammenhang beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Siemens Einbaukühlschrank – 3 Modelle in der Vorstellung

Siemens KI81RAD30 iQ500

Siemens KI81RAD ohne Gefrierfach

Siemens bietet familiengerechte Kühlschränke an, die über umfassende Kapazitäten und nützliche Funktionen verfügen. Der Siemens KI81RAD30 iQ500 ist ein beliebter Einbaukühlschrank ohne Gefrierfach.

Um das Gerät einzubauen, braucht man in der Tiefe ca. 55 cm und in der Breite ca. 57 cm Platz. Die Montage erfolgt über das Festtür-System. Weil dazu sämtliches Zubehör beiliegt sowie der Türanschlag wechselbar ist, gestaltet sich die Inbetriebnahme zügig und unkompliziert. Im Anschluss steht Dir ein Volumen von 319 Litern zur Verfügung, weshalb dieses Modell auch für Familien in Frage kommt. Es sind 7 klassische Ablagen vorhanden, von denen 6 höhenverstellbar sind sowie 2 auf Teleskop-Auszügen laufen. Dadurch gestaltet sich sowohl das Einlegen, als auch das Entnehmen überaus komfortabel. Hinzu kommen noch ein Flaschenrost, 6 Türablagen, sowie 2 Schubladen. Dank „HyperFresh“ kann die maximale Haltbarkeit von Obst & Gemüse herbeigeführt werden.

Die Bedienung erfolgt über ein modernes Touch-Display inkl. Digital-Anzeige. Dank der Funktion Super-Kühlen wird die Temperatur zügig auf -2 Grad Celsius gesenkt, sodass man direkt zahlreiche, neue Lebensmittel in einen sicheren Zustand versetzen kann. Für eine hohe Sicherheit sorgt der akustische Türalarm. Außerdem ist eine Abtauautomatik vorhanden, weshalb Du niemals manuell Abtauen musst. Darüber hinaus verbessert der mit einem Aktivkohlefilter ausgestattete Ventilator die Hygiene und die Luftqualität. Im Übrigen überwacht ein Sensor permanent die Bedingungen im Innenraum und nimmt notfalls Anpassungen vor.

Insgesamt ist der KI81RAD30 iQ500 ein empfehlenswerter Einbaukühlschrank von Siemens. Er verfügt über umfassende Kapazitäten und ist bestens für Familien geeignet. Du kannst den Innenraum nach Deinen eigenen Vorstellungen anpassen und gelangst über die Teleskop-Auszüge problemlos in die hinteren Bereiche. Im Prinzip sind alle Funktionen vorhanden, welche den Komfort verbessern können. Außerdem wird dieses Modell in Deutschland hergestellt. Der Stromverbrauch fällt, mit 116 kWh/Jahr, überaus gering aus. Gleiches gilt für die Geräuschkulisse, welche in der Spitze bei 37 dB liegt.

Siemens KI18RV60 iQ100

Siemens Festtür Einbau KI18RV60 iQ100

Kleine Haushalte brauchen keinen massiven Kühlschrank, sondern eine kompakte und funktionelle Lösung. Genau diese erbringt der Siemens KI18RV60 iQ100 .

Dieser Einbaukühlschrank braucht die Standard-Einbaumaße von 55×55 cm. Zudem ist er lediglich 87 cm hoch und kann daher als platzsparend bezeichnet werden. Du kannst die Montage entweder selbst übernehmen oder dafür bei Amazon 40 Euro mehr zahlen. Wer keinen Aufwand haben möchte, wird sicherlich Gefallen am Extra-Service finden. Im Innenraum steht Dir ein Kühlvolumen von 150 Litern zur Verfügung. Jenes eignet sich gut für Haushalte mit 1-2 Personen. Ein Gefrierfach ist nicht vorhanden. Es sind 4 Türablagen, eine Schublade für Obst und Gemüse, sowie 4 zentrale Ablagen aus Sicherheitsglas vorhanden. Du kannst davon 3 variabel verstellen und somit stets an die Gegebenheiten vor Ort anpassen.

Obwohl dieses Modell verhältnismäßig günstig ist, kann es mit einem intelligenten FreshSense-Sensor aufwarten. Jener überwacht die Temperatur und passt diese bei Bedarf sofort an, wenn die Tür z.B. sehr oft geöffnet wird. Dank der Abtauautomatik musst Du des Weiteren niemals manuell Abtauen. Für einen guten Überblick sorgt außerdem die effiziente LED-Beleuchtung. Der Hersteller weist den Stromverbrauch mit unwesentlichen 96 kWh/Jahr aus, was den kompakten Maßen und der Effizienzklasse A++ gleichermaßen gedankt werden kann. Auch die Lautstärke hält sich, mit lediglich 37 dB, arg in Grenzen.

Alles in allem ist der KI18RV60 iQ100 ein günstiger und kleiner Einbaukühlschrank von Siemens. Er lässt sich einfach montieren und intuitiv bedienen. Der Innenraum verspricht, dank der höhenverstellbaren Ablagen, einiges an Flexibilität. Für große Familien bietet das Gerät aber natürlich nicht genug Platz. Dafür ist es besonders leise sowie stromsparend. Zudem sind auch hier neuste Technologien verbaut, welche Vereisungen und schwankende Temperaturen verhindern. Die Kunden sind daher nicht überraschend sehr zufrieden.

Siemens KI87SAD40 iQ500

Siemens Einbaukühlschrank mit Gefrierfach

Bekannt ist die Firma Siemens vor allem für Premium-Geräte, die auch höchste Ansprüche zufriedenstellen. Eines solcher Modelle ist der Siemens KI87SAD40 iQ500 . Er schnitt im Test der Stiftung Warentest mit der Note 1,8 ab.

Dieser Einbaukühlschrank ist sehr umfassend ausgestattet. Zuvor steht aber natürlich die Festtür-Montage an (kann man auch von der Spedition erledigen lassen). Während man in der Breite 56 cm vorhalten muss, sind es in der Tiefe 55 cm. Praktischerweise handelt es sich hier um einen Einbaukühlschrank mit Gefrierfach. Jenes befindet sich im unteren Bereich und fasst 61 Liter. Es besitzt 4 Sterne (****) und verspricht daher die maximale Haltbarkeit von TK-Waren. Zusammen mit dem 208 Liter fassenden Kühlbereich ergibt sich ein Gesamtvolumen von 261 Litern. Damit ist dieses Gerät absolut familientauglich. Du kannst viele Ablagen in der Höhe verstellen, ausziehen und auch aufteilen, weshalb auf jedwede Gegebenheit perfekt reagiert werden kann.

Während der Kühlbereich automatisch von Eis befreit wird, muss man im Gefrierfach irgendwann manuell Abtauen. Aufgrund der LowFrost-Technik wird dies jedoch nur selten der Fall sein. Kommt es zu einem Stromausfall, bleibt das Gefriergut für bis zu 30 Stunden geschützt. Generell sorgt der getrennte Kühlkreislauf dafür, dass sich beide Segmente nicht negativ beeinträchtigen. Zudem musst Du mit dem ersten Einkauf nicht zimperlich sein. Dank Super-Kühlen und Super-Gefrieren werden alle Lebensmittel schnell in einen sicheren Zustand versetzt. Außerdem ist ein akustischer und optischer Alarm vorhanden. Der Hersteller hat sogar an einen Urlaubsmodus gedacht.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der KI87SAD40 iQ500 ein hochwertiger Einbaukühlschrank mit Gefrierfach von Siemens ist. Er besitzt moderne Bedienelemente und lässt sich komfortabel nutzen. Im Prinzip nehmen Dir die Technologien sämtliche Arbeiten ab und gewährleisten, dass immer perfekte Bedienungen vorherrschen. Negativ werten muss man lediglich die Tatsache, dass das Gefrierfach manuell abgetaut werden muss. Andere Hersteller stellen in diesem Preissegment teils schon eine Total-No-Frost-Technik bereit. Die Kunden sind von diesem Einbaukühlschrank dennoch begeistert und bezeichnen ihn als nahezu geräuschlos und sehr stromsparend (Effizienzklasse A+++).

Siemens Einbaukühlschrank – Darauf sollte man achten

Maße, Gewicht, Optik

Ein Einbau-Kühlschrank kann in der Küche eine besonders harmonische Optik gewährleisten. Die Inbetriebnahme erfordert dafür allerdings etwas mehr Zeit sowie den Einsatz handwerklicher Fähigkeiten. Damit das Gerät in auch in die Nische passt, ist im Voraus ein Blick auf die Maße unabdingbar. Standardmäßig belaufen sich die Einbau-Tiefe und Einbau-Breite auf ca. 55 cm. Dabei gilt es zu beachten, dass die Nische immer einige Millimeter mehr Platz als Puffer zu bieten haben sollte.

Die Höhe kann am stärksten variieren. Hier sind Werte zwischen 80 und 185 cm üblich. Je höher das Gerät ist, desto mehr Kapazitäten und Ablagen hat es natürlich zu bieten. Dafür steigt aber auch gleichsam der Platzbedarf.

Grundsätzlich kann der Einbau entweder per Festtür oder Schlepptür erfolgen. Die Firma Siemens bietet gerne Geräte mit Festtür-Montage an. Die Möbeltür wird dabei direkt an der Gerätetür befestigt, sodass der Kühlschrank das Gewicht der Möbeltür trägt. Bei der Schlepptür-Montage wird die Möbelfront hingegen über Gleitscharniere an der Kühlschrank-Tür befestigt. Beides kann eine probate Lösung darstellen.

Das Gewicht spielt nur zu Beginn eine Rolle. Schwere Modelle, ab ca. 40 kg, werden mit der Hilfe einer Spedition ausgeliefert. Diese übernimmt mitunter den Transport bis zum Wunschort in den eigenen 4 Wänden, was natürlich komfortabel ist. Bei einer flexiblen Platzwahl kann Dich ein wechselbarer Türanschlag unterstützen. Zudem muss man natürlich gewährleisten, dass sich ein gemeiner Stromanschluss (220-240V) in der Nähe befindet.

Die Wahl der Optik ist reine Geschmackssache und hat nichts mit der Funktionalität zu tun. Standardmäßig ist die Front eines Einbau-Kühlschranks von Siemens Weiß. Die Möbelfront kann sich entweder daran orientieren oder Du wählst ein ausgefallenes Design in Silber (Edelstahl), Schwarz oder in einer Holz-Optik.

Füllmenge

Wie bei anderen Kühlschränken, gehört das Fassungsvermögen auch bei einem Siemens Einbaukühlschrank zu den maßgeblichen Faktoren. Passt es nicht zu den Anforderungen vor Ort, sind das Aufkommen von Frust und Stress quasi nur eine Frage der Zeit. Je mehr Personen regelmäßig aus dem Innenraum schöpfen, desto umfassender sollte dieser auch ausfallen. Möchtest Du generell XXL-Objekte, wie Torten und ganze Bierkästen, verwahren, brauchst Du per se eine massive Ausführung.

Im Privaten bewegt sich das Volumen meistens zwischen 100 und 600 Litern. Haushalte mit 1-2 Personen kommen gut mit einer kompakten Lösung bis 200 Litern zurecht. Familien sollten hingegen tendenziell auf ein Volumen ab 250 Litern setzen, damit nicht zu regelmäßig Nachkäufe anstehen.

Handelt es sich um einen Siemens Einbaukühlschrank mit Gefrierfach, reicht der Blick auf das Gesamtvolumen nicht mehr aus. Hier machen sich beide Bereiche gegenseitig Platz streitig. Normalerweise nimmt der Kühlbereich mindestens 2/3 des gesamten Innenraums ein. Ist das Gefrierfach mit 4 Sternen (****) versehen, kannst Du von der maximalen Haltbarkeit der TK-Waren bei -18 Grad Celsius ausgehen. Des Weiteren ist es gut, wenn 2 unabhängige Kühlkreisläufe vorhanden sind. Diese verhindern unangenehme Geschmacksübertragungen, sowie den Konflikt zwischen feuchter und trockener Luft.

Grundsätzlich unterteilen sich die Ablagemöglichkeiten häufig in zentrale Ablagen, Schubladen, sowie Türablagen. Das beste Material für die zentralen Ablagen stellt Sicherheitsglas dar. Jenes ist überaus robust und verspricht gleichzeitig eine uneingeschränkte Sicht.

Sind die Ablagen höhenverstellbar, kannst Du den Innenraum stets optimal an die vorhandenen Objekte anpassen und dadurch Komplikationen vermeiden. Für das Verwahren hoher Objekte kann es sich z.B. empfehlen, gleich 1-2 Ablagen komplett zu entfernen.

Zum Teil laufen die Ablagen auch auf Teleskop-Auszügen. Diese erleichtern vordergründig den Zugriff auf die hinteren Bereiche des vollgepackten Innenraums. Generell unterstützen sie Dich aber auch beim Einsortieren und Entnehmen.

Die Schubladen im Kühlbereich eignen sich dazu, Gemüse und Obst bei einer hohen Feuchtigkeit lange zu lagern. In den Schubladen im Gefrierfach sollte hingegen eine niedrige Feuchte herrschen, damit Fleisch und Fisch lange unversehrt bleiben und keinen Gefrierbrand fangen.

Die Türablagen sind natürlich dazu prädestiniert, schmale Objekte aufzunehmen. Dazu zählen z.B. Getränke, Saucen, Butter, Käse sowie Eier. Je höher der Kühlschrank ist, desto mehr Ablagen sind in der Regel vorhanden.

Funktionsumfang

Wie hochwertig und komfortabel der Kühlschrank ist, entscheidet sich zu weiten Teilen über die vorhandenen Funktionen. Hier kann ein Einbaukühlschrank von Siemens glänzen, denn oftmals ist er vielseitig ausgestattet. Welche Funktionen dabei besonders nützlich sind, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Dass der Innenraum frei von Eis bleibt, gewährleistet eine No-Frost-Funktion. Diese verhindert übermäßig feuchte Bereiche, indem ein innenliegender Ventilator für eine gleichmäßige Luftzirkulation sorgt (Umluft-Verfahren). Sofern es sich um einen Siemens Einbaukühlschrank mit Gefrierfach handelt, kann nur eine Total-No-Frost-Funktion alle Bereiche vor Vereisungen bewahren.

Über eine Abtauautomatik können Vereisungen außerdem nachträglich beseitigt werden. Jene setzt unmittelbar ein, wenn sich bereits eine leichte Schicht Reif gebildet hat. Dies ist gut, denn schon quasi unsichtbare Eisstrukturen können die Kühlleistung mindern und den Stromverbrauch in die Höhe treiben. Als Alternative zur No-Frost-Technik bietet sich nur das lästige, manuelle Abtauen an.

Weiterhin nützlich ist die Funktion Super-Kühlen. Über diese lässt sich die Temperatur im Innenraum deutlich reduzieren, sodass man zahlreiche Lebensmittel neu einlegen kann. Temperaturschwankungen müssen hier nicht befürchtet werden. Das Pendant bei einem Siemens Einbaukühlschrank mit Gefrierfach heißt zusätzlich Super-Gefrieren. Diese Funktion reduziert die Temperatur zwischenzeitlich auf -30 Grad Celsius, sodass garantiert nichts Antauen wird.

Für eine hohe Sicherheit kann darüber hinaus ein akustisches Alarmsignal sorgen. Jenes ertönt beispielsweise, wenn die Tür ungewöhnlich lange unverschlossen bleibt, die Temperatur gefährlich stark zunimmt oder Probleme mit dem Netzstrom bestehen. Manchmal wird man zusätzlich über das Display auf Probleme aufmerksam gemacht.

Durch eine Kindersicherung kann es möglich sein, die Bedienelemente zu verriegeln. Dadurch ist es den Kleinen nicht möglich, das Gerät einfach abzuschalten. Teilweise kann man sogar die Tür abschließen.

Ein Siemens Einbaukühlschrank lässt aber auch einige Funktionen missen. Für diesen Bautyp kommen  generell eher keine Eiswürfelbereiter, keine internetfähigen Displays und keine Innenkameras in Frage. Die teuren Premium-Modelle können dafür aber über eine App in das Smart Home integriert und nachfolgend dann über das Smartphone/Tablet gesteuert werden.

Energieverbrauch

Dass sich die laufenden Kosten in Grenzen halten, gewährleistet eine gute Effizienz. Auf jene sollte man auf jeden Fall einen Blick werfen, denn schließlich arbeiten Kühlschränke häufig 365 Tage im Jahr. Effiziente Modelle sind generell die erste Wahl, da sie nicht nur Deinen Geldbeutel, sondern auch die Umwelt schonen.

Wie die Effizienz ausfällt, erfährst Du anhand der Energieeffizienzklasse. Diese muss seitens Hersteller in der EU verpflichtend, in einem Buchstaben-System, angegeben werden. In den Buchstaben A bis G wird die Effizienz dabei laufend schlechter. Zudem unterteilt sich der Buchstabe A noch einmal in A+, A++, sowie A+++. Während A+ bereits als Standard gilt, verspricht A+++ die beste Effizienz.

Pauschale Richtwerte lassen sich zum Stromverbrauch nicht aussprechen, denn dieser hängt auch immer maßgeblich mit der Größe des Gerätes zusammen. Absolut gesehen verbrauchen massive Modelle natürlich mehr, als kleine Modelle. Ein Siemens Einbaukühlschrank ist häufig sehr verbrauchsarm, weil die Klassen A++ und A+++ zur Auswahl stehen.

Lautstärke

Die Lautstärke kann zu einem bedeutsamen Faktor werden. Das gilt insbesondere für offene Wohnbereiche sowie Büros. Hier kann sich ein lautes Knacken und Bollern negativ auf Unterhaltungen, auf geistige Arbeiten und auf die Mittagsruhe auswirken.

Ob Dein Wunschmodell geräuscharm arbeitet, erkennst Du am Schallpegel, der wiederum in der Einheit Dezibel (dB) ausgewiesen wird. Als gemeinhin leise gilt ein Schallpegel bis 40 dB. Ein Siemens Einbaukühlschrank kann in diesem Punkt überzeugen, denn seine Lautstärke bewegt sich häufig zwischen 37 und 39 dB.

Preis

Natürlich nimmt auch der Preis einen gewissen Einfluss auf die Suche nach einem Einbaukühlschrank von Siemens. Hier muss man leider sagen, dass Einbau-Geräte im Allgemeinen mit einem Aufpreis verbunden sind. Und die Firma Siemens gehört definitiv nicht zu den preiswerten Anbietern, was mit der Qualität und Funktionalität zusammenhängt.

Ein Siemens Einbaukühlschrank kostet zwischen 350 und 3200 Euro. Die hochpreisigen Geräte sind Made in Germany. Generell müssen die Kosten in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Je mehr Funktionen vorhanden sein sollen und je höher der Komfort ausfallen soll, desto mehr musst Du investieren. Zudem gehen steigende Kapazitäten gewohntermaßen mit einer Preiszunahme einher, weshalb Familien hier im Nachteil sind.

Siemens Einbaukühlschrank – Das hat er Dir zu bieten

Siemens steht für eine bedingungslose Qualität. Der Hersteller kann daher auch hohe Ansprüche zufriedenstellen. Ein Einbau-Kühlschrank von Siemens gehört zweifelsfrei zu den besten Lösungen am Markt. Dennoch sind die Geräte nicht für jeden geeignet. Damit Du das Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Verarbeitung definitiv auf lange Haltbarkeit ausgelegt
  • Große Kühlleistung, sodass man beim Einlegen der Lebensmittel keine Temperaturschwankungen befürchten muss
  • Unkomplizierte Bedienung über Touch-Elemente an der Außenseite
  • Aufteilung des Innenraums kann flexibel angepasst werden
  • Zahlreiche Funktionen vorhanden, die für hohen Komfort sorgen (No-Frost, Super-Kühlen etc.)
  • Hohe Sicherheit kann über akustischen Türalarm gewährleistet werden
  • Es gibt sowohl Geräte mit, als auch ohne Gefrierfach
  • Probate Auswahl zwischen großen und kleinen Modellen
  • Umfassender Service und weitreichende Expertise seitens Hersteller

Nachteile

  • Verhältnismäßig hoher Anschaffungspreis
  • Platzwahl aufgrund des Bautyps eingeschränkt

Video: Siemens zeigt den Einbau eines Einbaukühlschranks

> Siemens Kühl Gefrierkombination

> Siemens Side by Side

> Siemens Einbau Mikrowelle

> Siemens Backofen mit Mikrowelle

> Siemens Kaffeemaschine

> Siemens Backofen

> Siemens Induktionskochfeld

> Siemens Dunstabzugshaube

> Getränkekühlschrank klein

> Outdoor Kühlschrank


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.